Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Stuttgarts Hilbert geht

Veröffentlicht: Dienstag, 27. April 2010, 12.20MEZ
Roberto Hilbert wird seinen auslaufenden Vertrag nach vier Jahren beim VfB Stuttgart nicht verlängern. Lesen Sie hier weitere Bundesliga-News des Tages.
Stuttgarts Hilbert geht
Wohin führt der Weg von Hilbert? ©Getty Images
Veröffentlicht: Dienstag, 27. April 2010, 12.20MEZ

Stuttgarts Hilbert geht

Roberto Hilbert wird seinen auslaufenden Vertrag nach vier Jahren beim VfB Stuttgart nicht verlängern. Lesen Sie hier weitere Bundesliga-News des Tages.

Der VfB sprach in einer Pressemitteilung davon, Hilbert ein "gutes und faires Angebot" vorgelegt zu haben, doch diesem liege auch ein "sehr gutes Angebot eines anderen Vereines" vor. Der 25-Jährige kam im Sommer 2006 vom Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth zum VfB und bestritt in der Meistersaison 2006/07 alle 34 Ligaspiele, wobei er sieben Tore schoss. Es wurde nicht bekannt, für wen der achtfache Nationalspieler, der 148 Pflichtspiele für die Schaben absolvierte, in der nächsten Saison auflaufen wird.

Bei Werder Bremen musste Offensivspieler Aaron Hunt am Dienstagmorgen aufgrund muskulärer Probleme am Oberschenkel mit dem Training aussetzen. "Nicht so schlimm", sagte der 23-Jährige, "ich bin heute Nachmittag noch beim Arzt und hoffe, dass ich schon in den kommenden Tagen wieder einsteigen kann." Da Peter Niemeyer (nach Sprunggelenksverletzung), Sebastian Mielitz (Knieprobleme) und Sandro Wagner (zuletzt für Spielpraxis bei der U 23) problemlos mitwirken konnten, fehlt damit nur noch der unter einer Schambeinentzündung leidende Christian Vander.

Torhüter Faryd Mondragon hat erklärt, weiterhin für seinen bisherigen Verein auflaufen zu wollen. "Ich spiele nächste Saison weiter für den 1. FC Köln" – so wird der Kolumbianer auf der Webseite der Rheinländer zitiert, nachdem es zuletzt Spekulationen über einen Transfer gegeben hatte. "Meine Priorität war es immer, meine Karriere hier in Köln zu beenden, solange der Club das auch möchte", so Monddragon weiter. "Die Bedenken, die ich hatte, waren rein sportlicher Natur und hatten nichts mit Geld zu tun. Die Gespräche mit [Manager Michael] Meier über meine Zukunft dauerten nicht länger als 20 Minuten bis wir uns einig waren." Der 38-Jährige war in den letzten drei Spielzeiten Stammtorwart des FC, mit dem er 2007/08 in die Bundesliga zurückkehrte und seitdem 61 Spiele in Deutschlands Eliteliga absolvierte.

Nachdem die Qualifikation zur UEFA Champions League schon feststeht, hat sich der FC Schalke 04 nun die Dienste von Christoph Metzelder gesichert. Der ehemalige deutsche Nationalspieler kommt ablösefrei von Real Madrid CF und unterschrieb bei den Königsblauen einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2013. Der 29-Jährige kam in drei Jahren bei den Königlichen zumeist verletzungsbedingt nur auf 23 Ligaspiele, nachdem er zuvor zwischen 2000 und 2007 126 Bundesligabegegnungen für den BV Borussia Dortmund bestritt, mit dem er 2002 Deutscher Meister wurde. In 47 Länderspielen für Deutschland konnte der Westfale 2002 Vizeweltmeister und 2008 Vizeeuropameister werden; 2006 bei der FIFA-WM im eigenen Land belegte er mit Deutschland Rang drei. Nur wenige Fußballfans dürften wissen, dass Metzelder mit Schalke nun zu dem Klub zurückkehrt, für den er 1995/96 bereits schon einmal in der B2-Jugend auflief, bevor er dann zum SC Preußen Münster wechselte.

"Ich bin heilfroh, dass dieser Transfer zustande gekommen ist. Christoph ist ein etwas anderer Profi, ein Führungsspieler mit hohem Verantwortungsbewusstsein. Er ist ein ehemaliger und künftiger Nationalspieler", sagte Schalkes Trainer Felix Magath. Punktgleich mit dem Tabellenführer FC Bayern München ist der FC Schalke 04 die einzige Mannschaft, die dem Rekordmeister in den verbliebenen zwei Spielen sogar noch die Meisterschaft streitig machen kann. Für die Elf von Magath wäre es der erste Meistertitel seit 1958, während die Bayern auf die insgesamt 22. Meisterschaft hoffen.

Timo Hildebrand wird nicht mehr für die TSG 1899 Hoffenheim spielen. Dies gab der Bundesligist am Dienstag als Ergebnis eines Gespräches zwischen Manager Jan Schindelmeiser, Trainer Ralf Rangnick sowie Hildebrand und dessen Berater bekannt. Der ehemalige deutsche Nationaltorwart kam im Januar 2009 von Valencia CF zu den Kraichgauern und bestritt 38 Ligaspiele für die TSG. Insgesamt kommt der 31-Jährige auf 259 Bundesligaspiele für Hoffenheim und seinen Ex-Klub VfB Stuttgart sowie 26 Spiele in Spaniens höchster Spielklasse. Es ist nicht bekannt, für wen Hildebrand, der zurzeit mit Muskelfaserriss im Oberschenkel ausfällt, nächste Saison spielen wird.

Bei Bayer 04 Leverkusen ist mit René Adler ein weiterer Torwart wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Nachdem er sich vor neun Tagen im Ligaspiel gegen Hannover 96 (3:0) eine Rippenfraktur zugezogen hatte, konnte er am Dienstag allerdings noch nicht das volle Trainingsprogramm absolvieren. So standen etwa Abstöße sowie Fang- und Stabilisierungsübungen auf dem Programm. Noch ist unklar, ob er am Samstag im Spiel gegen den Tabellenletzten Hertha BSC Berlin schon wieder zwischen den Pfosten stehen kann. "Ende der Woche kann man mehr sagen", äußerte sich der 25-Jährige selbst.

Letzte Aktualisierung: 27.04.10 17.12MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=ger/news/newsid=1481694.html#stuttgarts+hilbert+geht

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.