Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Fels in der Brandung statt Buhmann

Veröffentlicht: Dienstag, 18. Dezember 2012, 17.23MEZ
In der Bundesliga genoss Christian Lell nicht immer den besten Ruf, doch seit der 28-jährige Rechtsverteidiger von der Hertha nach Spanien gewechselt ist, läuft es für ihn immer besser.
von Benjamin Recabarren
Fels in der Brandung statt Buhmann
Papa Diop und Christian Lell im angeregten Gespräch ©Getty Images
Veröffentlicht: Dienstag, 18. Dezember 2012, 17.23MEZ

Fels in der Brandung statt Buhmann

In der Bundesliga genoss Christian Lell nicht immer den besten Ruf, doch seit der 28-jährige Rechtsverteidiger von der Hertha nach Spanien gewechselt ist, läuft es für ihn immer besser.

“Es ist ein Luxus für Levante, so einen Spieler zu haben. Er hat bei großen Mannschaften der Bundesliga sein Können unter Beweis gestellt. Er hat sich lange Zeit bei Bayern München bewiesen und das sagt viel aus. Ich denke er wird eine große Verstärkung sein.“ Mit offenen Armen und großem Optimismus empfing Trainer Juan Ignacio Martínez im Sommer Christian Lell, der sich in der Tat nach seinem Wechsel zu UD Levante schnell in Spanien etabliert hat.

Trotz eines neuen Arbeitsumfelds hat sich der gebürtige Münchner mit österreichischen Wurzeln offensichtlich gut in dem kleinen Vorort Valencias eingefunden. Neun Mal durfte der 28-jährige Außenverteidiger in der La Liga von Anfang an verteidigen. Das in ihn gesteckte Vertrauen belohnte der Defensivspezialist bisher mit guten Leistungen und einem Saisontreffer. “Mir geht es sehr gut. Das liegt in erster Linie daran, dass wir sportlich erfolgreich sind und ich mich schnell in der Mannschaft etablieren konnte“, bilanzierte Lell.

Nach neun Jahren Aufenthalt in der Bundesliga mit Höhen und Tiefen, entschied sich Lell zur Saison 2012/13 überaschenderweise für einen Tapetenwechsel: “Im Ausland zu spielen war immer ein Traum von mir.“ Insgesamt fünf Jahre kickte der Verteidiger an der Säbener Straße, holte mit den Bayern eine Meisterschaft und zwei Pokalsiege.

Unumstritten war er während seines Engagements beim deutschen Rekordmeister jedoch nie. So war er von 2004-06 an den Zweitligisten 1.FC Köln ausgeliehen. Unter Trainer Huub Stevens fiel er in der Domstadt in Ungnade und kam nur noch selten zum Einsatz. Auch Louis van Gaal plante seiner Zeit ohne den Blondschopf und so heuerte Lell 2010 bei Hertha BSC Berlin an. Anfangs war er dort Stammspieler, doch nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga wurden wie sooft in der Vergangenheit kritische Stimmen gegen ihn laut.

Seit seinem Transfer zu Levante scheint sich nun einiges zum Positiven gewendet zu haben. “Ich fühle mich sehr wohl in Spanien“, freute er sich im November. Bei seinem Debüt im Play-off-Spiel gegen Motherwell FC bereitete er gleich beide Treffer vor und ermöglichte damit die Qualifikation für die UEFA Europa League, wo man mittlerweile in der Runde der letzten 32 steht. Der Defensivspezialist hat sein Image als Buhmann abgelegt und zählt zum Stammpersonal von Levante.

Am vergangenen Spieltag gelang dem Team um Christian Lell ein 1:0-Erfolg gegen Real Zaragoza. Durch diesen wichtigen Dreier klettert das Team bereits auf den fünften Tabellenplatz und lässt den Klub samt Fans von einem weiteren Jahr im europäischen Wettbewerb träumen. Kleiner Wermutstropfen: Lell kassierte in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte und fehlt seinem Team somit in der nächsten Partie gegen Rayo Vallecano. Im Falle des Klassenerhalts, der momentan sehr wahrscheinlich ist, würde sich Lells Vertrag automatisch um ein Jahr verlängern.

Seine neue Rolle als Fels in der Brandung hat ihm scheinbar zu neuem Selbstvertrauen verholfen. Daher schließt er eine Rückkehr in die Bundesliga generell nicht aus: “Ich sage auch ganz klar, dass ich sehr gerne in die Bundesliga zurückkehren würde. Zum einen wäre so die Distanz zu meiner Familie in München nicht mehr so groß. Auf der anderen Seite glaube ich, dass mein Leistungsvermögen ausreicht, um wieder bei einem Bundesligisten zu spielen.“

 

Letzte Aktualisierung: 18.12.12 17.39MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=esp/news/newsid=1908116.html#fels+brandung+statt+buhmann

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.