Antrag des AC Mailand auf freiwillige Vereinbarung abgewiesen

Die FKKK-Untersuchungskammer hat beschlossen, keine freiwillige Vereinbarung mit dem AC Mailand abzuschließen.

©UEFA

Die Untersuchungskammer der unabhängigen UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs (FKKK) hat den Antrag des AC Mailand auf eine freiwillige Vereinbarung im Rahmen des finanziellen Fairplays geprüft.

Nach sorgfältiger Prüfung sämtlicher vorliegender Unterlagen und Erklärungen hat die Kammer beschlossen, keine freiwillige Vereinbarung mit dem AC Mailand abzuschließen.
 
Sie war insbesondere der Auffassung, dass weiterhin Unsicherheiten hinsichtlich der Refinanzierung der im Oktober 2018 fälligen Darlehen sowie der finanziellen Garantien des Hauptaktionärs bestehen.

Der AC Mailand unterliegt weiterhin dem laufenden Monitoring-Verfahren; in den ersten Monaten 2018 wird die Situation erneut bewertet.

 

 

Oben