"Leidenschaft und Selbstvertrauen" sind der Schlüssel für U21-Final-Schiedsrichter Bastien

Benoît Bastien pfeift am Freitag n Krakow das Finale der UEFA-U21-Europameisterschaft.  Der Franzose sagt, dass harte Arbeit für einen Schiedsrichter bedeutet, gute Chancen aufs Weiterkommen zu haben.

Benoît Bastien pfeift das Finale der U21 EURO
Benoît Bastien pfeift das Finale der U21 EURO ©UEFA
Das Schiedsrichterteam, das das Endspiel pfeift, beim Vorbereitungstraining
Das Schiedsrichterteam, das das Endspiel pfeift, beim Vorbereitungstraining©UEFA

“Man muss das Unerwartete erwarten. Jedes Spiel ist anders, das macht den Fußball und das Schiedsrichterdasein so wunderbar. Ich habe einige hundert Spiele gepfiffen, aber ich hatte nie identische Spiele.”

Benoît Bastien und seine stolze Mannschaft sind entschlossen, nach dem Spielen von einem guten Job, den sie da gezeigt haben, sprechen zu können. “Nach den drei letzten Pfiffen”, so sagt er, “wenn alles gut gelaufen ist, können wir glücklich sein.”

“Das ist ein Moment, den wir Schiedsrichter nach einem Spiel alle erleben wollen. Dafür arbeiten wir.”