Kosovo

KosovoFußballverband von Kosovo

Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Kosovo freut sich auf die Zukunft

Die Fußball-Begeisterung im Kosovo erhielt mit der Aufnahme des Fußballverbands des Kosovo (FFK) als 55. Mitgliedsverband der UEFA weiteren Auftrieb.
Kosovo freut sich auf die Zukunft
Das Team des Kosovo bei einer Trainingseinheit vor einem Länderspiel ©Getty Images

Kosovo freut sich auf die Zukunft

Die Fußball-Begeisterung im Kosovo erhielt mit der Aufnahme des Fußballverbands des Kosovo (FFK) als 55. Mitgliedsverband der UEFA weiteren Auftrieb.

Schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts war der Fußball im Kosovo präsent. Man sagt, dass der erste Ball von einem Studenten aus Grenoble, Frankreich, in den Kosovo gebracht wurde und dass Soldaten aus Österreich-Ungarn, die 1914 im Kosovo stationiert waren, dort Fußball spielten.

Die ersten Fußballklubs wurden 1922 in Gjakova und Prishtina aus der Taufe gehoben; schnell gründeten sich weitere Klubs, auch wenn kein regelmäßiger Wettbewerb stattfand.

Nach dem Zweiten Weltkrieg zwischen 1945 und 1991 machte der Fußball im Kosovo große Fortschritte. Der Fußballverband des Kosovo wurde 1946 gegründet und war 1948 Mitgründer des Jugoslawischen Fußballverbands (FSJ).

Der FK Priština war in der ersten jugoslawischen Liga ein bekannter Klub und auch FK Trepça spielte erstklassig. In der zweiten Liga waren regelmäßig drei oder vier Klubs aus dem Kosovo dabei. Der Kosovo selbst hatte ebenfalls eine eigene erste Liga, der Meister durfte an der zweiten jugoslawischen Liga teilnehmen. Der Kosovo war auf höchster FSJ-Ebene repräsentiert und stellte Schiedsrichter in der höchsten Spielklasse.

1991 als Jugoslawien auseinanderfiel, war der kosovarische Fußball auf dem Höhepunkt und wurde in den ersten beiden Ligen von mehreren Klubs repräsentiert. Doch politische und Sicherheits-Probleme zogen auch Schwierigkeiten für den Fußball nach sich. Schließlich aber siegte die Liebe zum Fußball und der Fußballverband des Kosovo (FFK) wurde im August 1991 gegründet.

Das erste Spiel fand am 13. September 1991 im Flamurtari-Stadion in Prishtina statt und war der Anfang eines unabhängigen Ligabetriebs im Kosovo. Die erste Liga bestand aus 20 Teams, andere Ligen wurden auf regionaler Basis aufgeteilt.

Fast 18 Monate später spielte der Kosovo sein erstes Länderspiel gegen Albanien und verlor 1:3. Zehn Jahre später trafen die Teams in Prishtina erneut aufeinander, Albanien gewann erneut, wenn auch knapp.

Von 1991 bis 1998 wurde im Kosovo Fußball nach UEFA- und FIFA-Regeln gespielt, Anpassungen wurden im nationalen Wettbewerbssystem gemacht.

Die nächste Phase des Fußballs im Kosovo begann nach dem 15-monatigen Kosovo-Krieg 1999, als der Fußballverband des Kosovo neu strukturiert wurde. Die Versammlung des Verbands wurde eingerichtet, Statuten traten in Kraft, Klubs wurden bestätigt und Ausschüsse gegründet.

Aktuell besteht die erste Liga des Kosovo aus 12 Klubs. FK Feronikeli feierte in den letzten Jahren viele Erfolge: Sie gewannen zwei Mal die Meisterschaft und zwei Mal den nationalen Pokal.

2014 erlaubte die FIFA dem Kosovo, internationale Testspiele abzuhalten; seitdem spielten sie beispielsweise im November 2015 in Prishtina 2:2 gegen Albanien, kurz nachdem Albanien sich für die UEFA EURO 2016 qualifiziert hatte.

Beim UEFA-Kongress in Budapest im Mai 2016 wurde der FFK der 55. Mitgliedsverband der UEFA.

Einen historischen Moment für den kosovarischen Fußball gab es am 5. September 2016, als die Nationalmannschaft bei der Qualifikation zur FIFA-WM 2018 ihr Debüt gab. Im allerersten Gruppenspiel holte sich das kleine Land ein 1:1 in Finnland.

Bersant Celina, Milot Rashica und Donis Avdijaj werden als viel versprechende Nachwuchstalente des Kosovo gesehen. Sie alle spielen für renommierte europäische Klubs und traten jüngst für ihre Jugendnationalmannschaft an.

Auch die Frauennationalmannschaft bestritt in der Qualifikation zur FIFA-WM 2019 für Frauen ihre ersten Pflichtspiele - in der Vorrunde.

Kosovos Fußballmeister FC Feniks nahm im ersten Jahr der Mitgliedschaft des Kosovo in der UEFA am UEFA-Futsal-Pokal teil, überstand die Vor- und Hauptrunde, ehe in der Eliterunde das Aus kam. Eine große Leistung für den Kosovo auf Vereinsniveau. Auch die Futsal-Nationalmannschaft nahm an der Vorrunde der Qualifikation zur UEFA Futsal EURO 2018 teil.

Einen weiteren Meilenstein schaffte Schiedsrichter Genc Nuza, der 2017 auf die internationale Liste der Spieloffiziellen kam – im Alter von 27 Jahren.

http://de.uefa.com/insideuefa/member-associations/association=kos/news/newsid=2391244.html#kosovo+freut+sich+zukunft

Direkt nach oben  

Präsident

 

Fadil Vokrri

Fadil Vokrri

Geboren: 23. Juni 1960
Präsident seit: 2008

• Der in Podujevo geborene Fadil Vokrri war früher Kapitän von FK Priština ist der einzige Spieler des Kosovo, der früher auch das Trikot Jugoslawiens getragen hat. Sein Debüt feierte er am 12. September 1984 in einem Testspiel gegen Schottland und erzielte dabei beim 1:6 den Ehrentreffer. Insgesamt spielte Vokrri zwölf Mal für Jugoslawien und schoss dabei sechs Tore.

• Bei den olympischen Winterspielen 1984 in Sarajewo, trug Vokrri bei der Eröffnungsfeier die Flagge Jugoslawiens, 1987 wurde er zum besten Spieler des Landes gewählt. Er spielte sehr erfolgreich in Belgrad bei FK Partizan (1986-89) und wechselte anschließend in die Türkei zu Fenerbahçe (1990-92), ehe er seine Laufbahn in Frankreich ausklingen ließ.

• Er hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft und wurde am 15. Januar 2016 zum zweiten Mal in seinem Amt bestätigt.

Generalsekretär

 

Eroll Salihu

Eroll Salihu

Geboren: 12. Juni 1964
Generalsekretär seit: 2006

• Eroll Salihu  spielte früher für FK Priština und war der erste Torschütze in der Debütsaison der kosovarischen Meisterschaft nach der Abspaltung von Jugoslawien. Am 13. September 1991 gelang ihm gegen Flamurtari dieser historische Treffer.

• Als Spieler debütierte er für KEK, ehe es ihn zu Priština zog. Anschließend spielte er auch in der Türkei und in Deutschland. Mit 38 Jahren beendete er seine Laufbahn bei KF Drita Gjilan. Für die kosovarische Auswahl lief er sechs Mal auf.

• Der graduierte Jurist arbeitet seit 2006 für den kosovarischen Verband. Außer albanisch spricht er auch fließend Englisch, Deutsch, Türkisch, Serbisch und Kroatisch.

Verbands-Infos

  • Gegründet: 1946
  • UEFA-Mitglied: 2016
  • FIFA-Mitglied: 2016
  • Adresse: Rruga/Street "28 Nëntori" 10000 Prishtina
  • Telefon: +381 38 226 223
  • Fax: +381 38 226 225

Verbands-Koeff.

LandVereinePkt.
51Färöer-InselnFäröer-Inseln0/43.750
52GibraltarGibraltar0/33.000
53AndorraAndorra0/31.331
54San MarinoSan Marino0/30.499
55KosovoKosovo0/20.000
Letzte Aktualisierung: 25/08/2017 08:32 MEZ

Verbands-News

Titel von Nationalteams

Keine Titel

Nationale Wettbewerbe

Letzte Aktualisierung: 12/09/2017 11:14 MEZ