Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Nürnberg hat neues Selbstvertrauen

Veröffentlicht: Freitag, 9. November 2012, 12.23MEZ
Der Sieg gegen den VfL Wolfsburg hat den 1. FC Nürnberg vor dem Auswärtsspiel am Freitag beim 1. FSV Mainz 05 mit Selbstvertrauen ausgestattet - das ist auch Thomas Tuchel aufgefallen.
Nürnberg hat neues Selbstvertrauen
Nürnberg hat wieder Spaß am Fußball ©Getty Images
Veröffentlicht: Freitag, 9. November 2012, 12.23MEZ

Nürnberg hat neues Selbstvertrauen

Der Sieg gegen den VfL Wolfsburg hat den 1. FC Nürnberg vor dem Auswärtsspiel am Freitag beim 1. FSV Mainz 05 mit Selbstvertrauen ausgestattet - das ist auch Thomas Tuchel aufgefallen.

Wie schnell es im Fußball manchmal doch gehen kann: Zuletzt hatte der 1. FC Nürnberg sechs Spiele in Folge nicht gewonnen, doch nach dem 1:0-Sieg vergangene Woche gegen den VfL Wolfsburg hat Club-Trainer Dieter Hecking im Training ausgemacht, dass die "Freue am Fußballspielen wieder zurückgekehrt ist". Damit das so bleibt, soll Zählbares aus dem Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 am Freitagabend her.

Die Statistik unterstützt dieses Vorhaben nicht unbedingt, denn bei bisher sechs Auswärtsspielen in Mainz gab es für die Franken nur einen Sieg - und den gleich beim ersten Bundesligaspiel dort im Dezember 2004. "Unser Ziel ist es, in Mainz zu punkten. Im Spiel gegen Wolfsburg haben wir erste gute Ansätze gezeigt und das trotz der Drucksituation, in der wir uns befanden", sagte Hecking. "Die Leistungssteigerung hatte sich angedeutet und wir müssen den Mut haben, nach vorne zu spielen. Wenn wir defensiv gut stehen, werden wir auch die Möglichkeit bekommen, offensiv Chancen und Räume zu bekommen."

Marcos Antonio konnte zwar trainieren, fehlt fitnessbedingt aber noch ebenso wie Almog Cohen, während die Partie für Raphael Schäfer ebenfalls noch zu früh kommt. "Raphael hat zweimal mit der Mannschaft trainiert und ist schmerzfrei. In Absprache mit unserem Torwart-Trainer Adam Matysek möchten wir aber, dass er noch öfters trainiert, um den Spielrhythmus wieder herzustellen. Im Derby gegen den FC Bayern München erwarten wir ihn wieder zurück im Tor", so Hecking.

Gastgeber Mainz erwartet gegen die im Aufwind befindlichen Clubberer ein schweres Spiel. "Einen sehr körperlichen, physisch starken Gegner", hat Thomas Tuchel ausgemacht und insbesondere Standards mit Abnehmern wie dem kopfballstarken Thomas Pekhart bereiten ihm Sorgen.

"Wir haben jetzt mehrere Auswärtsspiele hintereinander gehabt, in denen wir sehr unbequeme Gäste waren, uns auch von Rückständen nicht haben aus dem Konzept bringen lassen. Aggressivität und Leidenschaft strahlen wir zurzeit aus", findet Tuchel und will diese Tugenden auch mit in das Heimspiel heute Abend nehmen. "Ich erwarte ein sehr unangenehmes Spiel, einen sehr unangenehmen Gegner, und dass unsere Geduld auf die Probe gestellt wird. Aber wir werden versuchen, unser Heimspiel zu gewinnen und die Fans mitzunehmen."

 
Letzte Aktualisierung: 09.11.12 12.48MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=ger/news/newsid=1891188.html#nurnberg+neues+selbstvertrauen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.