UEFA und FARE auf einer Linie

Die UEFA unterstützt die größte Anti-Diskriminierungs-Kampagne Europas – die FARE Fußball-Aktionswoche, dazu haben wir mit FARE-Boss Piara Power gesprochen.

Die UEFA unterstützt die größte Anti-Diskriminierungs-Kampagne Europas – die Fußball-Aktionswoche, die vom langjährigen UEFA-Partner, dem FARE-Netzwerk (Football Against Racism in Europe) organisiert wurde.

Vom 8. bis 22. Oktober 2015 finden zahlreiche Aktivitäten statt, die mithelfen sollen, den europäischen Fußball von Rassismus, Intoleranz und Xenophobie zu befreien. Diese Botschaft wird in 40 Spielen der UEFA-Klubwettbewerbe und den European Qualifiers von Millionen von Stadionbesuchern und TV-Zuschauern zu sehen sein.

FARE-CEO Piara Powar diskutiert mit uns den Einfluss der 'No to Racism' Kampagne und den Nutzen von neuen UEFA-Klub-Regularien.

Was erwartet uns bei den FARE-Fußball-Aktionswochen?

Wir sehen das als großes Fest. Die Idee ist, dass wir alle Fußballfans sind, unabhängig von unserer Herkunft, unserem Wohnort, unseren ethnischen Wurzeln, Alter, sexueller Orientierung oder Grad der Behinderung.

Was ist die Botschaft dieser Kampagne?

Für uns ist das eine sehr starke Botschaft: wir kämpfen gemeinsam gegen Diskriminierung und brandmarken sie, gleichzeitig versuchen wir uns durch Solidarität und Freundschaft besser zu verstehen.

Neben den TV-Spots der 'No to Racism' Kampagne, den Zeitungsannoncen, den Einlaufkindern, die 'No to Racism' T-Shirts tragen und den Kapitänsbinden mit dem 'No to Racism'-Slogan, was erwartet uns noch?

Wir haben rund 2 000 Aktivitäten, manchmal verlieren wir sogar angesichts dieser gewaltigen Zahl den Überblick über die exakte Anzahl. Es sprengt jeden Rahmen, aber in positiver Art und Weise. Darüber sind wir sehr glücklich.

Welche Wirkung erwarten Sie von den neuen UEFA-Regularien bezüglich der Sanktionen gegen die Klubs? 

Wir verfolgen eine sehr klare Linie, die strenge Strafen vorsieht. Jeder weiß also, was ihn bei einem Verstoß erwartet. Die Disziplinar-Experten haben da einen ganz klaren Maßstab zur Hand.

Wenn Sie mehr von Piara Powar hören wollen, klicken Sie auf den Video-Button.

Mehr von den FARE Fußball-Aktionswochen erfahren Sie auf farenet.org.

Weitere Informationen zur 'No to Racism' Kampagne der UEFA gibt es auf UEFA.org.

Nein zu Rassismus
Nein zu Rassismus
Oben