Letzte Aktualisierung 17/10/2017 10:14MEZ
UEFA Champions League: APOEL FC - Borussia Dortmund Pressemappen

UEFA Champions League - Saison 2017/18Pressemappen

APOEL FCAPOEL FCGSP - NikosiaDienstag, 17. Oktober 2017
20.45MEZ (21.45 Ortszeit)
Gruppe H - Spieltag 3
Borussia DortmundBorussia Dortmund
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
  • UniCredit
  • Playstation
  • MasterCard
  • Lays
  • Nissan
  • Gazprom
  • Heineken
  • adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/uefachampionsleague/season=2018/round=2000881/day=3/session=1/match=2021625/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

Zwischen diesen beiden Teams gab es noch keine Spiele in UEFA-Wettbewerben

APOEL FC - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Europa League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
26/11/2015GPFC Schalke 04 - APOEL FC1-0
GelsenkirchenChoupo-Moting 86
17/09/2015GPAPOEL FC - FC Schalke 040-3
NikosiaMatip 28, Huntelaar 35, 71
UEFA Europa League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
12/12/2013GPEintracht Frankfurt - APOEL FC2-0
FrankfurtSchröck 68, Djakpa 77
03/10/2013GPAPOEL FC - Eintracht Frankfurt0-3
NikosiaAlexandrou 27 (ET), Lakić 59, Jung 66
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
02/10/20081. Rd.FC Schalke 04 - APOEL FC1-1
ges: 5-2
GelsenkirchenPander 58; Hélio Pinto 6
16/09/20081. Rd.APOEL FC - FC Schalke 041-4
NikosiaMirosavljević 72; Westermann 25, Rakitić 36, Vicente Sánchez 41, Halil Altıntop 88
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
29/09/20051. Rd.Hertha BSC Berlin - APOEL FC3-1
ges: 4-1
BerlinMarcelinho 15, Rafael 25, Cairo 52; Makridis 76
15/09/20051. Rd.APOEL FC - Hertha BSC Berlin0-1
NikosiaMarcelinho 90+2 (E)
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/11/2002R2Hertha BSC Berlin - APOEL FC4-0
ges: 5-0
BerlinPreetz 8, Marcelinho 13, Beinlich 61, Luizão 66
31/10/2002R2APOEL FC - Hertha BSC Berlin0-1
NikosiaKarwan 90+2
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
02/10/19901. Rd.FC Bayern München - APOEL FC4-0
ges: 7-2
MünchenAugenthaler 47, Mihajlović 62, 88, 90
19/09/19901. Rd.APOEL FC - FC Bayern München2-3
NikosiaGogić 5, Pantziaras 78; Reuter 71, McInally 87, Strunz 89
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
01/10/19801. Rd.APOEL FC - Berliner FC Dynamo2-1
ges: 2-4
NikosiaChailis 40, Petrou 48; Seier 86
17/09/19801. Rd.Berliner FC Dynamo - APOEL FC3-0
BerlinTerletzki 51, Trieloff 73, Schulz 85
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
13/10/1965VRSV Werder Bremen - APOEL FC5-0
ges: 10-0
BremenDanielsen 36, 54, Ferner 41, Höttges 64, 83 (E)
06/10/1965VRAPOEL FC - SV Werder Bremen0-5
HamburgMatischak 14, 33, Podlich 32, Schulz 44, Zebrowski 78

Borussia Dortmund - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

Borussia Dortmund hat noch nicht gegen einen Klub aus dem Land des Gegners gespielt

HeimAuswärtsmannschaftFinaleGesamt
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
APOEL FC810780170000161114744
Borussia Dortmund000000000000000000

Letzte Aktualisierung 29/09/2017 09:59MEZ

Ausgangslage Nur dieses Kapitel

APOEL FC und Borussia Dortmund wollen beide beim ersten Aufeinandertreffen der Vereine die ersten Punkte in der Gruppe H holen.

• Beide Mannschaften haben bisher jeweils zwei Niederlagen und sechs Gegentore in der diesjährigen UEFA Champions League kassiert.

• APOEL verlor am ersten Spieltag bei Titelverteidiger Real Madrid CF mit 0:3, bevor sie gegen Tottenham Hotspur FC eine 0:3-Heimniederlage hinnehmen mussten. Tottenham schlug zuvor Dortmund in London mit 3:1. Auch gegen Real Madrid verloren die Deutschen mit 1:3 zuhause.

Hintergrund

APOEL
• APOEL spielt zum neunten Mal zuhause gegen einen deutschen Klub. Davon verloren sie sieben Spiele, darunter die letzten sechs Partien.

• Der einzige Sieg der Zyprer gegen einen deutschen Klub, egal ob zuhause oder auswärts, gelang ihnen 1980/81 in der ersten Runde des Pokals der europäischen Meistervereine gegen den Berliner FC Dynamo. Dort gewann man das Rückspiel mit 2:1 in Nikosia. Trotzdem schied APOEL nach der 0:3-Hinspiel-Niederlage in Berlin aus.

• Zudem verlor APOEL nur zwei seiner 16 Spiele gegen deutsche Teams nicht; neben dem Erfolg gegen Berlin gelang ihnen im UEFA-Pokal 2008/09 auswärts ein 1:1-Unentschieden im Rückspiel der ersten Runde gegen den FC Schalke 04 (2:5 im Gesamtergebnis).

• APOELs letzter deutscher Gegner war ebenfalls Schalke. 2015/16 verlor man in der Gruppenphase der UEFA Europa League mit 0:3 zuhause und 0:1 auswärts.

• Die Niederlage gegen Tottenham und das 0:1 gegen den RSC Anderlecht im Achtelfinale der letztjährigen UEFA Europa League sind die einzigen beiden Niederlagen für APOEL in den letzten zwölf Heimspielen in Europa. Neun Mal ging man als Sieger vom Platz. Außer bei den beiden Niederlagen kassierte APOEL in den letzten acht Heimspielen kein Gegentor.

• APOEL hat seit dem 1:0-Sieg gegen Lyon im Achtelfinal-Rückspiel am 7. März 2012 kein Spiel mehr in der UEFA Champions League gewonnen. Danach folgten ein Remis und neun Pleiten.

• Die Zyprer stehen zum vierten Mal in der Gruppenphase. Zuvor hatten sie sich 2009/10, 2011/12 und 2014/15 qualifizieren können. 2011/12 schaffte es APOEL von der zweiten Qualifikationsrunde bis ins Viertelfinale. Dort verloren sie aber gegen Real Madrid.

• APOEL stieg in der zweiten Qualifikationsrunde in den Wettbewerb ein. Die Zyprer gewannen gegen F91 Dudelange aus Luxemburg (2:0 im Gesamtergebnis) und gegen den FC Viitorul aus Rumänien (4:1). In den Play-offs setzten sie sich gegen SK Slavia Prag nach einem 2:0-Heimsieg und einem 0:0-Unentschieden durch.

• Nachdem APOEL zwölf Monate zuvor in den Play-offs am FC København gescheitert war, wurden die Zyprer Erster in ihrer Gruppe der UEFA Europa League und setzten sich in der Runde der letzten 32 gegen Athletic Club durch (4:3 im Gesamtergebnis). Im Achtelfinale mussten sie sich aber jeweils mit 0:1 zuhause und auswärts gegen Anderlecht geschlagen geben.

Dortmund
• Es ist Dortmunds erste Partie gegen eine Mannschaft aus Zypern.

• Dortmund nimmt zum zwölften Mal insgesamt und zum sechsten Mal in den letzten sieben Jahren an der Gruppenphase teil. In den letzten vier Jahren konnte man die K.-o.-Runde der UEFA Champions League erreichen. In der Saison 2016/17 feierte man im Achtelfinale einen 4:1-Gesamterfolg gegen SL Benfica, anschließend verlor Schwarzgelb mit 3:6 gegen Monaco (2:3 zuhause1:3 auswärts).

• Vor 12 Monaten gewann Dortmund am ersten Spieltag mit 6:0 bei Legia Warschau - ihr höchster Auswärtserfolg in Europa. Auch das nächste Auswärtsspiel konnten die Schwarzgelben mit 2:1 gegen Sporting CP gewinnen. Danach konnten sie keins der nächsten drei Auswärtsspiele gewinnen, die letzten zwei Spiele verloren sie.

• Die Niederlage gegen Tottenham am ersten Spieltag war die dritte Niederlage in den letzten drei Auswärtsspielen in der UEFA Champions League. Rechnet man die Heimspiele mit ein, gab es zuletzt vier Niederlagen in Folge.

• Die Deutschen gewannen nur eins ihrer letzten sieben Spiele in Europa, dazu gab es ein Remis sowie fünf Niederlagen.

Verschiedenes
• Marc Bartra gewann in der Gruppenphase 2014/15 mit dem FC Barcelona zuhause (1:0) und auswärts (4:0) gegen APOEL. Carlão, Vinicius, Nuno Morais, Stathis Aloneftis und George Efrem spielten damals schon für die Zyprer.

• Nuri Şahin gewann mit Real Madrid 2011/12 im Viertelfinale gegen APOEL. Nuno Morais und Nektarios Alexandrou spielten damals für die Zyprer.

• Sokratis Papastathopoulos spielt zusammen mit Stuttgarts Anastasios Donis, dem Sohn von APOEL-Trainer Giorgos Donis, für Griechenland.

• Andriy Yarmolenko gewann am 24. März 2016 mit der Ukraine 1:0 im Testspiel gegen Zypern; Efrem und Antreas Makris liefen für die Zyprer auf.

• Shinji Kagawa gewann mit Japan am 27. Mai 2014 1:0 gegen Zypern; Efrem und Giorgos Merkis liefen für die Zyprer auf.

• Spieler, die bereits in Deutschland gespielt haben:
Boy Waterman (TSV Alemannia Aachen, 2011/12).
Efstathios Aloneftis (FC Energie Cottbus 2007/08)
Mikaël Poté (1. FC Dynamo Dresden, 2011-14).
Igor de Camargo (VfL Borussia Mönchengladbach, 2010-13; TSG 1899 Hoffenheim, 2013)

• Haben zusammengespielt:
Igor de Camargo & Marco Reus (VfL Borussia Mönchengladbach, 2010-12)
Facundo Bertoglio & Andriy Yarmolenko (FC Dynamo Kyiv, 2011/12)

Fakten zum Spiel

APOEL
• APOEL hat von den letzten sechs Pflichtspielen nur zwei gewonnen und in diesem Zeitraum lediglich drei Tore erzielt.

• Alexandrou kam in der Qualifikation zur FIFA-WM 2018 für Zypern zum Einsatz. Beide Spiele gegen Griechenland (1:2) und Belgien (0:4) gingen verloren. Giorgos Merkis war gegen Belgien ebenfalls mit von der Partie,  Antreas Makris saß in beiden Spielen auf der Bank.

• Anastasios Donis, Sohn von APOEL-Trainer Giorgos Donis, stand beim Sieg von Griechenland in Nicosia gegen Alexandrou auf dem Platz.

Dortmund
• Dortmunds 2:3-Niederlage gegen RB Leipzig am Samstag war ihre erste Niederlage über 90 Minuten auf nationaler Ebene seit einem 1:4 gegen den FC Bayern München am 8. April.

• Pierre-Emerick Aubameyang hat diese Saison in zwölf Spielen für den BVB 15 Tore erzielt.

• Christian Pulišić markierte beim 4:0 der USA gegen Panama am 6. Oktober das erste Tor und war auch bei dem 1:2 gegen Trinidad und Tobago als Torschütze erfolgreich. Allerdings verpasste sein Team dabei das WM-Ticket.

• Łukasz Piszczek zog sich beim Einsatz für Polen gegen Montenegro (8. Oktober) eine Knieverletzung zu und fällt wohl für den Rest des Jahres aus.

• Nuri Şahin reiste nach einer 0:3-Heimpleite gegen Island am 6. Oktober aufgrund von Rückenproblemen von der türkischen Nationalmannschaft ab, stand gegen Leipzig aber wieder auf dem Platz.

• Marcel Schmelzer (fehlt seit 9. September, Knöchel), André Schürrle (Mitte August, Oberschenkel) und Raphaël Guerreiro (21. Juni, Knöchel) sind wieder im Training.

• Erik Durm (16 September, Hüfte), Sebastian Rode (22. August, Schambein) und Reus (27. Mai, Knie) fallen noch länger aus.

• Aubameyang gehört zu den 30 nominierten Spielern für den Ballon d'Or. Der Sieger wird im Dezember gekrönt.

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2018/matches/round=2000881/match=2021625/prematch/background/index.html#fakten+apoel+dortmund

2017-10-16T02:02:36:750

Kader Nur dieses Kapitel

APOEL FC - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Raúl GudiñoMEX22/04/199621 - ----------
98Antreas ParaskevasCYP15/09/199819 - ----------
99Boy WatermanNED24/01/198433 - 6-2-5-2-63-
Verteidiger
3Roberto LagoESP30/08/198532 - 6-2-2-2-15-
5Jesús RuedaESP19/02/198730 - 5-2-4-2-14-
11Nektarios AlexandrouCYP19/12/198333 - --1-3-12-807
21Zhivko MilanovBUL15/07/198433 - 6-----5-731
25Agustin FariasARG25/12/198729 - 2-2-4-2-4-
29Praxitelis VourosGRE05/05/199522 - --2-5-3-3-
30Giorgos MerkisCYP30/07/198433 - 51--3---301
50CarlãoBRA19/01/198631 - 312-4-8-402
Mittelfeldspieler
6Lorenzo EbecilioNED24/09/199126 - 6-1-4-6-19-
7George EfremCYP05/07/198928 - 31----5-476
10Facundo BertoglioARG30/06/199027 - 61------182
16ViniciusBRA16/05/198631 - 6-2-3-8-513
26Nuno MoraisPOR29/01/198433 - 6-2-5-25-1002
33Antreas MakrisCYP27/11/199521 - --1-1-1-1-
46Stathis AloneftisCYP29/03/198334 - 312-4-7-535
Stürmer
8Mickaël PotéBEN24/09/198433 - 2-1-421-102
9Igor De CamargoBEL12/05/198334 - 632-53817420
17Ghayas ZahidNOR08/09/199423 - --2-512-2-
20Roland SallaiHUN22/05/199720 - --2-312-2-
22Minas AntoniouCYP22/02/199423 - ----1-----
Trainer
-Giorgos DonisGRE29/10/196947 - 3-2---8-33-
Borussia Dortmund - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Roman WeidenfellerGER06/08/198037 - ------37-69-
35Dominik ReimannGER18/06/199720 - ----------
38Roman BürkiSUI14/11/199026 - --2-8-10-19-
40Eike BansenGER21/02/199819 - ----------
Verteidiger
2Dan-Axel ZagadouFRA03/06/199918 - --1-7-1-1-
4Neven SubotićSRB10/12/198828 - ------26-411
5Marc BartraESP15/01/199126 - ----61291301
15Jeremy ToljanGER08/08/199423 - --2-3-2-3-
24Jan-Niklas BesteGER04/01/199918 - ----------
25Sokratis PapastathopoulosGRE09/06/198829 - --2-81282522
26Łukasz PiszczekPOL03/06/198532 - --2-7-40-745
29Marcel SchmelzerGER22/01/198829 - ----1-361591
36Ömer ToprakTUR21/07/198928 - --2-7-322392
37Erik DurmGER12/05/199225 - ------15-18-
44Till SchumacherGER10/12/199719 - ----------
Mittelfeldspieler
8Nuri ŞahinTUR05/09/198829 - --2-61231403
13Raphaël GuerreiroPOR22/12/199323 - ------6161
18Sebastian RodeGER11/10/199027 - ------121191
19Mahmoud DahoudGER01/01/199621 - --2-6-12-191
22Christian PulišićUSA18/09/199819 - --2-82121151
23Shinji KagawaJPN17/03/198928 - --1-522844811
27Gonzalo CastroGER11/06/198730 - --2-7-291807
33Julian WeiglGER08/09/199522 - --1-41101261
34Jacob Bruun LarsenDEN19/09/199819 - ----1-----
45David SauerlandGER28/06/199720 - ----------
Stürmer
9Andriy YarmolenkoUKR23/10/198927 - --21512658220
10Mario GötzeGER03/06/199225 - --2-5-49125614
14Alexander IsakSWE21/09/199918 - ----1---3-
17Pierre-Emerick AubameyangGAB18/06/198928 - --2181028125123
20Maximilian PhilippGER01/03/199423 - --1-841-1-
21André SchürrleGER06/11/199026 - ------386498
32Janni SerraGER13/03/199819 - ----------
Trainer
-Peter BoszNED21/11/196353 - --2---2-25-

Letzte Aktualisierung 17/10/2017 10:14MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Giorgos Donis

Geboren am: 22. Oktober 1969
Nationalität: Grieche
Aktive Karriere: PAS Giannina FC, Panathinaikos FC, Blackburn Rovers FC, AEK FC (zweimal), Sheffield United FC, Huddersfield Town FC
Trainerkarriere: Iliasiakos FC, Larissa FC, AEK FC, Atromitos FC, PAOK FC, APOEL FC (zweimal), Al-Hilal FC, Al-Sharjah SCC

• Der in Frankfurt am Main geborene Donis etablierte sich als einer der besten Flügelspieler in der ersten griechischen Liga und gewann mit Panathinaikos in den 1990er Jahren zwei Meisterschaften und dreimal den Pokal. Außerdem erreichte er mit dem Team in der Saison 1995/96 das Halbfinale der UEFA Champions League, wo man sich mit 1:3 im Gesamtergebnis gegen AFC Ajax geschlagen geben musste.

• Dank seiner starken Leistungen für Panathinaikos wechselte Donis im Anschluss zu Blackburn, wo er eine Saison aktiv war, bevor die Reise zu AEK, Sheffield United und Huddersfield weiterging. Im Jahr 2001 beendete er seine aktive Karriere bei AEK.

• Ein Jahr nach dem Karriereende begann Donis als Trainer beim unterklassigen griechischen Team Iliasiakos, wo er mehrere Aufstiege feiern konnte. 2004 übernahm er das Traineramt in Larissa und stieg gleich im ersten Jahr mit dem Team ins griechische Oberhaus auf. 2007 gewann er mit seiner Mannschaft das griechische Pokalfinale durch einen 2:1-Erfolg gegen Panathinaikos.

• In der Saison 2007/08 stand Donis mit Larissa in der Gruppenphase des UEFA-Pokals. Danach war er kurz bei AEK angestellt, bevor es zu Atromitos weiterging, einem Team, mit dem er sich in den Jahren 2011 und 2012 AEK und Olympiacos im jeweiligen Finale des griechischen Pokals geschlagen geben musste.

• Anschließend war er kurz für PAOK tätig, bevor er im Oktober 2013 das Traineramt bei APOEL übernahm. Dort feierte er direkt das zyprische Double - das erste für APOEL seit 1996 - und den Einzug in die Gruppenphase der UEFA Champions League 2014/15. Im Januar 2015 verabschiedete er sich und arbeitete kurzzeit bei Al-Hilal in Saudi-Arabien und Al-Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten, ehe er im Sommer 2017 zu APOEL zurückkehrte.

http://de.uefa.com/news/newsid=2141856.html#giorgos+donis

2017-10-16T02:02:36:125

Peter Bosz

Geboren am: 21. November 1963
Nationalität: Niederländer
Aktive Karriere: SBV Vitesse, AGOVV Apeldoorn, RKC Waalwijk, SC Toulon, Feyenoord, JEF United Chiba (zweimal), FC Hansa Rostock, NAC Breda
Trainerkarriere: AGOVV Apeldoorn, BV De Graafschap, Heracles Almelo (zweimal), SBV Vitesse, Maccabi Tel-Aviv FC, AFC Ajax, Borussia Dortmund

• Jeweils drei Jahre lang spielte er bei Vitesse, RKC und in Frankreich bei Toulon. Seine beste Zeit erlebte der Mittelfeldspieler nach seinem Wechsel zu Feyenoord im Jahre 1991. In Rotterdam wurde er 1992/93 Meister und feierte drei Mal den Gewinn des niederländischen Pokals. Außerdem lief er acht Mal für die Nationalmannschaft auf.

• Nach fünf Jahren verließ Bosz die Niederlanden und lief zwei Mal für JEF United in Japan auf. Zudem war er in der Bundesliga für Hansa Rostock aktiv.

• 1999 hängte der damals 36-Jährige seine Schuhe an den Nagel und wurde Trainer in Apeldoorn. Mit seinem Heimatverein gewann er 2002 die nationale Amateur-Meisterschaft. Als Cheftrainer arbeitete Bosz danach bei De Graafschap und Heracles - mit denen er 2005 in die Eredivisie aufstieg - ehe er 2006 von Feyenoord als Technischer Direktor verpflichtet wurde.

• 2010 kehrte er in das Trainergeschäft und zu Heracles zurück. Unter Bosz hielt die Mannschaft souverän die Klasse und landete im gesicherten Mittelfeld. Nach seinem Rücktritt im Jahr 2013 übernahm er für drei Jahre das Traineramt bei Vitesse, ehe er 2016 nach Israel wechselte, um dort bei Maccabi unter Sportdirektor Jordi Cruyff zu arbeiten.

• Nach nur sechs Monaten kehrte er in die Niederlanden zurück und unterschrieb bei Ajax. Er formte eine junge Mannschaft, die sich an der von Johan Cruyff geschaffenen Offensivphilosophie orientierte. Das Team wurde Vizemeister und erreichte das Finale der UEFA Europa League. Im Sommer wurde Bosz beim BVB Nachfolger von Thomas Tuchel.

http://de.uefa.com/news/newsid=2487195.html#peter+bosz

2017-10-16T02:02:36:125

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterAleksei Kulbakov (BLR)
  • Schiedsrichter-AssistentenDmitri Zhuk (BLR) , Oleg Maslyanko (BLR)
  • Zusätzliche AssistentenDenis Scherbakov (BLR) , Dzmitry Dzmitryieu (BLR)
  • Vierter OffiziellerYury Khomchenko (BLR)
  • UEFA-DelegierterJoão Morais (POR)
  • SchiedsrichterbeobachterLeslie Irvine (NIR)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele UEFA Champions LeagueUEFA-Spiele
Aleksei Kulbakov27/12/19791285

Aleksei Kulbakov

Schiedsrichter seit: 1995
Erstligaschiedsrichter seit: 2003
FIFA-Abzeichen seit: 2005

Turniere: UEFA-U19-Europameisterschaft 2013, UEFA-U17-Europameisterschaft 2006

Endspiele
UEFA-U19-Europameisterschaft 2013

UEFA-Champions-League-Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
06/08/2013UCLQR3NK MariborAPOEL FC0-0Maribor
09/12/2014UCLGPSL BenficaBayer 04 Leverkusen0-0Lissabon
29/09/2015UCLGPFC Bayern MünchenGNK Dinamo Zagreb5-0München

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
14/05/2006U17Sp. Pl. 3SpanienDeutschland1-1Mondorf les Bains
12/09/2007EUROQRZypernSan Marino3-0Nikosia
16/11/2007UEFA U21-EMQRZypernSlowakei1-2Paralimni
16/12/2009UELGPHertha BSC BerlinSporting Clube de Portugal1-0Berlin
22/11/2012UELGPHannover 96FC Twente0-0Hannover
06/08/2013UCLQR3NK MariborAPOEL FC0-0Maribor
09/12/2014UCLGPSL BenficaBayer 04 Leverkusen0-0Lissabon
29/09/2015UCLGPFC Bayern MünchenGNK Dinamo Zagreb5-0München
16/03/2017UELAFRSC AnderlechtAPOEL FC1-0Brüssel

Letzte Aktualisierung 16/10/2017 03:02MEZ

Spiele und Ergebnisse Nur dieses Kapitel

APOEL FCSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
12/07/2017UCLF91 Dudelange (H)S 1-0Bertoglio 71
19/07/2017UCLF91 Dudelange (A)S 1-0De Camargo 40 (E)
26/07/2017UCLFC Viitorul (A)N 0-1
02/08/2017UCLFC Viitorul (H)S 4-0Carlão 54, Merkis 93 Verl., De Camargo 94 Verl., Efrem 105+1 Verl.
15/08/2017UCLSK Slavia Praha (H)S 2-0De Camargo 2, Aloneftis 10
23/08/2017UCLSK Slavia Praha (A)U 0-0
09/09/2017LigaNea Salamis Famagusta FC (A)S 4-1Sallai 27, De Camargo 57 (E), 72, Poté 86
13/09/2017UCLReal Madrid CF (A)N 0-3
18/09/2017LigaAnorthosis Famagusta FC (H)N 0-1
22/09/2017LigaAris Limassol FC (A)U 0-0
26/09/2017UCLTottenham Hotspur FC (H)N 0-3
01/10/2017LigaAlki Oroklini (A)S 1-0Zahid 90+1
13/10/2017LigaDoxa Katokopia FC (H)S 2-0Poté 30, De Camargo 87
17/10/2017UCLBorussia Dortmund (H)
21/10/2017LigaAEK Larnaca FC (A)
25/10/2017LigaApollon Limassol FC (H)
28/10/2017LigaEthnikos Achnas FC (A)
01/11/2017UCLBorussia Dortmund (A)
05/11/2017LigaPafos FC (H)
17/11/2017LigaAC Omonia (A)
21/11/2017UCLReal Madrid CF (H)
25/11/2017LigaOlympiakos Nicosia FC (H)
29/11/2017LigaErmis Aradippou FC (A)
02/12/2017LigaErmis Aradippou FC (H)
06/12/2017UCLTottenham Hotspur FC (A)
11/12/2017LigaAEL Limassol FC (A)
16/12/2017LigaNea Salamis Famagusta FC (H)
20/12/2017LigaAnorthosis Famagusta FC (A)
03/01/2018LigaAris Limassol FC (H)
06/01/2018LigaAlki Oroklini (H)
13/01/2018LigaDoxa Katokopia FC (A)
17/01/2018LigaAEL Limassol FC (H)
20/01/2018LigaAEK Larnaca FC (H)
27/01/2018LigaApollon Limassol FC (A)
03/02/2018LigaEthnikos Achnas FC (H)
10/02/2018LigaPafos FC (A)
17/02/2018LigaAC Omonia (H)
24/02/2018LigaOlympiakos Nicosia FC (A)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1Anorthosis Famagusta FC74308315
2AEK Larnaca FC741215713
3Pafos FC63216611
4APOEL FC53117210
5AEL Limassol FC63124310
6Doxa Katokopia FC73138810
7Apollon Limassol FC52301259
8Alki Oroklini72321089
9AC Omonia622212108
10Olympiakos Nicosia FC7142487
11Ermis Aradippou FC62048136
12Nea Salamis Famagusta FC71335156
13Ethnikos Achnas FC7115584
14Aris Limassol FC70345133
Borussia DortmundSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
12/08/2017Pokal1. FC Rielasingen-Arlen (A)S 4-0Bartra 12, Aubameyang 41 (E), 55, 80
19/08/2017LigaVfL Wolfsburg (A)S 3-0Pulišić 22, Bartra 27, Aubameyang 60
26/08/2017LigaHertha BSC Berlin (H)S 2-0Aubameyang 15, Nuri Şahin 57
09/09/2017LigaSC Freiburg (A)U 0-0
13/09/2017UCLTottenham Hotspur FC (A)N 1-3Yarmolenko 11
17/09/2017Liga1. FC Köln (H)S 5-0Philipp 2, 69, Papastathopoulos 45+1, Aubameyang 59 (E), 60
20/09/2017LigaHamburger SV (A)S 3-0Kagawa 24, Aubameyang 63, Pulišić 79
23/09/2017LigaVfL Borussia Mönchengladbach (H)S 6-1Philipp 28, 38, Aubameyang 45, 49, 62, Weigl 79
26/09/2017UCLReal Madrid CF (H)N 1-3Aubameyang 54
30/09/2017LigaFC Augsburg (A)S 2-1Yarmolenko 4, Kagawa 23
14/10/2017LigaRB Leipzig (H)N 2-3Aubameyang 4, 64 (E)
17/10/2017UCLAPOEL FC (A)
21/10/2017LigaEintracht Frankfurt (A)
24/10/2017Pokal1. FC Magdeburg (A)
28/10/2017LigaHannover 96 (A)
01/11/2017UCLAPOEL FC (H)
04/11/2017LigaFC Bayern München (H)
17/11/2017LigaVfB Stuttgart (A)
21/11/2017UCLTottenham Hotspur FC (H)
25/11/2017LigaFC Schalke 04 (H)
02/12/2017LigaBayer 04 Leverkusen (A)
06/12/2017UCLReal Madrid CF (A)
09/12/2017LigaSV Werder Bremen (H)
12/12/2017Liga1. FSV Mainz 05 (A)
16/12/2017LigaTSG 1899 Hoffenheim (H)
13/01/2018LigaVfL Wolfsburg (H)
20/01/2018LigaHertha BSC Berlin (A)
27/01/2018LigaSC Freiburg (H)
03/02/2018Liga1. FC Köln (A)
10/02/2018LigaHamburger SV (H)
17/02/2018LigaVfL Borussia Mönchengladbach (A)
24/02/2018LigaFC Augsburg (H)
03/03/2018LigaRB Leipzig (A)
10/03/2018LigaEintracht Frankfurt (H)
17/03/2018LigaHannover 96 (H)
31/03/2018LigaFC Bayern München (A)
07/04/2018LigaVfB Stuttgart (H)
14/04/2018LigaFC Schalke 04 (A)
21/04/2018LigaBayer 04 Leverkusen (H)
28/04/2018LigaSV Werder Bremen (A)
05/05/2018Liga1. FSV Mainz 05 (H)
12/05/2018LigaTSG 1899 Hoffenheim (A)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1Borussia Dortmund861123519
2FC Bayern München852121717
3RB Leipzig8512151016
4TSG 1899 Hoffenheim8431151015
5VfL Borussia Mönchengladbach8422121214
6FC Schalke 04841310913
7Eintracht Frankfurt84138713
8FC Augsburg833211812
9Hannover 9683328612
101. FSV Mainz 058314101310
11VfB Stuttgart831461010
12Bayer 04 Leverkusen823315139
13Hertha BSC Berlin82338109
14VfL Wolfsburg81528118
15Hamburger SV82156147
16SC Freiburg81435167
17SV Werder Bremen8044394
181. FC Köln80173171

Letzte Aktualisierung 17/10/2017 17:18MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

APOEL FC

  • UEFA Champions League - Zweite Qualifikationsrunde
    (12/07/2017)
    APOEL FC 1-0 F91 Dudelange
    1-0 Bertoglio 71
    Waterman, Roberto Lago, Artymatas, Ebecilio, De Camargo (74 Poté), Bertoglio, Oar (60 Vander), Vinicius, Milanov, Nuno Morais, Merkis
  • (19/07/2017)
    F91 Dudelange 0-1 APOEL FC (ges: 0-2)
    0-1 De Camargo 40 (E)
    Waterman, Roberto Lago, Rueda, Ebecilio, De Camargo (80 Poté), Bertoglio, Oar (72 Vander), Vinicius, Milanov (61 Artymatas), Nuno Morais, Merkis
  • Dritte Qualifikationsrunde
    (26/07/2017)
    FC Viitorul 1-0 APOEL FC
    1-0 Ganea 75
    Waterman, Roberto Lago, Rueda, Ebecilio (72 Vander), De Camargo, Bertoglio, Oar, Vinicius (85 Artymatas), Milanov, Nuno Morais, Merkis
  • (02/08/2017)
    APOEL FC 4-0 FC Viitorul (ges: 4-1)
    1-0 Carlão 54, 2-0 Merkis 93 Verl., 3-0 De Camargo 94 Verl., 4-0 Efrem 105+1 Verl.
    Waterman, Roberto Lago, Rueda, De Camargo, Bertoglio, Vinicius, Milanov, Nuno Morais, Aloneftis (55 Ebecilio), Carlão (81 Merkis), Vander (88 Efrem)
  • Play-offs
    (15/08/2017)
    APOEL FC 2-0 SK Slavia Praha
    1-0 De Camargo 2, 2-0 Aloneftis 10
    Waterman, Roberto Lago, Rueda, Ebecilio (83 Bertoglio), De Camargo, Oar (52 Efrem), Vinicius, Milanov, Nuno Morais, Aloneftis (68 Farias), Carlão
  • (23/08/2017)
    SK Slavia Praha 0-0 APOEL FC (ges: 0-2)
    Waterman, Roberto Lago, Rueda, Ebecilio (82 Merkis), Efrem (46 Bertoglio), De Camargo, Vinicius, Milanov, Nuno Morais, Aloneftis (76 Farias), Carlão
  • Gruppenphase
    Gruppe H - Gruppentabelle
    VereinSp.SUNETKTPkt.
    Real Madrid CF2200616
    Tottenham Hotspur FC2200616
    APOEL FC2002060
    Borussia Dortmund2002260
    Spieltag 1 (13/09/2017)
    Real Madrid CF 3-0 APOEL FC
    1-0 Ronaldo 12, 2-0 Ronaldo 51 (E) , 3-0 Ramos 61
    Waterman, Roberto Lago, Rueda, Ebecilio (73 Zahid), De Camargo (83 Poté), Vinicius, Sallai (60 Farias), Nuno Morais, Vouros, Aloneftis, Carlão
  • Spieltag 2 (26/09/2017)
    APOEL FC 0-3 Tottenham Hotspur FC
    0-1 Kane 39, 0-2 Kane 62, 0-3 Kane 67
    Waterman, Roberto Lago, Rueda, De Camargo, Vinicius, Zahid, Sallai (62 Makris), Nuno Morais (84 Alexandrou), Vouros, Aloneftis (75 Farias), Carlão
  • Spieltag 3 (17/10/2017)
    APOEL FC-Borussia Dortmund
  • Spieltag 4 (01/11/2017)
    Borussia Dortmund-APOEL FC
  • Spieltag 5 (21/11/2017)
    APOEL FC-Real Madrid CF
  • Spieltag 6 (06/12/2017)
    Tottenham Hotspur FC-APOEL FC

Borussia Dortmund

  • UEFA Champions League - Gruppenphase
    Spieltag 1 (13/09/2017)
    Tottenham Hotspur FC 3-1 Borussia Dortmund
    1-0 Son 4, 1-1 Yarmolenko 11, 2-1 Kane 15, 3-1 Kane 60
    Bürki, Nuri Şahin, Yarmolenko, Toljan, Aubameyang, Dahoud (72 Castro), Pulišić, Kagawa (66 Götze), Papastathopoulos, Piszczek, Ömer Toprak (80 Zagadou)
  • Spieltag 2 (26/09/2017)
    Borussia Dortmund 1-3 Real Madrid CF
    0-1 Bale 18, 0-2 Ronaldo 50, 1-2 Aubameyang 54, 1-3 Ronaldo 79
    Bürki, Nuri Şahin (60 Weigl), Yarmolenko, Götze (76 Pulišić), Toljan (60 Dahoud), Aubameyang, Philipp, Papastathopoulos, Piszczek, Castro, Ömer Toprak
  • Spieltag 3 (17/10/2017)
    APOEL FC-Borussia Dortmund
  • Spieltag 4 (01/11/2017)
    Borussia Dortmund-APOEL FC
  • Spieltag 5 (21/11/2017)
    Borussia Dortmund-Tottenham Hotspur FC
  • Spieltag 6 (06/12/2017)
    Real Madrid CF-Borussia Dortmund

Letzte Aktualisierung 15/10/2017 21:13MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

UEFA Champions League: Hätten Sie es gewusst?

• Chelsea scheiterte 2012/13 als erster Titelverteidiger seit Einführung der UEFA Champions League bereits in der Gruppenphase (diese Bilanz, ebenso wie alle anderen, beinhaltet auch die Spielzeiten zwischen 1999/2000 und 2002/03, als es zwei Gruppenphasen gab). 1992/93 verlor der FC Barcelona als Sieger des letzten Pokals der europäischen Meistervereine in der zweiten Runde nach Hin- und Rückspiel mit 3:4 gegen CSKA Moskva.

• In der Saison 2016/17 hat Real Madrid als erster Verein den Titel in der UEFA Champions League erfolgreich verteidigt. Der AC Milan (1989, 1990) war bis dahin der letzte Klub, der zweimal hintereinander den Pokal der europäischen Meistervereine gewinnen konnte. Milan (1994, 1995), Ajax (1995, 1996), Juventus (1996, 1997) und Manchester United (2008, 2009) schafften nach ihrem Titelgewinn im Jahr darauf erneut den Finaleinzug in der UEFA Champions League, mussten sich dann aber geschlagen geben.

• Lazio-Torhüter Marco Ballotta wurde in der Saison 2007/2008 der älteste Spieler, der an der UEFA Champions League teilnahm. Ballotta war beim Spiel bei Real Madrid am sechsten Spieltag 43 Jahre und 252 Tage alt. Der älteste Feldspieler ist Alessandro Costacurta. Der Verteidiger des AC Milan hatte in der Saison 2006/2007 das Spiel gegen AEK Athen im Alter von 40 Jahren und 211 Tagen bestritten.

• Francesco Totti ist mit 38 Jahren und 59 Tagen der älteste Spieler, der je in diesem Wettbewerb ein Tor erzielte, dies am 25. November 2014 beim 1:1 seiner Roma bei CSKA Moskva. Ryan Giggs (37 Jahre, 290 Tage) war der vorherige Rekordhalter.

• Celestine Babayaro ist mit 16 Jahren und 87 Tagen der jüngste Akteur, der je eingesetzt wurde. Sein erstes Spiel für den RSC Anderlecht fand am 23. November 1994 gegen den FC Steaua Bucureşti statt. Dabei wurde er in der 37. Minute des Feldes verwiesen.

• Peter Ofori-Quaye ist der jüngste Torschütze in der UEFA Champions League. Im Alter von 17 Jahren und 195 Tagen traf er am 1. Oktober 1997 bei der 1:5-Niederlage von Olympiacos bei Rosenborg.

• Lionel Messi erzielte als erster Spieler fünf Tore in einem Spiel. Beim 7:1 des FC Barcelona gegen Bayer Leverkusen am 7. März 2012 war er fünf Mal erfolgreich. Am 21. Oktober 2014 zog Shakhtar Donetsks Luiz Adriano mit Messi gleich, als er beim 7:0-Erfolg bei BATE Borisov ebenfalls fünf Tore erzielen konnte. Elf weitere Spieler, darunter auch Messi, trafen je vier Mal in einem Spiel, zuletzt Cristiano Ronaldo für Real Madrid CF am sechsten Spieltag der Saison 2015/16.

• Cristiano Ronaldo stellte 2015/16 mit elf Treffern einen neuen Torrekord in der Gruppenphase der UEFA Champions League auf und übertraf somit seinen eigenen Bestwert von neun Toren aus der Saison 2013/14, den Luiz Adriano 2014/15 egalisieren konnte. Lionel Messi markierte 2016/17 zehn Treffer, Zlatan Ibrahimović (2013/14), Ruud van Nistelrooy (2004/05), Filippo Inzaghi und Hernán Crespo (beide 2002/03) folgen mit acht Toren.

• Messi erzielte am dritten Spieltag 2016/17 seinen siebten Dreierpack in der Königsklasse, Ronaldo konnte im Halbfinale 2016/17 gleichziehen.

• Barcelona hat 18 Gruppensiege verbucht, drei mehr als Real Madrid und vier mehr als Manchester United und der FC Bayern München.

• Der FC Bayern München (2. April 2013 bis 27. November 2013) und Real Madrid (23. April 2014 bis 18. Februar 2015) halten mit zehn Siegen in Folge den Rekord in der UEFA Champions League. Damit wurde die bisherige Bestmarke von neun, die Barcelona zwischen dem 18. September 2002 und dem 18. Februar aufgestellt hatte, übertroffen.

• Sechs Teams haben es geschafft, in der Gruppenphase der UEFA Champions League sechs Siege in Folge zu erzielen: Milan (1992/93), Paris Saint-Germain (1994/95), Spartak Moskva (1995/96), Barcelona (2002/03, erste Gruppenphase) und Real Madrid (2011/12 sowie 2014/15).

• 19 Mannschaften haben bisher eine Gruppenphase der UEFA Champions League ohne einen einzigen Punkt abgeschlossen, zuletzt Club Brugge KV und GNK Dinamo Zagreb in der Saison 2016/17.

• Borussia Dortmund stellte mit 21 Toren in der Gruppenphase 2016/17 einen neuen Rekord auf. Der Bestwert lag davor bei 20 Toren - Manchester United (1998/99), FC Barcelona (2011/12) und Real Madrid (2013/14) hatten diesen inne.

• Nur Deportivo La Coruña (2004/05), Maccabi Haifa FC (2009/10) und Dinamo Zagreb (2016/17) haben es vollbracht, in der Gruppenphase keinen einzigen Treffer zu erzielen.

• BATE Borisov kassierte 2014/15 insgesamt 24 Gegentore in der Gruppenphase, was einen neuen Rekord darstellte. Legia Warszawa hat diesen Rekord 2016/17 eingestellt. Vorher stand dieser Wert bei 22 und wurde gemeinsam von Dinamo Zagreb (2011/12) und Nordsjælland (2012/13) gehalten; 2015/16 kassierte Malmö FF 21 Gegentore.

• Noch nie hat es ein Team geschafft, ohne Gegentreffer die Gruppenphase der UEFA Champions League abzuschließen. Milan (1992/93), Ajax (1995/96), Juventus (1996/97 und 2004/05), Chelsea (2005/06), Liverpool (2005/06), Villarreal (2005/06), Manchester United (2010/11), Monaco (2014/15) und Paris Saint-Germain (2015/16) ließen jeweils nur einen Gegentreffer zu.

• Vor dem 3:1-Erfolg gegen Sporting Lissabon am sechsten Spieltag der Saison 2006/07 war Spartak Moskva saisonübergreifend 22 Spiele in der Königsklasse ohne Sieg und stellte damit einen Rekord auf, den der FC Steaua Bucureşti am sechsten Spieltag der Saison 2013/14 mit 23 Partien ohne Sieg übertraf.

• Der RSC Anderlecht hält den unerwünschten Rekord für die meisten Niederlagen in Folge in diesem Wettbewerb (ab der Gruppenphase), zwischen Dezember 2003 und November 2005 wurden zwölf Partien verloren. Dahinter folgt GNK Dinamo Zagreb mit elf Niederlagen in Folge (2x), von September 2011 bis Dezember 2012 und ab dem 29. September 2015.

• Die niedrigste Punktzahl, die einer Mannschaft je zum Weiterkommen in einer Gruppenphase gereicht hat, sind sechs Zähler. Zenit schaffte dieses Kunststück 2013/14 und AS Roma 2015/16. Seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel in der Saison 1995/96 hatten es acht andere Mannschaften schon mit je sieben Zählern geschafft: Legia Warszawa (1995/96), Dynamo Kyiv (1999/2000), Liverpool (2001/02), Lokomotiv Moskva und der spätere Finalist Juventus (beide 2002/03) sowie die Rangers, Werder Bremen (2005/06) und der FC Basel (2014/15)

• Der SSC Napoli qualifizierte sich 2013/14 trotz zwölf Punkten nicht für das Achtelfinale. So viele Punkte hatte eine Mannschaft noch nie, die in der Gruppenphase gescheitert ist. Dynamo Kyiv (1999/2000), Borussia Dortmund (2002/03 - beide in der zweiten Gruppenphase), PSV Eindhoven (2003/04), Olympiacos und Dynamo Kyiv (beide 2004/05), Werder Bremen (2006/07), Manchester City (2011/12), Chelsea und CFR 1907 (beide 2012/13), Benfica (2013/14) und der FC Porto (2015/16) schafften es mit zehn Punkten nicht.

• Nur zwei Teams haben je die UEFA Champions League im eigenen Land gewonnen: Borussia Dortmund (1997, Finale in München) und Juventus (1996, Finale in Rom). Manchester United verlor 2011 das Endspiel in London, zwölf Monate später erlitt der FC Bayern München dasselbe Schicksal in der heimischen Fußball Arena München.

http://de.uefa.com/news/newsid=586127.html#fakten+wettbewerbs

2017-10-16T02:01:08:993

Fakten zu den Mannschaften Nur dieses Kapitel

APOEL FC
Gegründet: 1926
Spitzname: Thrylos (Die Legende)

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• Keine

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 26 (2017)
Zyprischer Pokal: 21 (2015)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2016/17:
UEFA Europa League, Achtelfinale (nach dem Aus in den Play-offs zur UEFA Champions League)
2015/16:
UEFA Europa League, Gruppenphase (nach dem Aus in den Play-offs zur UEFA Champions League)
2014/15:
Gruppenphase
2013/14:
UEFA Europa League, Gruppenphase (nach dem Aus in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League)
2012/13:
UEFA Europa League, Play-offs
2011/12:
Viertelfinale
2010/11:
UEFA Europa League, Play-offs
2009/10:
Gruppenphase
2008/09:
UEFA-Pokal, erste Runde
2007/08: Erste Qualifikationsrunde

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe
• Höchster Heimsieg
6:0: Zweimal, zuletzt gegen HB Tórshavn
28.08.97, Pokal der Pokalsieger, Qualifikationsrunde, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
5:1 bei B71 Sandur
17.07.96, UEFA-Pokal, Vorrunde, Hinspiel
4:0 bei S.S. Murata
27.07.06, UEFA-Pokal, erste Qualifikationsrunde, Rückspiel

• Höchste Heimniederlage
0:5 gegen den SV Werder Bremen (Partie in Hamburg ausgetragen)
06.10.65, Pokal der europäischen Meistervereine, Vorrunde, Hinspiel

• Höchste Auswärtsniederlange
1:16 bei Sporting Clube de Portugal
13.11.63, Pokal der Pokalsieger, erste Runde, Hinspiel

UEFA Champions League
• Höchster Heimsieg
2:1: Zweimal, zuletzt gegen den FC Porto
01.11.11, Gruppenphase
1:0 gegen Olympique Lyonnais
07.03.12, Achtelfinale, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
Keiner

• Höchste Heimniederlage
0:4 gegen den FC Barcelona
25.11.14, Gruppenphase

• Höchste Auswärtsniederlage
0:4 bei AFC Ajax
10.12.14, Gruppenphase

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1990015.html#fakten+klub+apoel

2017-10-16T02:01:06:681

Borussia Dortmund
Gegründet:
1909
Spitzname: BVB

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• UEFA Champions League (1): 1997, (2013)
• UEFA-Pokal: (1993), (2002)
• Pokal der Pokalsieger (1): 1966
• UEFA-Superpokal: (1997)
• Europa-/Südamerika-Pokal (1): 1997

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 8 (2012)
DFB-Pokal: 4 (2017)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2016/17: 
Viertelfinale
2015/16:
UEFA Europa League, Viertelfinale
2014/15:
Achtelfinale
2013/14: Viertelfinale
2012/13:
Finale
2011/12:
Gruppenphase
2010/11: UEFA Europa League, Gruppenphase
2009/10: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2008/09: UEFA-Pokal, erste Runde
2007/08: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe
• Höchster Heimsieg
8:0 gegen Floriana FC
10.10.65, Pokal der Pokalsieger, Vorrunde, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
6:0 bei Legia Warszawa
14.09.16, UEFA Champions League, Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
0:3 gegen Juventus
18.03.15, UEFA Champions League, Achtelfinale, Rückspiel

• Höchste Auswärtsniederlage
0:5 (n.V.) bei Club Brugge KV
09.12.87, UEFA-Pokal, dritte Runde, Rückspiel

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
8:4 gegen Legia Warszawa
22.11.16, Gruppenphase
4:0 gegen SL Benfica
08.03.17, Achtelfinale, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
6:0 bei Legia Warszawa (siehe oben für Details)

• Höchste Heimniederlage
0:3 gegen Juventus (siehe oben für Details)

• Höchste Auswärtsniederlage
0:3 bei Real Madrid CF
02.04.14, Viertelfinale, Hinspiel
0:3 bei Olympique de Marseille
28.09.11, Gruppenphase

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=2394353.html#fakten+klub+dortmund

2017-10-16T02:01:06:681

Legende

GESAMT-STATISTIK
Die Gesamt-Statistik der Vereine, die an einem UEFA-Vereinswettbewerb teilnehmen.

UEFA-Vereinswettbewerbe:
Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in den einzelnen UEFA-Wettbewerben - im Pokal der europäischen Meistervereine, in der UEFA Champions League, in der UEFA Europa League, im Europapokal der Pokalsieger, im UEFA-Superpokal, dem UEFA Intertoto Cup und dem Europa/Südamerika-Pokal - gelten. Der Messestädte-Pokal sowie der Superpokal 1972 werden nicht in der Statistik erfasst, da beide kein UEFA-Wettbewerb waren. Die FIFA-Klubweltmeisterschaft ist nicht eingeschlossen.

Unparteiische

UCL: Alle seit der Saison 1992/93 in der UEFA Champions League geleiteten Spiele, von der Gruppenphase bis zum Finale. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

UEFA: Alle in einem UEFA-Vereinswettbewerb geleiteten Spiele, inklusive den Qualifikationsspielen. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

Wettbewerbe

Klubwettbewerbe
  • UCL: UEFA Champions League
  • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
  • UEL: UEFA Europa League
  • UCUP: UEFA-Pokal
  • UCWC: Pokal der Pokalsieger
  • SCUP: UEFA-Superpokal
  • UIC: UEFA Intertoto Cup
  • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
Nationalmannschaftswettbewerbe
  • EURO: UEFA-Europameisterschaft
  • WM: FIFA-Weltpokal
  • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
  • Freunds: Testspiele
  • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
  • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
  • U17: U17-Europameisterschaft
  • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
  • U19: U19-Europameisterschaft
  • U18: U18-Europameisterschaft
  • WWC: FIFA Frauen-WM
  • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

Wettbewerbsphasen

  • Fin.: Finale
  • GP: Gruppenphase
  • GP1: Erste Gruppenphase
  • GP2: Zweite Gruppenphase
  • QR3: Dritte Qualifikationsrunde
  • 1. Rd.: 1. Runde
  • R2: Zweite Runde
  • R3: Dritte Runde
  • R4: Vierte Runde
  • VR: Vorrunde
  • HF: Halbfinale
  • VF: Viertelfinale
  • AF: Achtelfinale
  • QR: Qualifikationsrunde
  • SF: Sechzehntelfinale
  • 1. QR: Erste Qualifikationsrunde
  • 1: Hinspiel
  • 2. QR: Zweite Qualifikationsrunde
  • 2: Rückspiel
  • Endr.: Endrunde
  • PO: Play-offs
  • ER: Eliterunde
  • WS: Wiederholungsspiel
  • Sp. Pl. 3: Spiel um den 3. Platz
  • PO - ER: Play-off-Spiele zur Endrunde
  • GP Endr.: Gruppenphase - Endrunde

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • f: Niederlage am grünen Tisch

Statistiken

  • -: Ausgewechselte Spieler
  • +: Eingewechselte Spieler
  • *: Des Feldes verwiesene Spieler
  • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

Kader

  • D: Disziplinar-Informationen
  • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
  • G: Gesperrt
  • UCLQ: Anzahl Einsätze in der Qualifikation und den Play-offs der aktuellen UEFA-Champions-League-Saison.
  • UCL: Anzahl Einsätze in der aktuellen Saison der UEFA Champions League ab der Gruppenphase bis zu diesem Spieltag
  • UCL: Anzahl Einsätze in der UEFA Champions League ab der Saison 1992/93, ab der Gruppenphase
  • UEFA: Anzahl Einsätze in UEFA-Klubwettbewerbsspielen, einschließlich Qualifikation
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.