Dritte Amtszeit für Ján Kováčik in der Slowakei

Ján Kováčik wurde einstimmig für eine weitere vierjährige Amtszeit als Präsident des Slowakischen Fußballverbands (SFZ) wiedergewählt.

Der Präsident des Slowakischen Fußballverbands (SFZ), Ján Kováčik.
Der Präsident des Slowakischen Fußballverbands (SFZ), Ján Kováčik. ©Slovak FA

Ján Kováčik bleibt für weitere vier Jahre an der Spitze des slowakischen Verbands.

Der 55-Jährige wurde bei der Jahresversammlung in Senec am vergangenen Freitag einstimmig als SFZ-Präsident wiedergewählt. Es handelt sich um seine dritte Amtszeit. „Ich fühle mich geehrt“, sagte Kováčik, der in der Bau- und Unterhaltungsindustrie tätig war und ehemaliger Besitzer von Dukla Banská Bystrica ist.

„Ich bin bereit, mein Bestes zu tun, um dem slowakischen Fußball zu helfen, und ich bin davon überzeugt, dass die nächsten vier Jahre sehr positiv sein werden.“

Kováčik konzentriert sich bei seiner Arbeit weiterhin vor allem auf den Bau neuer Stadien. Außerdem wird er sich darum bemühen, sicherzustellen, dass Fußball die Sportart Nummer 1 in der Slowakei bleibt. „Ich möchte Brücken und keine Mauern bauen“, betonte er.

Der Slowakische Fußballverband hat unlängst verschiedene Projekte in Angriff genommen, darunter den Bau der Ruhmeshalle des slowakischen Fußballs. Die Hauptstadt Bratislava wird am 26. Februar 2018 Schauplatz des 42. Ordentlichen UEFA-Kongresses sein. 

 

 

 

Oben