Letzte Aktualisierung 13/10/2017 13:18MEZ
worldcup: Malta - Litauen Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2016/18Pressemappen

MaltaMaltaNational Stadium - Ta' QaliDonnerstag, 5. Oktober 2017
20.45MEZ (20.45 Ortszeit)
Gruppe F - Spieltag 9
LitauenLitauen
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Carlsberg
  • Continental
  • Hisense
  • Konami
  • Socar
  • Turkish Airlines
  • Wurth
  • Adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/worldcup/season=2018/round=2000717/day=9/session=1/match=2017766/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
11/10/2016QR (GP)Litauen - Malta2-0
VilniusČernych 76, Novikovas 84 (E)
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Gesamt
Malta----1001----411247
Litauen1100--------421174

Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:36MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Malta - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Andrew Hogg02/03/198532Hibernians*8000
-Henry Bonello13/10/198828Valletta - 0000
-Steve Sultana07/09/199027Hamrun - 0000
Verteidiger
-Alex Muscat14/12/198432Sliema - 3000
-Andrei Agius12/08/198631Hibernians - 7000
-Steve Borg15/05/198829Valletta*7000
-Joseph Zerafa31/05/198829Valletta*6000
-Samuel Magri30/03/199423Ebbsfleet United - 5000
-Michael Johnson11/05/199423Balzan - 0000
Mittelfeldspieler
-Paul Fenech20/12/198630Balzan*6000
-Clayton Failla08/01/198631Hibernians*1000
-Ryan Fenech20/04/198631BalzanG3000
-Clyde Borg20/03/199225Floriana - 0000
-Bjorn Kristensen05/04/199324Hibernians - 6000
-Zach Muscat22/08/199324Arezzo*7000
-Luke Gambin16/03/199324Luton - 5000
Stürmer
-Michael Mifsud17/04/198136Valletta - 6000
-André Schembri27/05/198631Apollon - 8000
-Jean Paul Farrugia21/03/199225Chiasso - 3100
-Stephen Pisani07/08/199225Floriana*4000
-Alfred Effiong29/11/198432Balzan - 5100
Trainer
-Pietro Ghedin21/11/195264 - 8000
Litauen - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Vytautas Černiauskas12/03/198928CSKA Sofia - 0000
-Ernestas Šetkus25/05/198532H. Haifa - 7000
-Emilijus Zubas10/07/199027Bnei Yehuda - 1000
Verteidiger
-Tadas Kijanskas06/09/198532Brno - 4000
-Georgas Freidgeimas10/08/198730Okzhetpes - 5000
-Linas Klimavičius10/04/198928ŽalgirisG3000
-Valdemar Borovskij02/05/198433Trakai - 3000
-Egidijus Vaitkūnas08/08/198829Žalgiris*7000
-Edvinas Girdvainis17/01/199324Tom - 4000
-Vaidas Šilėnas16/07/198532Trakai - 0000
-Markas Beneta08/07/199324Atlantas - 0000
-Fiodor Černych21/05/199126Jagiellonia*8300
Mittelfeldspieler
-Arvydas Novikovas18/12/199026Jagiellonia - 8200
-Artūras Žulpa10/06/199027Tobol - 6000
-Mantas Kuklys10/06/198730Žalgiris*8000
-Ovidijus Verbickas04/07/199324Sūduva - 2000
-Mindaugas Grigaravičius15/07/199225Lietava - 4000
-Vykintas Slivka29/04/199522Hibernian*8100
-Modestas Vorobjovas30/12/199521Trakai - 0000
Stürmer
-Darvydas Šernas22/07/198433ŽalgirisG3000
-Nerijus Valskis04/08/198730Bnei Yehuda - 7000
-Deivydas Matulevičius08/04/198928Hibernian - 5000
-Lukas Spalvis27/07/199423Kaiserslautern - 2000
Trainer
-Edgaras Jankauskas12/03/197542 - 8000

Letzte Aktualisierung 05/10/2017 12:08MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Pietro Ghedin

Geboren: 21. November 1952
Nationalität: Italiener
Karriere als Spieler
:
ACF Fiorentina, S.S. Lazio, AC Venezia, Calcio Catania, Pescara Calcio, AC Pistoiese, AC Siena
Karriere als Trainer
:
Italien U18, Malta U21, Malta (zweimal) Italien (Assistent), Italien Frauen

• Verteidiger Ghedin spielte in der Serie A für die Fiorentina und Lazio, wobei er 1974 zu den Römern kam, direkt nachdem diese zum ersten Gewinn die Meisterschaft gewonnen hatten. Er blieb bis 1981 im Stadio Olimpico. Schließlich ließ er seine Karriere in unteren Ligen ausklingen.

• Ghedin arbeitete ab 1987 für den Italienischen Fußballverband (FIGC), wo er die U18 des Landes trainierte und vor der FIFA-WM 1990 in Italien als Scout für die A-Nationalmannschaft tätig war.

• Danach übernahm er bei den Azzurri für die Olympischen Spiele 1992 und 1996 das Amt des Torwarttrainers. Zwischen 1992 und 1995 trainierte er außerdem die U21- beziehungsweise A-Nationalmannschaft Maltas. Dennoch stand er beim FIGC noch unter Vertrag.

• Schließlich stieg er für die Weltmeisterschaft 1998 zum Assistenten von Italiens Trainer Cesare Maldini auf, ehe er diese Aufgabe bei der UEFA EURO 2000 und der WM 2002 auch unter Dino Zoff beziehungsweise Giovanni Trapattoni erfüllte.

• Ghedin übernahm 2005 die italienische Frauennationalmannschaft und führte diese bei der UEFA Women's EURO 2009 bis ins Viertelfinale, ehe er 2012 wieder nach Malta zurückkehrte.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=792159.html#pietro+ghedin

2017-10-13T12:18:21:591

Edgaras Jankauskas

Geboren: 12. März 1975
Nationalität: Litauen
Karriere als Spieler: FK Žalgiris Vilnius, PFC CSKA Moskva, FC Torpedo Moskva, Club Brugge KV, Real Sociedad de Fútbol, SL Benfica, FC Porto, OGC Nice, Heart of Midlothian FC, AEK Larnaca FC, Os Belenenses, Skonto FC, New England Revolution, FC Fakel Voronezh.
Karriere als Trainer: FC Lokomotiv Moskva (Assistent), Heart of Midlothian FC (Assistent), FK Trakai, Litauen

• Jankauskas begann seine Spielerkarriere beim Heimatverein Žalgiris, bevor er nach Russland zu CSKA und Torpedo wechselte. Der frühere Stürmer gewann die belgische Meisterschaft in seiner ersten Saison bei Club Brugge.

• 2001 wurde er zum teuersten litauischen Spieler nach seinem Transfer zu Real Sociedad für 2,3 Millionen Euro. An Benfica ausgeliehen, glänzte er, wechselte jedoch 2003 zum portugiesischen Rivalen Porto und gewann unter José Mourinho den UEFA-Pokal und die UEFA Champions League (auch wenn er in keinem der beiden Endspiele auf dem Platz stand).

• Er spielte später in Frankreich, Schottland, Zypern, Lettland sowie den USA und 13 Jahre lang für die Nationalmannschaft Litauens. Er kommt auf 56 Einsätze und zehn Länderspieltore.

• Er unterstützte José Couceiro während dessen Zeit als Litauens Nationaltrainer (2008-10) und sammelte weitere Erfahrungen als Assistenztrainer von Lokomotiv und Hearts. 2014 wurde er Cheftrainer der litauischen Mannschaft Trakai und übernahm Anfang 2016 das Amt des Nationaltrainers.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2353101.html#edgaras+jankauskas

2017-10-13T12:18:21:591

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung 03/10/2017 11:30MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Das Konzept der Woche des Fußballs erlaubt es den Fans, die besten Spiele der European Qualifiers zu sehen und mitzuerleben, welche UEFA-Mitgliedsverbände die Tickets für die FIFA-WM 2018 in Russland lösen.

Die Qualifikation für die FIFA-WM 2018 besteht aus neun Gruppen mit je sechs Teams. Alle Mannschaften spielen zweimal gegeneinander (zuhause und auswärts).

Die Qualifikation findet im Rahmen des Konzepts "Woche des Fußballs" statt. Eingeführt wurde das Konzept vor der Qualifikationsphase der UEFA EURO 2016. Die Spiele finden jetzt von Donnerstag bis Dienstag statt, somit besteht die Möglichkeit, mehr Mannschaften ins Rampenlicht zu rücken. Dank der Woche des Fußballs finden mindestens 43 Prozent der Partien am Wochenende statt. Fans haben somit die Chance, die Partien live im TV, in den Stadien oder auf UEFA.com zu verfolgen.

Die Anstoßzeiten sind meist um 18 Uhr MEZ oder um 20.45 Uhr MEZ an Samstagen und Sonntagen. Die Partien am Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag werden um 20.45 Uhr MEZ angepfiffen. An Doppelspieltagen spielen Mannschaften in einem festgelegten Rhythmus: Donnerstag/Sonntag, Freitag/Montag oder Samstag/Dienstag. An jedem Tag der Woche des Fußballs gibt es acht bis zehn Spiele.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die besten acht Zweitplatzierten erreichen die Play-off-Runde, in der die letzten vier Endrunden-Tickets vergeben werden.

Die 13 qualifizierten Nationen stellen zusammen mit Gastgeber Russland die 14 UEFA-Repräsentanten dar.

So funktioniert die Qualifikation

WM-Startplätze der anderen Konföderationen:

Afrika: 5
Asien: 4.5
Nord und Zentralamerika sowie Karibik: 3.5
Ozeanien: 0.5
Südamerika: 4.5

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2400503.html#fakten+wettbewerb

2017-10-4T02:46:55:096

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Malta

  • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
Gruppe F - Gruppentabelle
MannschaftSp.SUNETKTPkt.
England3210307
Litauen3120535
Slowenien3120325
Schottland3111654
Slowakei3102323
Malta3003190
Spieltag 1 (04/09/2016)
Malta 1-5 Schottland
0-1 Snodgrass 10, 1-1 Effiong 14, 1-2 C. Martin 53, 1-3 Snodgrass 61 (E) , 1-4 S. Fletcher 78, 1-5 Snodgrass 85
Hogg, Caruana, J. Zerafa, Sciberras, Agius, P. Fenech, Gambin, Schembri (66 Briffa), S. Borg, Scicluna (79 R. Camilleri), Effiong (89 Mifsud)
  • Spieltag 2 (08/10/2016)
    England 2-0 Malta
    1-0 Sturridge 29, 2-0 Alli 38
    Hogg, Sciberras, Agius, S. Borg, P. Fenech, Schembri (86 R. Muscat), R. Camilleri, Kristensen, Effiong (76 Mifsud), Z. Muscat, A. Muscat
  • Spieltag 3 (11/10/2016)
    Litauen 2-0 Malta
    1-0 Černych 76, 2-0 Novikovas 84 (E)
    Hogg, Caruana, J. Zerafa, Sciberras, Agius, S. Borg, P. Fenech (85 S. Pisani), Mifsud, Schembri (83 R. Muscat), Kristensen (80 Effiong), Z. Muscat
  • Spieltag 4 (11/11/2016)
    Malta-Slowenien
  • Spieltag 5 (26/03/2017)
    Malta-Slowakei
  • Spieltag 6 (10/06/2017)
    Slowenien-Malta
  • Spieltag 7 (01/09/2017)
    Malta-England
  • Spieltag 8 (04/09/2017)
    Schottland-Malta
  • Spieltag 9 (05/10/2017)
    Malta-Litauen
  • Spieltag 10 (08/10/2017)
    Slowakei-Malta
  • Litauen

    • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
      Spieltag 1 (04/09/2016)
      Litauen 2-2 Slowenien
      1-0 Černych 32, 2-0 Slivka 34, 2-1 Krhin 77, 2-2 Cesar 90+3
      Šetkus, Freidgeimas, Girdvainis, Slavickas, Vaitkūnas, Novikovas, Slivka (79 Chvedukas), Kuklys, Žulpa, Valskis (85 Matulevičius), Černych (70 Grigaravičius)
    • Spieltag 2 (08/10/2016)
      Schottland 1-1 Litauen
      0-1 Černych 59, 1-1 McArthur 89
      Šetkus, Freidgeimas, Girdvainis, Vaitkūnas, Novikovas, Slivka, Slavickas (64 Andriuškevičius), Kuklys, Žulpa (65 Chvedukas), Valskis (85 Grigaravičius), Černych
    • Spieltag 3 (11/10/2016)
      Litauen 2-0 Malta
      1-0 Černych 76, 2-0 Novikovas 84 (E)
      Šetkus, Freidgeimas, Mikuckis, Vaitkūnas, Novikovas (87 Grigaravičius), Slivka, Kuklys (79 Chvedukas), Žulpa, Valskis (62 Matulevičius), Černych, Andriuškevičius
    • Spieltag 4 (11/11/2016)
      Slowakei-Litauen
    • Spieltag 5 (26/03/2017)
      England-Litauen
    • Spieltag 6 (10/06/2017)
      Litauen-Slowakei
    • Spieltag 7 (01/09/2017)
      Litauen-Schottland
    • Spieltag 8 (04/09/2017)
      Slowenien-Litauen
    • Spieltag 9 (05/10/2017)
      Malta-Litauen
    • Spieltag 10 (08/10/2017)
      Litauen-England

    Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:37MEZ

    Legende

    Wettbewerbe

    Klubwettbewerbe
    • UCL: UEFA Champions League
    • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
    • UEL: UEFA Europa League
    • UCUP: UEFA-Pokal
    • UCWC: Pokal der Pokalsieger
    • SCUP: UEFA-Superpokal
    • UIC: UEFA Intertoto Cup
    • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
    Nationalmannschaftswettbewerbe
    • EURO: UEFA-Europameisterschaft
    • WM: FIFA-Weltpokal
    • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
    • Freunds: Testspiele
    • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
    • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
    • U17: U17-Europameisterschaft
    • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
    • U19: U19-Europameisterschaft
    • U18: U18-Europameisterschaft
    • WWC: FIFA Frauen-WM
    • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

    Weitere Abkürzungen

    • (n.V.): Nach Verlängerung
    • elf: Strafstöße
    • Nr.: Nummer
    • ET: Eigentor
    • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
    • E: Elfmeter
    • ges: Gesamtergebnis
    • Sp.: Anzahl Spiele
    • E: Einsätze
    • Pos.: Position
    • Wettb.: Wettbewerb
    • Pkt.: Punkte
    • U: Remis
    • R: Platzverweis (Rote Karte)
    • Geb.: Geburtsdatum
    • Erg: Ergebnis
    • Verl.: Verlängerung
    • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
    • KT: Kassierte Tore
    • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
    • ET: Erzielte Tore
    • S: Siege
    • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
    • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
    • N: Niederlagen
    • G/R: Gelb-Rote Karte
    • Nat.: Nationalität
    • N/A: Nicht anwendbar

    Statistiken

    • -: Ausgewechselte Spieler
    • +: Eingewechselte Spieler
    • *: Des Feldes verwiesene Spieler
    • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

    Kader

    • D: Disziplinar-Informationen
    • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
    • G: Gesperrt
    • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.