Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:18MEZ
UEFA Champions League: Juventus - Real Madrid CF Pressemappen

UEFA Champions League - Saison 2016/17Pressemappen

JuventusJuventusThe National Stadium of Wales - CardiffSamstag, 3. Juni 2017
20.45MEZ (19.45 Ortszeit)
Spieltag 13 - Finale
Real Madrid CFReal Madrid CF
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
  • UniCredit
  • xperia
  • MasterCard
  • Lays
  • Nissan
  • Gazprom
  • Heineken
  • adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/uefachampionsleague/season=2017/round=2000787/day=13/session=1/match=2019641/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
13/05/2015HFReal Madrid CF - Juventus1-1
ges: 2-3
MadridRonaldo 23 (E); Morata 57
05/05/2015HFJuventus - Real Madrid CF2-1
TurinMorata 8, Tévez 58 (E); Ronaldo 27
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/11/2013GPJuventus - Real Madrid CF2-2TurinVidal 42 (E), Llorente 65; Ronaldo 52, Bale 60
23/10/2013GPReal Madrid CF - Juventus2-1
MadridRonaldo 4, 29 (E); Llorente 22
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/11/2008GPReal Madrid CF - Juventus0-2
MadridDel Piero 17, 67
21/10/2008GPJuventus - Real Madrid CF2-1
TurinDel Piero 5, Amauri 49; Van Nistelrooy 66
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
09/03/2005AFJuventus - Real Madrid CF2-0
ges 2-1 (n.V.)
TurinTrezeguet 75, Zalayeta 116 Verl.
22/02/2005AFReal Madrid CF - Juventus1-0
MadridIván Helguera 31
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
14/05/2003HFJuventus - Real Madrid CF3-1
ges: 4-3
TurinTrezeguet 12, Del Piero 43, Nedvěd 73; Zidane 89
06/05/2003HFReal Madrid CF - Juventus2-1
MadridRonaldo 23, Roberto Carlos 73; Trezeguet 45
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
20/05/1998Fin.Juventus - Real Madrid CF0-1
AmsterdamMijatović 66
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
20/03/1996VFJuventus - Real Madrid CF2-0
ges: 2-1
TurinDel Piero 17, Padovano 54
06/03/1996VFReal Madrid CF - Juventus1-0
MadridRaúl González 20
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/11/1986R2Juventus - Real Madrid CF1-0
ges: 1-1 (n.V., 1-3elf)
TurinCabrini 9
22/10/1986R2Real Madrid CF - Juventus1-0
MadridButragueño 20
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
28/02/1962VF (WS)Real Madrid CF - Juventus3-1 (WS)
ParisFelo 1, Del Sol 65, Tejada 82; Sivori 33
21/02/1962VFReal Madrid CF - Juventus0-1
ges: 1-1 AT
MadridSivori 38
14/02/1962VFJuventus - Real Madrid CF0-1
TurinDi Stéfano 79
HeimAuswärtsmannschaftFinaleNeutralGesamt
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Juventus8611821510011001188282118
Real Madrid CF8512811611001100188281821

Juventus - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
19/04/2017VFFC Barcelona - Juventus0-0
ges: 0-3
Barcelona
11/04/2017VFJuventus - FC Barcelona3-0
TurinDybala 7, 22, Chiellini 55
22/11/2016GPSevilla FC - Juventus1-3
SevillaPareja 9; Marchisio 45+2 (E), Bonucci 84, Mandžukić 90+4
14/09/2016GPJuventus - Sevilla FC0-0Turin
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
08/12/2015GPSevilla FC - Juventus1-0
SevillaLlorente 65
30/09/2015GPJuventus - Sevilla FC2-0
TurinMorata 41, Zaza 87
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
06/06/2015Fin.Juventus - FC Barcelona1-3
BerlinMorata 55; Rakitić 4, Luis Suárez 68, Neymar 90+7
09/12/2014GPJuventus - Club Atlético de Madrid0-0Turin
01/10/2014GPClub Atlético de Madrid - Juventus1-0
MadridArda Turan 75
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
09/03/2004AFJuventus - RC Deportivo La Coruña0-1
ges: 0-2
TurinPandiani 12
25/02/2004AFRC Deportivo La Coruña - Juventus1-0
La CoruñaLuque 37
05/11/2003GP1Real Sociedad de Fútbol - Juventus0-0San Sebastián
21/10/2003GP1Juventus - Real Sociedad de Fútbol4-2
TurinTrezeguet 3, 63, Di Vaio 7, 45+1; Tudor 67 (ET), De Pedro 80
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
22/04/2003VFFC Barcelona - Juventus1-2
ges 2-3 (n.V.)
BarcelonaXavi Hernández 66; Nedvěd 53, Zalayeta 114 Verl.
09/04/2003VFJuventus - FC Barcelona1-1TurinMontero 16; Saviola 78
12/03/2003GP2Juventus - RC Deportivo La Coruña3-2
TurinFerrara 12, Trezeguet 63, Tudor 90+3; Tristán 34, Makaay 52
26/11/2002GP2RC Deportivo La Coruña - Juventus2-2La CoruñaTristán 9, Makaay 11; Birindelli 38, Nedvěd 57
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
27/02/2002GP2RC Deportivo La Coruña - Juventus2-0
La CoruñaTristán 8, Djalminha 77
19/02/2002GP2Juventus - RC Deportivo La Coruña0-0Turin
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
18/10/2000GP1RC Deportivo La Coruña - Juventus1-1La CoruñaVíctor 11; F. Inzaghi 10
26/09/2000GP1Juventus - RC Deportivo La Coruña0-0Turin
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
09/03/2000R4RC Celta de Vigo - Juventus4-0
ges: 4-1
VigoMakelele 1, Birindelli 32 (ET), McCarthy 47, 68
02/03/2000R4Juventus - RC Celta de Vigo1-0
TurinKovačević 50
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
04/11/1998GPJuventus - Athletic Club1-1TurinMikel Lasa 68 (ET); Guerrero 45
21/10/1998GPAthletic Club - Juventus0-0Bilbao
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
08/12/1993R3CD Tenerife - Juventus2-1
ges: 2-4
Santa Cruz de TenerifeAguilera 37, Del Solar 88; Möller 86
24/11/1993R3Juventus - CD Tenerife3-0
TurinMöller 4, R. Baggio 70 (E), Ravanelli 76
Pokal der Pokalsieger
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
24/04/1991HFJuventus - FC Barcelona1-0
ges: 2-3
TurinR. Baggio 61
10/04/1991HFFC Barcelona - Juventus3-1
BarcelonaStoichkov 56, 60, Goikoetxea 76; Casiraghi 12
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
09/11/1988R2Athletic Club - Juventus3-2
ges: 4-7
BilbaoUralde 52, Andrinúa 58, 70; M. Laudrup 35, Galia 77
26/10/1988R2Juventus - Athletic Club5-1
TurinM. Laudrup 4, 52, Galia 24, Mauro 41, Altobelli 47; Uralde 36
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
19/03/1986VFJuventus - FC Barcelona1-1
ges: 1-2
TurinPlatini 44; Archibald 30
05/03/1986VFFC Barcelona - Juventus1-0
BarcelonaJulio Alberto 82
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
18/05/1977Fin.Athletic Club - Juventus2-1
ges: 2-2 AT
BilbaoIrureta 12, Carlos 78; Bettega 7
05/05/1977Fin.Juventus - Athletic Club1-0
TurinTardelli 14

Real Madrid CF - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/03/2017AFSSC Napoli - Real Madrid CF1-3
ges: 2-6
NeapelMertens 24; Ramos 52, Mertens 57 (ET), Morata 90+1
15/02/2017AFReal Madrid CF - SSC Napoli3-1
MadridBenzema 18, Kroos 49, Casemiro 54; Insigne 8
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
08/03/2016AFReal Madrid CF - AS Roma2-0
ges: 4-0
MadridRonaldo 64, James Rodríguez 68
17/02/2016AFAS Roma - Real Madrid CF0-2
RomRonaldo 57, Jesé 86
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
03/11/2010GPAC Milan - Real Madrid CF2-2MailandF. Inzaghi 68, 78; Higuaín 45, Pedro León 90+4
19/10/2010GPReal Madrid CF - AC Milan2-0
MadridRonaldo 13, Özil 14
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
03/11/2009GPAC Milan - Real Madrid CF1-1MailandRonaldinho 35 (E); Benzema 29
21/10/2009GPReal Madrid CF - AC Milan2-3
MadridRaúl González 19, Drenthe 76; Pirlo 62, Pato 66, 88
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/03/2008AFReal Madrid CF - AS Roma1-2
ges: 2-4
MadridRaúl González 75; Taddei 73, Vučinić 90+2
19/02/2008AFAS Roma - Real Madrid CF2-1
RomPizarro 24, Mancini 58; Raúl González 8
11/12/2007GPReal Madrid CF - SS Lazio3-1
MadridJúlio Baptista 13, Raúl González 15, Robinho 36; Pandev 80
03/10/2007GPSS Lazio - Real Madrid CF2-2RomPandev 32, 75; Van Nistelrooy 8, 61
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
08/12/2004GPAS Roma - Real Madrid CF0-3
RomRonaldo 9, Luís Figo 60 (E), 82
28/09/2004GPReal Madrid CF - AS Roma4-2
MadridRaúl González 39, 72, Luís Figo 53 (E), Roberto Carlos 79; De Rossi 3, Cassano 21
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
12/03/2003GP2Real Madrid CF - AC Milan3-1
MadridRaúl González 12, 57, Guti 86; Rivaldo 81
26/11/2002GP2AC Milan - Real Madrid CF1-0
MailandShevchenko 40
30/10/2002GP1Real Madrid CF - AS Roma0-1
MadridTotti 27
17/09/2002GP1AS Roma - Real Madrid CF0-3
RomGuti 41, 74, Raúl González 56
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
24/10/2001GP1Real Madrid CF - AS Roma1-1MadridLuís Figo 75 (E); Totti 35
11/09/2001GP1AS Roma - Real Madrid CF1-2
RomTotti 73 (E); Luís Figo 50, Guti 63
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
21/02/2001GP2SS Lazio - Real Madrid CF2-2RomNedvěd 4, Crespo 53; Solari 32, Raúl González 73
13/02/2001GP2Real Madrid CF - SS Lazio3-2
MadridMorientes 32, Iván Helguera 82, Luís Figo 89 (E); Crespo 4, Gottardi 84
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
25/11/1998GPFC Internazionale Milano - Real Madrid CF3-1
MailandZamorano 51, R. Baggio 86, 90; Seedorf 59
16/09/1998GPReal Madrid CF - FC Internazionale Milano2-0
SevillaHierro 80 (E), Seedorf 90
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
15/04/1992HFTorino FC - Real Madrid CF2-0
ges: 3-2
TurinChendo 7 (ET), Fusi 77
01/04/1992HFReal Madrid CF - Torino FC2-1
MadridHagi 61, Hierro 66; Casagrande 59
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
01/11/1989R2Real Madrid CF - AC Milan1-0
ges: 1-2
MadridButragueño 45
18/10/1989R2AC Milan - Real Madrid CF2-0
MailandRijkaard 9, Van Basten 14
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
19/04/1989HFAC Milan - Real Madrid CF5-0
ges: 6-1
MailandAncelotti 17, Rijkaard 24, Gullit 45, Van Basten 49, Donadoni 60
05/04/1989HFReal Madrid CF - AC Milan1-1MadridSánchez 41; Van Basten 77
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
30/09/19871. Rd.SSC Napoli - Real Madrid CF1-1
ges: 1-3
NeapelFrancini 9; Butragueño 43
16/09/19871. Rd.Real Madrid CF - SSC Napoli2-0
MadridMíchel 19 (E), Tendillo 76
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
16/04/1986HFReal Madrid CF - FC Internazionale Milano5-1
ges 6-4 (n.V.)
MadridSánchez 44 (E), 74 (E), Gordillo 62, Santillana 94 Verl., 107 Verl.; Brady 64 (E)
02/04/1986HFFC Internazionale Milano - Real Madrid CF3-1
MailandTardelli 1, 54, Salguero 88 (ET); Valdano 87
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
24/04/1985HFReal Madrid CF - FC Internazionale Milano3-0
ges: 3-2
MadridSantillana 12, 42, Míchel 59
10/04/1985HFFC Internazionale Milano - Real Madrid CF2-0
MailandBrady 26 (E), Altobelli 57
Pokal der Pokalsieger
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
16/03/1983VFReal Madrid CF - FC Internazionale Milano2-1
ges: 3-2
MadridSalguero 51, Santillana 56; Altobelli 21
02/03/1983VFFC Internazionale Milano - Real Madrid CF1-1MailandOriali 15; Gallego 60
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
22/04/1981HFFC Internazionale Milano - Real Madrid CF1-0
ges: 1-2
MailandBini 56
08/04/1981HFReal Madrid CF - FC Internazionale Milano2-0
MadridSantillana 28, Juanito 47
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
01/03/1967VFReal Madrid CF - FC Internazionale Milano0-2
ges: 0-3
MadridCappellini 23, Zoco 57 (ET)
15/02/1967VFFC Internazionale Milano - Real Madrid CF1-0
MailandCappellini 54
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
20/04/1966HFFC Internazionale Milano - Real Madrid CF1-1
ges: 1-2
MailandFacchetti 78; Amancio Amaro 20
13/04/1966HFReal Madrid CF - FC Internazionale Milano1-0
MadridPirri 13
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
27/05/1964Fin.FC Internazionale Milano - Real Madrid CF3-1
WienMazzola 43, 76, Milani 61; Felo 70
13/02/1964VFAC Milan - Real Madrid CF2-0
ges: 3-4
MailandLodetti 6, Altafini 46
29/01/1964VFReal Madrid CF - AC Milan4-1
MadridAmancio Amaro 17, Puskás 44, Di Stéfano 59, Gento 64; Lodetti 83
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
28/05/1958Fin.Real Madrid CF - AC Milan3-2
(n.V.)
BrüsselDi Stéfano 74, Rial 79, Gento 107 Verl.; Pepe 59, Grillo 77
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
30/05/1957Fin.Real Madrid CF - ACF Fiorentina2-0
MadridDi Stéfano 69 (E), Gento 75
Pokal der europäischen Meistervereine
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
01/05/1956HFAC Milan - Real Madrid CF2-1
ges: 4-5
MailandDal Monte 69 (E), 86 (E); Iglesias 65
19/04/1956HFReal Madrid CF - AC Milan4-2
MadridRial 5, Iglesias 25, Olsen 40, Di Stéfano 62; Nordahl 9, Pepe 30
HeimAuswärtsmannschaftFinaleNeutralGesamt
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Juventus24148224461441031001531914206155
Real Madrid CF322336326818430111006933112510487

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:17MEZ

Ausgangslage Nur dieses Kapitel

Showdown in Cardiff zwischen Real Madrid CF und Juventus: Im Endspiel der UEFA Champions League 2016/17 trifft die torgefährlichste Mannschaft des Wettbewerbs auf das Team mit den wenigsten Gegentreffern.

• Beide Vereine verfügen über reichlich Endspiel-Erfahrung. Real Madrid steht zum dritten Mal in den letzten vier Jahren im Finale und würde mit einem Sieg in Cardiff als erster Verein in der Geschichte der UEFA Champions League eine erfolgreiche Titelverteidigung feiern. In der letzten Saison und im Jahr 2014 setzten sich die Königlichen im Finale gegen Club Atlético de Madrid durch. Juventus stand zuletzt 2015 im Endspiel, verlor damals in Berlin aber gegen den FC Barcelona.

• Es kommt zu einer Neuauflage des Endspiels von 1998 in Amsterdam. Damals gewann Real Madrid gegen Juventus, bei denen der heutige Real-Trainer Zinédine Zidane im Mittelfeld spielte. Für die Spanier war es damals der siebte von aktuell elf Europapokal-Titeln.

• Juve hat die Königsklasse bisher zwei Mal gewonnen (1985 und 1996), außerdem ging man in Endspielen sechs Mal als Verlierer vom Platz. Kein anderer Klub kassierte mehr Final-Niederlagen als Juve.

Höhepunkte des Finals 1998: Real Madrid - Juventus 1:0

• Juve hat im laufenden Wettbewerb neun von zwölf Spielen gewonnen (3 Unentschieden) und wäre bei einem Triumph im Finale der erste Verein seit Manchester United 2007/08, der ungeschlagen den Titel holt. United war damals der sechste Klub, der ohne Pleite zum Titel marschierte.

• Real und Juve treten im Format der UEFA Champions League zum jeweils sechsten Mal im Finale an und stellen damit die Bestmarke vom AC Milan ein.

• Madrid hat alle fünf bisherigen Endspiele in der UEFA Champions League gewonnen. Derweil hat Juve den Showdown öfter verloren als jeder andere Klub (4). Den einzigen Triumph feierte man im Elfmeterschießen gegen AFC Ajax im Jahr 1996.

Endspiel-Erfahrung

Juventus
• Juventus tritt zum neunten Mal im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine/UEFA Champions League an. Die Bilanz: 2 Siege, 6 Niederlagen:
1972/73: AFC Ajax - Juventus 1:0
1982/83: Hamburger SV - Juventus 1:0
1984/85: Juventus - Liverpool FC 1:0
1995/96: Juventus - AFC Ajax (n.V., 4:2 i.E.)
1996/97: Borussia Dortmund - Juventus 3:1
1997/98: Juventus - Real Madrid CF 0:1
2002/03: Juventus - AC Milan (n.V., 2:3 i.E.)
2014/15: Juventus - FC Barcelona 1:3

• Im Finale von Berlin 2015 kassierte Juventus die sechste Endspiel-Niederlage der Vereinsgeschichte und stellte damit einen Negativ-Rekord auf. Zuvor hatte man sich diesen mit dem FC Bayern München und SL Benfica geteilt (je 5).

• Gianluigi Buffon ist der einzige Akteur im Juve-Kader, der bereits im Finale 2003 auf dem Platz stand.

Endspiel 2015: Barcelona - Juventus 1:3

• Buffon, Stephan Lichtsteiner, Leonardo Bonucci, Andrea Barzagli und Claudio Marchisio standen in der Startaufstellung beim Finale 2015 gegen Barcelona. Stefano Sturaro saß das komplette Spiel auf der Bank, Giorgio Chiellini musste verletzungsbedingt passen.

• Sami Khedira hat 2014 mit Real Madrid die Königsklasse gewonnen, Mario Mandžukić holte im Jahr davor mit dem FC Bayern München den Titel und Dani Alves war gleich drei Mal mit Barcelona erfolgreich (2009, 2011, 2015). Alle drei hoffen darauf, bald der Liste von derzeit 13 Spielern anzugehören, die mit zwei unterschiedlichen Klubs die UEFA Champions League gewonnen haben.

• Mandžukić, der 2013 den Grundstein zum Bayern-Triumph legte, und Álvaro Morata, Juves Torschütze des Finals 2015, können Geschichte schreiben. Bisher gelang es nur zwei Spielern, für verschiedene Klubs in zwei Endspielen des Pokals der europäischen Meistervereine ein Tor zu erzielen: Velibor Vasović (FK Partizan 1966, Ajax 1969) und Cristiano Ronaldo (Manchester United FC, Real Madrid 2014).

• Juventus nahm außerdem vier Mal an Endspielen im UEFA-Pokal teil. Drei davon wurden gewonnen (1977, 1990, 1993), nur einmal ging man als Verlierer vom Platz (1995). Die Italiener standen ein Mal im Finale des Pokals der Pokalsieger und konnten dieses auch gewinnen (1984).

Real Madrid
• Madrid ist mit elf Triumphen der Rekordsieger des Wettbewerbs. Die letzten fünf Finals wurden allesamt gewonnen. Die Endspiel-Bilanz insgesamt: 11 Siege, 2 Niederlagen:
1955/56: Real Madrid - Stade de Reims Champagne 4:3
1956/57: Real Madrid - ACF Fiorentina 2:0
1957/58: Real Madrid - AC Milan 3:2 (n.V.)
1958/59: Real Madrid - Stade de Reims Champagne 2:0
1959/60: Real Madrid - Eintracht Frankfurt 7:3
1961/62: SL Benfica - Real Madrid 5:3
1963/64: FC Internazionale Milano - Real Madrid 3:1
1965/66: Real Madrid - FK Partizan 2:1
1980/81: Liverpool FC - Real Madrid 1:0
1997/98: Real Madrid - Juventus 1:0
1999/00: Real Madrid - Valencia CF 3:0
2001/02: Real Madrid - Bayer 04 Leverkusen 2:1
2013/14: Real Madrid - Club Atlético Madrid 4:1 (n.V)
2015/16: Real Madrid - Club Atlético Madrid 1:1 (n.V.; 5:3 i.E.)

So triumphierte Real Madrid im Finale 2016

• Madrid schickt sich an, als erster Verein zwei Mal hintereinander die UEFA Champions League zu gewinnen. Zum fünften Mal steht der Titelverteidiger im Endspiel, zuletzt gelang dies Manchester United (2009).

• Seit der UEFA-Champions-League-Ära herrscht der "Fluch des Titelverteidigers". Keine Mannschaft seit dem AC Milan (1989, 1990) konnte den Titel in der Königsklasse erfolgreich verteidigen.

• Falls Real in Cardiff gewinnt, wäre Zinédine Zidane der erste Trainer, der die UEFA Champions League zwei Mal hintereinander gewinnt. Sergio Ramos wäre der erste Kapitän, der zwei Mal hintereinander den Henkelpott in die Luft streckt.

• Ronaldo (2008, 2014) und Ramos (2014, 2016) könnten als erste Spieler in drei Endspielen der UEFA Champions League ein Tor erzielen. Ronaldo und Ramos sind zwei von fünf Spielern, die in zwei Finals ein Tor markieren konnten. Bisher gelang dies auch Raúl González (2000, 2002), Samuel Eto'o (2006, 2009) und Lionel Messi (2009, 2011). Auf diese Liste könnten auch Marcelo und Gareth Bale kommen, ebenso Morata und Juves Mandžukić.

• Dani Carvajal, Raphaël Varane, Sergio Ramos, Fábio Coentrão, Luka Modrić, Ronaldo und Karim Benzema standen im Finale 2014 in der Startaufstellung von Real Madrid. Marcelo und Isco wurden eingewechselt, Pepe saß die komplette Partie auf der Bank.

• Im Finale 2016 gehörten neben Carvajal, Ramos, Marcelo, Modrić, Ronaldo, Bale und Benzema auch Keylor Navas, Pepe, Toni Kroos und Casemiro zur Startaufstellung. Eingewechselt wurden damals Danilo, Isco und Lucas Vázquez. Ebenfalls im Kader waren Kiko Casilla, Nacho und James Rodríguez.

• Sollte Real in Cardiff triumphieren, wäre es der zehnte Sieg einer spanischen Mannschaft in der UEFA Champions League. Damit hätte man doppelt so viele Erfolge wie die zweitbeste Nation, Italien.

• Für Real Madrid ist es das 29. Endspiel in einem UEFA-Wettbewerb. Neben den 14 Final-Teilnahmen im Pokal der europäischen Meistervereine konnte man 1985 und 1986 den UEFA-Pokal gewinnen, außerdem standen die Königlichen 1971 und 1983 im Finale des Pokals der Pokalsieger. In den Jahren 2002, 2014 und 2016 gewann Real den UEFA-Superpokal, 1998 und 2000 verloren die Spanier diese Partie. Fünf Titel konnte Real im Europa-/Südamerika-Pokal verzeichnen, 1966 und 2000 musste man sich in jenem Wettbewerb geschlagen geben.

Frühere Duelle
• Es ist das 19. Duell in UEFA-Wettbewerben zwischen Juventus und Real Madrid. Alle fanden im Pokal der europäischen Meistervereine statt. Die Bilanz ist ziemlich ausgeglichen. Beide Klubs feierten je acht Siege und holten zwei Unentschieden. Das Torverhältnis in allen Partien zusammengerechnet fällt knapp zugunsten von Juve aus: 21:18.

©Getty Images

Giorgio Chiellini und Gareth Bale beim Halbfinal-Hinspiel 2015

• Das letzte Spiel zwischen diesen beiden Teams gab es im Halbfinale 2014/15, als Juve einen 3:2-Triumph nach Hin- und Rückspiel feierte. Tore von Álvaro Morata, der mittlerweile wieder das Real-Trikot trägt, und Carlos Tévez brachten Juve einen 2:1-Hinspielsieg in Turin. Cristiano Ronaldo hatte für Real das Auswärtstor erzielt.

• Die Aufstellungen im Juventus-Stadion am 5. Mai 2015:
Juventus: Buffon, Lichtsteiner, Bonucci, Chiellini, Evra, Sturaro (64. Barzagli), Marchisio, Pirlo, Vidal, Morata (78. Llorente), Tévez (86. Pereyra).
Real Madrid: Casillas, Carvajal, Varane, Ramos, Pepe, Marcelo, Kroos, Isco (63. Hernández), James Rodríguez, Bale (86. Jesé), Ronaldo.

• Ronaldo traf auch beim Rückspiel in Madrid, doch Morata besorgte den 1:1-Endstand aus Sicht von Juve und brachte den Italienern das erste Endspiel nach zwölf Jahren ein.

• Die Aufstellungen im Santiago Bernabéu am 13. Mai 2015:
Real Madrid: Casillas, Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo, Kroos, Isco, James Rodríguez, Bale, Benzema (67. Hernández), Ronaldo.
Juventus: Buffon, Lichtsteiner, Bonucci, Chiellini, Evra, Marchisio, Pirlo (79. Barzagli), Vidal, Pogba (89. Pereyra), Morata (84. Llorente), Tévez.

• Juve ist in den letzten drei Spielen gegen Real ungeschlagen (1 Sieg, 2 Unentschieden). Die letzte Niederlage gab es beim 1:2 im Bernabéu in der Gruppenphase 2013/14, als Ronaldo in der ersten halben Stunde einen Doppelpack markierte. Es ist die einzige Niederlage der Bianconeri in den letzten sieben Spielen gegen Real (4 Siege, 2 Remis).

• Ronaldo hat in allen vier seiner Partien gegen Juventus ein Tor für Real Madrid erzielt (5 Treffer insgesamt).

• Madrid hat sich schon einmal in einem Finale gegen Juventus durchgesetzt. Im Endspiel der UEFA Champions League 1998 traf Predrag Mijatović in der 66. Minute zum 1:0-Endstand für die Königlichen.

• Die Aufstellungen in der Amsterdam ArenA am 20. Mai 1998:
Juventus: Peruzzi, Pessotto (70. Fonseca), Torricelli, Montero, Iuliano, Di Livio (46. Tacchinardi), Deschamps (77. Conte), Davids, Zidane, Del Piero, Inzaghi.
Real Madrid: Illgner, Panucci, Hierro, Sanchís, Roberto Carlos, Redondo, Karembeu, Seedorf, Raúl (90. Amavisca), Morientes (81. Jaime Sánchez), Mijatović (90. Šuker).

• Es war nicht das einzige Duell der beiden Teams auf neutralem Boden. Im ersten Aufeinandertreffen, im Viertelfinale 1961/62, konnte jede Mannschaft ihr Auswärtsspiel mit 1:0 gewinnen. Deshalb musste ein Wiederholungsspiel in Paris entscheiden und Madrid setzte sich mit 3:1 durch.

Hintergrund

©Getty Images

Juventus gewann 1996 die Königsklasse

Juventus
• Beim 2:1-Sieg gegen AS Monaco FC im Halbfinal-Rückspiel (Gesamt: 4:1)  kassierte Juve erstmals in der K.-o.-Runde ein Gegentor. Zuvor musste Gianluigi Buffon 690 Minuten lang nicht mehr hinter sich greifen. Es ist der zweitbeste Wert in der Geschichte der UEFA Champions League hinter Arsenal (995 Minuten in der Saison 2005/06).

• Juventus hat in UEFA-Wettbewerben 53 Spiele gegen spanische Klubs bestritten. Die Bilanz: 19 Siege, 14 Unentschieden, 20 Niederlagen, 61:55 Tore.

• Die Bianconeri haben in dieser Saison bereits gegen spanische Mannschaften gespielt. In der Gruppenphase gab es gegen Sevilla FC zuhause ein 0:0, auswärts fuhr man einen 3:1-Sieg ein. Im Viertelfinale setzte sich Juventus gegen Barcelona durch: Einem 3:0-Heimsieg folgte ein 0:0 auswärts.

• Juves nächste Partie gegen eine spanische Mannschaft nach der Niederlage gegen Real im Jahr 1962 war mit einem Titelgewinn verbunden: Dank der Auswärtstorregel gewannen die Italiener das UEFA-Pokal-Finale 1976/77 gegen Athletic Club (1:0 H, 1:2 A).

• Die Bilanz der Italiener bei Elfmeterschießen: 3 Siege, 3 Niederlagen
2:3 - AC Milan, Endspiel der UEFA Champions League 2002/03
4:2 - AFC Ajax, Endspiel der UEFA Champions League 1995/96
1:3 - Real Madrid CF, Zweite Runde im Pokal der europäischen Meistervereine 1986/87
4:2 - Argentinos Juniors, Europa-/Südamerika-Pokal 1985
1:4 - Widzew Łódź, Zweite Runde im UEFA-Pokal 1980/81
3:0 - Ajax, Viertelfinale im Pokal der europäischen Meistervereine 1977/78 

©AFP/Getty Images

Sergio Ramos nach dem Halbfinale gegen Atlético

Real Madrid
• Vor der 1:2-Niederlage im Halbfinal-Rückspiel gegen Atlético (Gesamt: 4:2 für Real), waren die Königlichen im laufenden Wettbewerb noch ungeschlagen (8 Siege, 3 Unentschieden). In der K.-o.-Runde hatte Real bis dahin alle fünf Partien gewonnen.

• Mit der Niederlage gegen Atlético endete eine Serie von 16 ungeschlagenen Spielen in der Königsklasse (11 Siege, 5 Unentschieden). Die letzte Pleite gab es beim 0:2 auswärts gegen den VfL Wolfsburg im Viertelfinal-Hinspiel der  UEFA Champions League in der vergangenen Saison.

• Madrid hat die letzten vier Spiele gegen italienische Mannschaften gewonnen. Im Achtelfinale in dieser Saison gab es zwei Siege gegen SSC Napoli: 3:1 zuhause und 3:1 auswärts.

• Die Bilanz von Real Madrid gegen italienische Mannschaften: 69 Spiele, 33 Siege, 11 Unentschieden, 25 Niederlagen, 104:87 Tore.

• Madrids Bilanz in Elfmeterschießen: 2 Siege, 2 Niederlagen
5:3 - Club Atlético de Madrid, Endspiel der UEFA Champions League 2015/16
1:3 - FC Bayern München, Halbfinale der UEFA Champions League 2011/12
3:1 - Juventus, Zweite Runde im Pokal der europäischen Meistervereine 1986/87
5:6 - FK Crvena zvezda, Viertelfinale im Pokal der Pokalsieger 1974/75

Sonstiges
• Zidane trug zwischen 1996 und 2001 das Trikot von Juventus. In dieser Zeit gewann er zwei Mal die Serie A. Es gab aber auch zwei Endspiel-Niederlagen in der UEFA Champions League: 1997 und 1998 (gegen Real).

©UEFA.com

Zinédine Zidane spielte zwischen 1996 und 2001 bei Juventus

• Zidane verwandelte im Finale der FIFA-WM 2006 einen Elfmeter gegen Buffon. In der Nachspielzeit wurde er im letzten Spiel seiner aktiven Laufbahn wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen. Frankreich verlor das Spiel gegen Italien im Elfmeterschießen.

• Gruppenphase 2010/11: Massimiliano Allegri kassierte mit dem AC Milan eine 0:2-Niederlage in Madrid (dabei erzielte Ronaldo das erste Tor). Im San Siro gab es ein 2:2-Remis.

• Gonzalo Higuaín spielte von 2007 bis 2013 bei Real Madrid. In 264 Pflichtspielen erzielte er 121 Tore und gewann drei Mal die Meisterschaft.

• Morata spielte in der Jugend bei Real, wechselte 2014 zu Juventus und ist seit 2016 wieder in Madrid. Bei Juve markierte er 15 Tore in 63 Ligaspielen.

• Khedira trug von 2010 bis 2015 das Trikot von Real Madrid. 2014 gewann er die UEFA Champions League, 2012 wurde er Meister. Er lief 102 Mal in der Liga auf und markierte sechs Tore.

• Mandžukić war 2014/15 bei Atlético Madrid unter Vertrag und traf sieben Mal auf Real Madrid (4 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage). Einzig das Viertelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League ging mit 0:1 verloren.

• Mandžukić gewann mit Atlético beide Derbys in der Liga. Am 7. September 2015 trug er ein Tor zum 4:0-Sieg bei. Außerdem zeichnete er sich beim 2:1-Triumph nach Hin- und Rückspiel im spanischen Superpokal als Torschütze aus.

• Dani Alves war 14 Jahre lang in Spanien aktiv: Sechs Spielzeiten bei Sevilla, acht bei Barcelona. Seine Bilanz gegen Real Madrid: 22 Siege, 7 Unentschieden, 13 Niederlagen (2 Tore). Bei Sevilla war er zwischen 2003 und 2005 Teamkollege von Ramos. Er holte mit Barcelona drei Mal den Titel in der UEFA Champions League (inkl. 2015 mit dem Finalsieg gegen Juventus).

• Mateo Kovačić spielte zwischen Januar 2013 und 2015 für Internazionale. Seine Bilanz in Spielen gegen Juve: Kein Sieg, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen.

Bleibt Ronaldo bei seiner 100-Prozent-Quote gegen Buffon?

• Buffon, Bonucci, Barzagli, Chiellini und Marchisio standen beim 0:4 gegen Spanien im Finale der UEFA EURO 2012 in Kiew für Italien auf dem Platz.

• Kroos, der zusammen mit Khedira im Mittelfeld von Deutschland auflief, traf im Viertelfinale der UEFA EURO 2016 auf Italien mit Buffon, Barzagli, Bonucci und Chiellini. Während der regulären Spielzeit verwandelte Bonucci einen Strafstoß, im Elfmeterschießen verschoss er jedoch. Barzagli und Kroos konnten ihre Versuche verwerten, Deutschland zog ins Halbfinale ein.

• Chiellini markierte beim 2:0 von Italien gegen Spanien im Achtelfinale der UEFA EURO 2016 das erste Tor. Buffon, Bonucci und Barzagli liefen ebenfalls für die Azzurri auf, bei Spanien kamen Ramos, Morata und Lucas Vázquez zum Einsatz.

• Ramos verwandelte im Halbfinale des FIFA Konföderationen-Pokals 2013 einen Elfmeter, als Spanien im Elfmeterschießen mit 7:6 gegen Italien gewann. Bonucci verschoss den entscheidenden Versuch.

• Benzema konnte beim 5:2 gegen die Schweiz (mit Lichtsteiner) in der Gruppenphase der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 einen Elfmeter verwandeln und verschoss auch einen Strafstoß.

• Morata erzielte beim 2:1-Sieg gegen Kroatien in der Gruppenphase der UEFA EURO 2016 ein Tor für Spanien. Ramos verschoss dabei einen Elfmeter. Modrić und Mandžukić kamen bei der Partie nicht zum Einsatz, Marko Pjaca und Mateo Kovačić wurden in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Toni Kroos & Sami Khedira (Deutschland)
Marcelo, Danilo, Casemiro & Dani Alves, Alex Sandro (Brasilien)
James Rodríguez & Juan Cuadrado (Kolumbien)
Mateo Kovačić und Luka Modrić & Mario Mandžukić, Marko Pjaca (Kroatien)

• Ehemalige Teamkollegen auf Vereinsebene:
Danilo, James Rodriguez & Alex Sandro (FC Porto, 2011–13)
Danilo & Alex Sandro (Santos FC, 2010–11)
Toni Kroos & Mario Mandžukić (FC Bayern München, 2012–14)
Mario Mandžukić & Luka Modrić (GNK Dinamo Zagreb, 2007/08)
Karim Benzema & Miralem Pjanić (Olympique Lyonnais, 2008/09)
Dani Alves & Sergio Ramos (Sevilla FC, 2003–05)

Fakten zum Spiel

Juventus
• Dani Alves steht vor seinem 100. Spiel in der UEFA Champions League. Er wäre der 31. Akteur, der diese Marke erreicht. Ramos und Buffon sind in dieser Saison bereits in den Klub der 100er aufgestiegen.

• Juventus schickt sich an, als neunte Mannschaft das Triple zu holen. Zum dritten Mal in Folge hat die Truppe von Massimiliano Allegri das Double gewonnen.

• Dani Alves und Bonucci markierten beim 2:0-Sieg in Finale der Coppa Italia in Rom am 17. Mai die Tore für Juventus. Vier Tage später sicherte sich die Alte Dame einen Spieltag vor Schluss die sechste Serie-A-Meisterschaft in Folge.

• Buffon gewann in dieser Saison zum achten Mal die italienische Meisterschaft und stellte damit den Rekord von Giuseppe Furino, Giovanni Ferrari und Virginio Rosetta ein.

• Alle sechs Niederlagen in dieser Saison kassierte Juventus auswärts.

• Dani Alves hat in dieser Saison sechs Tore erzielt (3 in seinen letzten 6 Spielen). Nie zuvor markierte der 34-Jährige so viele Treffer in einer Spielzeit.

• Moise Kean (17) hat als erster im Jahr 2000 geborener Spieler ein Tor in der Serie A erzielt: Am 27. Mai markierte er den späten Siegtreffer von Juventus gegen Bologna FC.

• Higuaín hat diese Saison 32 Pflichtspieltore erzielt. Mit dieser Ausbeute liegt er vereinsintern auf dem geteilten dritten Platz mit Alessandro Del Piero (1997/98) und David Trezeguet (2001/02). Besser waren nur Felice Borel (37) und Ferenc Hirzer (35).

• Cuadrado wurde am 24. Mai von Chelsea FC fest verpflichtet und unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Mandžukić hat seinen Vertrag bis 2020 verlängert.

Real Madrid
• Ronaldo hat in dieser Saison zehn Tore in der UEFA Champions League erzielt - nur einen Treffer weniger als Toptorjäger Lionel Messi. Der Portugiese könnte zum fünften Mal in Folge erfolgreichster Torschütze der Königsklasse werden.

• Ronaldo traf am letzten Spieltag der Liga gegen Málaga CF bereits in der ersten Minute und ebnete damit den Weg zum ersten Titelgewinn nach einer fünfjährigen Durststrecke.

• Madrid hat in den letzten 64 Pflichtspielen immer mindestens ein Tor erzielt.

• Bale, der seit dem 23. April aufgrund einer Wadenverletzung fehlt, ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

• Ronaldo hat in seinen letzten neun Spielen 14 Tore markiert.

• 22 der 106 Ligatore in dieser Saison fielen nach Standardsituationen (Elfmeter nicht mitgerechnet).

• Sechs Spieler von Madrid haben in dieser Saison mindestens zehn Tore erzielt: Ronaldo, Morata, Benzema, Isco, James und Sergio Ramos. Sieben Akteure bringen es auf zehn oder mehr Torvorlagen.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2017/matches/round=2000787/match=2019641/prematch/background/index.html#fakten+finale+juventus+real+madrid

2017-07-4T14:17:54:292

Kader Nur dieses Kapitel

Juventus - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Gianluigi BuffonITA28/01/197839 - --11-30-107-150-
25NetoBRA19/07/198927 - --1-8-1-17-
32Emil AuderoITA18/01/199720 - ----1-----
Verteidiger
3Giorgio ChielliniITA14/08/198432 - --81212562745
4Medhi BenatiaMAR17/04/198730 - --5-151181352
12Alex SandroBRA26/01/199126 - --10-27336-44-
15Andrea BarzagliITA08/05/198136 - --10-23-39-66-
19Leonardo BonucciITA01/05/198730*--101293472624
23Dani AlvesBRA06/05/198334 - --113192991014312
24Daniele RuganiITA29/07/199422 - --211523131
26Stephan LichtsteinerSUI16/01/198433 - --1-261341571
Mittelfeldspieler
5Miralem PjanićBIH02/04/199027 - --111305458539
6Sami KhediraGER04/04/198730 - --10-315591692
8Claudio MarchisioITA19/01/198631 - --71181453663
14Federico MattielloITA14/07/199521 - ----------
18Mario LeminaGAB01/09/199323 - --6-19111-11-
22Kwadwo AsamoahGHA09/12/198828 - --3-18-18-39-
27Stefano SturaroITA09/03/199324 - --4-21-121121
28Tomás RincónVEN13/01/198829 - --3-13-3-16-
Stürmer
7Juan CuadradoCOL26/05/198829 - --111302202336
9Gonzalo HiguaínARG10/12/198729 - --115382464178928
17Mario MandžukićCRO21/05/198631 - --10234745157926
20Marko PjacaCRO06/05/199522 - --4114-101279
21Paulo DybalaARG15/11/199323 - --1043111175175
Trainer
-Massimiliano AllegriITA11/08/196749 - --12---65-67-
Real Madrid CF - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Keylor NavasCRC15/12/198630 - --11-27-24-36-
13Kiko CasillaESP02/10/198630 - --1-11-3-4-
25Rubén YáñezESP12/10/199323 - ----------
30Luca ZidaneFRA13/05/199819 - ----------
34Alexandro CraninxBEL21/10/199521 - ----------
Verteidiger
2Dani CarvajalESP11/01/199225 - --10-23-331372
3PepePOR26/02/198334 - --3-132893913
4Sergio RamosESP30/03/198631 - --1012871021011012
5Raphaël VaraneFRA25/04/199324 - --92231502512
6NachoESP18/01/199027 - --4-282191191
12MarceloBRA12/05/198829 - --10-302775795
15Fábio CoentrãoPOR11/03/198829 - --2-3-342603
23DaniloBRA15/07/199125 - --3-171311401
27Álvaro TejeroESP20/07/199620 - ----1-----
32Achraf HakimiMAR04/11/199818 - ----------
33Philipp LienhartAUT11/07/199620 - ----------
43Javier SanchezESP14/03/199720 - ----------
44Alejandro SaltoESP15/04/199720 - ----------
46AbnerBRA30/05/199621 - ----------
Mittelfeldspieler
8Toni KroosGER04/01/199027 - --111293767868
10James RodríguezCOL12/07/199125 - --6-228344475
14CasemiroBRA23/02/199225 - --81254332362
16Mateo KovačićCRO06/05/199423 - --61271263476
17Lucas VázquezESP01/07/199125 - --101332171181
19Luka ModrićCRO09/09/198531 - --10-251584859
20Marco AsensioESP21/01/199621 - --722337283
22IscoESP21/04/199225 - --513010497537
28Aleix FebasESP02/02/199621 - ----------
42Jaime SeoaneESP22/01/199720 - ----------
Stürmer
7Cristiano RonaldoPOR05/02/198532 - --12102925139103146106
9Karim BenzemaFRA19/12/198729 - --125291194519651
11Gareth BaleWAL16/07/198927 - --7219746146918
18Mariano DíazESP01/08/199323 - --1-811-1-
21Álvaro MorataESP23/10/199224 - --83261534113511
29Enzo FernándezFRA24/03/199522 - ----------
41MarioESP03/03/199720 - ----------
Trainer
-Zinédine ZidaneFRA23/06/197244 - --12---19-20-

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:18MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Massimiliano Allegri

Geboren am: 11. August 1967
Nationalität: Italiener
Aktive Karriere: UC Cuoiopelli, AS Livorno Calcio (zweimal), Pisa Calcio, AC Pavia, Pescara Calcio (zweimal), Cagliari Calcio, AC Perugia, Calcio Padova, SSC Napoli, AC Pistoiese, Aglianese Calcio 1923
Trainerkarriere: Aglianese Calcio 1923, SPAL 1907, US Grosseto FC, US Sassuolo Calcio, Cagliari Calcio, AC Milan, Juventus

• Der in der Toskana geborene Allegri begann seine Karriere als kreativer offensiver Mittelfeldspieler bei Cuoiopelli und ging danach zu Livorno, dem Klub seiner Heimatstadt. Seinen ersten Einsatz in der Serie A absolvierte er in der Saison 1988/89 für Pisa gegen Milan. In der Saison kam er nur auf zwei Spiele und kehrte zu Livorno zurück.

• Nach dem Aufstieg mit Pescara kam er 1992 wieder in die Serie A. Unter Trainer Giovanni Galeone, den Allegri bis heute als Mentor bezeichnet, erzielte er in der darauffolgenden Saison zwölf Tore. Nach dem Abschied von Pescara im Jahr 1993 lief Allegri für Cagliari, Perugia, Padova und Napoli auf. Zurück in der Toskana beendete er 2003 beim Viertligisten Aglianese seine Spielerkarriere.

• Bei Aglianese wechselte er danach nahtlos in den Trainerjob. Später übernahm er SPAL und Grosseto. Im November 2008 gewann er die Panchina d'Oro (Goldene Bank) als bester Trainer der dritten Liga, nachdem er Sassuolo zum Aufstieg verholfen hatte.

• Nach dem Wechsel zu Cagliari führte er den Klub 2009 auf Platz neun und gewann erneut die Goldene Bank, diesmal als bester Trainer der Serie A. Cagliari legte in der nächsten Saison einen furiosen Start hin, gefolgt von einer Negativserie, die am 13. April 2010 zur Entlassung von Allegri führte. Nichtsdestotrotz erhielt er bei Milan einen Zweijahresvertrag.

• In seiner ersten Saison im San Siro führte Allegri den Klub auf Anhieb zur ersten Meisterschaft seit 2004. Im Januar 2014 wurde er entlassen, als Milan auf dem 11. Platz lag. Im Sommer wurde er als Nachfolger von Antonio Conte bei Juventus vorgestellt. In seiner ersten Saison in Turin gewann Allegri auf Anhieb den Scudetto und die Coppa Italia, mit dem Triple wurde es jedoch nichts, da Juventus im Finale der UEFA Champions League gegen Barcelona verlor. 2015/16 fuhr er mit Juve erneut das heimische Double ein, genauso wie 2016/17.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/news/newsid=1525728.html#massimiliano+allegri

2017-07-4T14:18:04:939

Zinédine Zidane

Geboren am: 23. Juni 1972
Nationalität: Franzose
Aktive Karriere:
AS Cannes, FC Girondins Bordeaux, Juventus, Real Madrid CF
Trainerkarriere:
Real Madrid CF

• Zidane wurde in Marseille als Sohn algerischer Einwanderer geboren. Seine erste Station auf dem Weg zum Weltstar war Cannes, bevor er 1992 nach Bordeaux wechselte. Im August 1994 feierte Zidane gegen die Tschechische Republik sein Debüt für die französische Nationalmannschaft. In seinem ersten Spiel gelangen dem Mittelfeldstrategen gleich zwei Tore.

• Nachdem Zidane mit Bordeaux 1996 das Finale des UEFA-Pokals erreichte, verließ er den französischen Klub und wechselte zu Juventus. Mit den Italienern holte er in seinen ersten beiden Jahren jeweils den Meistertitel und erreichte das Finale der UEFA Champions League. 2001 verabschiedete sich der Franzose aus Turin und wechselte für die damalige Rekordablösesumme von 78 Millionen Euro zu Real Madrid.

• Die französische Nationalmannschaft führte Zidane mit seinen beiden Kopfballtoren im Finale von Paris 1998 zum Weltmeistertitel. Bei der UEFA EURO 2000 holte er mit Frankreich seinen zweiten großen Titel und wurde außerdem zum besten Spieler des Turniers gewählt. Zidane gewann 1998 den Ballon d'Or. Im selben Jahr, 2000 und 2003 sicherte sich der Mittelfeld-Regisseur zudem die Auszeichnung zum Weltfußballer des Jahres.

• In seinem dritten UEFA-Champions-League-Finale holte Zidane 2002 mit Real den Titel. Dabei erzielte der heutige Coach der Königlichen mit einem spektakulären Volleyschuss den 2:1-Siegtreffer im Glasgower Hampden Park gegen Bayer 04 Leverkusen. In der folgenden Saison gewann er mit Real den spanischen Meistertitel, den UEFA-Superpokal und den Weltpokal.

• Nach der UEFA EURO 2004 gab er seinen Rücktritt aus der französischen Nationalmannschaft bekannt. Ein Jahr später feierte er sein Comeback und zeigte bei der FIFA-WM 2006 einmal mehr seine Klasse. Im letzten Spiel seiner Karriere wurde Zidane im Finale nach einem Kopfstoß gegen den Italiener Marco Materazzi vom Platz gestellt.

• Nach seinem Karriereende blieb Zidane Real als Berater treu, bevor er zur Saison 2013/14 Co-Trainer von Carlo Ancelotti wurde und mit den Königlichen den zehnten Gewinn der Königsklasse feierte. In der darauffolgenden Spielzeit betreute er die zweite Mannschaft von Real als Trainer, ehe er im Januar 2016 die Nachfolge von Rafael Benítez als Cheftrainer antrat. Wenige Monate später feierte er in Mailand den Triumph in der Champions League. Er ist die siebte Person, die den Titel als Spieler und Trainer gewinnen konnte.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/news/newsid=2323678.html#zinedine+zidane

2017-07-4T14:18:04:939

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterFelix Brych (GER)
  • Schiedsrichter-AssistentenMark Borsch (GER) , Stefan Lupp (GER)
  • Zusätzliche AssistentenBastian Dankert (GER) , Marco Fritz (GER)
  • Vierter OffiziellerMilorad Mažić (SRB)
  • Fünfter OffiziellerRafael Foltyn (GER)
  • UEFA-DelegierterDennis Cruise (IRL)
  • SchiedsrichterbeobachterJaap Uilenberg (NED)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele UEFA Champions LeagueUEFA-Spiele
Felix Brych03/08/19755083

Felix Brych

Schiedsrichter seit: 1993
Erstligaschiedsrichter seit: 2004
FIFA-Abzeichen seit: 2007

Turniere: UEFA EURO 2016, FIFA-Weltmeisterschaft 2014, FIFA-Konföderationen-Pokal 2013, Olympische Spiele 2012

Endspiele
UEFA Europa League 2014

UEFA-Champions-League-Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
19/08/2009UCLPOPanathinaikos FCClub Atlético de Madrid2-3Athen
29/09/2009UCLGPACF FiorentinaLiverpool FC2-0Florenz
03/11/2009UCLGPAC MilanReal Madrid CF1-1Mailand
24/02/2010UCLAFPFC CSKA MoskvaSevilla FC1-1Moskau
28/09/2010UCLGPAFC AjaxAC Milan1-1Amsterdam
02/11/2010UCLGPValencia CFRangers FC3-0Valencia
05/04/2011UCLVFReal Madrid CFTottenham Hotspur FC4-0Madrid
14/03/2012UCLAFChelsea FCSSC Napoli4-1London
27/03/2012UCLVFAPOEL FCReal Madrid CF0-3Nikosia
18/04/2012UCLHFChelsea FCFC Barcelona1-0London
03/10/2012UCLGPFC ZenitAC Milan2-3St. Petersburg
13/02/2013UCLAFReal Madrid CFManchester United FC1-1Madrid
22/10/2013UCLGPAC MilanFC Barcelona1-1Mailand
10/12/2013UCLGPFC KøbenhavnReal Madrid CF0-2Kopenhagen
01/04/2014UCLVFFC BarcelonaClub Atlético de Madrid1-1Barcelona
01/10/2014UCLGPClub Atlético de MadridJuventus1-0Madrid
05/11/2014UCLGPAthletic ClubFC Porto0-2Bilbao
25/11/2014UCLGPPFC CSKA MoskvaAS Roma1-1Khimki
24/02/2015UCLAFManchester City FCFC Barcelona1-2Manchester
22/04/2015UCLVFReal Madrid CFClub Atlético de Madrid1-0Madrid
25/11/2015UCLGPJuventusManchester City FC1-0Turin
05/04/2016UCLVFFC BarcelonaClub Atlético de Madrid2-1Barcelona
17/08/2016UCLPOVillarreal CFAS Monaco FC1-2Villarreal
28/09/2016UCLGPSSC NapoliSL Benfica4-2Neapel
22/02/2017UCLAFFC PortoJuventus0-2Porto

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
01/06/2007U19ERItalienSchweden5-2Katerini
06/06/2007U19ERKroatienItalien3-1Katerini
30/08/2007UELQR2FK VojvodinaClub Atlético de Madrid1-2Novi Sad
23/10/2008UELGPUdinese CalcioTottenham Hotspur FC2-0Udine
19/08/2009UCLPOPanathinaikos FCClub Atlético de Madrid2-3Athen
29/09/2009UCLGPACF FiorentinaLiverpool FC2-0Florenz
03/11/2009UCLGPAC MilanReal Madrid CF1-1Mailand
24/02/2010UCLAFPFC CSKA MoskvaSevilla FC1-1Moskau
28/09/2010UCLGPAFC AjaxAC Milan1-1Amsterdam
02/11/2010UCLGPValencia CFRangers FC3-0Valencia
05/04/2011UCLVFReal Madrid CFTottenham Hotspur FC4-0Madrid
14/03/2012UCLAFChelsea FCSSC Napoli4-1London
27/03/2012UCLVFAPOEL FCReal Madrid CF0-3Nikosia
18/04/2012UCLHFChelsea FCFC Barcelona1-0London
03/10/2012UCLGPFC ZenitAC Milan2-3St. Petersburg
16/10/2012WMQRSpanienFrankreich1-1Madrid
13/02/2013UCLAFReal Madrid CFManchester United FC1-1Madrid
22/10/2013UCLGPAC MilanFC Barcelona1-1Mailand
10/12/2013UCLGPFC KøbenhavnReal Madrid CF0-2Kopenhagen
01/04/2014UCLVFFC BarcelonaClub Atlético de Madrid1-1Barcelona
14/05/2014UELFSevilla FCSL Benfica0-0Turin
01/10/2014UCLGPClub Atlético de MadridJuventus1-0Madrid
05/11/2014UCLGPAthletic ClubFC Porto0-2Bilbao
25/11/2014UCLGPPFC CSKA MoskvaAS Roma1-1Khimki
24/02/2015UCLAFManchester City FCFC Barcelona1-2Manchester
31/03/2015Freunds.GP Endr.ItalienEngland1-1
22/04/2015UCLVFReal Madrid CFClub Atlético de Madrid1-0Madrid
07/05/2015UELHFSevilla FCACF Fiorentina3-0Sevilla
13/10/2015EUROQRItalienNorwegen2-1Rom
25/11/2015UCLGPJuventusManchester City FC1-0Turin
05/04/2016UCLVFFC BarcelonaClub Atlético de Madrid2-1Barcelona
17/08/2016UCLPOVillarreal CFAS Monaco FC1-2Villarreal
28/09/2016UCLGPSSC NapoliSL Benfica4-2Neapel
06/10/2016WMQRItalienSpanien1-1Turin
22/02/2017UCLAFFC PortoJuventus0-2Porto

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:17MEZ

Spiele und Ergebnisse Nur dieses Kapitel

JuventusSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
20/08/2016LigaACF Fiorentina (H)S 2-1Khedira 37, Higuaín 75
27/08/2016LigaSS Lazio (A)S 1-0Khedira 66
10/09/2016LigaUS Sassuolo Calcio (H)S 3-1Higuaín 4, 10, Pjanić 27
14/09/2016UCLSevilla FC (H)U 0-0
18/09/2016LigaFC Internazionale Milano (A)N 1-2Lichtsteiner 66
21/09/2016LigaCagliari Calcio (H)S 4-0Rugani 14, Higuaín 33, Dani Alves 39, Ceppitelli 83 (ET)
24/09/2016LigaUS Città di Palermo (A)S 1-0Goldaniga 49 (ET)
27/09/2016UCLGNK Dinamo Zagreb (A)S 4-0Pjanić 24, Higuaín 31, Dybala 57, Dani Alves 85
02/10/2016LigaEmpoli FC (A)S 3-0Dybala 65, Higuaín 67, 70
15/10/2016LigaUdinese Calcio (H)S 2-1Dybala 43, 51 (E)
18/10/2016UCLOlympique Lyonnais (A)S 1-0Cuadrado 76
22/10/2016LigaAC Milan (A)N 0-1
26/10/2016LigaUC Sampdoria (H)S 4-1Mandžukić 4, Chiellini 9, 87, Pjanić 65
29/10/2016LigaSSC Napoli (H)S 2-1Bonucci 50, Higuaín 70
02/11/2016UCLOlympique Lyonnais (H)U 1-1Higuaín 13 (E)
06/11/2016LigaAC Chievo Verona (A)S 2-1Mandžukić 53, Pjanić 75
19/11/2016LigaPescara Calcio (H)S 3-0Khedira 36, Mandžukić 63, Hernanes 69
22/11/2016UCLSevilla FC (A)S 3-1Marchisio 45+2 (E), Bonucci 84, Mandžukić 90+4
27/11/2016LigaGenoa CFC (A)N 1-3Pjanić 82
03/12/2016LigaAtalanta BC (H)S 3-1Alex Sandro 15, Rugani 19, Mandžukić 64
07/12/2016UCLGNK Dinamo Zagreb (H)S 2-0Higuaín 52, Rugani 73
11/12/2016LigaTorino FC (A)S 3-1Higuaín 28, 82, Pjanić 90+2
17/12/2016LigaAS Roma (H)S 1-0Higuaín 14
08/01/2017LigaBologna FC (H)S 3-0Higuaín 7, 54, Dybala 41 (E)
11/01/2017PokalAtalanta BC (H)S 3-2Dybala 22, Mandžukić 34, Pjanić 75 (E)
15/01/2017LigaACF Fiorentina (A)N 1-2Higuaín 58
22/01/2017LigaSS Lazio (H)S 2-0Dybala 5, Higuaín 16
25/01/2017PokalAC Milan (H)S 2-1Dybala 10, Pjanić 21
29/01/2017LigaUS Sassuolo Calcio (A)S 2-0Higuaín 9, Khedira 25
05/02/2017LigaFC Internazionale Milano (H)S 1-0Cuadrado 45
08/02/2017LigaFC Crotone (A)S 2-0Mandžukić 60, Higuaín 74
12/02/2017LigaCagliari Calcio (A)S 2-0Higuaín 37, 47
17/02/2017LigaUS Città di Palermo (H)S 4-1Marchisio 13, Dybala 40, 89, Higuaín 63
22/02/2017UCLFC Porto (A)S 2-0Pjaca 72, Dani Alves 74
25/02/2017LigaEmpoli FC (H)S 2-0Skorupski 52 (ET), Alex Sandro 65
28/02/2017PokalSSC Napoli (H)S 3-1Dybala 47 (E), 69 (E), Higuaín 64
05/03/2017LigaUdinese Calcio (A)U 1-1Bonucci 60
10/03/2017LigaAC Milan (H)S 2-1Benatia 30, Dybala 90+7 (E)
14/03/2017UCLFC Porto (H)S 1-0Dybala 42 (E)
19/03/2017LigaUC Sampdoria (A)S 1-0Cuadrado 7
02/04/2017LigaSSC Napoli (A)U 1-1Khedira 7
05/04/2017PokalSSC Napoli (A)N 2-3Higuaín 32, 58
08/04/2017LigaAC Chievo Verona (H)S 2-0Higuaín 23, 84
11/04/2017UCLFC Barcelona (H)S 3-0Dybala 7, 22, Chiellini 55
15/04/2017LigaPescara Calcio (A)S 2-0Higuaín 22, 43
19/04/2017UCLFC Barcelona (A)U 0-0
23/04/2017LigaGenoa CFC (H)S 4-0Muñoz 17 (ET), Dybala 18, Mandžukić 41, Bonucci 64
28/04/2017LigaAtalanta BC (A)U 2-2Spinazzola 50 (ET), Dani Alves 83
03/05/2017UCLAS Monaco FC (A)S 2-0Higuaín 29, 59
06/05/2017LigaTorino FC (H)U 1-1Higuaín 90+2
09/05/2017UCLAS Monaco FC (H)S 2-1Mandžukić 33, Dani Alves 44
14/05/2017LigaAS Roma (A)N 1-3Lemina 21
17/05/2017PokalSS LazioS 2-0Dani Alves 12, Bonucci 24
21/05/2017LigaFC Crotone (H)S 3-0Mandžukić 12, Dybala 39, Alex Sandro 83
27/05/2017LigaBologna FC (A)S 2-1Dybala 70, Kean 90+4
03/06/2017UCLReal Madrid CF (H)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1Juventus382945772791
2AS Roma382837903887
3SSC Napoli382684943986
4Atalanta BC382198624172
5SS Lazio3821710745170
6AC Milan3818911574563
7FC Internazionale Milano3819514724962
8ACF Fiorentina38161210635760
9Torino FC38131411716653
10UC Sampdoria38121214495548
11Cagliari Calcio3814519557647
12US Sassuolo Calcio3813718586346
13Udinese Calcio3812917475645
14AC Chievo Verona3812719436143
15Bologna FC3811819405841
16Genoa CFC389920386436
17FC Crotone389722345834
18Empoli FC388822296132
19US Città di Palermo386824337726
20Pescara Calcio383926378118
Real Madrid CFSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
09/08/2016SCUPSevilla FC (H)S 3-2 n.V.Asensio 21, Ramos 90+3, Carvajal 119 Verl.
21/08/2016LigaReal Sociedad de Fútbol (A)S 3-0Bale 2, 90+4, Asensio 40
27/08/2016LigaRC Celta de Vigo (H)S 2-1Morata 60, Kroos 81
10/09/2016LigaCA Osasuna (H)S 5-2Ronaldo 6, Danilo 40, Ramos 45+1, Pepe 56, Modrić 62
14/09/2016UCLSporting Clube de Portugal (H)S 2-1Ronaldo 89, Morata 90+4
18/09/2016LigaRCD Espanyol (A)S 2-0James Rodríguez 45+2, Benzema 71
21/09/2016LigaVillarreal CF (H)U 1-1Ramos 48
24/09/2016LigaUD Las Palmas (A)U 2-2Asensio 33, Benzema 67
27/09/2016UCLBorussia Dortmund (A)U 2-2Ronaldo 17, Varane 68
02/10/2016LigaSD Eibar (H)U 1-1Bale 17
15/10/2016LigaReal Betis Balompié (A)S 6-1Varane 4, Benzema 31, Marcelo 39, Isco 45, 62, Ronaldo 78
18/10/2016UCLLegia Warszawa (H)S 5-1Bale 16, Jodłowiec 20 (ET), Asensio 37, Lucas Vázquez 68, Morata 84
23/10/2016LigaAthletic Club (H)S 2-1Benzema 7, Morata 83
26/10/2016PokalCultural Leonesa (A)S 7-1Zuiverloon 6 (ET), Asensio 32, 53, Morata 46, 55, Nacho 68, Díaz 90+2
29/10/2016LigaDeportivo Alavés (A)S 4-1Ronaldo 17 (E), 33, 88, Morata 84
02/11/2016UCLLegia Warszawa (A)U 3-3Bale 1, Benzema 35, Kovačić 85
06/11/2016LigaCD Leganés (H)S 3-0Bale 38, 45+1, Morata 76
19/11/2016LigaClub Atlético de Madrid (A)S 3-0Ronaldo 23, 71 (E), 77
22/11/2016UCLSporting Clube de Portugal (A)S 2-1Varane 29, Benzema 87
26/11/2016LigaReal Sporting de Gijón (H)S 2-1Ronaldo 5 (E), 18
30/11/2016PokalCultural Leonesa (H)S 6-1Díaz 1, 42, 87, James Rodríguez 23, Fernández 63, Morgado Ortega 90 (ET)
03/12/2016LigaFC Barcelona (A)U 1-1Ramos 90
07/12/2016UCLBorussia Dortmund (H)U 2-2Benzema 28, 53
10/12/2016LigaRC Deportivo La Coruña (H)S 3-2Morata 50, Díaz 84, Ramos 90+2
04/01/2017PokalSevilla FC (H)S 3-0James Rodríguez 11, 44 (E), Varane 29
07/01/2017LigaGranada CF (H)S 5-0Isco 12, 31, Benzema 20, Ronaldo 27, Casemiro 58
12/01/2017PokalSevilla FC (A)U 3-3Asensio 48, Ramos 83 (E), Benzema 90+3
15/01/2017LigaSevilla FC (A)N 1-2Ronaldo 67 (E)
18/01/2017PokalRC Celta de Vigo (H)N 1-2Marcelo 69
21/01/2017LigaMálaga CF (H)S 2-1Ramos 35, 43
25/01/2017PokalRC Celta de Vigo (A)U 2-2Ronaldo 62, Lucas Vázquez 90
29/01/2017LigaReal Sociedad de Fútbol (H)S 3-0Kovačić 38, Ronaldo 51, Morata 82
11/02/2017LigaCA Osasuna (A)S 3-1Ronaldo 24, Isco 62, Lucas Vázquez 90+3
15/02/2017UCLSSC Napoli (H)S 3-1Benzema 18, Kroos 49, Casemiro 54
18/02/2017LigaRCD Espanyol (H)S 2-0Morata 33, Bale 83
22/02/2017LigaValencia CF (A)N 1-2Ronaldo 44
26/02/2017LigaVillarreal CF (A)S 3-2Bale 64, Ronaldo 74 (E), Morata 83
01/03/2017LigaUD Las Palmas (H)U 3-3Isco 8, Ronaldo 86 (E), 89
04/03/2017LigaSD Eibar (A)S 4-1Benzema 14, 25, James Rodríguez 29, Asensio 60
07/03/2017UCLSSC Napoli (A)S 3-1Ramos 52, Mertens 57 (ET), Morata 90+1
12/03/2017LigaReal Betis Balompié (H)S 2-1Ronaldo 41, Ramos 81
18/03/2017LigaAthletic Club (A)S 2-1Benzema 25, Casemiro 68
02/04/2017LigaDeportivo Alavés (H)S 3-0Benzema 31, Isco 85, Nacho 88
05/04/2017LigaCD Leganés (A)S 4-2James Rodríguez 15, Morata 18, 23, 48
08/04/2017LigaClub Atlético de Madrid (H)U 1-1Pepe 52
12/04/2017UCLFC Bayern München (A)S 2-1Ronaldo 47, 77
15/04/2017LigaReal Sporting de Gijón (A)S 3-2Isco 17, 90, Morata 59
18/04/2017UCLFC Bayern München (H)S 4-2Ronaldo 76, 105 Verl., 110 Verl., Asensio 112 Verl.
23/04/2017LigaFC Barcelona (H)N 2-3Casemiro 28, James Rodríguez 85
26/04/2017LigaRC Deportivo La Coruña (A)S 6-2Morata 1, James Rodríguez 14, 66, Lucas Vázquez 44, Isco 77, Casemiro 87
29/04/2017LigaValencia CF (H)S 2-1Ronaldo 27, Marcelo 86
02/05/2017UCLClub Atlético de Madrid (H)S 3-0Ronaldo 10, 73, 86
06/05/2017LigaGranada CF (A)S 4-0James Rodríguez 3, 11, Morata 30, 35
10/05/2017UCLClub Atlético de Madrid (A)N 1-2Isco 42
14/05/2017LigaSevilla FC (H)S 4-1Nacho 10, Ronaldo 23, 78, Kroos 84
17/05/2017LigaRC Celta de Vigo (A)S 4-1Ronaldo 10, 48, Benzema 70, Kroos 88
21/05/2017LigaMálaga CF (A)S 2-0Ronaldo 2, Benzema 55
03/06/2017UCLJuventus (A)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1Real Madrid CF3829631064193
2FC Barcelona3828641163790
3Club Atlético de Madrid382396702778
4Sevilla FC382198694972
5Villarreal CF3819109563367
6Real Sociedad de Fútbol3819712595364
7Athletic Club3819613534363
8RCD Espanyol38151112495056
9Deportivo Alavés38141311414355
10SD Eibar3815914565154
11Málaga CF38121016495546
12Valencia CF3813718566546
13RC Celta de Vigo3813619536945
14UD Las Palmas3810919537439
15Real Betis Balompié3810919416439
16RC Deportivo La Coruña3881218436136
17CD Leganés3881119365535
18Real Sporting de Gijón3871021427231
19CA Osasuna3841024409422
20Granada CF384826308220

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:17MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Juventus

  • UEFA Champions League - Gruppenphase
    Gruppe H - Gruppentabelle
    VereinSp.SUNETKTPkt.
    Juventus642011214
    Sevilla FC63217311
    Olympique Lyonnais6222538
    GNK Dinamo Zagreb60060150
    Spieltag 1 (14/09/2016)
    Juventus 0-0 Sevilla FC
    Buffon, Chiellini, Khedira, Higuaín, Barzagli, Lemina, Bonucci, Dybala (86 Pjaca), Asamoah (68 Pjanić), Dani Alves, Evra (68 Alex Sandro)
  • Spieltag 2 (27/09/2016)
    GNK Dinamo Zagreb 0-4 Juventus
    0-1 Pjanić 24, 0-2 Higuaín 31, 0-3 Dybala 57, 0-4 Dani Alves 85
    Buffon, Chiellini, Pjanić (46 Cuadrado), Khedira, Higuaín (71 Mandžukić), Hernanes, Barzagli (68 Pjaca), Bonucci, Dybala, Dani Alves, Evra
  • Spieltag 3 (18/10/2016)
    Olympique Lyonnais 0-1 Juventus
    0-1 Cuadrado 76
    Buffon, Pjanić, Khedira (75 Sturaro), Higuaín, Alex Sandro, Barzagli, Lemina, Bonucci, Dybala (69 Cuadrado), Dani Alves (84 Benatia), Evra
  • Spieltag 4 (02/11/2016)
    Juventus 1-1 Olympique Lyonnais
    1-0 Higuaín 13 (E) , 1-1 Tolisso 85
    Buffon, Pjanić (68 Alex Sandro), Khedira, Marchisio, Higuaín (83 Cuadrado), Barzagli, Mandžukić, Bonucci (68 Benatia), Dani Alves, Sturaro, Evra
  • Spieltag 5 (22/11/2016)
    Sevilla FC 1-3 Juventus
    1-0 Pareja 9, 1-1 Marchisio 45+2 (E) , 1-2 Bonucci 84, 1-3 Mandžukić 90+4
    Buffon, Pjanić (84 Kean), Khedira, Cuadrado (87 Chiellini), Marchisio, Alex Sandro, Mandžukić, Bonucci, Dani Alves, Rugani, Evra (72 Sturaro)
  • Spieltag 6 (07/12/2016)
    Juventus 2-0 GNK Dinamo Zagreb
    1-0 Higuaín 52, 2-0 Rugani 73
    Neto, Benatia, Pjanić (80 Dybala), Cuadrado, Marchisio (74 Sturaro), Higuaín, Mandžukić (85 Hernanes), Lemina, Asamoah, Rugani, Evra
  • Achtelfinale
    Spieltag 7 (22/02/2017)
    FC Porto 0-2 Juventus
    0-1 Pjaca 72, 0-2 Dani Alves 74
    Buffon, Chiellini, Pjanić, Khedira, Cuadrado (67 Pjaca), Higuaín, Alex Sandro, Barzagli, Mandžukić, Dybala (86 Marchisio), Lichtsteiner (73 Dani Alves)
  • Spieltag 8 (14/03/2017)
    Juventus 1-0 FC Porto (ges: 3-0)
    1-0 Dybala 42 (E)
    Buffon, Benatia (60 Barzagli), Khedira, Cuadrado (46 Pjaca), Marchisio, Higuaín, Alex Sandro, Mandžukić, Bonucci, Dybala (78 Rincón), Dani Alves
  • Viertelfinale
    Spieltag 9 (11/04/2017)
    Juventus 3-0 FC Barcelona
    1-0 Dybala 7, 2-0 Dybala 22, 3-0 Chiellini 55
    Buffon, Chiellini, Pjanić (89 Barzagli), Khedira, Cuadrado (73 Lemina), Higuaín, Alex Sandro, Mandžukić, Bonucci, Dybala (81 Rincón), Dani Alves
  • Spieltag 10 (19/04/2017)
    FC Barcelona 0-0 Juventus (ges: 0-3)
    Buffon, Chiellini, Pjanić, Khedira, Cuadrado (84 Lemina), Higuaín (88 Asamoah), Alex Sandro, Mandžukić, Bonucci, Dybala (75 Barzagli), Dani Alves
  • Halbfinale
    Spieltag 11 (03/05/2017)
    AS Monaco FC 0-2 Juventus
    0-1 Higuaín 29, 0-2 Higuaín 59
    Buffon, Chiellini, Pjanić (89 Lemina), Marchisio (81 Rincón), Higuaín (77 Cuadrado), Alex Sandro, Barzagli, Mandžukić, Bonucci, Dybala, Dani Alves
  • Spieltag 12 (09/05/2017)
    Juventus 2-1 AS Monaco FC (ges: 4-1)
    1-0 Mandžukić 33, 2-0 Dani Alves 44, 2-1 Mbappé 69
    Buffon, Chiellini, Pjanić, Khedira (10 Marchisio), Higuaín, Alex Sandro, Barzagli (85 Benatia), Mandžukić, Bonucci, Dybala (54 Cuadrado), Dani Alves
  • Finale
    Spieltag 13 (03/06/2017)
    Juventus-Real Madrid CF

Real Madrid CF

  • UEFA-Superpokal - Finale
    Spieltag 1 (09/08/2016)
    Real Madrid CF 3-2 Sevilla FC
    1-0 Asensio 21, 1-1 Vázquez 41, 1-2 Konoplyanka 72 (E) , 2-2 Ramos 90+3, 3-2 Carvajal 119 Verl.
    Casilla, Carvajal, Ramos, Varane, Marcelo, Casemiro, Kovačić (73 James Rodríguez), Lucas Vázquez, Morata (62 Benzema), Isco (66 Modrić), Asensio
  • UEFA Champions League - Gruppenphase
    Gruppe F - Gruppentabelle
    VereinSp.SUNETKTPkt.
    Borussia Dortmund642021914
    Real Madrid CF6330161012
    Legia Warszawa61149244
    Sporting Clube de Portugal6105583
    Spieltag 1 (14/09/2016)
    Real Madrid CF 2-1 Sporting Clube de Portugal
    0-1 Bruno César 48, 1-1 Ronaldo 89, 2-1 Morata 90+4
    Casilla, Carvajal, Ramos, Varane, Ronaldo, Kroos (77 James Rodríguez), Benzema (68 Morata), Bale (67 Lucas Vázquez), Marcelo, Casemiro, Modrić
  • Spieltag 2 (27/09/2016)
    Borussia Dortmund 2-2 Real Madrid CF
    0-1 Ronaldo 17, 1-1 Aubameyang 43, 1-2 Varane 68, 2-2 Schürrle 87
    Navas, Carvajal, Ramos, Varane, Ronaldo, Kroos, Benzema (88 Morata), James Rodríguez (69 Kovačić), Bale, Modrić, Danilo
  • Spieltag 3 (18/10/2016)
    Real Madrid CF 5-1 Legia Warszawa
    1-0 Bale 16, 2-0 Jodłowiec 20 (ET) , 2-1 Radović 22 (E) , 3-1 Asensio 37, 4-1 Lucas Vázquez 68, 5-1 Morata 84
    Navas, Pepe, Varane, Ronaldo, Kroos, Benzema, James Rodríguez (63 Lucas Vázquez), Bale (64 Morata), Marcelo, Asensio (79 Kovačić), Danilo
  • Spieltag 4 (02/11/2016)
    Legia Warszawa 3-3 Real Madrid CF
    0-1 Bale 1, 0-2 Benzema 35, 1-2 Odjidja 40, 2-2 Radović 58, 3-2 Moulin 83, 3-3 Kovačić 85
    Navas, Carvajal, Varane, Nacho, Ronaldo, Kroos, Benzema (65 Lucas Vázquez), Bale, Fábio Coentrão (77 Asensio), Kovačić, Morata (85 Díaz)
  • Spieltag 5 (22/11/2016)
    Sporting Clube de Portugal 1-2 Real Madrid CF
    0-1 Varane 29, 1-1 Adrien Silva 80 (E) , 1-2 Benzema 87
    Navas, Carvajal, Ramos, Varane, Ronaldo, Bale (58 Asensio), Marcelo (71 Fábio Coentrão), Kovačić, Lucas Vázquez, Modrić, Isco (67 Benzema)
  • Spieltag 6 (07/12/2016)
    Real Madrid CF 2-2 Borussia Dortmund
    1-0 Benzema 28, 2-0 Benzema 53, 2-1 Aubameyang 60, 2-2 Reus 88
    Navas, Carvajal, Ramos, Varane, Ronaldo, Benzema (85 Morata), James Rodríguez, Marcelo, Casemiro, Lucas Vázquez, Modrić (63 Kroos)
  • Achtelfinale
    Spieltag 7 (15/02/2017)
    Real Madrid CF 3-1 SSC Napoli
    0-1 Insigne 8, 1-1 Benzema 18, 2-1 Kroos 49, 3-1 Casemiro 54
    Navas, Carvajal, Ramos (71 Pepe), Varane, Ronaldo, Kroos, Benzema (81 Morata), James Rodríguez (76 Lucas Vázquez), Marcelo, Casemiro, Modrić
  • Spieltag 8 (07/03/2017)
    SSC Napoli 1-3 Real Madrid CF (ges: 2-6)
    1-0 Mertens 24, 1-1 Ramos 52, 1-2 Mertens 57 (ET) , 1-3 Morata 90+1
    Navas, Carvajal, Pepe, Ramos, Ronaldo, Kroos, Benzema (77 Morata), Bale (68 Lucas Vázquez), Marcelo, Casemiro, Modrić (80 Isco)
  • Viertelfinale
    Spieltag 9 (12/04/2017)
    FC Bayern München 1-2 Real Madrid CF
    1-0 Vidal 25, 1-1 Ronaldo 47, 1-2 Ronaldo 77
    Navas, Carvajal, Ramos, Nacho, Ronaldo, Kroos, Benzema (83 James Rodríguez), Bale (59 Asensio), Marcelo, Casemiro, Modrić (91 Kovačić)
  • Spieltag 10 (18/04/2017)
    Real Madrid CF 4-2 FC Bayern München (ges: 6-3)
    0-1 Lewandowski 53 (E) , 1-1 Ronaldo 76, 1-2 Ramos 78 (ET) , 2-2 Ronaldo 105 Verl., 3-2 Ronaldo 110 Verl., 4-2 Asensio 112 Verl.
    Navas, Carvajal, Ramos, Nacho, Ronaldo, Kroos (24 Kovačić), Benzema (64 Asensio), Marcelo, Casemiro, Modrić, Isco (71 Lucas Vázquez)
  • Halbfinale
    Spieltag 11 (02/05/2017)
    Real Madrid CF 3-0 Club Atlético de Madrid
    1-0 Ronaldo 10, 2-0 Ronaldo 73, 3-0 Ronaldo 86
    Navas, Carvajal (46 Nacho), Ramos, Varane, Ronaldo, Kroos, Benzema (77 Lucas Vázquez), Marcelo, Casemiro, Modrić, Isco (68 Asensio)
  • Spieltag 12 (10/05/2017)
    Club Atlético de Madrid 2-1 Real Madrid CF (ges: 2-4)
    1-0 Saúl Ñíguez 12, 2-0 Griezmann 16 (E) , 2-1 Isco 42
    Navas, Ramos, Varane, Ronaldo, Kroos, Benzema (76 Asensio), Marcelo, Casemiro (77 Lucas Vázquez), Modrić, Isco (88 Morata), Danilo
  • Finale
    Spieltag 13 (03/06/2017)
    Juventus-Real Madrid CF

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:17MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Finale der UEFA Champions League: Hätten Sie es gewusst?

• Spanien ist mit neun Titeln die erfolgreichste Nation und führt mit vier Triumphen vor Italien. Dafür brauchten die Spanier 14 Endspiele - 1998, 2000, 2002, 2006, 2009, 2011, 2014, 2015 und 2016. Italien war zwölf Mal im Endspiel dabei und ging 1994, 1996, 2003, 2007 und 2010 als Sieger hervor. Teams aus England waren 1999, 2005, 2008 und 2012 nicht zu bezwingen, in den Endspielen 2006, 2007, 2008, 2009 und 2011 mussten sie jedoch eine Niederlage hinnehmen. Deutschland stellte 1997, 2001 und 2013 den Sieger und 1999, 2002, 2010, 2012 und 2013 einen Endspiel-Teilnehmer.

• Mit sechs Endspielteilnahmen – zuletzt 2007 – stand niemand so oft im Finale wie der AC Milan. Real Madrid (1998, 2000, 2002, 2014, 2016) gewann fünf Endspiele, eines mehr als Barcelona (2006, 2009, 2011, 2015), Milan siegte dreimal (1994, 2003, 2007).

• In den Endspielen im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb waren Italien und Spanien (27 Mal) am häufigsten vertreten; dabei gab es für Spanien 16 Siege, bei Italien waren es zwölf Siege und 15 Niederlagen. England hat zwölf von 19 Teilnahmen gewonnen, Deutschland war 17 Mal vertreten (sieben Siege), Portugal neun Mal (vier Siege) und die Niederlande acht Mal (sechs Siege).

• Bisher gab es sechs Endspiele mit Vereinen aus demselben Land. Im Jahr 2000 setzte sich Real Madrid im Stade de France mit 3:0 gegen Valencia durch, drei Jahre später konnte der AC Milan im Old Trafford im Elfmeterschießen gegen Juventus gewinnen. Außerdem behielt Manchester United 2008 in Moskau gegen Chelsea die Oberhand, ebenfalls im Elfmeterschießen. 2013 setzte sich Bayern München in Wembley mit 2:1 gegen Borussia Dortmund durch, während Real Madrid ein Jahr später in Lissabon im ersten Europapokal-Endspiel zwischen zwei Vereinen aus derselben Stadt mit 4:1 nach Verlängerung gegen Club Atlético de Madrid triumphierte. Zwei Jahre später gewann Real erneut gegen den Nachbarn, diesmal im Elfmeterschießen in Mailand.

• In den bisherigen 24 Endspielen in der UEFA Champions League gab es 17 Sieger nach 90 oder 120 Minuten und sieben Endspiele, die im Elfmeterschießen entschieden werden mussten. Insgesamt wurden 65 Tore erzielt, am häufigsten gingen die Spiele 2:1 und 1:1 aus, was bisher jeweils fünf Mal der Fall war; drei Endspiele endeten 1:0.

• 17 Endspiele im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb mussten in die Verlängerung, darunter auch das Finale 2016, wobei die Partien 1958, 1968, 1970, 1992 und 2014 dort auch ihre Entscheidung fanden, während das Finale 1974 zwischen Bayern München und Atlético Madrid nach 120 Minuten immer noch 1:1 stand, ehe die Bayern im Wiederholungsspiel siegten. Die anderen elf Endspiele gingen ins Elfmeterschießen: 1984, 1986, 1988, 1991, 1996, 2001, 2003, 2005, 2008, 2012 und 2016, als Real Madrid nach einem 1:1 über 120 Minuten mit 5:3 gegen Atlético triumphierte.

• Milans 4:0-Triumph gegen den FC Barcelona 1994 ist der bisher höchste Finalsieg in der Königsklasse – die Rossoneri waren auch im Endspiel mit den meisten Toren beteiligt, als es 2005 in der Partie gegen Liverpool insgesamt sechs Treffer gab, Milan verlor dann aber im Elfmeterschießen. Im Pokal der europäischen Meistervereine ist das 7:3 von Real Madrid gegen Eintracht Frankfurt im Jahr 1960 das beeindruckendste Ergebnis, während Bayern (1974 gegen Club Atlético de Madrid) und Milan (1989 gegen den FC Steaua Bucureşti) ebenfalls 4:0-Siege feiern durften.

• Noch keinem Spieler ist im Finale der UEFA Champions League ein Dreierpack oder gar ein lupenreiner Hattrick gelungen. Daniele Massaro (Milan 1994), Karl-Heinz Riedle (Borussia Dortmund 1997), Hernán Crespo (Milan 2005), Filippo Inzaghi (Milan 2007) und Diego Milito (Inter 2010) haben sich mit Doppelpacks in die Geschichtsbücher geschrieben. Allerdings gab es in Endspielen des Pokals der europäischen Meistervereine schon vier Treffer von einem Spieler: Ferenc Puskás gelang dies mit Madrid 1960 beim 7:3 gegen Frankfurt, dabei steuerte Alfredo di Stéfano zudem drei Tore bei. Puskás war auch 1962 dreifach erfolgreich und Pierino Prati (Milan 1969) brachte das Kunststück ebenfalls fertig.

• Nur Raúl González (Madrid 2000 und 2002), Samuel Eto'o (Barcelona 2006 und 2009), Lionel Messi (Barcelona 2009 und 2011), Cristiano Ronaldo (Manchester United 2008, Real Madrid 2014) und Sergio Ramos (Real Madrid 2014, 2016) konnten bisher in zwei verschiedenen UEFA-Champions-League-Endspielen treffen, womit sie einem exklusiven Klub von 18 Spielern angehören, die in mehr als einem Endspiel der Königsklasse ein Tor bejubeln durften. Di Stéfano und Puskás führen hier die Liste mit sieben Toren in fünf Endspielen für Madrid an.

• Paolo Maldini erzielte 2005 nach 51 Sekunden das schnellste Tor in der Geschichte der UEFA-Champions-League-Endspiele.

• Jens Lehmann (2006) und Didier Drogba (2008) sind die einzigen Spieler, die bisher in einem Finale des Feldes verwiesen wurden.

• Clarence Seedorf ist der einzige Spieler, der den Europapokal mit drei verschiedenen Klubs gewinnen konnte (Ajax 1995, Real Madrid 1998 und Milan 2003 sowie 2007). Liverpools Bob Paisley (1977, 1978, 1981) war der erste Trainer, der drei Mal den begehrtesten Vereinspokal im europäischen Fußball gewinnen konnte, ehe Carlo Ancelotti (Milan 2003, 2007, Real Madrid 2014) nachzog.

• 2014 avancierte Ancelotti nach Ottmar Hitzfeld (Borussia Dortmund 1997, Bayern 2001), Ernst Happel (Feyenoord 1970, Hamburger SV 1983), José Mourinho (FC Porto 2004, FC Internazionale Milano 2010) und Jupp Heynckes (Real Madrid 1998, Bayern 2013) zum fünften Trainer, der den den Pokal mit zwei verschiedenen Vereinen gewann.

• Sieben Personen haben den Pokal als Spieler sowie als Trainer gewonnen: Miguel Muñoz (Real Madrid 1956, 1957 (Spieler); Real Madrid 1960, 1966 (Trainer); Giovanni Trapattoni (AC Milan 1963, 1969; Juventus 1985); Johan Cruyff (Ajax 1971, 1972, 1973; Barcelona 1992); Carlo Ancelotti (AC Milan 1989, 1990; AC Milan 2003, 2007, Real Madrid 2014); Frank Rijkaard (AC Milan 1989, 1990, Ajax 1995; Barcelona 2006); Josep Guardiola (Barcelona 1992; Barcelona 2009, 2011); Zinédine Zidane (Real Madrid 2002; Real Madrid 2016).

• Kein Team hat bislang seinen Titel in der UEFA Champions League verteidigen können, nachdem der AC Milan im alten Pokal der europäischen Meistervereine zwei Mal hintereinander triumphieren konnte (1989 und 1990). Milan (1994, 1995), Ajax (1995, 1996), Juventus (1996, 1997) und Manchester United (2008, 2009) haben allesamt als Titelträger das folgende Endspiel verloren.

• Nur zwei Vereine haben es geschafft, ein Endspiel der UEFA Champions League im eigenen Land zu gewinnen. Borussia Dortmund (1997, Endspiel in München) und Juventus (1996, Endspiel in Rom); Manchester United verlor 2011 das Finale in London und zwölf Monate später waren die Bayern im Endspiel in ihrem eigenen Stadion, der Fußball Arena München, unterlegen.

UEFA Champions League: Hätten Sie es gewusst?
• Lionel Messi erzielte als erster Spieler fünf Tore in einem Spiel, beim 7:1 des FC Barcelona gegen Bayer 04 Leverkusen am 7. März 2012. Am 21. Oktober 2014 zog Luiz Adriano vom FC Shakhtar Donetsk mit Messi gleich, als er beim 7:0-Erfolg beim FC BATE Borisov ebenfalls fünf Tore erzielen konnte. Elf weitere Spieler, darunter auch Messi, trafen je vier Mal in einem Spiel, zuletzt Cristiano Ronaldo für Real Madrid am sechsten Spieltag der Saison 2015/16.

• Cristiano Ronaldo stellte in der Saison 2015/16 mit elf Treffern einen neuen Rekord für die meisten Tore eines Spielers in der Gruppenphase der UEFA Champions League auf. Er verbesserte damit seine eigene Bestmarke von neun Toren aus der Spielzeit 2013/14, die Luiz Adriano 2014/15 egalisierte. 2016/17 brachte es Lionel Messi auf zehn Tore. Zlatan Ibrahimović (2013/14), Ruud van Nistelrooy (2004/05), Filippo Inzaghi und Hernán Crespo (beide 2002/03) erzielten acht Treffer.

• Messis Dreierpack am dritten Spieltag der Saison 2016/17 war sein siebter in diesem Wettbewerb, Ronaldo stellte diesen Rekord im Halbfinale 2016/17 gegen Club Atlético de Madrid ein.

• Torhüter Marco Ballotta von SS Lazio avancierte in der Saison 2007/2008 zum ältesten Spieler, der an der UEFA Champions League teilnahm. Ballotta war beim Spiel bei Real Madrid am sechsten Spieltag 43 Jahre und 252 Tage alt.

• Francesco Totti ist mit 38 Jahren und 59 Tagen der älteste Spieler, der je in diesem Wettbewerb ein Tor erzielte, dies gelang ihm am 25. November 2014 beim 1:1 seines AS Roma bei PFC CSKA Moskva. Ryan Giggs (37 Jahre, 290 Tage) war der vorherige Rekordhalter.

• Celestine Babayaro ist mit 16 Jahren und 87 Tagen der jüngste Akteur, der je eingesetzt wurde - am 23. November 1994 stand er gegen den FC Steaua Bucureşti in der Startelf des RSC Anderlecht. Dabei wurde er in der 37. Minute des Feldes verwiesen.

• Peter Ofori-Quaye ist der jüngste Torschütze in der UEFA Champions League. Im Alter von 17 Jahren und 195 Tagen traf er am 1. Oktober 1997 bei der 1:5-Niederlage von Olympiacos FC bei Rosenborg BK.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=2038586.html#fakten+wettbewerb

2017-07-4T14:17:53:917

Fakten zu den Mannschaften Nur dieses Kapitel

Juventus
Gegründet:
1897
Spitzname: Bianconeri (Die Weiß-Schwarzen), Vecchia Signora (Die Alte Dame)

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• Europapokal (2): (1973), (1983), 1985, 1996, (1997), (1998), (2003), (2015)
• UEFA-Pokal (3): 1977, 1990, 1993 (1995)
• Pokal der Pokalsieger (1): 1984
• UEFA-Superpokal (2): 1984, 1996
• Europa/Südamerika-Pokal (2): (1973), 1985, 1996

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 33 (2017)
Italienischer Pokal: 12 (2017)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2015/16:
Achtelfinale
2014/15:
Finale
2013/14:
UEFA Europa League, Halbfinale (nach dem Aus in der Gruppenphase der UEFA Champions League)
2012/13:
Viertelfinale
2011/12: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2010/11: UEFA Europa League, Gruppenphase
2009/10:
UEFA Europa League, Achtelfinale (nach dem Aus in der Gruppenphase der UEFA Champions League)
2008/09: Achtelfinale
2007/08: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2006/07: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe

• Höchster Heimsieg
7:0: Dreimal, zuletzt gegen Olympiacos FC
10.12.03, UEFA Champions League, Gruppenphase

• Höchster Auswärtssieg
6:0 bei Marsa FC
15.09.71, UEFA-Pokal, erste Runde, Hinspiel

• Höchste Heimniederlage
1:4 gegen den FC Bayern München
08.12.09, UEFA Champions League, Gruppenphase
0:3 gegen Manchester United FC
25.02.03, UEFA Champions League, zweite Gruppenphase

• Höchste Auswärtsniederlage
0:7 beim Wiener SC
01.10.58, Pokal der europäischen Meistervereine, Vorrunde, Rückspiel

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
7:0 gegen Olympiacos FC (siehe oben für Details)

• Höchster Auswärtssieg
4:0 bei Dinamo Zagreb
27.09.16, Gruppenphase
4:0 bei Rangers FC
01.11.95, Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
1:4 gegen den FC Bayern München (siehe oben für Details)
0:3 gegen Manchester United FC (siehe oben für Details)

• Höchste Auswärtsniederlage
2:4 n.V. beim FC Bayern München
16.03.16, Achtelfinale, Rückspiel
1:3:
Dreimal, zuletzt bei Bayer 04 Leverkusen
12.03.02, zweite Gruppenphase
0:2: Sechsmal, zuletzt beim FC Bayern München
02.04.13, Viertelfinale, Hinspiel

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=892931.html#fakten+klub+juventus

2017-07-4T14:18:07:362

Real Madrid CF
Gegründet:
1902
Spitzname: Los Merengues (in Deutschland werden sie auch die Königlichen genannt)

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• Europapokal (11): 1956, 1957, 1958, 1959, 1960, (1962), (1964), 1966, (1981), 1998, 2000, 2002, 2014, 2016
• UEFA-Pokal (2): 1985, 1986
• Pokal der Pokalsieger: (1971), (1983)
• UEFA-Superpokal (3): (1998), (2000), 2002, 2014, 2016
• Europa/Südamerika-Pokal (3): 1960, (1966), 1998, (2000), 2002

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 33 (2017)
Spanischer Pokal: 19 (2014)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2015/16:
Sieger
2014/15:
Halbfinale
2013/14:
Sieger
2012/13:
Halbfinale
2011/12: Halbfinale
2010/11: Halbfinale
2009/10:
Achtelfinale
2008/09:
Achtelfinale
2007/08: Achtelfinale
2006/07: Achtelfinale

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe

• Höchster Heimsieg
9:0 gegen Odense BK
25.10.61, Pokal der europäischen Meistervereine, erste Runde, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
8:0 bei Olympiakos Nicosia FC
24.09.69, Pokal der europäischen Meistervereine, erste Runde, Hinspiel

• Höchste Heimniederlage
2:4 gegen den FC Bayern München
29.02.00, UEFA Champions League, zweite Gruppenphase
1:3 gegen den FC Spartak Moskva
20.03.91, Pokal der europäischen Meistervereine, Halbfinale, Rückspiel
0:2: Fünfmal, zuletzt gegen den FC Barcelona
27.4.11, UEFA Champions League, Halbfinale, Hinspiel

• Höchste Auswärtsniederlage
0:5: Zweimal, zuletzt beim AC Milan
19.04.89, Pokal der europäischen Meistervereine, Halbfinale, Rückspiel

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
8:0 gegen Malmö FF
08.12.15, Gruppenphase

• Höchster Auswärtssieg
6:1
bei Galatasaray AŞ
17.09.13, Gruppenphase
6:1 beim FC Schalke 04
26.02.14, Achtelfinale, Hinspiel

• Höchste Heimniederlage
2:4 gegen den FC Bayern München (siehe oben für Details)
0:2: Dreimal, zuletzt gegen den FC Barcelona (siehe oben für Details)

• Höchste Auswärtsniederlage
0:4 bei Liverpool FC
10.11.09, Achtelfinale, Rückspiel

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=881825.html#fakten+klub+real+madrid

2017-07-4T14:18:07:362

Legende

GESAMT-STATISTIK
Die Gesamt-Statistik der Vereine, die an einem UEFA-Vereinswettbewerb teilnehmen.

UEFA-Vereinswettbewerbe:
Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in den einzelnen UEFA-Wettbewerben - im Pokal der europäischen Meistervereine, in der UEFA Champions League, in der UEFA Europa League, im Europapokal der Pokalsieger, im UEFA-Superpokal, dem UEFA Intertoto Cup und dem Europa/Südamerika-Pokal - gelten. Der Messestädte-Pokal sowie der Superpokal 1972 werden nicht in der Statistik erfasst, da beide kein UEFA-Wettbewerb waren. Die FIFA-Klubweltmeisterschaft ist nicht eingeschlossen.

Unparteiische

UCL: Alle seit der Saison 1992/93 in der UEFA Champions League geleiteten Spiele, von der Gruppenphase bis zum Finale. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

UEFA: Alle in einem UEFA-Vereinswettbewerb geleiteten Spiele, inklusive den Qualifikationsspielen. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

Wettbewerbe

Klubwettbewerbe
  • UCL: UEFA Champions League
  • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
  • UEL: UEFA Europa League
  • UCUP: UEFA-Pokal
  • UCWC: Pokal der Pokalsieger
  • SCUP: UEFA-Superpokal
  • UIC: UEFA Intertoto Cup
  • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
Nationalmannschaftswettbewerbe
  • EURO: UEFA-Europameisterschaft
  • WM: FIFA-Weltpokal
  • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
  • Freunds: Testspiele
  • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
  • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
  • U17: U17-Europameisterschaft
  • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
  • U19: U19-Europameisterschaft
  • U18: U18-Europameisterschaft
  • WWC: FIFA Frauen-WM
  • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

Wettbewerbsphasen

  • Fin.: Finale
  • GP: Gruppenphase
  • GP1: Erste Gruppenphase
  • GP2: Zweite Gruppenphase
  • QR3: Dritte Qualifikationsrunde
  • 1. Rd.: 1. Runde
  • R2: Zweite Runde
  • R3: Dritte Runde
  • R4: Vierte Runde
  • VR: Vorrunde
  • HF: Halbfinale
  • VF: Viertelfinale
  • AF: Achtelfinale
  • QR: Qualifikationsrunde
  • SF: Sechzehntelfinale
  • 1. QR: Erste Qualifikationsrunde
  • 1: Hinspiel
  • 2. QR: Zweite Qualifikationsrunde
  • 2: Rückspiel
  • Endr.: Endrunde
  • PO: Play-offs
  • ER: Eliterunde
  • WS: Wiederholungsspiel
  • Sp. Pl. 3: Spiel um den 3. Platz
  • PO - ER: Play-off-Spiele zur Endrunde
  • GP Endr.: Gruppenphase - Endrunde

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • f: Niederlage am grünen Tisch

Statistiken

  • -: Ausgewechselte Spieler
  • +: Eingewechselte Spieler
  • *: Des Feldes verwiesene Spieler
  • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

Kader

  • D: Disziplinar-Informationen
  • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
  • G: Gesperrt
  • UCLQ: Anzahl Einsätze in der Qualifikation und den Play-offs der aktuellen UEFA-Champions-League-Saison.
  • UCL: Anzahl Einsätze in der aktuellen Saison der UEFA Champions League ab der Gruppenphase bis zu diesem Spieltag
  • UCL: Anzahl Einsätze in der UEFA Champions League ab der Saison 1992/93, ab der Gruppenphase
  • UEFA: Anzahl Einsätze in UEFA-Klubwettbewerbsspielen, einschließlich Qualifikation
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.