Letzte Aktualisierung 05/10/2017 10:28MEZ
worldcup: Armenien - Polen Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2016/18Pressemappen

ArmenienArmenienVazgen Sargsyan anvan Hanrapetakan Marzadasht - YerevanDonnerstag, 5. Oktober 2017
18.00MEZ (20.00 Ortszeit)
Gruppe E - Spieltag 9
PolenPolen
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Carlsberg
  • Continental
  • Hisense
  • Konami
  • Socar
  • Turkish Airlines
  • Wurth
  • Adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/worldcup/season=2018/round=2000717/day=9/session=1/match=2017704/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
11/10/2016QR (GP)Polen - Armenien2-1
WarschauMkoyan 48 (ET), Lewandowski 90+5; Pizzelli 50
UEFA EURO 2008
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
06/06/2007QR (GP)Armenien - Polen1-0
YerevanMkhitaryan 66
28/03/2007QR (GP)Polen - Armenien1-0
KielceŻurawski 26
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
06/06/2001QR (GP)Armenien - Polen1-1YerevanArtur Petrosyan 13; Radosław Kałużny 5
28/03/2001QR (GP)Polen - Armenien4-0
WarschauŻewłakow 13, Olisadebe 42, M. Żewłakow 81, Karwan 88
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Gesamt
Armenien21103003----611439
Polen33002011----641193

Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:25MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Armenien - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Grigor Meliksetyan18/08/198631Gandzasar - 2000
-Gor Manukyan27/09/199324Pyunik - 0000
-Arsen Beglaryan18/02/199324Alashkert*6000
Verteidiger
-Artak Edigaryan18/03/199027Alashkert - 4000
-Levon Hayrapetyan17/04/198928Pyunik - 5000
-Gagik Daghbashyan19/10/199026Alashkert - 3000
-Hovhannes Hambartsumyan04/10/199027Vardar - 3000
-Varazdat Haroyan24/08/199225UralG7100
-Gael Andonian07/02/199522MarseilleG6000
-Armen Manucharyan03/02/199522Pyunik - 0000
Mittelfeldspieler
-Henrikh Mkhitaryan21/01/198928Man. United*5100
-Edgar Malakyan22/09/199027Stal - 0000
-Davit Manoyan05/07/199027Nea Salamis - 4000
-Marcos Pizzelli03/10/198433Al-Shabab FC - 7100
-Artak Grigoryan19/10/198729Alashkert - 5100
-Kamo Hovhannisyan05/10/199224Torpedo Zhodino - 7000
-Tigran Barseghyan22/09/199324Vardar - 4000
-Aras Özbiliz09/03/199027Beşiktaş*6100
Stürmer
-Artur Sarkisov01/07/198730Yenisey*2000
-Sargis Adamyan23/05/199324Jahn - 2000
-Ruslan Koryan15/06/198829SKA-Energiya *4200
Trainer
-Artur Petrosyan17/12/197145 - 5000
Polen - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Łukasz Fabiański18/04/198532Swansea - 7000
-Wojciech Szczęsny18/04/199027Juventus - 1000
-Łukasz Skorupski05/05/199126Roma - 0000
Verteidiger
-Łukasz Piszczek03/06/198532Dortmund*7100
-Artur Jędrzejczyk04/11/198729Legia - 6000
-Kamil Glik03/02/198829Monaco - 7100
-Michał Pazdan21/09/198730Legia - 5000
-Marcin Kamiński15/01/199225Stuttgart - 0000
-Thiago Cionek21/04/198631Palermo - 5000
-Tomasz Kędziora11/06/199423Dynamo Kyiv - 0000
-Jan Bednarek12/04/199621Southampton - 1000
Mittelfeldspieler
-Jakub Błaszczykowski14/12/198531Wolfsburg*8000
-Maciej Rybus19/08/198928Lokomotiv Moskva - 4000
-Kamil Grosicki08/06/198829Hull - 7100
-Krzysztof Mączyński23/05/198730Legia*5000
-Maciej Makuszewski29/09/198928Lech - 2000
-Piotr Zieliński20/05/199423Napoli*8000
-Karol Linetty02/02/199522Sampdoria - 6000
-Jacek Góralski21/09/199225Ludogorets - 0000
Stürmer
-Robert Lewandowski21/08/198829Bayern*81200
-Kamil Wilczek14/01/198829Brøndby - 1000
-Łukasz Teodorczyk03/06/199126Anderlecht - 5000
-Arkadiusz Milik28/02/199423Napoli - 5100
Trainer
-Adam Nawalka23/10/195759 - 8000

Letzte Aktualisierung 05/10/2017 10:27MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Artur Petrosyan

Geboren: 17. Dezember 1971
Nationalität: Armenier
Karriere als Spieler: FC Shirak, Maccabi Petach-Tikva FC, FC Lokomotiv Nizhny Novgorod, BSC Young Boys, FC Zürich
Karriere als Trainer: FC Zürich (Jugend), Armenien (Assistent), Armenien

• Artur Petrosyan startete seine Karriere bei Shirak und wurde mit seinem Heimatstadtverein dreimal armenischer Meister, wobei er 142 Tore in 318 Spielen erzielte. 1997 wurde der Mittelfeldspieler mit 17 Treffern Torschützenkönig, zudem war er 1996 und 2000 Armeniens Spieler des Jahres.

• Neben Stationen in Israel und Russland verlebte er seine erfolgreichste Zeit im Ausland in der Schweiz, wo er mit Zürich die Meisterschaft sowie den Pokal gewann.

• Er erzielte in 69 Länderspielen für Armenien elf Treffer, ein nationaler Rekord, der inzwischen von Henrikh Mkhitaryan gebrochen wurde. Er spielte auch im allerersten Länderspiel des Staates nach der Unabhängigkeit, einem torlosen Remis gegen Moldawien 1992.

• Nach dem Ende seiner Spielerkarriere wurde er 2006 Jugendtrainer bei Zürich.

• Nachdem er 2014 und 2015 als Assistent des armenischen Nationaltrainers Bernard Challandes gearbeitet hatte, wurde Petrosyan am 19. Oktober 2016 als Nachfolger von Varuzhan Sukiasyan zum neuen Nationaltrainer ernannt.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2414916.html#artur+petrosyan

2017-10-4T02:41:31:683

Adam Nawałka

Geboren: 23. Oktober 1957
Nationalität: Pole
Karriere als Spieler: Wisła Kraków, PAAC Eagles
Karriere als Trainer: GKS Świt Krzeszowice, Wisła Kraków (dreimal), Zagłębie Lubin, MKS Sandecja Nowy Sącz, Jagiellonia Białystok, GKS Katowice, Górnik Zabrze, Polen

• Nawałka, Teilnehmer an der FIFA-WM 1978 mit Polen, spielte den größten Teil seiner Karriere im Mittelfeld von Wisła, ehe er seine Laufbahn Ende der 1980er Jahre in Chicago ausklingen ließ.

• Als Trainer heuerte er 1996 bei Krzeszowice an und ging zwei Jahre später zu Wisła zurück, wo er Jugendleiter wurde. Zweimal trainierte er außerdem die Profimannschaft, wobei er 2001 den polnischen Ligapokal gewann.

• Nach zahlreichen Stationen in den ersten beiden polnischen Ligen ging Nawałka von 2006 bis 2007 erneut zu Wisła, um wenig später kurze Zeit als Assistent von Nationaltrainer Leo Beenhakker in der Qualifikation zur UEFA EURO 2008 zu arbeiten.

• Mit Katowice übernahm er kurz darauf seinen nächsten Verein und ging zu Beginn des Jahres 2010 zu Górnik, das er innerhalb von sechs Monaten zum Aufstieg führte.

• Mit Górnik kletterte Nawałk im Oktober 2013 bis auf den ersten Platz in Polens höchster Spielklasse, ehe er einen Monat später mit seiner Arbeit als polnischer Nationaltrainer begann.

• Die Qualifikation für die UEFA EURO 2016 begann mit einem überraschenden Sieg gegen Deutschland, am Ende wurden die Polen Gruppenzweiter und qualifizierten sich für die Endrunde. In Frankreich drang Polen bis ins Viertelfinale vor, unterlag dort aber im Elfmeterschießen gegen den späteren Sieger Portugal.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2051760.html#adam+nawałka

2017-10-4T02:41:31:683

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

Schiedsrichter

Letzte Aktualisierung 03/10/2017 11:27MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Das Konzept der Woche des Fußballs erlaubt es den Fans, die besten Spiele der European Qualifiers zu sehen und mitzuerleben, welche UEFA-Mitgliedsverbände die Tickets für die FIFA-WM 2018 in Russland lösen.

Die Qualifikation für die FIFA-WM 2018 besteht aus neun Gruppen mit je sechs Teams. Alle Mannschaften spielen zweimal gegeneinander (zuhause und auswärts).

Die Qualifikation findet im Rahmen des Konzepts "Woche des Fußballs" statt. Eingeführt wurde das Konzept vor der Qualifikationsphase der UEFA EURO 2016. Die Spiele finden jetzt von Donnerstag bis Dienstag statt, somit besteht die Möglichkeit, mehr Mannschaften ins Rampenlicht zu rücken. Dank der Woche des Fußballs finden mindestens 43 Prozent der Partien am Wochenende statt. Fans haben somit die Chance, die Partien live im TV, in den Stadien oder auf UEFA.com zu verfolgen.

Die Anstoßzeiten sind meist um 18 Uhr MEZ oder um 20.45 Uhr MEZ an Samstagen und Sonntagen. Die Partien am Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag werden um 20.45 Uhr MEZ angepfiffen. An Doppelspieltagen spielen Mannschaften in einem festgelegten Rhythmus: Donnerstag/Sonntag, Freitag/Montag oder Samstag/Dienstag. An jedem Tag der Woche des Fußballs gibt es acht bis zehn Spiele.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die besten acht Zweitplatzierten erreichen die Play-off-Runde, in der die letzten vier Endrunden-Tickets vergeben werden.

Die 13 qualifizierten Nationen stellen zusammen mit Gastgeber Russland die 14 UEFA-Repräsentanten dar.

So funktioniert die Qualifikation

WM-Startplätze der anderen Konföderationen:

Afrika: 5
Asien: 4.5
Nord und Zentralamerika sowie Karibik: 3.5
Ozeanien: 0.5
Südamerika: 4.5

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/european-qualifiers/news/newsid=2400503.html#fakten+wettbewerb

2017-10-4T02:41:32:152

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Armenien

  • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
Gruppe E - Gruppentabelle
MannschaftSp.SUNETKTPkt.
Montenegro3210717
Polen3210757
Rumänien3120615
Dänemark3102343
Kasachstan3021272
Armenien3003180
Spieltag 1 (04/09/2016)
Dänemark 1-0 Armenien
1-0 Eriksen 17
Beglaryan, G. Hovhannisyan, Haroyan, Andonian, Kadimyan, Mkoyan, Artak Edigaryan, Hambartsumyan, Arshakian (70 Pizzelli), G. Malakyan (77 Manoyan), Özbiliz (41 Ghazaryan)
  • Spieltag 2 (08/10/2016)
    Armenien 0-5 Rumänien
    0-1 Stancu 4 (E) , 0-2 Popa 10, 0-3 Marin 12, 0-4 Stanciu 29, 0-5 Chipciu 60
    Beglaryan, Haroyan, Andonian (39 T. Voskanyan), Pizzelli, G. Malakyan, Pogosyan (33 K. Muradyan), A. Grigoryan, Mkoyan, Hayrapetyan, Manoyan, Özbiliz (64 K. Hovhannisyan)
  • Spieltag 3 (11/10/2016)
    Polen 2-1 Armenien
    1-0 Mkoyan 48 (ET) , 1-1 Pizzelli 50, 2-1 Lewandowski 90+5
    Beglaryan, Haroyan, Andonian, Pizzelli (85 Hakobyan), A. Grigoryan, K. Hovhannisyan (61 Özbiliz), Mkoyan, V. Minasyan, K. Muradyan (34 T. Voskanyan), Hayrapetyan, Manoyan
  • Spieltag 4 (11/11/2016)
    Armenien-Montenegro
  • Spieltag 5 (26/03/2017)
    Armenien-Kasachstan
  • Spieltag 6 (10/06/2017)
    Montenegro-Armenien
  • Spieltag 7 (01/09/2017)
    Rumänien-Armenien
  • Spieltag 8 (04/09/2017)
    Armenien-Dänemark
  • Spieltag 9 (05/10/2017)
    Armenien-Polen
  • Spieltag 10 (08/10/2017)
    Kasachstan-Armenien
  • Polen

    • FIFA-Weltpokal - Qualifikationsrunde
      Spieltag 1 (04/09/2016)
      Kasachstan 2-2 Polen
      0-1 Kapustka 9, 0-2 Lewandowski 35 (E) , 1-2 Khizhnichenko 51, 2-2 Khizhnichenko 58
      Fabiański, Milik, Lewandowski, Krychowiak, Rybus, Glik, Błaszczykowski, Salamon, Zieliński, Piszczek, Kapustka (83 Linetty)
    • Spieltag 2 (08/10/2016)
      Polen 3-2 Dänemark
      1-0 Lewandowski 20, 2-0 Lewandowski 36 (E) , 3-0 Lewandowski 48, 3-1 Glik 49 (ET) , 3-2 Y. Poulsen 69
      Fabiański, Jędrzejczyk, Cionek, Milik (46 Linetty), Lewandowski, Krychowiak, Grosicki (74 Rybus), Glik, Błaszczykowski (89 Peszko), Zieliński, Piszczek
    • Spieltag 3 (11/10/2016)
      Polen 2-1 Armenien
      1-0 Mkoyan 48 (ET) , 1-1 Pizzelli 50, 2-1 Lewandowski 90+5
      Fabiański, Jędrzejczyk (34 Wszołek), Cionek, Lewandowski, Krychowiak, Grosicki (70 Kapustka), Rybus, Teodorczyk (85 Wilczek), Glik, Błaszczykowski, Zieliński
    • Spieltag 4 (11/11/2016)
      Rumänien-Polen
    • Spieltag 5 (26/03/2017)
      Montenegro-Polen
    • Spieltag 6 (10/06/2017)
      Polen-Rumänien
    • Spieltag 7 (01/09/2017)
      Dänemark-Polen
    • Spieltag 8 (04/09/2017)
      Polen-Kasachstan
    • Spieltag 9 (05/10/2017)
      Armenien-Polen
    • Spieltag 10 (08/10/2017)
      Polen-Montenegro

    Letzte Aktualisierung 15/09/2017 11:26MEZ

    Legende

    Wettbewerbe

    Klubwettbewerbe
    • UCL: UEFA Champions League
    • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
    • UEL: UEFA Europa League
    • UCUP: UEFA-Pokal
    • UCWC: Pokal der Pokalsieger
    • SCUP: UEFA-Superpokal
    • UIC: UEFA Intertoto Cup
    • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
    Nationalmannschaftswettbewerbe
    • EURO: UEFA-Europameisterschaft
    • WM: FIFA-Weltpokal
    • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
    • Freunds: Testspiele
    • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
    • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
    • U17: U17-Europameisterschaft
    • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
    • U19: U19-Europameisterschaft
    • U18: U18-Europameisterschaft
    • WWC: FIFA Frauen-WM
    • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

    Weitere Abkürzungen

    • (n.V.): Nach Verlängerung
    • elf: Strafstöße
    • Nr.: Nummer
    • ET: Eigentor
    • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
    • E: Elfmeter
    • ges: Gesamtergebnis
    • Sp.: Anzahl Spiele
    • E: Einsätze
    • Pos.: Position
    • Wettb.: Wettbewerb
    • Pkt.: Punkte
    • U: Remis
    • R: Platzverweis (Rote Karte)
    • Geb.: Geburtsdatum
    • Erg: Ergebnis
    • Verl.: Verlängerung
    • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
    • KT: Kassierte Tore
    • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
    • ET: Erzielte Tore
    • S: Siege
    • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
    • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
    • N: Niederlagen
    • G/R: Gelb-Rote Karte
    • Nat.: Nationalität
    • N/A: Nicht anwendbar

    Statistiken

    • -: Ausgewechselte Spieler
    • +: Eingewechselte Spieler
    • *: Des Feldes verwiesene Spieler
    • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

    Kader

    • D: Disziplinar-Informationen
    • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
    • G: Gesperrt
    • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.