Nachhaltigkeit bei der EURO

Martin Kallen, CEO der UEFA Events SA, hat in der Live-Audio-Show von UEFA.com die Nachhaltigkeit bei der UEFA EURO 2016 erklärt.

Der eco-calculator der UEFA EURO 2016
Der eco-calculator der UEFA EURO 2016 ©UEFA.com

Kaum waren die Lichter im Parc des Princes nach dem letzten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League erloschen, wandte sich die Aufmerksamkeit in Frankreich der UEFA EURO 2016 zu.

Unmittelbar vor der Auslosung der Endrundengruppen am Samstag, erklärte Martin Kallen, der CEO von UEFA Events SA, den Fußballfans in der Audio-Show von UEFA.com, warum das Turnier in Frankreich eine besonders nachhaltige Veranstaltung werden wird.

Wie die UEFA für eine nachhaltige EURO sorgt ...
Zunächst möchten wir die Menschen dazu bewegen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadien zu kommen. Wir haben dafür gesorgt, dass es dazu günstige Angebote für Zug, Bus oder Straßenbahn geben wird. Wichtig war uns auch, dass behinderte Fans die Spiele barrierefrei genießen können und dass der Müll in den Stadien soweit wie möglich reduziert wird. Wir sorgen bei der Endrunde zudem für rauchfreie Stadien und haben uns auch für Kinder etwas Schönes einfallen lassen.

Was die Fans dazu beitragen können ...
Die Fans können auf unserer Webseite mit dem Eco-Calculator ausrechnen, wie viele Emissionen sie auf dem Weg zur EURO verursachen. Wenn Sie dann die Details in unserem Kalkulator eingeben, bieten wir Ihnen Projekte an, die Ihren Kohlendioxidausstoß auszugleichen versuchen.

Hier können Sie Martin Kallen auf Englisch hören.