Nyon-Erklärung über die Rolle des Sports

UEFA-Präsident Michel Platini traf sich mit mehreren Staatssekretären sowie Vertretern von Teamsportarten.

UEFA-Präsident Michel Platini tauschte sich mit einigen europäischen Ministern aus
UEFA-Präsident Michel Platini tauschte sich mit einigen europäischen Ministern aus ©UEFA.com

UEFA-Präsident Michel Platini ist heute im Haus des Europäischen Fußballs in Nyon mit dem französischen Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Jean-Pierre Jouyet, dem niederländischen Europaminister Frans Timmermans sowie Vertretern der sechs wichtigsten Mannschaftssportarten zusammengekommen.

Besondere Rolle des Sports
Alle Beteiligten konnten sich auf eine gemeinsame Erklärung einigen, wonach die besondere Rolle des Sports geschützt werden müsse. Bis zum Ende des Jahres will man nun konkrete Vorschläge ausarbeiten, die dann unter der demnächst anstehenden französischen EU-Ratspräsidentschaft untersucht werden sollen.

Positives Treffen
"Wir hatten ein sehr positives Treffen mit den für Sport zuständigen französischen und niederländischen Europaministern sowie mit den anderen Mannschaftssportverbänden", sagte Platini. "Unser Ziel ist es, mitzuhelfen, das europäische Sportmodell und die Besonderheit des Sports zu schützen und für eine rechtliche Grundlage zu sorgen, die allen Sportverbänden rechtliche Sicherheit bei der Durchführung ihrer gesetzlichen Aufgaben gibt."

Stabilität und Rechtssicherheit
Die grundlegende Absicht der Erklärung ist es, den europäischen Sportverbänden Stabilität und Rechtssicherheit zu geben, um den Sport und damit seine positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft hinsichtlich solcher Werte wie sozialer Zusammenhalt, Integration und Erziehung zu fördern.

Sorgen
Die Erklärung streicht drei Bereiche heraus, die gerade im europäischen Mannschaftssport immer wieder Besorgnis hervorgerufen haben: Training und Erziehung, die Führungsrolle der Vereine und die Spieler-Agenten. Mit Blick auf den Aspekt Training und Erziehung herrschte große Einigkeit über die Bedeutung der Sportverbände in Bezug auf das Training. Man müsse junge Sportler durch die Einführung strenger Regeln schützen und, zum Beispiel, auch auf die Einführung einer Mindestzahl von "Eigengewächsen" in den Klubs hinarbeiten. Beim Thema der Führungsrolle der Klubs erkennt die Erklärung an, dass die Einführung eines Lizenz-Systems durch die Sportverbände unumgänglich ist.

Studie über Spieler-Agenten
Zu guter Letzt merkte die Erklärung beim Thema Spieler-Agenten an, dass die Europäische Kommission in Kürze eine Studie herausgeben wird, die dann als Basis für eine bessere Regulierung dieses Berufszweiges dienen soll. Nur so kann man Spieler und Klubs vor ungesetzlichen Aktivitäten seitens mancher Spielerberater schützen.

Klicken Sie hier für den kompletten Wortlaut der Erklärung

Die Teilnehmerliste des Treffens finden Sie in einer UEFA-Pressemitteilung.