Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Meier sucht den Schlüssel

Veröffentlicht: Freitag, 23. November 2012, 11.02MEZ
Nachdem zuletzt sieben Spiele in Folge nicht gewonnen wurden, sucht Trainer Norbert Meier von Fortuna Düsseldorf 1895 für das Freitagsspiel gegen den Hamburger SV den Schlüssel zum Erfolg.
Meier sucht den Schlüssel
Norbert Meier und die Fortuna brauchen dringend Punkte ©Getty Images
Veröffentlicht: Freitag, 23. November 2012, 11.02MEZ

Meier sucht den Schlüssel

Nachdem zuletzt sieben Spiele in Folge nicht gewonnen wurden, sucht Trainer Norbert Meier von Fortuna Düsseldorf 1895 für das Freitagsspiel gegen den Hamburger SV den Schlüssel zum Erfolg.

Die ersten fünf Spieltage waren eine tolle Zeit für Fortuna Düsseldorf - gemeinsam mit Eintracht Frankfurt überraschte der Aufsteiger die Liga und war ohne Gegentor auf Rang fünf der Tabelle zu finden. Dann aber folgten sieben Partien ohne Sieg, aus denen man nur zwei Punkte holte. Auch Gegentore setzte es dort reichlich, nämlich 18 Stück. Und so ist man mittlerweile auf dem Relegationsplatz angekommen und Meier macht sich seine Gedanken, warum das so ist: "Man muss sehen, dass in den letzten Spielen gewisse Momente dazu geführt haben, dass wir nicht erfolgreich waren. Wir hatten zwar weniger Ballbesitz, waren aber keineswegs unterlegen. Es ist deshalb ärgerlich, dass wir uns um den Lohn unserer Arbeit bringen. An diesen Situationen war nicht nur einer alleine beteiligt, sondern mehrere Jungs. Wir müssen noch mehr Konzentration und noch mehr Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen."

Trübsal blasen? Soweit sind Meier und die Fortuna noch lange nicht. "Die Mannschaft lebt und ist absolut intakt", findet der Trainer, dem auch ein Blick auf das Klassement Hoffnung macht: "Der Tabellenstand ist natürlich momentan nicht so, wie wir uns das wünschen. Aber der Abstand ist so, dass wir uns auch mit einem Sieg verbessern würden. Dieses Bestreben müssen wir gegen den HSV haben." Dabei werden Bruno Saores, Stelios Malezas, Oliver Fink und Dani Schahin weiter fehlen, Du-Ri Cha (Einblutung im Rippenbereich) fällt ebenfalls aus, während hinter Robbie Kruse ein Fragezeichen steht.

Die Gäste aus der Hansestadt freuen sich auf das Flutlichtspiel im Rheinland. "Das sind die schönsten Spiele. Das hat ein wenig internationalen Charakter", sagte Kapitän Heiko Westermann, der mit seiner Elf aus den letzten vier Spielen sieben Zähler holte. "Unser Punktegeheimnis ist, dass wir öfter zu Null spielen. Wir haben uns in der Defensive gefestigt, weil wir jetzt schon länger in mit derselben Formation spielen. Wir arbeiten ständig an unseren Abständen in den Ketten. Dadurch halten wir das Spiel eng und bieten dem Gegner nur wenig Chancen, sich zu entfalten."

Trainer Thorsten Fink warnte die Hanseaten aber: "Die Mannschaft ist in guter Verfassung und bekommt durch Siege Selbstvertrauen. Wir können uns mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und ausnutzen, dass die Konkurrenz gegeneinander spielt. Aber wir müssen auch ein Auge nach unten haben, denn wenn wir verlieren sollten, liegt Düsseldorf beispielsweise nur noch drei Punkte zurück."

 
Letzte Aktualisierung: 23.11.12 12.01MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=ger/news/newsid=1898412.html#meier+sucht+schlussel

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.