Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Épinal beendet Lyons Pokalträume

Veröffentlicht: Montag, 7. Januar 2013, 10.21MEZ
SAS Épinal hat in dieser Saison in der dritten französischen Liga bisher nur zwei Spiele gewonnen, doch am Wochenende war der Klub aus Lothringen nach dem Pokalsieg gegen Lyon in aller Munde.
von Christian Châtelet
aus Paris
Épinal beendet Lyons Pokalträume
Épinals Kabine in den Minuten danach ... ©AFP
Veröffentlicht: Montag, 7. Januar 2013, 10.21MEZ

Épinal beendet Lyons Pokalträume

SAS Épinal hat in dieser Saison in der dritten französischen Liga bisher nur zwei Spiele gewonnen, doch am Wochenende war der Klub aus Lothringen nach dem Pokalsieg gegen Lyon in aller Munde.

SAS Épinal hat in dieser Saison in der dritten französischen Liga bisher nur zwei Spiele gewonnen, doch am Wochenende war der Klub aus Lothringen in aller Munde, nachdem man in einer hochdramatischen Partie Titelverteidiger Olympique Lyonnais aus dem französischen Pokal kegeln konnte.

Im ausverkauften Stade de la Colombière sahen 7.000 Zuschauer den ersten Pokal-Auftritt von Lyon seit dem Endspielsieg im letzten April gegen US Quevilly im Stade de France. Laut Stürmer Bafétimbi Gomis musste Lyon für seinen "schwachen Start büßen", denn bald schon führte der Außenseiter mit 2:0 und Lyon musste alles geben, um sich nach einem 3:3 noch in die Verlängerung zu retten.

Tristan Boubaya hatte Épinal jeweils nach Ecken von Romain Chouleur in der 11. und 14. Minute mit 2:0 in Führung geköpft, doch Gomis und Gueïda Fofana glichen innerhalb von nur sieben Minuten aus. Dann brachte Lisandro Lyon per Elfmeter mit 3:2 in Front, ehe Valentin Focki mit dem Ausgleich die Verlängerung erzwang. In den folgenden 30 Minuten traf Lyon zwei Mal den Pfosten, musste aber dennoch ins Elfmeterschießen. Dort versagten Bakary Koné und Fofana die Nerven und Famara Diedhiou erzielte Épinals Siegtor.

"Keine Ahnung, ob das ein Traum oder Realität ist", stammelte Épinals Präsident Yves Bailly nach dem Herzschlagfinale und Trainer Fabien Tissot fügte cool an, der Sieg sei "überragend, aber verdient". Und weiter meinte er: "Wir wollten das Spiel eigentlich nur so lange wie möglich offen halten". Lyons Michel Bastos lobte den Underdog als "Team, das uns ins Stolpern gebracht hat. Hut ab."

Épinals beste Platzierung in der Liga war bisher ein 6. Platz in der Ligue 2 in der Saison 1977/78, auch im Pokal ist man noch nie über die Runde der letzten 32 hinausgekommen. Jetzt könnte man diese Bestmarke knacken, wenn man sich in der nächsten Runde in 14 Tagen gegen den FC Nantes durchsetzt.

Letzte Aktualisierung: 07.01.13 12.08MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=fra/news/newsid=1910410.html#epinal+beendet+lyons+pokaltraume

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.