Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Michu peilt große Ziele an

Veröffentlicht: Mittwoch, 12. Dezember 2012, 9.16MEZ
Noch sorgt Swansea Citys neuer Torjäger Michu durch seine Treffsicherheit in der Premier League für Aufsehen, doch schon bald könnte sich der Spanier als Nessie-Jäger einen Namen machen.
Michu peilt große Ziele an
Mit zwölf Toren ist Michu der derzeit beste Torschütze der Premier League ©AFP/Getty Images
Veröffentlicht: Mittwoch, 12. Dezember 2012, 9.16MEZ

Michu peilt große Ziele an

Noch sorgt Swansea Citys neuer Torjäger Michu durch seine Treffsicherheit in der Premier League für Aufsehen, doch schon bald könnte sich der Spanier als Nessie-Jäger einen Namen machen.

Der spanische Stürmer Michu, der im Sommer für bescheidene 2,5 Millionen Euro von Rayo Vallecano de Madrid auf die Insel kam, sorgt mit mittlerweile zwölf Toren in 16 Premier-League-Spielen für Swansea City AFC für Furore.

Längst pfeifen es die Spatzen von den Dächern der englischen Boulevardblätter, dass der 26-Jährige schon im Winter das Trikot, nicht aber das Land wechseln wird. Für Swans-Trainer Michael Laudrup ausgemachter Blödsinn, denn so der Däne, derzeit gebe es keinen Klub in England, der sich die Dienste des Spaniers leisten könne. Große Worte, vor allem wenn man bedenkt, dass Michu noch vor zwei Jahren ablösefrei von RC Celta de Vigo zu Rayo wechseln durfte.

Obwohl er in der letzten Saison mit 15 Treffern in der spanischen Liga durchaus zu überzeugen wusste, nahm der Klub aus Madrid das Angebot von Swansea gerne an. "Rayo hat kein Geld, bei zwei Millionen sagen sie nur: 'Wow!'", erklärte Michu Anfang der Saison. "Ich kam ablösefrei zu Rayo und wenn sie abgestiegen wären [in der letzten Saison] wäre ich wieder ohne Ablöse zu haben gewesen. Zwei Millionen sind sehr viel Geld für sie."

Mittlerweile dürfte der stets nach neuester Mode gekleidete und frisierte Michu seinen Wert in der Premier League vervielfacht haben. In seinem ersten Spiel – einem 5:0-Auftaktsieg gegen Queens Park Rangers FC – traf er zwei Mal, in den letzten drei Partien war er fünf Mal erfolgreich, darunter auch beide Male beim sensationellen 2:0-Sieg von Swansea bei Arsenal FC.

"Ich habe hier viel mehr Platz zwischen den beiden Strafräumen [als in Spanien]", versucht er seinen Erfolg zu erklären. "In Spanien wird viel mehr Wert auf Taktik gelegt, da hat es eine Nummer 10 sehr viel schwerer. Ich spiele den Ball gerne direkt und das ist hier besonders wichtig, weil man im Strafraum so wenig Zeit hat."

Sportlich läuft es für den eloquenten Spanier derzeit bestens, doch einen Traum hat er sich noch nicht erfüllt. In einem Interview zu Beginn seines Aufenthalts in Großbritannien erklärte er. "Ich möchte nach Loch Ness gehen und sehen, ob ich das Ungeheuer finden kann." Angesichts seiner aktuellen Glückssträhne könnten Nessies Tage endlich gezählt sein.

Letzte Aktualisierung: 03.01.13 17.18MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=eng/news/newsid=1906548.html#michu+peilt+große+ziele

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.