Letzte Aktualisierung 06/12/2017 17:58MEZ
UEFA Champions League: PFC CSKA Moskva - FC Basel 1893 Pressemappen

UEFA Champions League - Saison 2017/18Pressemappen

PFC CSKA MoskvaPFC CSKA MoskvaStadion CSKA Moskva - MoskauMittwoch, 18. Oktober 2017
20.45MEZ (21.45 Ortszeit)
Gruppe A - Spieltag 3
FC Basel 1893FC Basel 1893
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
  • UniCredit
  • Playstation
  • MasterCard
  • Lays
  • Nissan
  • Gazprom
  • Heineken
  • adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/uefachampionsleague/season=2018/round=2000881/day=3/session=2/match=2021627/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

Zwischen diesen beiden Teams gab es noch keine Spiele in UEFA-Wettbewerben

PFC CSKA Moskva - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
23/08/2017POPFC CSKA Moskva - BSC Young Boys2-0
ges: 3-0
MoskauSchennikov 45, Dzagoev 64
15/08/2017POBSC Young Boys - PFC CSKA Moskva0-1
BernNuhu 90+1 (ET)
UEFA Europa League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
02/12/2010GPPFC CSKA Moskva - FC Lausanne-Sport5-1
MoskauNecid 18, 82, Oliseh 22, Z. Tošić 40, Dzagoev 71; Carrupt 90+2
16/09/2010GPFC Lausanne-Sport - PFC CSKA Moskva0-3
LausanneVágner Love 22, 80 (E), Ignashevich 68

FC Basel 1893 - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Europa League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
14/03/2013AFFC Zenit - FC Basel 18931-0
ges: 1-2
St. PetersburgWitsel 30
07/03/2013AFFC Basel 1893 - FC Zenit2-0
BaselDíaz 83, A. Frei 90+4 (E)
UEFA Europa League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
24/02/2011SFFC Spartak Moskva - FC Basel 18931-1
ges: 4-3
MoskauMcGeady 90+1; Chipperfield 15
17/02/2011SFFC Basel 1893 - FC Spartak Moskva2-3
BaselA. Frei 36, Streller 41; D. Kombarov 61, Dzyuba 70, Ananidze 90+2
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
30/09/20041. Rd.FC Basel 1893 - FC Akhmat Grozny2-0
ges: 3-1
BaselRossi 11, Kléber 89
16/09/20041. Rd.FC Akhmat Grozny - FC Basel 18931-1MoskauFedkov 38; Giménez 57
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/11/2002GP1FC Spartak Moskva - FC Basel 18930-2
MoskauRossi 18, Giménez 89
17/09/2002GP1FC Basel 1893 - FC Spartak Moskva2-0
BaselHakan Yakin 50, Rossi 55
UEFA Intertoto Cup
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
20/07/1996GPSC Rotor Volgograd - FC Basel 18933-2
WolgogradNiedergaus 15, Esipov 37, 60; Orlando 26, Giallanza 27
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
30/09/19701. Rd.FC Basel 1893 - FC Spartak Moskva2-1
ges: 4-4 AT
BaselSiegenthaler 48, Balmer 53; Khusainov 84
16/09/19701. Rd.FC Spartak Moskva - FC Basel 18933-2
MoskauOsianin 17, 66, Papaev 76; Odermatt 78, Benthaus 83
HeimAuswärtsmannschaftFinaleGesamt
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
PFC CSKA Moskva2200220000004400111
FC Basel 1893540161230000115241813

Letzte Aktualisierung 29/09/2017 10:02MEZ

Ausgangslage Nur dieses Kapitel

PFC CSKA Moskva und FC Basel 1893 sind in Gruppe A punktgleich, weshalb die beiden anstehenden Partien in Russland und der Schweiz bereits vorentscheidenden Charakter haben könnten.

• Die beiden Teams, die zum allerersten Mal aufeinandertreffen, haben nach einem Sieg und einer Niederlage jeweils drei Punkte auf ihrem Konto, doch die Historie spricht für die Russen, die alle vier bisherigen Partien gegen Schweizer Mannschaften für sich entscheiden konnten.

Hintergrund

CSKA Moskva
• CSKA hat alle bisherigen Partien gegen Schweizer Klubs gewonnen, darunter das Duell mit BSC Young Boys in den Play-offs der laufenden Saison (1:0 auswärts, 2:0 daheim).

• Darüber hinaus traf der Moskauer Klub in der Gruppenphase der UEFA Europa League 2010/11 auf Lausanne-Sport und feierte zwei deutliche Siege: 3:0 in Lausanne und 5:1 in Moskau.

• CSKA, russischer Vizemeister 2016/17, spielt zum elften Mal in der Gruppenphase und zum fünften Mal in Folge.

• In den letzten vier Spielzeiten der UEFA Champions League beendete CSKA jedoch die Gruppenphase jeweils auf dem letzten Platz. 2016/17, als die Russen direkt für die Gruppenphase qualifiziert waren, landeten sie hinter AS Monaco FC, Bayer 04 Leverkusen und Tottenham Hotspur FC auf Platz vier.

• CSKA gewann in dieser Saison die ersten fünf Partien auf europäischer Ebene sowie die ersten vier ohne Gegentor. Am ersten Gruppenspieltag folgte dann ein 2:1-Sieg bei SL Benfica, ehe zuletzt beim 1:4 zuhause gegen Manchester United FC nichts zu holen war. Für die Russen war dies die höchste Heimniederlage im Europapokal.

• CSKA war vor einem 1:0-Rückspiel-Erfolg gegen AEK Athen FC in der dritten Qualifikationsrunde in fünf Europapokal-Heimspielen sieglos geblieben. In den Play-offs folgte dann der 2:0-Heimsieg gegen die Young Boys, ehe United eine Nummer zu groß war.

• Der 2:0-Sieg im Hinspiel bei AEK beendete den CSKA-Negativlauf von zehn Europapokal-Spielen ohne Sieg (4 Remis, 6 Pleiten). Der Erfolg bei Benfica war der erste in der Gruppenphase der UEFA Champions League seit einem 3:2-Heimsieg gegen PSV Eindhoven am 30. September 2015; die Bilanz im Anschluss: 4 Remis, 6 Pleiten.

Basel
• Für Basel ist es der erste Trip nach Russland seit einer 0:1-Pleite beim FC Zenit im Achtelfinale der UEFA Europa League 2012/13; dank eines 2:0-Siegs in der Schweiz zog Basel trotzdem in die nächste Runde ein.

• Dies war Basels erste Niederlage in Russland seit einer 2:3-Pleite bei SC Rotor Volgograd in der Gruppenphase des UEFA Intertoto Cups 1996. In Russland feierten die Schweizer einen Sieg, zweimal spielten sie unentschieden, drei Partien gingen verloren – der einzige Erfolg war ein 2:0-Triumph bei FC Spartak Moskva in der ersten Gruppenphase der UEFA Champions League 2002/03.

• Die Gesamtbilanz der Bebbi gegen russische Teams steht bei 5 Siegen, 2 Remis und 4 Pleiten. Von den letzten vier Partien gewann Basel jedoch nur eine.

• Am zweiten Spieltag fegte Basel SL Benfica mit 5:0 vom Platz – dies war zugleich der höchste Sieg der Schweizer in der UEFA Champions League aller Zeiten.

• Der Triumph gegen Benfica war der erste nach neun sieglosen Spielen auf europäischer Ebene in Folge (3 Remis, 6 Pleiten), seit einem 2:1-Heimsieg gegen AS Saint-Étienne am 25. Februar 2016.

• Basel qualifizierte sich als Schweizer Meister 2016/17 für die Gruppenphase. Es war der achte Meistertitel in Folge.

• Basel nimmt insgesamt zum achten Mal an der Gruppenphase teil und zum vierten Mal in den letzten fünf Spielzeiten. Letzte Saison wurden sie Vierter in Gruppe A und holten nur zwei Punkte aus ihren sechs Gruppenspielen.

• Basel konnte keine der letzten sechs Auswärtspartien auf europäischer Ebene gewinnen (1 Remis, 5 Niederlagen). Von den fünf Auswärtsspielen davor gewannen sie jedoch vier.

Verschiedenes
• Als Spieler verursachte Basels Trainer Raphaël Wicky einen Elfmeter, als sich die Schweiz und Russland in der Qualifikation zur UEFA EURO 2004 mit 2:2 trennten; Sergei Ignashevich, der vom Elfmeterpunkt verwandelte, erzielte beide Treffer der Russen.

• Wicky spielte für den Hamburger SV, der 2006/07 in der Gruppenphase der UEFA Champions League 0:1 gegen CSKA verlor.

• Alan Dzagoev traf zweimal bei Russlands 4:1-Sieg gegen Marek Suchý und die Tschechische Republik in der Gruppenphase der UEFA EURO 2012.

• Suchý spielte zwischen 2010 und 2013 für Spartak Moskva und kam in dieser Zeit achtmal gegen CSKA zum Einsatz (2 Siege, 2 Remis, 4 Pleiten). Im April 2012 wurde er bei einer 1:2-Pleite vom Platz gestellt, feierte jedoch einen 3:0-Heimsieg von Spartak in seinem letzten Spiel gegen CSKA am 22. September 2013.

• Basels Geoffroy Serey Dié war Kapitän der Elfenbeinküste, die letzten März in einem Testspiel mit 2:0 gegen Russland gewann. Igor Akinfeev und Aleksandr Golovin standen bei den Russen in der Startelf, Viktor Vasin und Mario Fernandes saßen nur auf der Bank.

• Internationale Teamkollegen:
Pontus Wernbloom & Alexander Fransson (Schweden)

• Haben zusammengespielt:
Aaron Olanare und Mohamed Elyounoussi (Sarpsborg 08 FF, 2013)

• Hat in der Schweiz gespielt:
Georgi Milanov (Grasshopper-Club Zürich, 2016)

Fakten zum Spiel

CSKA Moskva
• Pontus Wernbloom und Aleksandr Golovin sind bei der nächsten Gelben Karte gesperrt.

• Igor Akinfeev blieb in den letzten 45 Spielen in der UEFA Champions League nie ohne Gegentor, seit einem torlosen Remis bei Arsenal FC am 1. November 2006.

• CSKA war vier Pflichtspiele in Folge ohne Sieg, ehe man am Samstag mit 1:0 bei Krasnodar gewann.

• In der russischen Premier League blieb man zuletzt fünfmal in Folge ohne Gegentreffer. Akinfeev wurde zum CSKA-Spieler des Monats September gewählt.

• Golovin (Knöchel) und Alan Dzagoev (Achillessehne) verpassten die Testspiele Russlands im Oktober gegen Südkorea (4:2) und Iran (1:1).

• Vasili Berezutski (Wade) und Wernbloom (Wunde) fielen ebenfalls aus, allerdings saß Letzterer gegen Krasnodar wieder auf der Bank.

• Akinfeev bestritt gegen Südkorea sein 102. Länderspiel. Nur Viktor Onopko (109), mittlerweile Co-Trainer von CSKA, und Klubkollege Sergei Ignashevich (120) haben mehr Länderspiele absolviert.

Basel
• Taulant Xhaka ist bei der nächsten Gelben Karte gesperrt.

• Basel hat nach elf Spieltagen der Schweizer Super League 18 Punkte auf dem Konto - 13 weniger als zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Saison.

• Die Bebbi haben drei ihrer ersten acht Ligaspiele in dieser Saison verloren und damit mehr Niederlagen kassiert als in der gesamten vergangenen Spielzeit.

• Mohamed Elyounoussi steuerte drei Tore zu Norwegens 8:0-Sieg in San Marino am 5. Oktober in den European Qualifiers zur FIFA-Weltmeisterschaft bei.

• Ricky van Wolfswinkel, der in dieser Saison acht Tore in zwölf Spielen erzielt hat (die Hälfte davon per Elfmeter), erlitt gegen Benfica am zweiten Spieltag einen Mittelfußbruch.

• Am 2. Oktober hat Basel die Verpflichtung des Schweizer U21-Nationalstürmers Albian Ajeti vom FC St Gallen bekanntgegeben.

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2018/matches/round=2000881/match=2021627/prematch/background/index.html#fakten+cska+moskva+basel

2017-10-17T02:11:46:448

Kader Nur dieses Kapitel

PFC CSKA Moskva - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Ilya PomazunRUS16/08/199621 - ----2-----
35Igor AkinfeevRUS08/04/198631 - 4-2-11-51-107-
44Georgi KyrnatsRUS22/06/199819 - ----------
Verteidiger
2Mario FernandesRUS19/09/199027 - 4-2-13-18-28-
4Sergei IgnashevichRUS14/07/197938 - 2-1-11-78313610
5Viktor VasinRUS06/10/198829 - 4-2-913-7-
6Aleksei BerezutskiRUS20/06/198235 - 3-1-9153-1012
14Kirill NababkinRUS08/09/198631 - ----5-16-34-
24Vasili BerezutskiRUS20/06/198235 - 4-2-101493985
42Georgi SchennikovRUS27/04/199126 - 412-10238-621
Mittelfeldspieler
3Pontus WernbloomSWE25/06/198631*412-12-2716410
8Georgi MilanovBUL19/02/199225 - 3-1-7-23-42-
10Alan DzagoevRUS17/06/199027 - 422-1113166215
17Aleksandr GolovinRUS30/05/199621*4-2-1129-14-
31Aleksandr MakarovRUS24/04/199621 - 1-------1-
66Bibras NatchoISR18/02/198829 - 411-1222129117
72Astemir GordyushenkoRUS30/03/199720 - ----1-2-2-
80Khetag KhosonovRUS18/06/199819 - ----2-----
89Konstantin KuchaevRUS18/03/199819 - --216-2121
Stürmer
11VitinhoBRA09/10/199324 - 4-2113371111
63Fedor ChalovRUS10/04/199819 - 4-1-12-3-7-
75Timur ZhamaletdinovRUS21/05/199720 - 1-21712131
99Aaron OlanareNGA04/06/199423 - 2-1-611-3-
Trainer
-Viktor GoncharenkoBLR10/09/197740 - 4-2---2-6-
FC Basel 1893 - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Tomáš VaclíkCZE29/03/198928 - --2-11-16-40-
13Mirko SalviITA14/02/199423 - --------1-
18Germano VailatiSUI30/08/198037 - --------12-
41Jozef PukajSUI13/02/200017 - ----------
42Gion-Fadri ChandeSUI03/05/199819 - ----------
Verteidiger
4Omar GaberEGY30/01/199225 - ----1-1-1-
5Michael LangSUI08/02/199126 - --2111-71294
17Marek SuchýCZE29/03/198829 - --2-10-321942
23Éder BalantaCOL28/02/199324 - --2-7-8-8-
25Blás RiverosPAR03/02/199819 - --219-2121
35Pedro PachecoPOR27/01/199720 - ----------
36Manuel AkanjiSUI19/07/199522 - --2-11-2-3-
Mittelfeldspieler
7Luca ZuffiSUI27/03/199027 - --2-101151377
11Renato SteffenSUI03/11/199125 - --2-9-71225
15Alexander FranssonSWE02/04/199423 - ----5-2-5-
20Geoffroy Serey DiéCIV07/11/198432 - --1-8-10-26-
24Mohamed ElyounoussiNOR04/08/199423 - --2-925-217
28Raoul PetrettaITA24/03/199720 - --1-211-1-
29Derek KutesaSUI06/12/199719 - ----1-----
31Dominik SchmidSUI10/03/199819 - ----3-----
33Kevin BuaESP11/08/199324 - --1-1021-1-
34Taulant XhakaALB28/03/199126*--2-8-22-43-
39Davide CallàSUI06/10/198433 - ----3-8-273
Stürmer
9Ricky van WolfswinkelNED27/01/198928 - --2197214019
19Dimitri OberlinSUI27/09/199720 - --22722252
22Albian AjetiSUI26/02/199720 - ----11--4-
27Neftali ManzambiSUI23/04/199720 - ----1-----
30Cédric IttenSUI27/12/199620 - ----41--4-
37Afimico PululuFRA23/03/199918 - ----1-----
Trainer
-Raphael WickySUI26/04/197740 - --2---2-2-

Letzte Aktualisierung 18/10/2017 10:23MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Viktor Goncharenko

Geboren am: 10. Juni 1977
Nationalität: Belarusse
Aktive Karriere: FC RUOR Minsk, FC BATE Borisov
Trainerkarriere: FC BATE Borisov, FC Kuban Krasnodar, FC Ural Sverdlovsk Oblast, PFC CSKA Moskva (Assistent), FC Ufa, PFC CSKA Moskva

• Aufgrund eines Bänderrisses in seinem linken Knie war die Spielerkarriere von Viktor Goncharenko als Verteidiger von BATE im Alter von nur 25 Jahren früh beendet. Sofort danach galt seine volle Aufmerksamkeit dem Trainergeschäft, als er die Reservemannschaft seines Vereins übernahm und sie 2005 und 2006 zu zwei zweiten Plätzen führte. Danach wurde er zum Co-Trainer von Igor Kriushenko, dem Cheftrainer der Profimannschaft, befördert.

• 2007 ersetzte er Kriushenko vorübergehend, als dieser gesundheitliche Probleme hatte und führte BATE in dieser Zeit zu fünf Siegen in sechs Spielen.

• Als Kriushenko dann im November desselben Jahres den Verein in Richtung FC Dinamo Minsk verließ, gelang Goncharenko der Durchbruch beim frisch gebackenen Meister. Er gewann vier Meisterschaften in Folge, drei Jahre in Folge wurde der einstige Fußballer des Jahres auch zum Trainer des Jahres gewählt.

• In den folgenden beiden Jahren erreichte er mit BATE jeweils die Gruppenphase der UEFA Europa League. 2010/11 erreichte er die Runde der letzten 32. 2011 gewann er den nächsten Meistertitel mit BATE und kam so erneut in die Gruppenphase der UEFA Champions League. Dort gab es sogar ein Remis gegen den AC Milan. 2012/13 nahm BATE zum dritten Mal in fünf Jahren an der Gruppenphase der Königsklasse teil und gewann dabei gegen den späteren Sieger FC Bayern München sowie LOSC Lille.

• 2012 folgte wieder der Titel in Belarus, dennoch entschied er sich im Oktober 2013, den Trainerposten beim russischen Klub Kuban anzutreten. Er sagte: "Sechs Jahre als Trainer bei einem Verein sind eine lange Zeit. Jetzt ist es an der Zeit, sich zu trennen." Er blieb ein Jahr bei Kuban und saß 2015 für sechs Spiele auf der Bank von Ural. Als Co-Trainer von Leonid Slutski wurde er mit CSKA russischer Meister, ehe er sechs Monate bei Ufa verbrachte und im Dezember 2016 als Cheftrainer nach Moskau zurückkehrte.

http://de.uefa.com/news/newsid=745297.html#viktor+goncharenko

2017-10-17T02:11:45:651

Raphaël Wicky

Geboren am: 26. April 1977
Nationalität: Schweizer
Aktive Karriere: FC Sion (zwei Mal), SV Werder Bremen, Club Atlético de Madrid, Hamburger SV, CD Chivas USA
Trainerkarriere: FC Thun (Jugend), Servette FC (Jugend), FC Basel 1893 (Jugend, Reserve), FC Basel 1893

• Raphaël Wicky war ein technisch beschlagener und körperlich starker Mittelfeldspieler, der seit seinem Profidebüt im Alter von 16 Jahren bei Sion eine tragende Rolle bei seinen Vereinen und in der Nationalmannschaft spielte. Dreimal gewann er den Schweizer Pokal und 1996/97 die Meisterschaft, ehe er ins Ausland ging und in Bremen anheuerte.

• Wicky gewann in seinem zweiten Jahr den DFB-Pokal und bestritt insgesamt über 100 Spiele für Werder, ehe er 2001 kurz in Spanien für Atlético spielte. Er kehrte zurück nach Deutschland, unterschrieb in Hamburg, wo er sechs Jahre aktiv war.

• Sein erstes Spiel für die Schweiz bestritt Wicky im April 1996, bei der UEFA-Europameisterschaft in diesem Jahr stand er einmal auf dem Platz. Sein 50. Länderspiel absolvierte er kurz vor der UEFA EURO 2004, er war im Kader bei der FIFA-WM 2006. Im folgenden Jahr trat er mit 75 Länderspielen aus der Nationalmannschaft zurück.

• Wicky ist Naturfan, er verbringt viel Zeit in den Schweizer Alpen. 2009/10 arbeitete er kurz in der Nachwuchsabteilung von Thun, ehe er sich während seiner drei Jahre bei Servette einen Namen als Jugendtrainer machte.

• 2013 holte ihn Basel als U18-Trainer. Er führte seine Mannschaft 2016/17 in die UEFA Youth League, ehe er die erste Mannschaft von Urs Fischer übernahm.

http://de.uefa.com/news/newsid=2487196.html#raphael+wicky

2017-10-17T02:11:45:651

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterBjörn Kuipers (NED)
  • Schiedsrichter-AssistentenSander van Roekel (NED) , Erwin Zeinstra (NED)
  • Zusätzliche AssistentenSerdar Gözübüyük (NED) , Dennis Higler (NED)
  • Vierter OffiziellerMario Diks (NED)
  • UEFA-DelegierterAndrian Ixari (MDA)
  • SchiedsrichterbeobachterPaulius Malžinskas (LTU)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele UEFA Champions LeagueUEFA-Spiele
Björn Kuipers28/03/197344107

Björn Kuipers

Schiedsrichter seit: 1990
Erstligaschiedsrichter seit: 2005
FIFA-Abzeichen seit: 2006

Turniere: FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2017, UEFA EURO 2016, FIFA-Weltmeisterschaft 2014, FIFA-Konföderationen-Pokal 2013, UEFA EURO 2012, FIFA-Weltmeisterschaft 2010, UEFA-U21-Europameisterschaft 2009, UEFA-U17-Europameisterschaft 2006

Endspiele
FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2017
UEFA Champions League 2014
FIFA-Konföderationen-Pokal 2013
UEFA Europa League 2013
UEFA-Superpokal 2011
UEFA-U21-Europameisterschaft 2009
UEFA-U17-Europameisterschaft 2006

UEFA-Champions-League-Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
17/08/2010UCLPOFC ZenitAJ Auxerre1-0St. Petersburg
03/11/2010UCLGPFC Basel 1893AS Roma2-3Basel
07/12/2011UCLGPFC Basel 1893Manchester United FC2-1Basel
21/02/2012UCLAFPFC CSKA MoskvaReal Madrid CF1-1Moskau
22/10/2014UCLGPBayer 04 LeverkusenFC Zenit2-0Leverkusen
09/12/2014UCLGPLiverpool FCFC Basel 18931-1Liverpool

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
28/03/2006U17ERRusslandBulgarien5-0Worksop
30/03/2006U17ERItalienRussland0-0Sheffield
05/05/2006U17GP Endr.SpanienRussland3-0Hesperange
14/05/2006U17FTschechische RepublikRussland2-2Luxemburg
24/08/2006UELQR2Grasshopper Club ZürichVideoton FC2-0Zürich
08/10/2007U19QRSchweizWales1-1Tatabánya
18/02/2009UELR32FC ZenitVfB Stuttgart2-1St. Petersburg
19/03/2009UELAFFC Shakhtar DonetskPFC CSKA Moskva2-0Donezk
17/08/2010UCLPOFC ZenitAJ Auxerre1-0St. Petersburg
03/11/2010UCLGPFC Basel 1893AS Roma2-3Basel
07/12/2011UCLGPFC Basel 1893Manchester United FC2-1Basel
21/02/2012UCLAFPFC CSKA MoskvaReal Madrid CF1-1Moskau
21/02/2013UELR32Liverpool FCFC Zenit3-1Liverpool
15/10/2013WMQRSchweizSlowenien1-0Bern
22/10/2014UCLGPBayer 04 LeverkusenFC Zenit2-0Leverkusen
09/12/2014UCLGPLiverpool FCFC Basel 18931-1Liverpool
07/10/2016WMQRUngarnSchweiz2-3Budapest

Letzte Aktualisierung 17/10/2017 03:11MEZ

Spiele und Ergebnisse Nur dieses Kapitel

PFC CSKA MoskvaSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
15/07/2017LigaFC Anji (A)S 3-1Vasin 21, Golovin 49, Natcho 79 (E)
21/07/2017LigaFC Lokomotiv Moskva (H)N 1-3Vitinho 42
25/07/2017UCLAEK Athens FC (A)S 2-0Dzagoev 45+1, Wernbloom 56
29/07/2017LigaSKA-Energiya Khabarovsk (H)S 2-0Golovin 4, Natcho 37 (E)
02/08/2017UCLAEK Athens FC (H)S 1-0Natcho 74
06/08/2017LigaFC Rubin (H)N 1-2Schennikov 13
09/08/2017LigaFC Tosno (A)S 2-1Olanare 49, Dzagoev 62
12/08/2017LigaFC Spartak Moskva (H)S 2-1Schennikov 83, Vitinho 84
15/08/2017UCLBSC Young Boys (A)S 1-0Nuhu 90+1 (ET)
19/08/2017LigaFC Ural Sverdlovsk Oblast (A)U 0-0
23/08/2017UCLBSC Young Boys (H)S 2-0Schennikov 45, Dzagoev 64
27/08/2017LigaFC Akhmat Grozny (H)N 0-1
08/09/2017LigaFC Amkar Perm (A)S 1-0Zhamaletdinov 52
12/09/2017UCLSL Benfica (A)S 2-1Vitinho 63 (E), Zhamaletdinov 71
16/09/2017LigaFC Rostov (H)S 2-0V. Berezutski 30, Vitinho 68
20/09/2017PokalAvangard Kursk (A)N 0-1 n.V.
23/09/2017LigaFC Dinamo Moskva (A)U 0-0
27/09/2017UCLManchester United FC (H)N 1-4Kuchaev 90
01/10/2017LigaFC Ufa (H)U 0-0
14/10/2017LigaFC Krasnodar (A)S 1-0A. Berezutski 38
18/10/2017UCLFC Basel 1893 (H)
22/10/2017LigaFC Zenit (H)
27/10/2017LigaPFC Arsenal Tula (A)
31/10/2017UCLFC Basel 1893 (A)
05/11/2017LigaFC Lokomotiv Moskva (A)
18/11/2017LigaSKA-Energiya Khabarovsk (A)
22/11/2017UCLSL Benfica (H)
26/11/2017LigaFC Rubin (A)
01/12/2017LigaFC Tosno (H)
05/12/2017UCLManchester United FC (A)
10/12/2017LigaFC Spartak Moskva (A)
04/03/2018LigaFC Ural Sverdlovsk Oblast (H)
11/03/2018LigaFC Akhmat Grozny (A)
18/03/2018LigaFC Amkar Perm (H)
01/04/2018LigaFC Rostov (A)
08/04/2018LigaFC Dinamo Moskva (H)
15/04/2018LigaFC Ufa (A)
22/04/2018LigaFC Krasnodar (H)
29/04/2018LigaFC Zenit (A)
06/05/2018LigaPFC Arsenal Tula (H)
13/05/2018LigaFC Anji (H)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1FC Zenit1384123628
2FC Lokomotiv Moskva13823181126
3PFC CSKA Moskva1373315924
4FC Krasnodar13634171221
5FC Spartak Moskva13553201820
6FC Ural Sverdlovsk Oblast13472151319
7PFC Arsenal Tula13526121417
8FC Rubin13526161217
9FC Akhmat Grozny13526151817
10FC Ufa1345491317
11FC Rostov13445111116
12FC Amkar Perm134367915
13FC Dinamo Moskva13346111413
14FC Tosno13346111513
15SKA-Energiya Khabarovsk1325681611
16FC Anji1323812299
FC Basel 1893Spiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
22/07/2017LigaBSC Young Boys (A)N 0-2
30/07/2017LigaFC Luzern (H)S 3-1Elyounoussi 14, Bua 22, Van Wolfswinkel 78
05/08/2017LigaFC Thun (A)S 3-0Van Wolfswinkel 3, Bua 29, Oberlin 90+4
10/08/2017LigaGrasshopper Club Zürich (H)S 3-2Vilotić 28 (ET), Van Wolfswinkel 43, 60 (E)
13/08/2017PokalFC Wettswil-Bonstetten (A)S 2-0Xhaka 39, Zuffi 86
20/08/2017LigaFC Lugano (H)U 1-1Van Wolfswinkel 62 (E)
27/08/2017LigaFC Sion (A)U 1-1Van Wolfswinkel 7
09/09/2017LigaFC Lausanne-Sport (H)N 1-2Van Wolfswinkel 29 (E)
12/09/2017UCLManchester United FC (A)N 0-3
17/09/2017PokalFC Chiasso (A)S 1-0Itten 83
20/09/2017LigaFC St Gallen (A)N 1-2Zuffi 89
23/09/2017LigaFC Zürich (H)S 1-0Oberlin 62
27/09/2017UCLSL Benfica (H)S 5-0M. Lang 2, Oberlin 20, 69, Van Wolfswinkel 60 (E), Riveros 76
30/09/2017LigaGrasshopper Club Zürich (A)U 0-0
14/10/2017LigaFC Lugano (A)S 4-0Petretta 19, Al. Ajeti 39, Elyounoussi 74, Itten 86
18/10/2017UCLPFC CSKA Moskva (A)
21/10/2017LigaFC Thun (H)
25/10/2017PokalFC Rapperswil-Jona (A)
28/10/2017LigaFC Zürich (A)
31/10/2017UCLPFC CSKA Moskva (H)
04/11/2017LigaBSC Young Boys (H)
19/11/2017LigaFC Sion (H)
22/11/2017UCLManchester United FC (H)
25/11/2017LigaFC Luzern (A)
02/12/2017LigaFC Lausanne-Sport (A)
05/12/2017UCLSL Benfica (A)
09/12/2017LigaFC St Gallen (H)
16/12/2017LigaGrasshopper Club Zürich (A)
03/02/2018LigaFC Lugano (H)
10/02/2018LigaFC Thun (A)
17/02/2018LigaFC St Gallen (H)
24/02/2018LigaFC Lausanne-Sport (A)
03/03/2018LigaFC Zürich (H)
10/03/2018LigaFC Luzern (A)
17/03/2018LigaFC Sion (H)
31/03/2018LigaBSC Young Boys (A)
07/04/2018LigaFC Lugano (A)
14/04/2018LigaFC Lausanne-Sport (H)
18/04/2018LigaGrasshopper Club Zürich (H)
21/04/2018LigaFC Sion (A)
28/04/2018LigaFC Thun (H)
05/05/2018LigaFC St Gallen (A)
09/05/2018LigaBSC Young Boys (H)
13/05/2018LigaFC Zürich (A)
19/05/2018LigaFC Luzern (H)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1BSC Young Boys11722261023
2FC Zürich1155115620
3FC Basel 189311533181118
4FC St Gallen11533171818
5Grasshopper Club Zürich11353161714
6FC Lausanne-Sport11344172213
7FC Sion11335101412
8FC Thun11326182211
9FC Luzern11254141911
10FC Lugano112279218

Letzte Aktualisierung 17/10/2017 17:18MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

PFC CSKA Moskva

  • UEFA Champions League - Dritte Qualifikationsrunde
    (25/07/2017)
    AEK Athens FC 0-2 PFC CSKA Moskva
    0-1 Dzagoev 45+1, 0-2 Wernbloom 56
    Akinfeev, Mario Fernandes, Wernbloom, Vasin, A. Berezutski, Dzagoev (75 Natcho), Vitinho, Golovin (83 Milanov), V. Berezutski, Schennikov, Chalov (87 Makarov)
  • (02/08/2017)
    PFC CSKA Moskva 1-0 AEK Athens FC (ges: 3-0)
    1-0 Natcho 74
    Akinfeev, Mario Fernandes, Wernbloom, Vasin, A. Berezutski, Dzagoev (72 Natcho), Vitinho, Golovin (81 Milanov), V. Berezutski, Schennikov, Chalov (69 Olanare)
  • Play-offs
    (15/08/2017)
    BSC Young Boys 0-1 PFC CSKA Moskva
    0-1 Nuhu 90+1 (ET)
    Akinfeev, Mario Fernandes, Wernbloom, Ignashevich, Vasin, Dzagoev (73 Milanov), Vitinho, Golovin, V. Berezutski, Schennikov, Chalov (54 Olanare)
  • (23/08/2017)
    PFC CSKA Moskva 2-0 BSC Young Boys (ges: 3-0)
    1-0 Schennikov 45, 2-0 Dzagoev 64
    Akinfeev, Mario Fernandes, Wernbloom, Vasin, A. Berezutski, Dzagoev (68 Natcho), Vitinho (92 Ignashevich), Golovin, V. Berezutski, Schennikov, Chalov (74 Zhamaletdinov)
  • Gruppenphase
    Gruppe A - Gruppentabelle
    VereinSp.SUNETKTPkt.
    Manchester United FC2200716
    FC Basel 18932101533
    PFC CSKA Moskva2101353
    SL Benfica2002170
    Spieltag 1 (12/09/2017)
    SL Benfica 1-2 PFC CSKA Moskva
    1-0 Seferović 50, 1-1 Vitinho 63 (E) , 1-2 Zhamaletdinov 71
    Akinfeev, Mario Fernandes, Wernbloom, Vasin, A. Berezutski, Dzagoev (77 Natcho), Vitinho, Golovin (87 Kuchaev), V. Berezutski, Schennikov, Olanare (67 Zhamaletdinov)
  • Spieltag 2 (27/09/2017)
    PFC CSKA Moskva 1-4 Manchester United FC
    0-1 R. Lukaku 4, 0-2 Martial 19 (E) , 0-3 R. Lukaku 27, 0-4 Mkhitaryan 57, 1-4 Kuchaev 90
    Akinfeev, Mario Fernandes, Wernbloom, Ignashevich, Vasin, Dzagoev (72 Milanov), Vitinho (84 Kuchaev), Golovin, V. Berezutski, Schennikov, Chalov (67 Zhamaletdinov)
  • Spieltag 3 (18/10/2017)
    PFC CSKA Moskva-FC Basel 1893
  • Spieltag 4 (31/10/2017)
    FC Basel 1893-PFC CSKA Moskva
  • Spieltag 5 (22/11/2017)
    PFC CSKA Moskva-SL Benfica
  • Spieltag 6 (05/12/2017)
    Manchester United FC-PFC CSKA Moskva

FC Basel 1893

  • UEFA Champions League - Gruppenphase
    Spieltag 1 (12/09/2017)
    Manchester United FC 3-0 FC Basel 1893
    1-0 Fellaini 35, 2-0 R. Lukaku 53, 3-0 Rashford 84
    Vaclík, M. Lang, Zuffi, Van Wolfswinkel (66 Bua), Steffen, Suchý, Balanta, Elyounoussi, Riveros (77 Oberlin), Xhaka, Akanji
  • Spieltag 2 (27/09/2017)
    FC Basel 1893 5-0 SL Benfica
    1-0 M. Lang 2, 2-0 Oberlin 20, 3-0 Van Wolfswinkel 60 (E) , 4-0 Oberlin 69, 5-0 Riveros 76
    Vaclík, M. Lang, Zuffi, Van Wolfswinkel, Steffen, Suchý, Oberlin (74 Elyounoussi), Balanta (80 Serey Dié), Petretta (68 Riveros), Xhaka, Akanji
  • Spieltag 3 (18/10/2017)
    PFC CSKA Moskva-FC Basel 1893
  • Spieltag 4 (31/10/2017)
    FC Basel 1893-PFC CSKA Moskva
  • Spieltag 5 (22/11/2017)
    FC Basel 1893-Manchester United FC
  • Spieltag 6 (05/12/2017)
    SL Benfica-FC Basel 1893

Letzte Aktualisierung 16/10/2017 16:29MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

UEFA Champions League: Hätten Sie es gewusst?

• Chelsea scheiterte 2012/13 als erster Titelverteidiger seit Einführung der UEFA Champions League bereits in der Gruppenphase (diese Bilanz, ebenso wie alle anderen, beinhaltet auch die Spielzeiten zwischen 1999/2000 und 2002/03, als es zwei Gruppenphasen gab). 1992/93 verlor der FC Barcelona als Sieger des letzten Pokals der europäischen Meistervereine in der zweiten Runde nach Hin- und Rückspiel mit 3:4 gegen CSKA Moskva.

• In der Saison 2016/17 hat Real Madrid als erster Verein den Titel in der UEFA Champions League erfolgreich verteidigt. Der AC Milan (1989, 1990) war bis dahin der letzte Klub, der zweimal hintereinander den Pokal der europäischen Meistervereine gewinnen konnte. Milan (1994, 1995), Ajax (1995, 1996), Juventus (1996, 1997) und Manchester United (2008, 2009) schafften nach ihrem Titelgewinn im Jahr darauf erneut den Finaleinzug in der UEFA Champions League, mussten sich dann aber geschlagen geben.

• Lazio-Torhüter Marco Ballotta wurde in der Saison 2007/2008 der älteste Spieler, der an der UEFA Champions League teilnahm. Ballotta war beim Spiel bei Real Madrid am sechsten Spieltag 43 Jahre und 252 Tage alt. Der älteste Feldspieler ist Alessandro Costacurta. Der Verteidiger des AC Milan hatte in der Saison 2006/2007 das Spiel gegen AEK Athen im Alter von 40 Jahren und 211 Tagen bestritten.

• Francesco Totti ist mit 38 Jahren und 59 Tagen der älteste Spieler, der je in diesem Wettbewerb ein Tor erzielte, dies am 25. November 2014 beim 1:1 seiner Roma bei CSKA Moskva. Ryan Giggs (37 Jahre, 290 Tage) war der vorherige Rekordhalter.

• Celestine Babayaro ist mit 16 Jahren und 87 Tagen der jüngste Akteur, der je eingesetzt wurde. Sein erstes Spiel für den RSC Anderlecht fand am 23. November 1994 gegen den FC Steaua Bucureşti statt. Dabei wurde er in der 37. Minute des Feldes verwiesen.

• Peter Ofori-Quaye ist der jüngste Torschütze in der UEFA Champions League. Im Alter von 17 Jahren und 195 Tagen traf er am 1. Oktober 1997 bei der 1:5-Niederlage von Olympiacos bei Rosenborg.

• Lionel Messi erzielte als erster Spieler fünf Tore in einem Spiel. Beim 7:1 des FC Barcelona gegen Bayer Leverkusen am 7. März 2012 war er fünf Mal erfolgreich. Am 21. Oktober 2014 zog Shakhtar Donetsks Luiz Adriano mit Messi gleich, als er beim 7:0-Erfolg bei BATE Borisov ebenfalls fünf Tore erzielen konnte. Elf weitere Spieler, darunter auch Messi, trafen je vier Mal in einem Spiel, zuletzt Cristiano Ronaldo für Real Madrid CF am sechsten Spieltag der Saison 2015/16.

• Cristiano Ronaldo stellte 2015/16 mit elf Treffern einen neuen Torrekord in der Gruppenphase der UEFA Champions League auf und übertraf somit seinen eigenen Bestwert von neun Toren aus der Saison 2013/14, den Luiz Adriano 2014/15 egalisieren konnte. Lionel Messi markierte 2016/17 zehn Treffer, Zlatan Ibrahimović (2013/14), Ruud van Nistelrooy (2004/05), Filippo Inzaghi und Hernán Crespo (beide 2002/03) folgen mit acht Toren.

• Messi erzielte am dritten Spieltag 2016/17 seinen siebten Dreierpack in der Königsklasse, Ronaldo konnte im Halbfinale 2016/17 gleichziehen.

• Barcelona hat 18 Gruppensiege verbucht, drei mehr als Real Madrid und vier mehr als Manchester United und der FC Bayern München.

• Der FC Bayern München (2. April 2013 bis 27. November 2013) und Real Madrid (23. April 2014 bis 18. Februar 2015) halten mit zehn Siegen in Folge den Rekord in der UEFA Champions League. Damit wurde die bisherige Bestmarke von neun, die Barcelona zwischen dem 18. September 2002 und dem 18. Februar aufgestellt hatte, übertroffen.

• Sechs Teams haben es geschafft, in der Gruppenphase der UEFA Champions League sechs Siege in Folge zu erzielen: Milan (1992/93), Paris Saint-Germain (1994/95), Spartak Moskva (1995/96), Barcelona (2002/03, erste Gruppenphase) und Real Madrid (2011/12 sowie 2014/15).

• 19 Mannschaften haben bisher eine Gruppenphase der UEFA Champions League ohne einen einzigen Punkt abgeschlossen, zuletzt Club Brugge KV und GNK Dinamo Zagreb in der Saison 2016/17.

• Borussia Dortmund stellte mit 21 Toren in der Gruppenphase 2016/17 einen neuen Rekord auf. Der Bestwert lag davor bei 20 Toren - Manchester United (1998/99), FC Barcelona (2011/12) und Real Madrid (2013/14) hatten diesen inne.

• Nur Deportivo La Coruña (2004/05), Maccabi Haifa FC (2009/10) und Dinamo Zagreb (2016/17) haben es vollbracht, in der Gruppenphase keinen einzigen Treffer zu erzielen.

• BATE Borisov kassierte 2014/15 insgesamt 24 Gegentore in der Gruppenphase, was einen neuen Rekord darstellte. Legia Warszawa hat diesen Rekord 2016/17 eingestellt. Vorher stand dieser Wert bei 22 und wurde gemeinsam von Dinamo Zagreb (2011/12) und Nordsjælland (2012/13) gehalten; 2015/16 kassierte Malmö FF 21 Gegentore.

• Noch nie hat es ein Team geschafft, ohne Gegentreffer die Gruppenphase der UEFA Champions League abzuschließen. Milan (1992/93), Ajax (1995/96), Juventus (1996/97 und 2004/05), Chelsea (2005/06), Liverpool (2005/06), Villarreal (2005/06), Manchester United (2010/11), Monaco (2014/15) und Paris Saint-Germain (2015/16) ließen jeweils nur einen Gegentreffer zu.

• Vor dem 3:1-Erfolg gegen Sporting Lissabon am sechsten Spieltag der Saison 2006/07 war Spartak Moskva saisonübergreifend 22 Spiele in der Königsklasse ohne Sieg und stellte damit einen Rekord auf, den der FC Steaua Bucureşti am sechsten Spieltag der Saison 2013/14 mit 23 Partien ohne Sieg übertraf.

• Der RSC Anderlecht hält den unerwünschten Rekord für die meisten Niederlagen in Folge in diesem Wettbewerb (ab der Gruppenphase), zwischen Dezember 2003 und November 2005 wurden zwölf Partien verloren. Dahinter folgt GNK Dinamo Zagreb mit elf Niederlagen in Folge (2x), von September 2011 bis Dezember 2012 und ab dem 29. September 2015.

• Die niedrigste Punktzahl, die einer Mannschaft je zum Weiterkommen in einer Gruppenphase gereicht hat, sind sechs Zähler. Zenit schaffte dieses Kunststück 2013/14 und AS Roma 2015/16. Seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel in der Saison 1995/96 hatten es acht andere Mannschaften schon mit je sieben Zählern geschafft: Legia Warszawa (1995/96), Dynamo Kyiv (1999/2000), Liverpool (2001/02), Lokomotiv Moskva und der spätere Finalist Juventus (beide 2002/03) sowie die Rangers, Werder Bremen (2005/06) und der FC Basel (2014/15)

• Der SSC Napoli qualifizierte sich 2013/14 trotz zwölf Punkten nicht für das Achtelfinale. So viele Punkte hatte eine Mannschaft noch nie, die in der Gruppenphase gescheitert ist. Dynamo Kyiv (1999/2000), Borussia Dortmund (2002/03 - beide in der zweiten Gruppenphase), PSV Eindhoven (2003/04), Olympiacos und Dynamo Kyiv (beide 2004/05), Werder Bremen (2006/07), Manchester City (2011/12), Chelsea und CFR 1907 (beide 2012/13), Benfica (2013/14) und der FC Porto (2015/16) schafften es mit zehn Punkten nicht.

• Nur zwei Teams haben je die UEFA Champions League im eigenen Land gewonnen: Borussia Dortmund (1997, Finale in München) und Juventus (1996, Finale in Rom). Manchester United verlor 2011 das Endspiel in London, zwölf Monate später erlitt der FC Bayern München dasselbe Schicksal in der heimischen Fußball Arena München.

http://de.uefa.com/news/newsid=586127.html#fakten+wettbewerbs

2017-10-17T02:13:09:793

Fakten zu den Mannschaften Nur dieses Kapitel

PFC CSKA Moskva
Gegründet: 1911
Spitzname: Armeytsi (Armeeklub)

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• UEFA-Pokal (1): 2005
• UEFA-Superpokal: (2005)

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 13 (2016)
Pokal der UdSSR/Russland: 12 (2013)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2016/17:
Gruppenphase
2015/16:
Gruppenphase
2014/15:
Gruppenphase
2013/14:
Gruppenphase
2012/13:
UEFA Europa League, Play-offs
2011/12: Achtelfinale
2010/11: UEFA Europa League, Achtelfinale
2009/10: Viertelfinale
2008/09: UEFA-Pokal, Achtelfinale
2007/08: Gruppenphase

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe
• Höchster Heimsieg
5:1 gegen den FC Lausanne-Sport
02.12.10, UEFA Europa League, Gruppenphase
4:0 gegen Anorthosis Famagusta FC
19.08.10, UEFA Europa League, Play-offs, Hinspiel
4:0 gegen AJ Auxerre
07.04.05, UEFA-Pokal, Viertelfinale, Hinspiel

• Höchster Auswärtssieg
3:0 bei US Città di Palermo
21.10.10, UEFA Europa League, Gruppenphase
3:0 beim FC Lausanne-Sport
16.09.10, UEFA Europa League, Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
1:4 gegen den FC Bayern München
27.09.17, UEFA Champions League, Gruppenphase
0:2:
Viermal, zuletzt gegen den VfL Wolfsburg
25.11.15, UEFA Champions League, Gruppenphase

• Höchste Auswärtsniederlage
0:6 bei Olympique de Marseille
17.03.93, UEFA Champions League, Gruppenphase

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
3:0 gegen Trabzonspor AŞ
18.10.11, Gruppenphase

• Höchster Auswärtssieg
3:1 bei Paris Saint-Germain
07.12.04, Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
1:4 gegen Manchester United FC (siehe oben für Details)

• Höchste Auswärtsniederlage
0:6 bei Olympique de Marseille (siehe oben für Details)

https://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=881746.html#fakten+klub+cska+moskva

2017-12-6T16:58:10:622

FC Basel 1893
Gegründet:
1893
Spitzname:
Bebbi (Dialekt für Basel)

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• Keine

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Liga: 20 (2017)
Schweizer Pokal: 12 (2017)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2016/17:
 Gruppenphase
2015/16:
UEFA Europa League, Achtelfinale (nach dem Aus in den Play-offs der UEFA Champions League)
2014/15:
Achtelfinale
2013/14:
UEFA Europa League, Viertelfinale (nach dem Aus in der Gruppenphase der UEFA Champions League)
2012/13:
UEFA Europa League, Halbfinale (nach dem Aus in den Play-offs der UEFA Champions League)
2011/12: Achtelfinale
2010/11: UEFA Europa League, Runde der letzten 32 (nach dem Aus in der Gruppenphase der UEFA Champions League)
2009/10: UEFA Europa League, Gruppenphase
2008/09: Gruppenphase
2007/08: UEFA-Pokal, Runde der letzten 32

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe
• Höchster Heimsieg
7:0 gegen S.S. Folgore
24.08.00, UEFA-Pokal, Qualifikationsrunde, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
5:0 bei Fram Reykjavík
18.09.73, Pokal der europäischen Meistervereine, erste Runde, Hinspiel

• Höchste Heimniederlage
0:5 gegen den FC Barcelona
22.10.08, UEFA Champions League, Gruppenphase

• Höchste Auswärtsniederlage
0:7
beim FC Bayern München
13.03.12, UEFA Champions League, Achtelfinale, Rückspiel

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase) 
• Höchster Heimsieg
5:0 gegen SL Benfica
27.09.17, Gruppenphase

• Höchster Auswärtssieg
3:1 bei AS Roma
19.10.10, Gruppenphase
2:0 beim FC Spartak Moskva
05.11.02, erste Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
0:5 gegen den FC Barcelona (siehe oben für Details)

• Höchste Auswärtsniederlage
0:7 beim FC Bayern München (siehe oben für Details)

https://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=2039496.html#fakten+klub+basel

2017-12-6T16:58:10:622

Legende

GESAMT-STATISTIK
Die Gesamt-Statistik der Vereine, die an einem UEFA-Vereinswettbewerb teilnehmen.

UEFA-Vereinswettbewerbe:
Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in den einzelnen UEFA-Wettbewerben - im Pokal der europäischen Meistervereine, in der UEFA Champions League, in der UEFA Europa League, im Europapokal der Pokalsieger, im UEFA-Superpokal, dem UEFA Intertoto Cup und dem Europa/Südamerika-Pokal - gelten. Der Messestädte-Pokal sowie der Superpokal 1972 werden nicht in der Statistik erfasst, da beide kein UEFA-Wettbewerb waren. Die FIFA-Klubweltmeisterschaft ist nicht eingeschlossen.

Unparteiische

UCL: Alle seit der Saison 1992/93 in der UEFA Champions League geleiteten Spiele, von der Gruppenphase bis zum Finale. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

UEFA: Alle in einem UEFA-Vereinswettbewerb geleiteten Spiele, inklusive den Qualifikationsspielen. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

Wettbewerbe

Klubwettbewerbe
  • UCL: UEFA Champions League
  • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
  • UEL: UEFA Europa League
  • UCUP: UEFA-Pokal
  • UCWC: Pokal der Pokalsieger
  • SCUP: UEFA-Superpokal
  • UIC: UEFA Intertoto Cup
  • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
Nationalmannschaftswettbewerbe
  • EURO: UEFA-Europameisterschaft
  • WM: FIFA-Weltpokal
  • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
  • Freunds: Testspiele
  • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
  • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
  • U17: U17-Europameisterschaft
  • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
  • U19: U19-Europameisterschaft
  • U18: U18-Europameisterschaft
  • WWC: FIFA Frauen-WM
  • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

Wettbewerbsphasen

  • Fin.: Finale
  • GP: Gruppenphase
  • GP1: Erste Gruppenphase
  • GP2: Zweite Gruppenphase
  • QR3: Dritte Qualifikationsrunde
  • 1. Rd.: 1. Runde
  • R2: Zweite Runde
  • R3: Dritte Runde
  • R4: Vierte Runde
  • VR: Vorrunde
  • HF: Halbfinale
  • VF: Viertelfinale
  • AF: Achtelfinale
  • QR: Qualifikationsrunde
  • SF: Sechzehntelfinale
  • 1. QR: Erste Qualifikationsrunde
  • 1: Hinspiel
  • 2. QR: Zweite Qualifikationsrunde
  • 2: Rückspiel
  • Endr.: Endrunde
  • PO: Play-offs
  • ER: Eliterunde
  • WS: Wiederholungsspiel
  • Sp. Pl. 3: Spiel um den 3. Platz
  • PO - ER: Play-off-Spiele zur Endrunde
  • GP Endr.: Gruppenphase - Endrunde

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • f: Niederlage am grünen Tisch

Statistiken

  • -: Ausgewechselte Spieler
  • +: Eingewechselte Spieler
  • *: Des Feldes verwiesene Spieler
  • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

Kader

  • D: Disziplinar-Informationen
  • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
  • G: Gesperrt
  • UCLQ: Anzahl Einsätze in der Qualifikation und den Play-offs der aktuellen UEFA-Champions-League-Saison.
  • UCL: Anzahl Einsätze in der aktuellen Saison der UEFA Champions League ab der Gruppenphase bis zu diesem Spieltag
  • UCL: Anzahl Einsätze in der UEFA Champions League ab der Saison 1992/93, ab der Gruppenphase
  • UEFA: Anzahl Einsätze in UEFA-Klubwettbewerbsspielen, einschließlich Qualifikation
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.