Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Oldham schwebt auf Wolke sieben

Veröffentlicht: Montag, 28. Januar 2013, 9.27MEZ
In der dritten englischen Liga steckt Oldham Athletic mitten im Abstiegskampf, doch am Sonntag sorgte die Mannschaft im FA Cup gegen Liverpool für eine faustdicke Überraschung, sehr zur Freude ihres Trainers Paul Dickov.
Oldham schwebt auf Wolke sieben
Oldhams Torschütze Reece Wabara jubelt mit seinen Teamkollegen ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 28. Januar 2013, 9.27MEZ

Oldham schwebt auf Wolke sieben

In der dritten englischen Liga steckt Oldham Athletic mitten im Abstiegskampf, doch am Sonntag sorgte die Mannschaft im FA Cup gegen Liverpool für eine faustdicke Überraschung, sehr zur Freude ihres Trainers Paul Dickov.

In der dritten englischen Liga steckt Oldham Athletic AFC zwar mitten im Abstiegskampf, doch am Sonntag rückte die Mannschaft von Paul Dickov ins Rampenlicht, als sie den siebenmaligen Sieger Liverpool FC in sensationeller Art und Weise aus dem FA Cup warf.

Der Klub aus Lancashire stand in den 1990ern zweimal im Halbfinale und war Gründungsmitglied der Premier League, doch in letzter Zeit waren die Erfolge spärlich. In der dritten Liga steht Oldham nur einen Punkt vor den Abstiegsplätzen. Man ging als krasser Außenseiter in das Duell mit Liverpool in der vierten Runde, doch ein Doppelpack von Matt Smith und ein Kopfballtor von Reece Wabara sorgten für den überraschenden 3:2-Sieg.

"Ich hatte das Glück, in Europapokal- und FA-Cup-Endspielen zu spielen und das Trikot meines Landes zu tragen, aber was heute passiert ist, steht noch eine Stufe darüber", sagte ein überglücklicher Dickov, der auf der Bank saß, als Arsenal FC im Jahr 1994 das Finale des Pokals der Pokalsieger gewann. "Es war nicht nur das Ergebnis, sondern die Leistung, die mich mehr als alles andere freut."

"Ich habe immer gesagt, dass man alles schaffen kann, wenn man an sich glaubt. Wenn man nicht daran glaubt, wird es nie passieren. Man hat immer eine Chance, wenn man hart arbeitet. Heute sind die Jungs dafür belohnt worden. In der Liga haben wir meistens nur durch komische Gegentore verloren, wir hätten die Spiele genauso gut auch gewinnen können."

In der fünften Runde wartet nun im nächsten Monat Liverpools Merseyside-Rivale Everton FC, doch Dickov räumte ein, dass er dann vielleicht nicht mehr auf der Bank sitzen wird, nachdem seine Mannschaft sieben der letzten acht Ligaspiele verloren hat.

"Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht, aber ich hoffe es natürlich", meinte er. "Ich würde sehr gerne bleiben und den Verein nach vorne bringen. Es ist lange her, dass wir ein volles Stadion hatten, ich will all diese Menschen gegen Everton wieder ins Stadion bringen. Aber wir müssen abwarten."

Liverpools Trainer Brendan Rodgers sprach ohne Umschweife über seine Bestürzung über die Niederlage seiner Mannschaft, in der die Talente Sebastián Coates, Andre Wisdom und Jack Robinson zum Einsatz kamen.

"Wir sind bitter enttäuscht", sagte Rodgers. "Wir haben die erste Halbzeit schlecht begonnen und in der zweiten Halbzeit ein frühes Gegentor bekommen. Wir haben eine Woche mit wichtigen Spielen, aber unsere Einstellung in der Anfangsphase war schlecht und hat uns am Ende den Sieg gekostet."

Weitere Inhalte
Ich hatte das Glück, in Europapokal- und FA-Cup-Endspielen zu spielen und das Trikot meines Landes zu tragen, aber was heute passiert ist, steht noch eine Stufe darüber
Paul Dickov
Letzte Aktualisierung: 28.01.13 12.20MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=eng/news/newsid=1914427.html#oldham+schwebt+wolke+sieben

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.