Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Forschung

Forschung
Medizinische Betreuung bei einem Fußballspiel ©UEFA

Kalender

Im Rahmen des UEFA-Forschungsstipendien-Programms werden mit bis zu EUR 20 000 dotierte Stipendien vergeben, um die wertvolle Arbeit von Doktoranden und Wissenschaftlern mit Doktortitel, die sich mit dem europäischen Fußball auseinandersetzen, zu unterstützen. Indem ein neues Licht auf den Fußball und seine unzähligen Berührungspunkte mit der Gesellschaft geworfen wird, kann durch qualitativ hochwertige Forschung den Mitgliedern der europäischen Fußballfamilie dabei geholfen werden, ihre Aufgabe zu erfüllen und bessere Entscheidungsgrundlagen zu schaffen.

Geförderte Forschungsprojekte 2014/15:

• Risiko und Nutzen: Sollten jugendliche Fußballspieler zur Einnahme von Kreatin ermuntert werden? (von Pascale Kippelen, Brunel University, GB)

• Belastungsüberwachung bei Spielern: Schutz für Profifußballer vor Überbelastung mittels Dreiachs-Miniatur-Beschleunigungsmessern im Hochfrequenzbereich (von Mark Robinson, Liverpool John Moores University, GB)

Geförderte Forschungsprojekte 2013/14:

• Die Auswirkungen mentaler Müdigkeit auf die Schnelligkeitsausdauer und die kognitive Leistungsfähigkeit von Fußballspielern (von Samuele Marcora, University of Kent, GB)

• Fußball als neuartige Behandlungsmethode gegen Adipositas im Kindesalter. Eine randomisierte kontrollierte Studie und ihre Ergebnisse im Hinblick auf Fitness, Körperzusammensetzung, Herz-Kreislauf-System und oxidativen Stress (von André Seabra, Universität Porto, Portugal)

Geförderte Forschungsprojekte 2012/13:

• Überprüfung und Anwendung von Stoffwechselabbau anhand von Hochfrequenz-GPS-Technologie im Fußball zur Beurteilung der Trainingsintensität (von Doran Dominic, Liverpool John Moores University, GB)

• Einfluss von Einzel-Nukleotid-Polymorphismen (SNPs) in für Wundheilung relevanten Genen auf Verletzungsanfälligkeit und Heilungsdauer (von Ricard Pruna, Universität Barcelona, Spanien)

Geförderte Forschungsprojekte 2011/12:

• Auswirkungen von extremen Temperaturen auf die Leistungen von Schiedsrichtern und zusätzlichen Schiedsrichterassistenten (von John Brewer, University of Bedfordshire, GB)

• Untersuchung der Wirkung fußballspezifischer Ermüdung auf die dynamische Stabilität von Knien jugendlicher Fußballerinnen) (von Mark De Ste Croix, University of Gloucestershire, GB)