Stanković begrüßt Entwicklung

Dejan Stanković, Berater der UEFA-Abteilung für Fußball-Entwicklung, hat bei seinem Besuch der U17-Endrunde in Kroatien selbst gesehen, in welch guten Händen die Ausbildung der jungen Spieler in Europa liegt.

Dejan Stanković und der frühere slowenische Nationalspieler Milenko Aćimović besuchten die U17-EURO
Dejan Stanković und der frühere slowenische Nationalspieler Milenko Aćimović besuchten die U17-EURO ©HNS

Dejan Stanković, Berater der UEFA-Abteilung für Fußball-Entwicklung, hat die Endrunde der U17-Europameisterschaft in Kroatien besucht und sich anschließend erfreut über die Leistungen der Teams gezeigt - für ihn der Lohn für die Investitionen der Vergangenheit in den europäischen Fußball.

Stanković, der als serbischer Nationalspieler unter anderem mit Inter Mailand große Erfolge feierte, besuchte das Spiel zwischen Kroatien und Spanien sowie die Partie zwischen Bosnien und Herzegowina und Serbien.

Seit März arbeitet der ehemalige serbische Nationalmannschaftskapitän in Nyon in seiner neuen Rolle bei der UEFA. Sein besonderes Augenmerk gilt den UEFA-Projekten, die den nationalen Verbänden dabei helfen sollen, ihre Talente zu fördern.

"Es ist eine absolute Notwendigkeit, in die nächsten Fußballer-Generationen zu investieren, wenn man auch künftig echte Stars hervorbringen möchte", erklärte Stanković.

"Eine erstklassige Fußball-Ausbildung schon in den frühen Phasen eines Jugendlichen verbessert das technische Niveau unserer künftigen Kicker."

Stanković lobte den Kroatischen Fußballverband (HNS) für seine Organisation des Turniers. "Es war beeindruckend, so viele Kinder auf der Tribüne zu sehen", sagte er. "Das ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wichtig und begeisternd der Fußball schon in diesem Alter ist, nicht nur für die Spieler, sondern auch für die Fans."

Stanković versprach, dass die UEFA ihre Anstrengungen, den Fußball auf allen Ebenen zu fördern, weiter intensivieren werde.

"Trainerausbildung, Austausch-Programme, Breitenfußball- und Entwicklungs-Turniere sind die Eckpfeiler der UEFA-Fußballentwicklung und genießen bei uns oberste Priorität", fuhr er fort.

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Mission der UEFA ist die Stärkung des Breitenfußballs. "Ohne eine gesunde Basis kann das Topniveau nicht aufblühen", so Stanković. "Und der Fußball sollte für alle zugänglich sein."