Letzte Aktualisierung 07/10/2017 10:28MEZ
worldcup: Färöer-Inseln - Lettland Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2016/18Pressemappen

Färöer InselnFäröer-InselnTórsvøllur - TórshavnSamstag, 7. Oktober 2017
18.00MEZ (17.00 Ortszeit)
Gruppe B - Spieltag 9
LettlandLettland
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Carlsberg
  • Continental
  • Hisense
  • Konami
  • Socar
  • Turkish Airlines
  • Wurth
  • Adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/worldcup/season=2018/round=2000717/day=9/session=3/match=2017685/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/10/2016QR (GP)Lettland - Färöer-Inseln0-2
RigaNattestad 19, Edmundsson 70
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Gesamt
Färöer-Inseln----1100----110020
Lettland1001--------100102

Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:57MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Färöer-Inseln - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Gunnar Nielsen07/10/198630FH - 8000
-Símun Hansen10/04/198730NSÍ - 0000
-Teitur Gestsson19/08/199225HB - 0000
Verteidiger
-Atli Gregersen15/06/198235Vikingur*8000
-Odmar Faerø01/11/198927B36 - 4000
-Viljormur Davidsen19/07/199126VB*7000
-Rógvi Baldvinsson06/12/198927Bryne - 2100
-Ári Jonsson22/07/199423HB - 0000
-Hørdur Askham22/09/199423 - 0000
Mittelfeldspieler
-Fródi Benjaminsen14/12/197739Vikingur*6000
-Jónas Tór Naes27/12/198630ÍBV*6000
-Karl Løkin19/04/199126NSÍ - 2000
-Róaldur Jakobsen23/01/199126B36 - 2000
-Gilli Sørensen11/08/199225Brann*7100
-Eli Nielsen23/09/199225B36 - 0000
-René Joensen08/02/199324Grindavík*7000
-Kaj Bartalsstovu23/06/199126ÍBV - 4000
-Sølvi Vatnhamar05/05/198631Vikingur - 8000
Stürmer
-Klæmint Olsen17/07/199027NSÍ - 2000
-Jóan Edmundsson26/07/199126OB*7100
-Patrik Johannesen07/09/199522B36 - 1000
Trainer
-Lars Olsen02/02/196156 - 8000
Lettland - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Andris Vaņins30/04/198037Zürich - 8000
-Pāvels Šteinbors21/09/198532Arka - 0000
-Kaspars Ikstens05/06/198829Jelgava - 0000
Verteidiger
-Kaspars Gorkšs06/11/198135Riga*8000
-Aleksandrs Solovjovs25/02/198829Rīgas FSG4000
-Vitālijs Maksimenko08/12/199026Nieciecza*7000
-Kaspars Dubra20/12/199026Rīgas FS*1000
-Ņikita Koļesovs25/09/199621Ventspils*3000
Mittelfeldspieler
-Aleksejs Višņakovs03/02/198433Rīgas FS - 6000
-Oļegs Laizāns28/03/198730Riga - 7000
-Igors Tarasovs16/10/198828Śląsk - 2000
-Daniils Ulimbaševs12/03/199225Rīgas FS - 0000
-Roberts Savaļnieks04/02/199324Rīgas FS - 0000
-Edgars Vardanjans09/05/199324Spartaks Jūrmala*3000
-Jevgeņijs Kazačoks12/08/199522Spartaks Jūrmala - 3000
-Eduards Tīdenbergs18/12/199422Ventspils - 0000
-Glebs Kļuškins01/10/199225Jelgava - 6000
-Dāvis Indrāns06/06/199522METTAG3000
Stürmer
-Deniss Rakels20/08/199225Lech - 4000
-Valērijs Šabala12/10/199422Riga - 7100
-Dāvis Ikaunieks 07/01/199423Jihlava*8000
-Vladislavs Gutkovskis02/04/199522Nieciecza - 4000
Trainer
-Aleksandrs Starkovs26/07/195562 - 3000

Letzte Aktualisierung 07/10/2017 10:28MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Lars Olsen

Geboren: 2. Februar 1961
Nationalität: Däne
Karriere als Spieler: Glostrup IF, Køge BK, Brøndby IF (zweimal), Trabzonspor AŞ, RFC Seraing, FC Basel 1893
Karriere als Trainer: Randers FC, Odense BK, Färöer Inseln

• Olsen erlebte eine illustre Karriere als Innenverteidiger und gewann bei Brøndby zwischen 1985 und 1991 fünf dänische Meisterschaften.

• Angeblich war er gerade auf dem Weg von der Türkei nach Skandinavien, als er über die späte Nachnominierung seines Landes für die EURO '92 erfuhr. Mit seiner Leidenschaft und seinen Führungsqualitäten war er ein Schlüsselspieler in Schweden und stand in jeder Minute auf dem Platz. Am Ende stand der sensationelle EM-Triumph zu Buche. Er beendete seine Karriere mit 84 Länderspielen, 69 davon als Kapitän, was Rekord ist.

• Seine ersten Erfahrungen als Trainer machte Olsen bei Brøndby, wo er nach dem Ende seiner aktiven Karriere 1996 verschiedene Jugend- und Nachwuchsmannschaften betreute. Sein erstes Amt im Herrenfußball folgte 2003 bei Randers. Er konnte den Verein 2004 in die dänische Super League führen, stieg jedoch in der darauf folgenden Saison gleich wieder ab.

• Eine Überraschung folgte, als Olsen den Zweitligisten Randers im Jahr 2006 zum Triumph im dänischen Pokal führte. Außerdem kehrte sein Team in die Erstklassigkeit zurück. Im Sommer 2007 trat er seinen neuen Job bei Odense an und erreichte mit dem Team auf Anhieb den vierten Platz. In den Spielzeiten 2008/09 und 2009/10 holte seine Mannschaft die Vizemeisterschaft, ehe er den Verein im September 2010 verließ.

• Im November 2011 wurde Olsen Nationaltrainer der Färöer Inseln, allerdings reichte es in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014 nicht zu einem Sieg. Den einzigen Punkt in der Gruppe C gab es beim 1:1-Remis vor eigenem Publikum gegen Kasachstan. In der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 gab es aber zwei Highlights: Die beiden Siege gegen Griechenland, den Europameister von 2004.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2054007.html#lars+olsen

2017-10-6T02:24:27:485

Aleksandrs Starkovs

Geboren am: 26. Juli 1955
Nationalität: Lette
Aktive Karriere: RPI Madona, FK Daugava Rīga (zweimal), FC Dinamo Moskva
Trainerkarriere: FK Daugava Rīga (Assistent), Lettland U21, Skonto FC (zweimal), Lettland (dreimal), FC Spartak Moskva, Bakı FK

• Starkovs war ein herausragender Torjäger, der in der ehemaligen sowjetischen Liga über 100 Treffer für Daugava Rīga erzielt hat. Er wurde im Rahmen des UEFA-Jubiläums 2004 zu Lettlands Goldenem Spieler der vergangenen 50 Jahre gewählt.

• Bei seiner ersten Station als Trainer war er Assistent bei Daugava. Danach leitete er die Geschicke bei Skonto, wo er über ein Jahrzehnt erfolgreich arbeitete: Er holte in jeder seiner zwölf Spielzeiten (1993-2004) den Meistertitel und baute in dieser Zeit den Vereinsrekord auf 14 Titel in Serie aus.

• Ab 2001 war er neben seinem Amt bei Skonto auch Nationaltrainer von Lettland und führte sein Team überraschend zur UEFA EURO 2004. Nach der Endrunde übernahm er Spartak Moskva und sicherte dem Klub 2005 die Vizemeisterschaft in der ersten russischen Liga.

• Von 2007 bis 2013 trainierte er Lettlands Nationalteam ein zweites Mal, von 2009 bis 2011 fungierte er ebenfalls wieder parallel als Skonto-Trainer und gewann dort eine weitere Meisterschaft. Von 2011 bis 2012 arbeitete er beim aserbaidschanischen Klub Bakı. Im April 2017 übernahm er ein drittes Mal den Posten als Lettlands Nationaltrainer, nachdem er in den Jahren zuvor für den Lettischen Fußballverband (LFF) und die Jugend von Skonto gearbeitet hatte.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=937959.html#aleksandrs+starkovs

2017-10-6T02:24:27:485

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung 05/10/2017 12:13MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Das Konzept der Woche des Fußballs erlaubt es den Fans, die besten Spiele der European Qualifiers zu sehen und mitzuerleben, welche UEFA-Mitgliedsverbände die Tickets für die FIFA-WM 2018 in Russland lösen.

Die Qualifikation für die FIFA-WM 2018 besteht aus neun Gruppen mit je sechs Teams. Alle Mannschaften spielen zweimal gegeneinander (zuhause und auswärts).

Die Qualifikation findet im Rahmen des Konzepts "Woche des Fußballs" statt. Eingeführt wurde das Konzept vor der Qualifikationsphase der UEFA EURO 2016. Die Spiele finden jetzt von Donnerstag bis Dienstag statt, somit besteht die Möglichkeit, mehr Mannschaften ins Rampenlicht zu rücken. Dank der Woche des Fußballs finden mindestens 43 Prozent der Partien am Wochenende statt. Fans haben somit die Chance, die Partien live im TV, in den Stadien oder auf UEFA.com zu verfolgen.

Die Anstoßzeiten sind meist um 18 Uhr MEZ oder um 20.45 Uhr MEZ an Samstagen und Sonntagen. Die Partien am Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag werden um 20.45 Uhr MEZ angepfiffen. An Doppelspieltagen spielen Mannschaften in einem festgelegten Rhythmus: Donnerstag/Sonntag, Freitag/Montag oder Samstag/Dienstag. An jedem Tag der Woche des Fußballs gibt es acht bis zehn Spiele.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die besten acht Zweitplatzierten erreichen die Play-off-Runde, in der die letzten vier Endrunden-Tickets vergeben werden.

Die 13 qualifizierten Nationen stellen zusammen mit Gastgeber Russland die 14 UEFA-Repräsentanten dar.

So funktioniert die Qualifikation

WM-Startplätze der anderen Konföderationen:

Afrika: 5
Asien: 4.5
Nord und Zentralamerika sowie Karibik: 3.5
Ozeanien: 0.5
Südamerika: 4.5

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2400503.html#fakten+wettbewerb

2017-10-6T02:24:27:948

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Färöer-Inseln

  • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
Gruppe B - Gruppentabelle
MannschaftSp.SUNETKTPkt.
Schweiz3300739
Portugal32011226
Ungarn3111434
Färöer-Inseln3111264
Lettland3102143
Andorra3003190
Spieltag 1 (06/09/2016)
Färöer-Inseln 0-0 Ungarn
Nielsen, V. Davidsen, A. Gregersen, Nattestad, Hansson (91 Vatnsdal), Benjaminsen, Hendriksson, S. Vatnhamar, Edmundsson, R. Joensen, B. Hansen
  • Spieltag 2 (07/10/2016)
    Lettland 0-2 Färöer-Inseln
    0-1 Nattestad 19, 0-2 Edmundsson 70
    Nielsen, Naes, V. Davidsen, A. Gregersen, Nattestad, Hansson, Benjaminsen, Hendriksson (88 P. Justinussen), S. Vatnhamar, Edmundsson (92 Klettskard), R. Joensen (73 Sørensen)
  • Spieltag 3 (10/10/2016)
    Färöer-Inseln 0-6 Portugal
    0-1 André Silva 12, 0-2 André Silva 22, 0-3 André Silva 37, 0-4 Ronaldo 65, 0-5 João Moutinho 90+1, 0-6 João Cancelo 90+3
    Nielsen, V. Davidsen, A. Gregersen (72 Jóhan Davidsen), Nattestad, Hansson, Benjaminsen, Hendriksson (79 Bartalsstovu), Sørensen (66 R. Joensen), S. Vatnhamar, Edmundsson, B. Hansen
  • Spieltag 4 (13/11/2016)
    Schweiz-Färöer-Inseln
  • Spieltag 5 (25/03/2017)
    Andorra-Färöer-Inseln
  • Spieltag 6 (09/06/2017)
    Färöer-Inseln-Schweiz
  • Spieltag 7 (31/08/2017)
    Portugal-Färöer-Inseln
  • Spieltag 8 (03/09/2017)
    Färöer-Inseln-Andorra
  • Spieltag 9 (07/10/2017)
    Färöer-Inseln-Lettland
  • Spieltag 10 (10/10/2017)
    Ungarn-Färöer-Inseln
  • Lettland

    • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
      Spieltag 1 (06/09/2016)
      Andorra 0-1 Lettland
      0-1 Šabala 48
      Vaņins, Maksimenko, Gabovs, A. Višņakovs, Lazdiņš (46 Laizāns), Šabala, Gorkšs, Ikaunieks, D. Ikaunieks (63 Torres), Zjuzins (74 Karašausks), Jagodinskis
    • Spieltag 2 (07/10/2016)
      Lettland 0-2 Färöer-Inseln
      0-1 Nattestad 19, 0-2 Edmundsson 70
      Vaņins, Maksimenko, Laizāns, Gabovs, A. Višņakovs, Šabala, Gorkšs, Lukjanovs (76 D. Ikaunieks), Jagodinskis, Kļuškins (72 Zjuzins), Gutkovskis (64 Karlsons)
    • Spieltag 3 (10/10/2016)
      Lettland 0-2 Ungarn
      0-1 Gyurcsó 10, 0-2 Szalai 77
      Vaņins, Maksimenko, Laizāns (77 Karašausks), Gabovs, A. Višņakovs (57 Zjuzins), D. Ikaunieks, Šabala, Gorkšs, Tarasovs, Jagodinskis, Kļuškins (68 Ikaunieks)
    • Spieltag 4 (13/11/2016)
      Portugal-Lettland
    • Spieltag 5 (25/03/2017)
      Schweiz-Lettland
    • Spieltag 6 (09/06/2017)
      Lettland-Portugal
    • Spieltag 7 (31/08/2017)
      Ungarn-Lettland
    • Spieltag 8 (03/09/2017)
      Lettland-Schweiz
    • Spieltag 9 (07/10/2017)
      Färöer-Inseln-Lettland
    • Spieltag 10 (10/10/2017)
      Lettland-Andorra

    Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:58MEZ

    Legende

    Wettbewerbe

    Klubwettbewerbe
    • UCL: UEFA Champions League
    • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
    • UEL: UEFA Europa League
    • UCUP: UEFA-Pokal
    • UCWC: Pokal der Pokalsieger
    • SCUP: UEFA-Superpokal
    • UIC: UEFA Intertoto Cup
    • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
    Nationalmannschaftswettbewerbe
    • EURO: UEFA-Europameisterschaft
    • WM: FIFA-Weltpokal
    • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
    • Freunds: Testspiele
    • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
    • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
    • U17: U17-Europameisterschaft
    • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
    • U19: U19-Europameisterschaft
    • U18: U18-Europameisterschaft
    • WWC: FIFA Frauen-WM
    • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

    Weitere Abkürzungen

    • (n.V.): Nach Verlängerung
    • elf: Strafstöße
    • Nr.: Nummer
    • ET: Eigentor
    • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
    • E: Elfmeter
    • ges: Gesamtergebnis
    • Sp.: Anzahl Spiele
    • E: Einsätze
    • Pos.: Position
    • Wettb.: Wettbewerb
    • Pkt.: Punkte
    • U: Remis
    • R: Platzverweis (Rote Karte)
    • Geb.: Geburtsdatum
    • Erg: Ergebnis
    • Verl.: Verlängerung
    • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
    • KT: Kassierte Tore
    • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
    • ET: Erzielte Tore
    • S: Siege
    • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
    • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
    • N: Niederlagen
    • G/R: Gelb-Rote Karte
    • Nat.: Nationalität
    • N/A: Nicht anwendbar

    Statistiken

    • -: Ausgewechselte Spieler
    • +: Eingewechselte Spieler
    • *: Des Feldes verwiesene Spieler
    • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

    Kader

    • D: Disziplinar-Informationen
    • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
    • G: Gesperrt
    • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.