Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Austria gewinnt weiter

Veröffentlicht: Samstag, 24. November 2012, 20.15MEZ
Die Veilchen führen nach dem Sieg über den SVM die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung an, denn die Bullen verloren in Ried. Wr. Neustadt gewann gegen den WAC, Sturm bei Wacker.
Austria gewinnt weiter
Die Austria feierte mit dem 3:1 über den SV Mattersburg den sechsten Sieg in Folge. ©GEPA
Veröffentlicht: Samstag, 24. November 2012, 20.15MEZ

Austria gewinnt weiter

Die Veilchen führen nach dem Sieg über den SVM die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung an, denn die Bullen verloren in Ried. Wr. Neustadt gewann gegen den WAC, Sturm bei Wacker.

Die 17. Runde der österreichischen Bundesliga ließ den Tabellenführer FK Austria Wien mit einem 3:1 über den SV Mattersburg den Abstand auf den Zweiten FC Salzburg auf fünf Punkte vergrößern. Denn die Salzburger kamen bei der SV Ried mit 1:3 ins Hintertreffen. Der SC Wiener Neustadt setzte sich gegen den Wolfsberger AC mit 2:1 durch. Der SK Sturm Graz gewann beim FC Wacker Innsbruck mit 1:0. Die Partie in Tirol musste aber in der Nachspielzeit abgebrochen werden.

Die SV Ried konnten den FC Salzburg mit 3:1 biegen. Die Salzburger gingen rasch in Führung. Franz Schiemer spielte den Pass tief, Marcel Ziegl fälschte ab und Georg Teigl (5.) schob trocken den Ball durch die Beine von Thomas Gebauer. Die Salzburger erdrücketn die Rieder in der Folge fast mit ihrem engagierten Offensivspiel. Die Hausherren sorgten aber trotzdem für den Ausgleich und zwar mit der ersten Chance überhaupt. Clemens Walch (32.) zirkelte den Ball vom 16er gekonnt in die Maschen und sorgte für den überraschenden Ausgleich.

Die Rieder kamen selbstbewusst aus der Kabine und spielten super mit. In der 53. Minute hatte Robert Žulj mit einem Distanzschuss Pech, denn er traf nur Aluminium. Die Bullen hatten bei einem Teigl-Schuss (66.) ebenso Pech. Die Rieder blieben sehr engagiert und markierten dann auch das 2:1. Markus Hammerer (76.) verwertete eine Nacho-Flanke vom Fünfer. In der Nachspielzeit wurde Hammerer noch von Christoph Leitgeb im Strafraum gelegt und Anel Hadžić durfte zum Elfer antreten und verwertete.

Der FK Austria Wien besiegte den SV Mattersburg klar mit 3:1. Die Violetten machten gleich zu Beginn Druck und hätten durch Tomas Šimkovič (4.) und Philipp Hosiner (5.) bereits früh in Führung gehen können. Hosiner war es 10 Minuten später dann auch, der das 1:0 erzielte. Thomas Borenitsch probierte das Leder nach vorne zu bringen, der junge Stürmer schnappte sich aber die Kugel und schob ein. Die Mattersburger kamen nach dem Rückstand besser ins Spiel, die Austria tat weniger als zuvor. In Minute 38 glichen die Burgenländer nach einer Ecke und einen Schuss aus kurzer Distanz von Martin Rodler sogar aus.

Nach der Pause war die Austria überlegen, hatte aber Probleme das Tor zu finden. Der SVM hielt dagegen. In der 70. Minute stoppte Lukas Rath den Ball im eigenen 16er mit der Hand, es gab die Rote für Rath und Strafstoß für die Austria. Hosiner trat an und Alexander Gorgon (71.) staubte ab. Zwei Minuten später erhöhte Hosiner mit seinem zweiten Treffer noch auf 3:1. Zwei Minute vor dem Ende sah James Holland die zweite Gelbe und musste vom Feld. Am Ergebnis änderte das aber nichts mehr.

Der SC Wiener Neustadt feierte gegen Wolfsberger AC einen 2:1-Sieg. Wolfsberg startete klar besser, musste aber nach gut 20 Minuten das Ruder an die Niederösterreicher abgeben. Viel Kampf und wenige spielerische Höhepunkte dominierten den gesamten Verlauf der ersten Hälfte. Wiener Neustadt hielt den Ball gut in den eigenen Reihen, der WAC konnte nur vereinzelt über Konter auf sich aufmerksam machen. Wirklich hundertprozentige Tormöglichkeiten und Highlights waren Mangelware.

In den zweiten 45 Minuten bot sich kurz das gleiche Bild. Ab der 50. Minute kam dann aber Feuer in die Partie. Zuerst setzte Manuel Kerhe (53.) die Kugel knapp neben das Tor, danach prüfte auf der Gegenseite Dario Tadić (57.) Christian Dobnik. In der 64. Minute gab es Elfmeteralarm: Dobnik, der zuvor Dennis Mimm von den Beinen geholt hatte, musste mitansehen, wie Daniel Offenbacher verwertete. In Minute 69 zog Mario Pollhammer einfach ab, Tadić hielt den Körper noch hin und es stand 2:0 für Wiener Neustadt. Michael Liendl machte für den WAC, nachdem Rivera Rubén gefoult wurde, mit dem zweiten Elfer der Partie zum Anschlusstreffer.

Schon am Nachmittag setzte sich der SK Sturm Graz beim FC Wacker Innsbruck mit 1:0 durch. Die Gäste kontrollierten die Anfangsphase, die größte Chance hatten aber die Tiroler durch Thomas Bergmann (13.). Nach der Möglichkeit aufs 1:0 drehte Wacker mehr auf und kam immer wieder zu Topchancen. Sturm bekam erst wieder vor der Halbzeitpause Oberwasser und hätte durch Rubin Okotie (38.) beinahe die Führung erzielt.

Nach Seitenwechsel kontrollierten die Hausherren das Geschehen und Sturm spielte nur mit. Marcel Schreter (79.) und Dario Đaković (80.) hatten beide die Entscheidung auf dem Fuß. Das Tor fiel aber schließlich auf der anderen Seite. Richard Sukuta-Pasu netzte in der Nachspielzeit zum Sturm-Sieg ein. Die Fans der Innsbrucker waren durch das späte Tor der Gäste so aufgebracht, dass Schiedsrichter Manuel Schüttengruber die Partie nach dem Treffer abbrechen musste.

Zum Abschluss des Spieltags empfängt morgen der FC Admira Wacker Mödling den UEFA Europa League-Starter SK Rapid Wien.

 
Letzte Aktualisierung: 24.11.12 20.43MEZ

Ergebnisse

Bundesliga Österreich 2012/13

Matches
HeimGast
Letzte Aktualisierung: 27/11/2012 11:10 MEZ

24.11.2012

Austria WienAustria Wien3-1MattersburgMattersburg

Hosiner 15, 73, Gorgon 72

Rodler 37

Spielort: Wien

24.11.2012

Wiener NeustadtWiener Neustadt2-1WolfsbergWolfsberg

Offenbacher 64 (E), Tadić 69

Liendl 76 (E)

Spielort: Wiener Neustadt

24.11.2012

RiedRied3-1SalzburgSalzburg

Walch 33, Hammerer 76, Hadzic 90+2 (E)

Teigl 5

Spielort: Ried

24.11.2012

WackerWacker-SturmSturm
Spielort: Innsbruck

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 27/11/2012 11:10 MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=aut/news/newsid=1898724.html#austria+gewinnt+weiter

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.