Letzte Aktualisierung 06/10/2017 10:43MEZ
worldcup: Spanien - Albanien Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2016/18Pressemappen

SpanienSpanienRico Perez - AlicanteFreitag, 6. Oktober 2017
20.45MEZ (20.45 Ortszeit)
Gruppe G - Spieltag 9
AlbanienAlbanien
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Carlsberg
  • Continental
  • Hisense
  • Konami
  • Socar
  • Turkish Airlines
  • Wurth
  • Adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/worldcup/season=2018/round=2000717/day=9/session=2/match=2017798/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
09/10/2016QR (GP)Albanien - Spanien0-2
ShkodraDiego Costa 55, Nolito 63
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
22/09/1993QR (GP)Albanien - Spanien1-5
TiranaSalinas 4, 30, 61, Gomez 19, Caminero 67
22/04/1992QR (GP)Spanien - Albanien3-0
SevillaMíchel 2 (E), 65, Hierro 87
EURO '92
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
19/12/1990VR (GP)Spanien - Albanien9-0
SevillaAmor 21, Muñoz 24, 65, Butragueño 31, 57, 68, 88, Hierro 40, Bakero 76
UEFA-Europameisterschaft 1988
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
18/11/1987VR (GP)Spanien - Albanien5-0
SevillaBakero 6, 31, 75, Míchel 37 (E), Llorente 64
03/12/1986VR (GP)Albanien - Spanien1-2
TiranaMuca 27; Arteche 67, Alonso 84
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Gesamt
Spanien33003300----6600262
Albanien30033003----6006226

Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:43MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Spanien - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Pepe Reina31/08/198235Napoli - 0000
-David de Gea07/11/199026Man. United - 8000
-Kepa Arrizabalaga03/10/199423Athletic - 0000
Verteidiger
-Gerard Piqué02/02/198730Barcelona*7000
-Sergio Ramos30/03/198631Real Madrid*7100
-Nacho Monreal26/02/198631Arsenal - 3100
-César Azpilicueta28/08/198928Chelsea - 0000
-Nacho18/01/199027Real Madrid - 3000
-Jordi Alba21/03/198928Barcelona*5000
-Marc Bartra15/01/199126Dortmund - 1000
Mittelfeldspieler
-Andrés Iniesta11/05/198433Barcelona - 6000
-David Silva08/01/198631Man. City*8500
-Thiago Alcántara11/04/199126Bayern*7000
-Pedro Rodríguez28/07/198730Chelsea - 2000
-Sergio Busquets16/07/198829BarcelonaG8000
-Suso19/11/199323Milan - 0000
-Saúl Ñíguez21/11/199422Atlético - 2000
-Isco21/04/199225Real Madrid - 6400
-Lucas Vázquez01/07/199126Real Madrid - 0000
-Marco Asensio21/01/199621Real Madrid - 2000
Stürmer
-Iago Aspas01/08/198730Celta - 2200
-Gerard Deulofeu13/03/199423Barcelona - 1000
-Álvaro Morata23/10/199224Chelsea - 5500
Trainer
-Julen Lopetegui28/08/196651 - 8000
Albanien - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Alban Hoxha23/11/198729Partizani - 1000
-Etrit Berisha01/03/198928Atalanta - 6000
-Thomas Strakosha19/03/199522Lazio - 2000
Verteidiger
-Ansi Agolli11/10/198234Qarabağ - 6100
-Andi Lila12/02/198631Giannina*5000
-Frédéric Veseli20/11/199224Empoli*2000
-Mërgim Mavraj09/06/198631HamburgG7000
-Arlind Ajeti25/09/199324Crotone - 3000
-Elseid Hysaj02/02/199423Napoli - 8000
-Berat Xhimshiti19/02/199324Benevento - 5000
-Iván Balliu01/01/199225Metz - 0000
-Azdren Llullaku15/02/198829Tobol*4000
-Hysen Memolla03/07/199225Hajduk Split - 1000
Mittelfeldspieler
-Jahmir Hyka08/03/198829San Jose Earthquakes*6000
-Migjen Basha05/01/198730Bari 1908*5000
-Odise Roshi22/05/199126AkhmatG8200
-Amir Abrashi27/03/199027Freiburg - 4000
-Burim Kukeli16/01/198433SionG7000
-Ledian Memushaj 07/12/198630Pescara*7100
-Valon Ahmedi07/10/199422Maribor - 1000
-Liridon Latifi06/02/199423Puskás Akadémia - 1000
Stürmer
-Armando Sadiku27/05/199126Legia - 4300
-Eros Grezda15/04/199522Osijek - 2000
Trainer
-Christian Panucci12/04/197344 - 1000

Letzte Aktualisierung 06/10/2017 10:43MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Julen Lopetegui

Geboren: 28. August 1966
Nationalität:
Spanier
Karriere als Spieler: San Sebastián CF, Castilla CF, UD Las Palmas, Real Madrid CF, CD Logroñés, FC Barcelona, Rayo Vallecano de Madrid, Spanien
Karriere als Trainer: Rayo Vallecano de Madrid, Real Madrid Castilla, Spanien U19, Spanien U20, Spanien U21, FC Porto, Spanien

• Lopeteguis starke Leistungen als Torhüter in den Jugendmannschaften von Real Sociedad de Fútbol führten zu einem Wechsel zu Real Madrid. Bei den Königlichen schaffte es der Baske in die Profimannschaft, kam allerdings nur selten zum Einsatz, und so zog er weiter zu Logroñes. Dort absolvierte er in drei Jahren 107 Partien in der ersten spanischen Liga.

• Anschließend ging er zu Barcelona, wo er erneut nur selten eingesetzt wurde. Es folgte ein Transfer zu Rayo Vallecano, wo er es bis zu seinem Rücktritt im Jahr 2002 auf 112 Spiele brachte. Lopetegui bestritt ein Länderspiel für Spanien und stand bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1994 im Kader.

• 2003/04 begann seine Trainerkarriere bei Zweitligist Rayo, wo er allerdings schon nach zehn Spielen entlassen wurde. Nach fünf Jahren ohne Posten kehrte er 2008/09 zurück und wurde Coach von Real Madrid Castilla, sein Team beendete die Saison auf dem sechsten Platz.

• 2010 ging Lopetegui zum Spanischen Fußballverband (RFEF) und führte die U19-Auswahl zwei Jahre später zum EM-Titel, ehe 2013 der Einzug ins Viertelfinale der FIFA-U20-Weltmeisterschaft folgte. Im August 2012 übernahm er die spanische U21 und qualifizierte sich mit dieser für die UEFA-U21-Europameisterschaft 2013. In Israel gelang seinem Team die erfolgreiche Verteidigung des kontinentalen Titels.

• Am 6. Mai 2014 wurde er wieder Vereinstrainer und unterschrieb bei Porto. Dort blieb er ohne Titel und verabschiedete sich im Januar 2016. Im folgenden Juli wurde er Nachfolger von Vicente del Bosque als spanischer Nationaltrainer.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2141528.html#julen+lopetegui

2017-10-5T02:47:42:641

Christian Panucci

Geboren: 12 April 1973
Nationalität: Italiener
Karriere als Spieler: Genoa CFC, AC Milan, Real Madrid CF, FC Internazionale Milano, Chelsea FC (Leihe), AS Monaco, AS Roma, Parma FC
Karriere als Trainer: Russland (Co-Trainer), AS Livorno Calcio, Ternana Calcio, Albanien

• Bei Genoa durchlief Panucci die Jugendmannschaften und spielte drei Jahre bei den Profis, bevor er 1993 zum AC Mailand wechselte. Dort wurde er gleich in seiner ersten Saison italienischer Meister und gewann die UEFA Champions League.

• Der zweite Titel in der Serie A folgte für den rechten Verteidiger, der auch in der Innenverteidigung aushelfen konnte, im Jahr 1996. Mitte der Saison 1996/97 wechselte er zu Real Madrid und wurde der erste Italiener, der bei den Königlichen unter Vertrag stand. In der gleichen Saison wurde er spanischer Meister, ein Jahr darauf gewann er erneut die Champions League.

• Nach kurzen Aufenthalten bei Inter, Chelsea und Monaco wechselte er 2001 zum AS Rom, für den er in den darauffolgenden acht Jahren über 250 Spiele absolvierte und mit dem er zudem zwei Mal den italienischen Pokal gewann. Nach einer Saison bei Parma hing er seine Fußballschuhe 2010 an den Nagel.

• Mit Italiens U21 wurde er zwei Mal Europameister. Bei der italienischen A-Nationalmannschaft brachte er es in 15 Jahren auf 57 Länderspiele. Sein erstes großes Turnier bestritt er 2002 mit dem WM in Japan und Südkorea. Durch sein Tor gegen Schottland qualifizierte sich Italien für die UEFA EURO 2008.

• Er war Fabio Capellos Assistenztrainer beim russischen Nationalteam, bevor er eine eigene Mannschaft übernahm. Nach kurzen Auftritten bei Livorno und Ternana wurde er im Juli 2012 Nachfolger seines Landsmannes Gianni De Biasi als Trainer von Albanien.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2498511.html#christian+panucci

2017-10-5T02:47:42:641

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung 04/10/2017 11:21MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Das Konzept der Woche des Fußballs erlaubt es den Fans, die besten Spiele der European Qualifiers zu sehen und mitzuerleben, welche UEFA-Mitgliedsverbände die Tickets für die FIFA-WM 2018 in Russland lösen.

Die Qualifikation für die FIFA-WM 2018 besteht aus neun Gruppen mit je sechs Teams. Alle Mannschaften spielen zweimal gegeneinander (zuhause und auswärts).

Die Qualifikation findet im Rahmen des Konzepts "Woche des Fußballs" statt. Eingeführt wurde das Konzept vor der Qualifikationsphase der UEFA EURO 2016. Die Spiele finden jetzt von Donnerstag bis Dienstag statt, somit besteht die Möglichkeit, mehr Mannschaften ins Rampenlicht zu rücken. Dank der Woche des Fußballs finden mindestens 43 Prozent der Partien am Wochenende statt. Fans haben somit die Chance, die Partien live im TV, in den Stadien oder auf UEFA.com zu verfolgen.

Die Anstoßzeiten sind meist um 18 Uhr MEZ oder um 20.45 Uhr MEZ an Samstagen und Sonntagen. Die Partien am Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag werden um 20.45 Uhr MEZ angepfiffen. An Doppelspieltagen spielen Mannschaften in einem festgelegten Rhythmus: Donnerstag/Sonntag, Freitag/Montag oder Samstag/Dienstag. An jedem Tag der Woche des Fußballs gibt es acht bis zehn Spiele.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die besten acht Zweitplatzierten erreichen die Play-off-Runde, in der die letzten vier Endrunden-Tickets vergeben werden.

Die 13 qualifizierten Nationen stellen zusammen mit Gastgeber Russland die 14 UEFA-Repräsentanten dar.

So funktioniert die Qualifikation

WM-Startplätze der anderen Konföderationen:

Afrika: 5
Asien: 4.5
Nord und Zentralamerika sowie Karibik: 3.5
Ozeanien: 0.5
Südamerika: 4.5

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2400503.html#fakten+wettbewerb

2017-10-5T02:47:43:141

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Spanien

  • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
Gruppe G - Gruppentabelle
MannschaftSp.SUNETKTPkt.
Spanien32101117
Italien3210747
Albanien3201436
Israel3201556
EJR Mazedonien3003470
Liechtenstein30031120
Spieltag 1 (05/09/2016)
Spanien 8-0 Liechtenstein
1-0 Diego Costa 10, 2-0 Sergi Roberto 55, 3-0 Silva 59, 4-0 Vitolo 60, 5-0 Diego Costa 66, 6-0 Morata 82, 7-0 Morata 83, 8-0 Silva 90+1
De Gea, Piqué, Busquets, Sergi Roberto, Koke, Thiago Alcántara (46 Nolito), Vitolo (79 Asensio), Ramos, Jordi Alba, Diego Costa (68 Morata), Silva
  • Spieltag 2 (06/10/2016)
    Italien 1-1 Spanien
    0-1 Vitolo 55, 1-1 De Rossi 82 (E)
    De Gea, Carvajal, Piqué, Busquets, Iniesta, Koke, Vitolo (84 Thiago Alcántara), Ramos, Jordi Alba (22 Nacho), Diego Costa (67 Morata), Silva
  • Spieltag 3 (09/10/2016)
    Albanien 0-2 Spanien
    0-1 Diego Costa 55, 0-2 Nolito 63
    De Gea, Piqué, Busquets, Iniesta (78 Isco), Koke, Thiago Alcántara, Vitolo (60 Nolito), Ramos (80 Iñigo Martínez), Monreal, Diego Costa, Silva
  • Spieltag 4 (12/11/2016)
    Spanien-EJR Mazedonien
  • Spieltag 5 (24/03/2017)
    Spanien-Israel
  • Spieltag 6 (11/06/2017)
    EJR Mazedonien-Spanien
  • Spieltag 7 (02/09/2017)
    Spanien-Italien
  • Spieltag 8 (05/09/2017)
    Liechtenstein-Spanien
  • Spieltag 9 (06/10/2017)
    Spanien-Albanien
  • Spieltag 10 (09/10/2017)
    Israel-Spanien
  • Albanien

    • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
      Spieltag 1 (06/09/2016)
      Albanien 2-1 EJR Mazedonien
      1-0 Sadiku 9, 1-1 Alioski 51, 2-1 Balaj 89
      Berisha, Hysaj, Xhimshiti, Agolli, Sadiku, Gashi (60 Memushaj ), Kukeli, Xhaka, Mavraj, Hyka (67 Roshi), Abrashi (60 Balaj)
    • Spieltag 2 (06/10/2016)
      Liechtenstein 0-2 Albanien
      0-1 Jehle 12 (ET) , 0-2 Balaj 71
      Berisha, Hysaj, Xhimshiti, Llullaku (69 Çikalleshi), Kukeli (44 Basha), Mavraj, Aliji, Hyka, Balaj, Roshi, Abrashi (46 Lila)
    • Spieltag 3 (09/10/2016)
      Albanien 0-2 Spanien
      0-1 Diego Costa 55, 0-2 Nolito 63
      Berisha, Lila, Lenjani (46 Aliji), Hysaj, Xhimshiti, Agolli, Memushaj (68 Basha), Xhaka (75 Hyka), Mavraj, Balaj, Roshi
    • Spieltag 4 (12/11/2016)
      Albanien-Israel
    • Spieltag 5 (24/03/2017)
      Italien-Albanien
    • Spieltag 6 (11/06/2017)
      Israel-Albanien
    • Spieltag 7 (02/09/2017)
      Albanien-Liechtenstein
    • Spieltag 8 (05/09/2017)
      EJR Mazedonien-Albanien
    • Spieltag 9 (06/10/2017)
      Spanien-Albanien
    • Spieltag 10 (09/10/2017)
      Albanien-Italien

    Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:43MEZ

    Legende

    Wettbewerbe

    Klubwettbewerbe
    • UCL: UEFA Champions League
    • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
    • UEL: UEFA Europa League
    • UCUP: UEFA-Pokal
    • UCWC: Pokal der Pokalsieger
    • SCUP: UEFA-Superpokal
    • UIC: UEFA Intertoto Cup
    • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
    Nationalmannschaftswettbewerbe
    • EURO: UEFA-Europameisterschaft
    • WM: FIFA-Weltpokal
    • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
    • Freunds: Testspiele
    • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
    • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
    • U17: U17-Europameisterschaft
    • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
    • U19: U19-Europameisterschaft
    • U18: U18-Europameisterschaft
    • WWC: FIFA Frauen-WM
    • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

    Weitere Abkürzungen

    • (n.V.): Nach Verlängerung
    • elf: Strafstöße
    • Nr.: Nummer
    • ET: Eigentor
    • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
    • E: Elfmeter
    • ges: Gesamtergebnis
    • Sp.: Anzahl Spiele
    • E: Einsätze
    • Pos.: Position
    • Wettb.: Wettbewerb
    • Pkt.: Punkte
    • U: Remis
    • R: Platzverweis (Rote Karte)
    • Geb.: Geburtsdatum
    • Erg: Ergebnis
    • Verl.: Verlängerung
    • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
    • KT: Kassierte Tore
    • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
    • ET: Erzielte Tore
    • S: Siege
    • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
    • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
    • N: Niederlagen
    • G/R: Gelb-Rote Karte
    • Nat.: Nationalität
    • N/A: Nicht anwendbar

    Statistiken

    • -: Ausgewechselte Spieler
    • +: Eingewechselte Spieler
    • *: Des Feldes verwiesene Spieler
    • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

    Kader

    • D: Disziplinar-Informationen
    • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
    • G: Gesperrt
    • Gesamt: Anzahl Einsätze bei der Endrunde der UEFA U21-Europameisterschaft
    • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.