Letzte Aktualisierung 05/10/2017 12:01MEZ
worldcup: Schottland - Slowakei Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2016/18Pressemappen

SchottlandSchottlandHampden Park - GlasgowDonnerstag, 5. Oktober 2017
20.45MEZ (19.45 Ortszeit)
Gruppe F - Spieltag 9
SlowakeiSlowakei
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Carlsberg
  • Continental
  • Hisense
  • Konami
  • Socar
  • Turkish Airlines
  • Wurth
  • Adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/worldcup/season=2018/round=2000717/day=9/session=1/match=2017748/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
11/10/2016QR (GP)Slowakei - Schottland3-0
TrnavaMak 18, 56, Nemec 68
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
21/09/1977QR (GP)Schottland - Tschechoslowakei3-1
GlasgowJordan 18, Hartford 35, Dalglish 54; Gajdůšek 81
13/10/1976QR (GP)Tschechoslowakei - Schottland2-0
PraguePanenka 48, Petráš 50
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
17/10/1973QR (GP)Tschechoslowakei - Schottland1-0
BratislavaNehoda 15 (E)
26/09/1973QR (GP)Schottland - Tschechoslowakei2-1
GlasgowHolton 41, Jordan 72; Nehoda 33
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
29/11/1961QR (GP)Tschechoslowakei - Schottland4-2
(n.V.)
BrusselsPluskal 36, Hledik 70, Pospíchal 96 Verl., Kvašňák 101 Verl.; St. John 38, 70
26/09/1961QR (GP)Schottland - Tschechoslowakei3-2
GlasgowSt. John 21, Law 62, 83; Kvašňák 6, Scherer 51
14/05/1961QR (GP)Tschechoslowakei - Schottland4-0
BratislavaPospíchal 8, 85, Kvašňák 13, Kadraba 40
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Gesamt
Schottland33005005----115151819
Slowakei55003003----115151918

Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:34MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Schottland - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Allan McGregor31/01/198235Hull - 0000
-Craig Gordon31/12/198234Celtic - 5000
-Jordan Archer12/04/199324Millwall - 0000
Verteidiger
-Charlie Mulgrew06/03/198631Blackburn*4000
-Christophe Berra31/01/198532Hearts - 4100
-Grant Hanley20/11/199125Norwich*5000
-Russell Martin04/01/198631Norwich - 4000
-Andy Robertson11/03/199423Liverpool - 6100
-Kieran Tierney05/06/199720Celtic - 5000
Mittelfeldspieler
-James Morrison25/05/198631West Brom - 4000
-Robert Snodgrass07/09/198730Aston Villa - 6300
-Scott Brown25/06/198532Celtic*5000
-James McArthur07/10/198729Crystal Palace*6200
-James Forrest07/07/199126Celtic - 6000
-Matt Ritchie10/09/198928Newcastle - 5000
-Stuart Armstrong30/03/199225Celtic - 4100
-Matthew Phillips13/03/199126West Brom - 2000
-Ikechi Anya03/01/198829Derby - 5000
-John McGinn18/10/199422Hibernian - 2000
Stürmer
-Steven Naismith14/09/198631Norwich - 1000
-Chris Martin04/11/198828Derby - 6200
-Leigh Griffiths20/08/199027Celtic*7300
-Ryan Fraser24/02/199423Bournemouth - 1000
Trainer
-Gordon Strachan09/02/195760 - 8000
Slowakei - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Martin Dúbravka15/01/198928Sparta Praha - 3000
-Martin Poláček02/04/199027Zagłębie - 0000
-Ján Novota29/11/198333Debrecen - 0000
Verteidiger
-Martin Škrtel15/12/198432Fenerbahçe - 6100
-Peter Pekarík30/10/198630Hertha - 6000
-Ján Ďurica10/12/198135Trabzonspor - 6000
-Tomáš Hubočan17/09/198532Marseille - 7000
-Norbert Gyömber03/07/199225Bari 1908 - 3000
-Róbert Mazáň09/02/199423Žilina - 0000
-Milan Škriniar11/02/199522InternazionaleG6000
Mittelfeldspieler
-Marek Hamšík27/07/198730Napoli - 8200
-Vladimír Weiss30/11/198927Al-Gharafa - 5200
-Juraj Kucka26/02/198730Trabzonspor - 5100
-Ján Greguš29/01/199126København - 5100
-Jaroslav Mihalík27/07/199423Cracovia - 0000
-Albert Rusnák07/07/199423Real Salt Lake - 4000
-Erik Sabo22/11/199125Beitar Jerusalem*2000
-Patrik Hrošovský22/04/199225Plzeň - 2000
-Ondrej Duda05/12/199422Hertha - 3000
-Stanislav Lobotka25/11/199422Celta - 2100
Stürmer
-Adam Nemec02/09/198532Dinamo Bucureşti - 5300
-Róbert Mak08/03/199126PAOK*8200
-Michal Ďuriš01/06/198829Orenburg*6000
Trainer
-Ján Kozák17/04/195463 - 8000

Letzte Aktualisierung 05/10/2017 12:01MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Gordon Strachan

Geboren: 9. Februar 1957
Nationalität: Schotte
Karriere als Spieler: Dundee FC, Aberdeen FC, Manchester United FC, Leeds United AFC, Coventry City FC
Karriere als Trainer: Coventry City FC, Southampton FC, Celtic FC, Middlesbrough FC, Schottland

• Gordon Strachan war früher ein energischer und technisch starker Mittelfeldspieler. Er bestritt 50 Länderspiele für Schottland und gewann mit Aberdeen FC unter Sir Alex Ferguson den Pokal der Pokalsieger.

• Strachans Trainerkarriere begann im November 1996 bei Coventry City FC noch während seiner aktiven Zeit als Spieler. Er bewahrte Coventry vor dem Abstieg und entschied sich dann im Alter von 40 Jahren, nur noch als Trainer zu arbeiten. Er schaffte es, den Verein bis 2001 in der Premier League zu halten.

• Anfang der nächsten Saison wurde Strachan dann entlassen, doch kurz darauf verpflichtete ihn Southampton FC, das er 2002/03 auf den achten Rang und ins Finale des FA Cups führte, das aber mit 0:1 gegen Arsenal FC verloren ging. Strachan erklärte gleich zu Beginn der kommenden Spielzeit, dass er sein Amt am Ende der Saison aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellen würde. Im März 2004 war es dann soweit, Strachan konzentrierte sich nur noch auf seine Arbeit im Medienbereich.

• Im Sommer 2005 übernahm er dann die schwere Aufgabe als Nachfolger von Martin O'Neill bei Celtic FC. Er gewann die schottische Meisterschaft in Rekordzeit und holte in seiner ersten Saison ebenfalls den schottischen Pokal. 2006/07 gewann Celtic erneut das Double und überstand erstmals die Gruppenphase der UEFA Champions League, ehe man im Achtelfinale nach Verlängerung gegen den späteren Sieger AC Milan ausschied.

• Strachan führte die Bhoys 2007/08 wieder ins Achtelfinale, diesmal musste man sich dem FC Barcelona geschlagen geben. Mit einem unglaublichen Endspurt überholte man in der Liga Rangers FC doch noch und verteidigte die Meisterschaft.

• Nachdem 2009 die Meisterschaft verloren ging, trat er bei Celtic zurück und übernahm im Oktober dieses Jahres Middlesbrough, konnte jedoch nicht mit der Mannschaft aufsteigen und verließ den Verein nach schwachem Start in die Spielzeit 2010/11.

• Im Januar 2013 wurde er schottischer Nationaltrainer und gewann in der Qualifikation zur FIFA-WM 2014 zu Hause und auswärts gegen Kroatien, konnte sich mit seinem Team aber nicht für die Endrunde in Brasilien qualifizieren.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=453136.html#gordon+strachan

2017-10-4T02:45:39:108

Ján Kozák

Geboren: 17. April 1954
Nationalität: Slowake
Karriere als Spieler: LB Spišská Nová Ves, Lokomotíva Košice (dreimal), RFC Seraing, FK Dukla Praha
Karriere als Trainer: Lokomotíva Košice, MFK Zemplín Michalovce, FC Steel Trans Ličartovce, 1. FC Košice, Slovakia

• In seiner aktiven Laufbahn war Kozák ein kreativer Mittelfeldspieler, der den Großteil seiner Karriere bei seinem Heimatverein Lokomotíva Košice verbrachte. Gleich dreimal heuerte er hier an. Erstmals kehrte er 1982 nach dem Abschluss seines Militärdienstes zurück, davor war er in Prag stationiert und spielte für Dukla.

• Mit der tschechoslowakischen Nationalmannschaft wurde er bei der UEFA-Europameisterschaft 1980 Dritter. Gegen Italien feierte man im Spiel um den dritten Rang einen 9:8-Sieg nach Elfmeterschießen. Insgesamt schoss er in 55 Länderspielen neun Tore und stand auch im Kader bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien, wo er aufgrund einer Verletzung aber nicht zum Einsatz kam.

• Dreimal gewann er den tschechoslowakischen Pokal und 1982 triumphierte er mit Dukla auch in der Meisterschaft. Nach seinem Rücktritt 1990 stieg Kozák einige Jahre später ins Trainergeschäft ein und war sofort erfolgreich. Mit Košice gewann er zweimal hintereinander die Meisterschaft (1997, 1998) und führte den Klub als ersten slowakischen Verein in die Gruppenphase der UEFA Champions League (1997/98). Allerdings blieb man gegen Feyenoord, Juventus und Manchester United FC chancenlos und verlor alle sechs Partien.

• Im Jahr 1998 verließ er Košice, kehrte jedoch 2005 und 2012 wieder zurück. Im Sommer 2013 trat Kozák erneut zurück und wurde Nachfolger von Stanislav Griga und Michal Hipp als Nationaltrainer der Slowakei. Mit seinem Team wurde er in der Gruppe C hinter Spanien Zweiter und qualifizierte sich so für die UEFA EURO 2016. Dort erreichte die Kozák-Truppe das Achtelfinale.

• Sein Sohn Ján Kozák Junior spielte 2005/06 mit MFK Petržalka in der Gruppenphase der UEFA Champions League. Dabei gelang ihm bei einem denkwürdigen 3:2-Sieg gegen den FC Porto zunächst der Ausgleich und später bereitete er auch den Siegtreffer vor. Kozáks Enkel Filip Lesniak spielt seit 2012 bei Tottenham Hotspur FC.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2054506.html#jan+kozak

2017-10-4T02:45:39:108

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung 03/10/2017 11:30MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Das Konzept der Woche des Fußballs erlaubt es den Fans, die besten Spiele der European Qualifiers zu sehen und mitzuerleben, welche UEFA-Mitgliedsverbände die Tickets für die FIFA-WM 2018 in Russland lösen.

Die Qualifikation für die FIFA-WM 2018 besteht aus neun Gruppen mit je sechs Teams. Alle Mannschaften spielen zweimal gegeneinander (zuhause und auswärts).

Die Qualifikation findet im Rahmen des Konzepts "Woche des Fußballs" statt. Eingeführt wurde das Konzept vor der Qualifikationsphase der UEFA EURO 2016. Die Spiele finden jetzt von Donnerstag bis Dienstag statt, somit besteht die Möglichkeit, mehr Mannschaften ins Rampenlicht zu rücken. Dank der Woche des Fußballs finden mindestens 43 Prozent der Partien am Wochenende statt. Fans haben somit die Chance, die Partien live im TV, in den Stadien oder auf UEFA.com zu verfolgen.

Die Anstoßzeiten sind meist um 18 Uhr MEZ oder um 20.45 Uhr MEZ an Samstagen und Sonntagen. Die Partien am Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag werden um 20.45 Uhr MEZ angepfiffen. An Doppelspieltagen spielen Mannschaften in einem festgelegten Rhythmus: Donnerstag/Sonntag, Freitag/Montag oder Samstag/Dienstag. An jedem Tag der Woche des Fußballs gibt es acht bis zehn Spiele.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die besten acht Zweitplatzierten erreichen die Play-off-Runde, in der die letzten vier Endrunden-Tickets vergeben werden.

Die 13 qualifizierten Nationen stellen zusammen mit Gastgeber Russland die 14 UEFA-Repräsentanten dar.

So funktioniert die Qualifikation

WM-Startplätze der anderen Konföderationen:

Afrika: 5
Asien: 4.5
Nord und Zentralamerika sowie Karibik: 3.5
Ozeanien: 0.5
Südamerika: 4.5

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2400503.html#fakten+wettbewerb

2017-10-4T02:45:39:530

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Schottland

  • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
Gruppe F - Gruppentabelle
MannschaftSp.SUNETKTPkt.
England3210307
Litauen3120535
Slowenien3120325
Schottland3111654
Slowakei3102323
Malta3003190
Spieltag 1 (04/09/2016)
Malta 1-5 Schottland
0-1 Snodgrass 10, 1-1 Effiong 14, 1-2 C. Martin 53, 1-3 Snodgrass 61 (E) , 1-4 S. Fletcher 78, 1-5 Snodgrass 85
Marshall, Paterson, Robertson, R. Martin, Hanley, Bannan, D. Fletcher, Burke (66 Forrest), C. Martin (69 S. Fletcher), Snodgrass, Ritchie (86 Anya)
  • Spieltag 2 (08/10/2016)
    Schottland 1-1 Litauen
    0-1 Černych 59, 1-1 McArthur 89
    Marshall, Paterson, Robertson, R. Martin, Hanley, Bannan, D. Fletcher (46 McArthur), Burke (57 Forrest), C. Martin, Snodgrass, Ritchie (71 Griffiths)
  • Spieltag 3 (11/10/2016)
    Slowakei 3-0 Schottland
    1-0 Mak 18, 2-0 Mak 56, 3-0 Nemec 68
    Marshall, Paterson, Tierney, R. Martin, Hanley, Bannan, D. Fletcher (64 Griffiths), McArthur, S. Fletcher (76 McGinn), Snodgrass, Ritchie (64 Anya)
  • Spieltag 4 (11/11/2016)
    England-Schottland
  • Spieltag 5 (26/03/2017)
    Schottland-Slowenien
  • Spieltag 6 (10/06/2017)
    Schottland-England
  • Spieltag 7 (01/09/2017)
    Litauen-Schottland
  • Spieltag 8 (04/09/2017)
    Schottland-Malta
  • Spieltag 9 (05/10/2017)
    Schottland-Slowakei
  • Spieltag 10 (08/10/2017)
    Slowenien-Schottland
  • Slowakei

    • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
      Spieltag 1 (04/09/2016)
      Slowakei 0-1 England
      0-1 Lallana 90+5
      Kozáčik, Pekarík, Škrtel, Ďurica, Greguš, Hubočan, Hamšík, Švento (78 Kiss), Mak (71 Kubík), Ďuriš, Pečovský (55 Gyömber)
    • Spieltag 2 (08/10/2016)
      Slowenien 1-0 Slowakei
      1-0 Kronaveter 74
      Kozáčik, Ďurica, Greguš, Hrošovský (79 Ďuriš), Pauschek (79 Sabo), Hubočan, Saláta, Hamšík, Švento (79 Holúbek), Kucka, Mak
    • Spieltag 3 (11/10/2016)
      Slowakei 3-0 Schottland
      1-0 Mak 18, 2-0 Mak 56, 3-0 Nemec 68
      Kozáčik, Škrtel, Ďurica, Sabo, Nemec (69 Bakoš), Škriniar, Hamšík (87 Kiss), Kucka, Mak (80 Švento), Ďuriš, Holúbek
    • Spieltag 4 (11/11/2016)
      Slowakei-Litauen
    • Spieltag 5 (26/03/2017)
      Malta-Slowakei
    • Spieltag 6 (10/06/2017)
      Litauen-Slowakei
    • Spieltag 7 (01/09/2017)
      Slowakei-Slowenien
    • Spieltag 8 (04/09/2017)
      England-Slowakei
    • Spieltag 9 (05/10/2017)
      Schottland-Slowakei
    • Spieltag 10 (08/10/2017)
      Slowakei-Malta

    Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:34MEZ

    Legende

    Wettbewerbe

    Klubwettbewerbe
    • UCL: UEFA Champions League
    • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
    • UEL: UEFA Europa League
    • UCUP: UEFA-Pokal
    • UCWC: Pokal der Pokalsieger
    • SCUP: UEFA-Superpokal
    • UIC: UEFA Intertoto Cup
    • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
    Nationalmannschaftswettbewerbe
    • EURO: UEFA-Europameisterschaft
    • WM: FIFA-Weltpokal
    • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
    • Freunds: Testspiele
    • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
    • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
    • U17: U17-Europameisterschaft
    • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
    • U19: U19-Europameisterschaft
    • U18: U18-Europameisterschaft
    • WWC: FIFA Frauen-WM
    • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

    Weitere Abkürzungen

    • (n.V.): Nach Verlängerung
    • elf: Strafstöße
    • Nr.: Nummer
    • ET: Eigentor
    • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
    • E: Elfmeter
    • ges: Gesamtergebnis
    • Sp.: Anzahl Spiele
    • E: Einsätze
    • Pos.: Position
    • Wettb.: Wettbewerb
    • Pkt.: Punkte
    • U: Remis
    • R: Platzverweis (Rote Karte)
    • Geb.: Geburtsdatum
    • Erg: Ergebnis
    • Verl.: Verlängerung
    • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
    • KT: Kassierte Tore
    • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
    • ET: Erzielte Tore
    • S: Siege
    • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
    • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
    • N: Niederlagen
    • G/R: Gelb-Rote Karte
    • Nat.: Nationalität
    • N/A: Nicht anwendbar

    Statistiken

    • -: Ausgewechselte Spieler
    • +: Eingewechselte Spieler
    • *: Des Feldes verwiesene Spieler
    • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

    Kader

    • D: Disziplinar-Informationen
    • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
    • G: Gesperrt
    • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.