Letzte Aktualisierung 05/10/2017 10:57MEZ
worldcup: San Marino - Norwegen Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2016/18Pressemappen

San MarinoSan MarinoSan Marino Stadium - SerravalleDonnerstag, 5. Oktober 2017
20.45MEZ (20.45 Ortszeit)
Gruppe C - Spieltag 9
NorwegenNorwegen
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Carlsberg
  • Continental
  • Hisense
  • Konami
  • Socar
  • Turkish Airlines
  • Wurth
  • Adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/worldcup/season=2018/round=2000717/day=9/session=1/match=2017735/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
11/10/2016QR (GP)Norwegen - San Marino4-1
OsloD. Simoncini 12 (ET), Diomande 77, Samuelsen 82, King 83; Stefanelli 54
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/10/1992QR (GP)San Marino - Norwegen0-2
San Marino di LupariJakobsen 6, Flo 18
09/09/1992QR (GP)Norwegen - San Marino10-0
OsloRekdal 4, 79, Halle 6, 53, 70, Sørloth 15, 22, Nilsen 46, 67, Mykland 75
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Gesamt
San Marino10012002----3003116
Norwegen22001100----3300161

Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:31MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

San Marino - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Aldo Simoncini30/08/198631Libertas - 7000
-Mattia Manzaroli03/10/199126Juvenes/Dogana - 0000
-Giacomo Muraccini15/09/199027Domagnano - 0000
Verteidiger
-Alessandro Della Valle08/06/198235Juvenes/Dogana - 4000
-Davide Simoncini30/08/198631Libertas*6000
-Fabio Vitaioli05/04/198433Libertas*5000
-Cristian Brolli28/02/199225Folgore - 4000
-Juri Biordi01/01/199522Fiorentino*2000
-Davide Cesarini16/02/199522Tre Penne*6000
-Andrea Grandoni23/03/199720Juvenes/Dogana - 2000
-Michele Cevoli22/07/199819Juvenes/Dogana - 1000
Mittelfeldspieler
-Alex Gasperoni30/06/198433Tre Penne - 3000
-Michele Cervellini14/04/198829Libertas*4000
-Maicol Berretti01/05/198928Libertas - 0000
-Mirko Palazzi21/03/198730Tre Penne*7100
-Danilo Rinaldi18/04/198631La Fiorita - 6000
-Alessandro Golinucci10/10/199422Domagnano - 3000
-Michael Battistini08/10/199620Juvenes/Dogana - 2000
-Luca Tosi04/11/199224Folgore - 5000
Stürmer
-Mattia Stefanelli12/03/199324La Fiorita*5100
-Marco Bernardi02/01/199423Fiorentino*2000
-José Hirsch31/01/198631La Fiorita - 6000
-Fabio Tomassini05/02/199621Juvenes/Dogana - 2000
Trainer
-Pierangelo Manzaroli25/03/196948 - 8000
Norwegen - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Rune Jarstein29/09/198433Hertha - 8000
-Sten Grytebust25/10/198927OB - 0000
-André Hansen17/12/198927Rosenborg - 0000
Verteidiger
-Omar Elabdellaoui05/12/199125Olympiacos - 4000
-Jørgen Skjelvik05/07/199126Rosenborg - 3000
-Gustav Valsvik26/05/199324Braunschweig - 3000
-Jonas Svensson06/03/199324AZ*6000
-Martin Linnes20/09/199126Galatasaray*1000
-Birger Meling17/12/199422Rosenborg - 0000
-Haitam Aleesami31/07/199126Palermo - 7000
Mittelfeldspieler
-Håvard Nordtveit21/06/199027Hoffenheim*5000
-Stefan Johansen08/01/199126Fulham*6000
-Ole Selnæs07/07/199423St-Étienne*4000
-Mats Møller Daehli02/03/199522St Pauli - 5000
-Anders Trondsen30/03/199522Rosenborg - 0000
-Mohamed Elyounoussi04/08/199423Basel - 4000
-Sander Berge14/02/199819Genk - 4000
-Sigurd Rosted22/07/199423Sarpsborg - 0000
Stürmer
-Tarik Elyounoussi23/02/198829Qarabağ - 4000
-Jo Inge Berget11/09/199027Malmö - 6000
-Joshua King15/01/199225Bournemouth*7300
-Alexander Sørloth05/12/199521Midtjylland*4000
-Bjorn Johnsen06/11/199125Den Haag - 1000
Trainer
-Lars Lagerbäck16/07/194869 - 4000

Letzte Aktualisierung 05/10/2017 10:56MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Pierangelo Manzaroli

Geboren: 25. März 1969
Nationalität: San-Marinese
Karriere als Spieler: SS Cosmos, SP Cailungo, San Marino Calcio, SS Pennarossa
Karriere als Trainer:
SS Pennarossa, AC Libertas, San Marino U15, San Marino U21, San Marino

• Nach dem Beginn seiner Karriere in einer lokalen Liga erlebte der Mittelfeldspieler mit San Marino Calcio erfolgreiche zwei Jahre in der vierten italienischen Liga, ehe er für Pennarossa in der Liga von San Marino spielte. Dort begann Manzaroli in der Saison 2006/07, als Trainer zu arbeiten, gleich in seiner ersten Saison führte er die Mannschaft zur Meisterschaft.

• Am Ende der Saison 2006/07 wechselte Manzaroli, der zwischen 1991 und 2001 insgesamt 38 Länderspiele für San Marino bestritt, von Pennarossa zum AC Libertas, mit dem er 2007/08 im UEFA-Pokal ein historisches 1:1-Unentschieden gegen den irischen Klub Drogheda United FC erreichte.

• 2008/09 landete er den nächsten Coup und führte San Marino erfolgreich durch die Vorrunde des UEFA-Regionen-Pokals, ehe er 2010 zum Trainer der U21-Nationalmannschaft ernannt wurde.

• Mit der U21 holte Manzaroli in der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft einige erstaunliche Ergebnisse - im Juni 2012 ein Unentschieden gegen Griechenland und im September 2013 einen 1:0-Sieg gegen Wales. Daraufhin wurde er 2014 zum Nachfolger des langjährigen A-Nationaltrainers Giampaolo Mazza befördert.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2057224.html#pierangelo+manzaroli

2017-10-4T02:44:15:995

Lars Lagerbäck

Geboren: 16. Juli 1948
Nationalität: Schwede
Karriere als Spieler: Alby FF, Gimonäs CK
Karriere als Trainer: Kilafors IF, Arbrå BK, Hudiksvalls ABK, Schweden (Jugendteams), Schweden, Nigeria, Island, Norwegen

• Lagerbäck, der als Spieler in unteren Ligen beheimatet war, begann seine Trainerkarriere 1977 bei Kilafors, ehe er für Arbrå und Hudiksvall sowie den Schwedischen Fußballverband (SvFF) als Jugendcoach tätig war. Er trainierte die U21 sowie das B-Team, ehe Tommy Söderberg ihn 1998 als Assistent zur A-Nationalmannschaft hochzog.

• Ab 2000 waren Söderberg und Lagerbäck gleichberechtigte Partner beim schwedischen Nationalteam und erreichten die UEFA EURO 2000, die FIFA-Weltmeisterschaft 2002 sowie das Viertelfinale der UEFA EURO 2004; nach dem Weggang von Söderberg führte Lagerbäck seine Mannschaft als alleiniger Cheftrainer zur Weltmeisterschaft 2006 und zur UEFA EURO 2008.

• Nachdem er mit Schweden die Weltmeisterschaft 2010 verpasst hatte, fuhr er trotzdem als Trainer von Nigeria zur Endrunde in Südafrika.

• Im Oktober 2011 übernahm er Island und führte sein Team zu den WM-Play-offs 2014, die jedoch gegen Kroatien verloren gingen. Zusammen mit seinem gleichberechtigten Assistenten Heimir Hallgrímsson erreichte er zwei Jahre später mit Island erstmals überhaupt ein großes Turnier, die UEFA EURO 2016.

• Auf dem Weg bis ins Viertelfinale, wo man an Gastgeber Frankreich scheiterte, schaltete Island die Engländer aus. Mit dem Ausscheiden endete seine Tätigkeit als isländischer Nationaltrainer, doch im Februar 2017 übernahm Lagerbäck das norwegische Nationalteam.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2452606.html#lars+lagerback

2017-10-4T02:44:15:995

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung 03/10/2017 11:28MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Das Konzept der Woche des Fußballs erlaubt es den Fans, die besten Spiele der European Qualifiers zu sehen und mitzuerleben, welche UEFA-Mitgliedsverbände die Tickets für die FIFA-WM 2018 in Russland lösen.

Die Qualifikation für die FIFA-WM 2018 besteht aus neun Gruppen mit je sechs Teams. Alle Mannschaften spielen zweimal gegeneinander (zuhause und auswärts).

Die Qualifikation findet im Rahmen des Konzepts "Woche des Fußballs" statt. Eingeführt wurde das Konzept vor der Qualifikationsphase der UEFA EURO 2016. Die Spiele finden jetzt von Donnerstag bis Dienstag statt, somit besteht die Möglichkeit, mehr Mannschaften ins Rampenlicht zu rücken. Dank der Woche des Fußballs finden mindestens 43 Prozent der Partien am Wochenende statt. Fans haben somit die Chance, die Partien live im TV, in den Stadien oder auf UEFA.com zu verfolgen.

Die Anstoßzeiten sind meist um 18 Uhr MEZ oder um 20.45 Uhr MEZ an Samstagen und Sonntagen. Die Partien am Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag werden um 20.45 Uhr MEZ angepfiffen. An Doppelspieltagen spielen Mannschaften in einem festgelegten Rhythmus: Donnerstag/Sonntag, Freitag/Montag oder Samstag/Dienstag. An jedem Tag der Woche des Fußballs gibt es acht bis zehn Spiele.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die besten acht Zweitplatzierten erreichen die Play-off-Runde, in der die letzten vier Endrunden-Tickets vergeben werden.

Die 13 qualifizierten Nationen stellen zusammen mit Gastgeber Russland die 14 UEFA-Repräsentanten dar.

So funktioniert die Qualifikation

WM-Startplätze der anderen Konföderationen:

Afrika: 5
Asien: 4.5
Nord und Zentralamerika sowie Karibik: 3.5
Ozeanien: 0.5
Südamerika: 4.5

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2400503.html#fakten+wettbewerb

2017-10-4T02:44:16:495

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

San Marino

  • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
Gruppe C - Gruppentabelle
MannschaftSp.SUNETKTPkt.
Deutschland3300809
Aserbaidschan3210207
Nordirland3111424
Norwegen3102453
Tschechische Rep.3021032
San Marino3003190
Spieltag 1 (04/09/2016)
San Marino 0-1 Aserbaidschan
0-1 R. Gurbanov 45
A. Simoncini, Cesarini, Brolli, D. Simoncini, M. Vitaioli (86 C. Valentini), Hirsch, Palazzi, Tosi, Berardi, Berardi (73 D. Rinaldi), Chiaruzzi (54 L. Gasperoni)
  • Spieltag 2 (08/10/2016)
    Nordirland 4-0 San Marino
    1-0 S. Davis 26 (E) , 2-0 K. Lafferty 79, 3-0 Ward 85, 4-0 K. Lafferty 90+4
    A. Simoncini, Berardi, Coppini (71 E. Golinucci), F. Vitaioli, D. Simoncini, M. Vitaioli, Hirsch (56 Cesarini), Stefanelli (88 Zafferani), Ales. Della Valle, Tosi, Palazzi
  • Spieltag 3 (11/10/2016)
    Norwegen 4-1 San Marino
    1-0 D. Simoncini 12 (ET) , 1-1 Stefanelli 54, 2-1 Diomande 77, 3-1 Samuelsen 82, 4-1 King 83
    A. Simoncini, C. Valentini (68 Hirsch), F. Vitaioli, D. Simoncini, Brolli, Stefanelli (82 Selva), Ales. Della Valle, Zafferani, D. Rinaldi (46 Berardi), Tosi, Mazza
  • Spieltag 4 (11/11/2016)
    San Marino-Deutschland
  • Spieltag 5 (26/03/2017)
    San Marino-Tschechische Rep.
  • Spieltag 6 (10/06/2017)
    Deutschland-San Marino
  • Spieltag 7 (01/09/2017)
    San Marino-Nordirland
  • Spieltag 8 (04/09/2017)
    Aserbaidschan-San Marino
  • Spieltag 9 (05/10/2017)
    San Marino-Norwegen
  • Spieltag 10 (08/10/2017)
    Tschechische Rep.-San Marino
  • Norwegen

    • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
      Spieltag 1 (04/09/2016)
      Norwegen 0-3 Deutschland
      0-1 Müller 15, 0-2 Kimmich 45, 0-3 Müller 60
      Jarstein, Aleesami, Hovland, Tettey, Nordtveit, King (72 Sørloth), Johansen (67 Jenssen), Henriksen (61 Selnæs), Svensson, Veton Berisha, Diomande
    • Spieltag 2 (08/10/2016)
      Aserbaidschan 1-0 Norwegen
      1-0 Medvedev 11
      Jarstein, Aleesami, Hovland, Strandberg, King (61 Sørloth), Henriksen, Skjelbred (84 Johansen), Svensson, Selnæs, Diomande, Helland (71 Berget)
    • Spieltag 3 (11/10/2016)
      Norwegen 4-1 San Marino
      1-0 D. Simoncini 12 (ET) , 1-1 Stefanelli 54, 2-1 Diomande 77, 3-1 Samuelsen 82, 4-1 King 83
      Jarstein, Aleesami, Hovland, Strandberg, Tettey (67 Samuelsen), King, Henriksen (46 Diomande), Skjelbred, Svensson, Selnæs, Berget (73 Sørloth)
    • Spieltag 4 (11/11/2016)
      Tschechische Rep.-Norwegen
    • Spieltag 5 (26/03/2017)
      Nordirland-Norwegen
    • Spieltag 6 (10/06/2017)
      Norwegen-Tschechische Rep.
    • Spieltag 7 (01/09/2017)
      Norwegen-Aserbaidschan
    • Spieltag 8 (04/09/2017)
      Deutschland-Norwegen
    • Spieltag 9 (05/10/2017)
      San Marino-Norwegen
    • Spieltag 10 (08/10/2017)
      Norwegen-Nordirland

    Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:31MEZ

    Legende

    Wettbewerbe

    Klubwettbewerbe
    • UCL: UEFA Champions League
    • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
    • UEL: UEFA Europa League
    • UCUP: UEFA-Pokal
    • UCWC: Pokal der Pokalsieger
    • SCUP: UEFA-Superpokal
    • UIC: UEFA Intertoto Cup
    • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
    Nationalmannschaftswettbewerbe
    • EURO: UEFA-Europameisterschaft
    • WM: FIFA-Weltpokal
    • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
    • Freunds: Testspiele
    • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
    • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
    • U17: U17-Europameisterschaft
    • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
    • U19: U19-Europameisterschaft
    • U18: U18-Europameisterschaft
    • WWC: FIFA Frauen-WM
    • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

    Weitere Abkürzungen

    • (n.V.): Nach Verlängerung
    • elf: Strafstöße
    • Nr.: Nummer
    • ET: Eigentor
    • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
    • E: Elfmeter
    • ges: Gesamtergebnis
    • Sp.: Anzahl Spiele
    • E: Einsätze
    • Pos.: Position
    • Wettb.: Wettbewerb
    • Pkt.: Punkte
    • U: Remis
    • R: Platzverweis (Rote Karte)
    • Geb.: Geburtsdatum
    • Erg: Ergebnis
    • Verl.: Verlängerung
    • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
    • KT: Kassierte Tore
    • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
    • ET: Erzielte Tore
    • S: Siege
    • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
    • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
    • N: Niederlagen
    • G/R: Gelb-Rote Karte
    • Nat.: Nationalität
    • N/A: Nicht anwendbar

    Statistiken

    • -: Ausgewechselte Spieler
    • +: Eingewechselte Spieler
    • *: Des Feldes verwiesene Spieler
    • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

    Kader

    • D: Disziplinar-Informationen
    • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
    • G: Gesperrt
    • Gesamt: Anzahl Einsätze bei der Endrunde der UEFA U21-Europameisterschaft
    • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.