Letzte Aktualisierung 28/07/2017 04:53MEZ
UEFA Champions League: Borussia Dortmund - AS Monaco FC Pressemappen

UEFA Champions League - Saison 2016/17Pressemappen

Borussia DortmundBorussia DortmundBVB Stadion Dortmund - DortmundMittwoch, 12. April 2017
18.45MEZ (18.45 Ortszeit)
Viertelfinale, Hinspiel
AS Monaco FCAS Monaco FC
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
  • UniCredit
  • xperia
  • MasterCard
  • Lays
  • Nissan
  • Gazprom
  • Heineken
  • adidas
/insideuefa/mediaservices/presskits/uefachampionsleague/season=2017/round=2000785/day=9/session=1/match=2019630/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

Zwischen diesen beiden Teams gab es noch keine Spiele in UEFA-Wettbewerben

Borussia Dortmund - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
11/12/2013GPOlympique de Marseille - Borussia Dortmund1-2
MarseilleDiawara 14; Lewandowski 4, Grosskreutz 87
01/10/2013GPBorussia Dortmund - Olympique de Marseille3-0
DortmundLewandowski 19, 79 (E), Reus 52
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
06/12/2011GPBorussia Dortmund - Olympique de Marseille2-3
DortmundBłaszczykowski 23, Hummels 32 (E); Rémy 45+4, A. Ayew 85, Valbuena 87
28/09/2011GPOlympique de Marseille - Borussia Dortmund3-0
MarseilleA. Ayew 20, 69 (E), Rémy 62
UEFA Europa League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
04/11/2010GPParis Saint-Germain - Borussia Dortmund0-0Paris
21/10/2010GPBorussia Dortmund - Paris Saint-Germain1-1DortmundNuri Şahin 50 (E); Chantôme 87
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
27/11/2003R2FC Sochaux-Montbéliard - Borussia Dortmund4-0
ges: 6-2
MontbéliardFrau 5 (E), Santos 67, Oruma 76, Mathieu 89
06/11/2003R2Borussia Dortmund - FC Sochaux-Montbéliard2-2DortmundSenesie 68, Ewerthon 76; Santos 12, Frau 27
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
12/11/2002GP1AJ Auxerre - Borussia Dortmund1-0
AuxerreBenjani 76
25/09/2002GP1Borussia Dortmund - AJ Auxerre2-1
DortmundKoller 6, Amoroso 78; Benjani 83
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
28/02/2002R4Borussia Dortmund - LOSC Lille0-0
ges: 1-1 AT
Dortmund
21/02/2002R4LOSC Lille - Borussia Dortmund1-1LilleBassir 72; Ewerthon 67
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
19/03/1997VFAJ Auxerre - Borussia Dortmund0-1
ges: 1-4
AuxerreRicken 61
05/03/1997VFBorussia Dortmund - AJ Auxerre3-1
DortmundRiedle 12, Schneider 54, Möller 83; Lamouchi 75
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
20/04/1993HFAJ Auxerre - Borussia Dortmund2-0
ges: 2-2 (n.V., 5-6elf)
AuxerreMartins 7, Verlaat 26
06/04/1993HFBorussia Dortmund - AJ Auxerre2-0
DortmundKarl 58, Zorc 87

AS Monaco FC - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/12/2016GPBayer 04 Leverkusen - AS Monaco FC3-0
LeverkusenYurchenko 30, Brandt 48, De Sanctis 82 (ET)
27/09/2016GPAS Monaco FC - Bayer 04 Leverkusen1-1MonacoGlik 90+4; Hernández 74
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
26/11/2014GPBayer 04 Leverkusen - AS Monaco FC0-1
LeverkusenOcampos 72
16/09/2014GPAS Monaco FC - Bayer 04 Leverkusen1-0
MonacoJoão Moutinho 61
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
24/11/2005GPAS Monaco FC - Hamburger SV2-0
MonacoAdebayor 44, Meriem 47
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
10/12/1997GPBayer 04 Leverkusen - AS Monaco FC2-2LeverkusenBeinlich 29, Meijer 57; Pignol 63, Henry 81
01/10/1997GPAS Monaco FC - Bayer 04 Leverkusen4-0
MonacoHenry 30, 83, Ikpeba 72, 90
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
03/12/1996R3Hamburger SV - AS Monaco FC0-2
ges: 0-5
HamburgIkpeba 62, Benarbia 89 (E)
19/11/1996R3AS Monaco FC - Hamburger SV3-0
MonacoAnderson 49, Ikpeba 70, Blondeau 76
29/10/1996R2AS Monaco FC - VfL Borussia Mönchengladbach0-1
ges: 4-3
MonacoKlinkert 69
15/10/1996R2VfL Borussia Mönchengladbach - AS Monaco FC2-4
KölnHochstätter 57, Patrik Andersson 72; Collins 12, Ikpeba 58, 89, Henry 77
Pokal der Pokalsieger
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
06/05/1992Fin.AS Monaco FC - SV Werder Bremen0-2
LissabonK. Allofs 40, Rufer 55
Pokal der Pokalsieger
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
01/11/1989R2Berliner FC Dynamo - AS Monaco FC1-1
ges: 1-1 AT (n.V.)
BerlinKüttner 110 Verl.; Díaz 118 Verl.
17/10/1989R2AS Monaco FC - Berliner FC Dynamo0-0Monaco
Pokal der Pokalsieger
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
02/10/19741. Rd.AS Monaco FC - Eintracht Frankfurt2-2
ges: 2-5
MonacoOnnis 49, Petit 51; Beverungen 4, Nickel 7
17/09/19741. Rd.Eintracht Frankfurt - AS Monaco FC3-0
FrankfurtHölzenbein 8, 57, Rohrbach 26
HeimAuswärtsmannschaftFinaleGesamt
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
Borussia Dortmund843182240000166551920
AS Monaco FC843173221001167542317

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:19MEZ

Ausgangslage Nur dieses Kapitel

Borussia Dortmund und AS Monaco FC haben ihren Einzug ins Viertelfinale der UEFA Champions League nicht zuletzt ihrem unwiderstehlichen Offensivfußball zu verdanken. 

• Für beide Teams ist das Viertelfinale wahrlich kein Neuland: Dortmund war zuletzt 2013/14 unter den letzten Acht, Monaco in der darauffolgenden Saison.

• Der Sieger dieser Partie zieht zum vierten Mal in ein Halbfinale der UEFA Champions League ein. Dortmunds letzte Halbfinal-Teilnahme war 2012/13, bevor sie sich im Finale dem FC Bayern München geschlagen geben mussten. Monaco war seit 2004, als man später im Finale gegen den FC Porto verlor, nicht mehr in der Vorschlussrunde.

Hintergrund

Dortmund
• Es ist Dortmunds achte Viertelfinal-Teilnahme in der Königsklasse. In den letzten fünf Jahren war der BVB drei Mal in dieser Phase vertreten. Die Bilanz in Viertelfinals: Fünf Siege, zwei Niederlagen.

• Bei der letzten Viertelfinal-Teilnahme vor drei Jahren verlor Dortmund das Hinspiel bei Real Madrid CF mit 0:3 und schied trotz 2:0-Heimsieg im Rückspiel aus.

• Der BVB gewann die letzten vier Heimspiele im Viertelfinale der UEFA Champions League.

• Zum vierten Mal in fünf Jahren nimmt Dortmund am Viertelfinale eines internationalen Wettbewerbs teil: Letzte Saison verlor der BVB in der UEFA Europa League mit insgesamt 4:5 gegen Liverpool FC. Der einzige Viertelfinal-Erfolg in diesem Zeitraum war 2012/13 über Málaga CF (0:0 auswärts, 3:2 zuhause).

• Seit Anfang der letzten Saison verlor Dortmund in UEFA-Wettbewerben nur eines von zwölf Heimspielen (9 Siege, 2 Remis). Die einzige Niederlage war letzte Saison am sechsten Spieltag der UEFA Europa League gegen PAOK FC. Diese Saison zählt der BVB vor eigenem Publikum ein Unentschieden und drei Siege, die drei letzten Partien wurden gewonnen.

• Dortmunds Bilanz aus Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen französische Klubs: Drei Siege, eine Niederlage. Diese Niederlage war auch die letzte Begegnung in einer K.-o.-Runde: In der zweiten Runde des UEFA-Pokals 2003/04 gegen FC Sochaux-Montbéliard (Gesamt: 2:6).

• Dortmunds Heimbilanz gegen französische Klubs: Vier Siege, drei Remis, eine Niederlage. Die letzte Begegnung war ein 3:0-Sieg gegen Olympique de Marseille in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2013/14, wobei Marco Reus das zweite Tor erzielte. Die einzige Niederlage war die Partie zuvor, ein 2:3 im Dezember 2011 gegen den gleichen Gegner.

• Die Borussia gewann nur zwei der letzten sechs Heimspiele gegen Gäste aus Frankreich. Der Erfolg 2013 gegen Marseille ist der einzige Sieg in den letzten vier Spielen.

Monaco
• Monaco ist zum fünften Mal überhaupt im Viertelfinale der Königsklasse. Die Bilanz bisher: Zwei Siege, zwei Niederlagen.

• Monaco steht zum zweiten Mal in drei Spielzeiten im Viertelfinale der UEFA Champions League. Im Jahr 2015 setzten sich die Monegassen mit dem Erfolg über Arsenal FC (3:1 auswärts, 0:2 zuhause) im Achtelfinale ebenfalls gegen einen Gegner aus England durch; dieses Jahr siegten sie gegen Manchester City FC (3:5 auswärts, 3:1 zuhause).

• Monaco wurde zum neunten Team, das in der UEFA Champions League nach zwei Toren Rückstand aus dem Hinspiel noch weiterkam. Nach dem FC Barcelona und Chelsea FC ist man erst der dritte Klub, dem dies zweimal gelang. Das erste Mal war gegen Real Madrid im Viertelfinale 2003/04 (2:4 auswärts, 3:1 zuhause).

• Gegen City stellte Monaco einen Rekord in der UEFA Champions League auf: Nie zuvor kassierte eine Mannschaft in der K.-o.-Runde sechs Gegentreffer und kam dennoch weiter. Zuvor sind drei Klubs nach fünf Treffern ausgeschieden.

• Vor zwei Jahren schied die Mannschaft aus der Ligue 1 in dieser Phase gegen Juventus aus: In Turin verlor sie 0:1, in Monaco trennten sich die Teams 0:0.

• Monaco musste sich in dieser Saison in der Gruppenphase in Deutschland geschlagen geben: Am sechsten Spieltag gab es eine 0:3-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen, das Heimspiel endete 1:1. Insgesamt lautet Monacos Bilanz bei Teams aus der Bundesliga: Drei Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen. Das Spiel gegen Leverkusen beendete eine fünf Partien andauernde Serie ohne Niederlage.

• Monacos Bilanz in Begegnungen mit Hin- und Rückspiel gegen deutsche Klubs: Drei Siege, eine Niederlage - zuletzt gab es drei Siege in Folge. Dies ist das erste K.-o.-Duell gegen ein Team aus der Bundesliga seit einem 5:0-Gesamtsieg über den Hamburger SV in der dritten Runde des UEFA-Pokals 1996/97.

• Die Mannschaft aus der Ligue 1 gewann in dieser Saison zwei von sechs Auswärtsspielen in diesem Wettbewerb, bei Villarreal CF im Hinspiel der Play-offs und bei Tottenham Hotspur FC in der Gruppenphase, verlor jedoch die letzten zwei.

Verschiedenes
• Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang spielte 2010/11 auf Leihbasis vom AC Milan für Monaco und schoss dabei zwei Tore in 19 Partien in der Ligue 1.

• Aubameyang war auch auf Leihbasis bei Dijon FCO (2008/09), LOSC Lille (2009/10) und AS Saint-Étienne (2011/11) aktiv, bevor er 2011 einen Vertrag in St-Étienne unterschrieb. Er schoss 37 Tore in 87 Ligaspielen für Les Verts, bevor er 2013 nach Dortmund wechselte.

• Aubameyang traf am 13. Dezember 2009 beim 4:0-Ligasieg von LOSC in Monaco. Am 1. Mai 2011 lief er für St-Étienne gegen Monaco auf (1:1).

• Ousmane Dembélé schoss in 26 Spielen in der Ligue 1 zwölf Tore für Stade Rennais FC, ehe er letzten Sommer zum BVB wechselte. Am 24. April 2016 stand er zuhause bei einem 1:1 gegen Monaco auf dem Platz.

• Raphaël Guerreiro begann seine Karriere bei SM Caen und kam 2012/13 auf 38 Einsätze in der Ligue 2 – inklusive Heim- (3:0) und Auswärtssiegen (1:0) gegen Monaco – bevor er zum FC Lorient wechselte, wo er zwischen 2013 und 2016 insgesamt 110 Ligaspiele absolvierte. Seine Bilanz gegen Monaco mit Lorient: Zwei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen.

• Benjamin Mendy spielte für Marseille, als diese 0:3 auswärts und 1:2 zuhause gegen Dortmund in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2013/14 verloren.

• Bei Bayer 04 Leverkusen spielte Gonzalo Castro in beiden 0:1-Niederlagen auswärts (mit Tor von João Moutinho) – und zuhause gegen Monaco in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2014/15. 

• Radamel Falcao schoss das Tor für Club Atlético de Madrid bei der 1:2-Heimpleite in der Liga gegen Marc Bartras FC Barcelona im Mai 2013.

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft
Ousmane Dembélé & Kylian Mbappé, Thomas Lemar, Benjamin Mendy, Djibril Sidibé (Frankreich)
João Moutinho, Bernardo Silva & Raphaël Guerreiro (Portugal)
Łukasz Piszczek & Kamil Glik (Polen)

• Guerreiro und Moutinho gewannen mit Portugal die UEFA EURO 2016 in Frankreich.

Fakten zum Spiel

Dortmund
• Guerreiro und Marcel Schmelzer sind bei der nächsten Gelben Karte gesperrt.

• Bis zur 1:4-Niederlage am Samstag in München hatte Aubameyang in seinen letzten sieben Spielen für Dortmund immer getroffen, insgesamt waren es elf Tore.

• Dortmund trifft im Halbfinale des DFB-Pokals am 26. April erneut auf Bayern, nachdem man im neu angesetzten Viertelfinale gegen Drittligist VfL Sportfreunde Lotte am 14. März mit 3:0 gewonnen hat.

• Am 30. März gab der BVB bekannt, dass Mahmoud Dahoud im Sommer vom VfL Borussia Mönchengladbach kommen wird.

• Erik Durm (Muskulatur) und André Schürrle (Knöchel) haben die letzten drei Bundesligaspiele von Dortmund verpasst. Schürrle erlitt seine Verletzung bei Deutschlands 4:1-Sieg gegen Aserbaidschan am 26. März, als er in diesem European Qualifier zweimal traf.

• Schmelzer (Rücken) fehlte beim 3:0-Sieg gegen den Hamburger SV am 4. April, stand aber gegen die Bayern wieder auf dem Platz, während Marco Reus (Oberschenkel) seit dem 4. März nicht mehr gespielt hat.

• Sven Bender (Knöchel), in den letzten drei Bundesligaspielen auf der Bank, hat 2017 noch nicht gespielt, Sebastian Rode (Leiste) kam gegen die Bayern zu seinem Debüt in diesem Jahr.

• Mario Götze, der seit dem 29. Januar nicht mehr aufgelaufen ist, wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Der Offensivakteur leidet an Stoffwechselstörungen, die immer wieder muskuläre Probleme hervorrufen.

• Der BVB gab am 6. April bekannt, dass Piszczek seinen Vertrag um ein Jahr bis Sommer 2019 verlängert hat.

Monaco
• Falcao, Valère Germain, Sidibé und Fabinho sind allesamt eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt. Tiémoué Bakayoko ist für eine Partie gesperrt.

• Monacos Serie von sechs Pflichtspielsiegen in Folge endete am 1. April im Finale des französischen Ligapokals mit einem 1:4 gegen Paris Saint-Germain.

• Drei Tage später zog Leonardo Jardims Mannschaft ins Halbfinale des französischen Pokals ein, Germain traf doppelt beim 2:1-Heimsieg gegen LOSC Lille.

• Falcao (fehlte seit dem 11. März, Hüfte) feierte sein Comeback, als er gegen LOSC in der Schlussphase eingewechselt wurde, am Samstag gegen Angers erzielte er das einzige Tor des Tages.

• Mbappé und Mendy gaben am 25. März ihr Debüt in der französischen A-Nationalmannschaft. Mendy und Sidibé standen im European Qualifier zur FIFA-WM gegen Luxemburg in der Startelf, beide bereiteten beim 3:1-Sieg jeweils einen Treffer von Olivier Giroud vor. Mbappé wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2017/matches/round=2000785/match=2019630/prematch/background/index.html#fakten+dortmund+monaco

2017-07-4T14:20:05:914

Kader Nur dieses Kapitel

Borussia Dortmund - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Roman WeidenfellerGER06/08/198036 - --2-7-37-69-
38Roman BürkiSUI14/11/199026 - --6-21-6-15-
39Hendrik BonmannGER22/01/199423 - ----------
43Eike BansenGER21/02/199819 - ----------
49Dominik ReimannGER18/06/199719 - ----------
Verteidiger
5Marc BartraESP15/01/199126 - --7118-291301
13Raphaël GuerreiroPOR22/12/199323*--411954141
25Sokratis PapastathopoulosGRE09/06/198828 - --71211242482
26Łukasz PiszczekPOL03/06/198531 - --7-21536-705
28Matthias GinterGER19/01/199423 - --6-23-11-272
29Marcel SchmelzerGER22/01/198829*--5-21-341571
30Felix PasslackGER29/05/199818 - --2110-2121
37Erik DurmGER12/05/199224 - --3-9-14-17-
Mittelfeldspieler
6Sven BenderGER27/04/198927 - ----2-26-44-
8Nuri ŞahinTUR05/09/198828 - --112-191363
11Marco ReusGER31/05/198927 - --3311229154224
18Sebastian RodeGER11/10/199026 - --4-121121191
22Christian PulišićUSA18/09/199818 - --8124381111
23Shinji KagawaJPN17/03/198928 - --321612534510
24Mikel MerinoESP22/06/199620 - ----7-----
27Gonzalo CastroGER11/06/198729 - --71233271787
32Dzenis BurnicGER22/05/199818 - --1-1-1-1-
33Julian WeiglGER08/09/199521 - --7126-71231
34Jacob Bruun LarsenDEN19/09/199818 - ----------
41Burak CamogluGER05/10/199620 - ----------
45David SauerlandGER28/06/199719 - ----------
Stürmer
7Ousmane DembéléFRA15/05/199719 - --812668181
9Emre MorTUR24/07/199719 - --3-1113-3-
10Mario GötzeGER03/06/199224 - --4111147125414
17Pierre-Emerick AubameyangGAB18/06/198927 - --77262524114722
21André SchürrleGER06/11/199026 - --61152386498
Trainer
-Thomas TuchelGER29/08/197343 - --8---8-26-
AS Monaco FC - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Danijel SubašićCRO27/10/198432 - 3-7-30-17-44-
16Morgan De SanctisITA26/03/197740 - 1-1-1-21-56-
30Seydou SySEN12/12/199521 - ----------
40Loïc BadiashileFRA05/02/199819 - 1-------1-
50Emmanuel MifsudFRA12/02/199819 - ----------
60Florian AndreaniFRA28/01/199720 - ----------
Verteidiger
2FabinhoBRA23/10/199323*4271308172304
5JemersonBRA24/08/199224 - 4-7-2717-11-
6JorgeBRA28/03/199621 - ----------
19Djibril SidibéFRA29/07/199224*3-71252102162
23Benjamin MendyFRA17/07/199422 - 3-5-21-7-17-
24Andrea RaggiITA24/06/198432 - 4-8-9-16-311
25Kamil GlikPOL03/02/198829 - 3-6130561242
34Abdou DialloFRA04/05/199620 - --1-4-1-1-
35Kévin N'DoramFRA22/01/199621 - --1-4-1-1-
38Almamy TouréFRA28/04/199620 - --2-14-3-5-
45Pierre-Daniel NguindaFRA18/06/199620 - ----------
Mittelfeldspieler
7Nabil DirarMAR25/02/198631 - 4-4-14-13-543
8João MoutinhoPOR08/09/198630 - 2-7-2525151147
10Bernardo SilvaPOR10/08/199422 - 4172306142263
14Tiemoué BakayokoFRA17/08/199422G4-71272101151
26Gabriel BoschiliaBRA05/03/199621 - --2-1162-2-
27Thomas LemarFRA12/11/199521 - 4-8227782172
32Francesco AntonucciBEL20/06/199917 - ----------
37Dylan BeaulieuFRA05/05/199719 - ----------
44Tristan MuyumbaFRA07/03/199720 - ----------
46Corentin TirardFRA18/10/199521 - ----------
47Guevin TorminFRA28/10/199719 - ----------
Stürmer
9Radamel FalcaoCOL10/02/198631*224423171284844
11Guido CarrilloARG25/05/199125 - 3-5-1775-151
18Valère GermainFRA17/04/199026*4281299111153
29Kylian MbappéFRA20/12/199818 - --5222125262
31Yhoan AndzouanaFRA13/12/199620 - ----------
33Irvin CardonaFRA08/08/199719 - ----3-----
43Brighton LabeauFRA01/01/199621 - ----------
Trainer
-Leonardo JardimPOR01/08/197442 - 4-8---24-48-

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:20MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Thomas Tuchel

Geboren am: 29. August 1973
Nationalität: Deutscher
Aktive Karriere: FC Augsburg (U19), Stuttgarter Kickers, SSV Ulm 1846
Trainerkarriere: VfB Stuttgart (Jugendtrainer und U19-Co-Trainer), FC Augsburg (U19, Nachwuchskoordinator und Trainer der zweiten Mannschaft), 1. FSV Mainz 05 (U19 und Trainer der ersten Mannschaft), Borussia Dortmund

• Tuchel war als Spieler nicht sonderlich erfolgreich, 1998 musste er seine Karriere aufgrund einer Verletzung beenden.

• Dem Fußballgeschäft blieb Tuchel trotzdem treu und wurde Trainer. Zunächst war er in der Jugend des VfB Stuttgart tätig, ehe er sich dem FC Augsburg anschloss. Dort trainierte er die U19, die zweite Mannschaft des Klubs und war Nachwuchskoordinator.

• 2008 wurde Tuchel von Mainz verpflichtet. Der junge Coach war zunächst für die U19 zuständig und führte das Team zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Nur ein Jahr später übernahm er das Amt des Cheftrainers der Profis von Jørn Andersen. Mit Mainz schaffte Tuchel zweimal den Sprung in die Qualifikation zur UEFA Europa League, wo jeweils in der dritten Qualifikationsrunde Schluss war.

• Zur Saison 2015/16 beerbte Tuchel Jürgen Klopp in Dortmund und schaffte es mit seiner Mannschaft bis ins Viertelfinale der UEFA Europa League. Dort kam es zum Wiedersehen mit seinem Vorgänger, als der BVB gegen Klopps Liverpool nach Hin- und Rückspiel mit 4:5 unterlag.

• In seiner ersten Saison als Trainer der Dortmunder erreichte Tuchel die UEFA Champions League, holte 78 Punkte in der Bundesliga und stand im Finale des DFB-Pokals. In beiden nationalen Wettbewerben wurde nur er von Bayern München geschlagen.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/news/newsid=2395380.html#thomas+tuchel

2017-07-4T14:20:39:716

Leonardo Jardim

Geboren am: 1. August 1974
Nationalität: Portugiese
Trainerkarriere:
 AD Camacha, GD Chaves, SC Beira-Mar, SC Braga, Olympiacos FC, Sporting Clube de Portugal, AS Monaco FC

• Jardim spielte in der Jugend im Amateurbereich und obwohl er ein vorübergehendes Interesse für Handball zeigte, war es stets sein Ziel, einmal Trainer zu werden. Er studierte Sport an der Universität von Madeira und mit 24 Jahren wurde er der jüngste portugiesische Trainer mit einer A-Lizenz der UEFA.

• 2001 wurde er auf Madeira zum Assistenztrainer von Camacha ernannt, wo er nach beeindruckenden Leistungen zwei Jahre später zum Cheftrainer avancierte. 2007/08 wechselte er zu Chaves und schaffte innerhalb von 18 Monaten den Aufstieg in die zweite Liga. Einen weiteren Aufstieg feierte Jardim mit Beira-Mar, die er im Sommer 2009 übernommen hatte. Zudem sicherte er in der folgenden Saison den Klassenerhalt, ehe er zurücktrat.

• 2011 unterzeichnete er einen Dreijahresvertrag bei Braga als Nachfolger von Domingos Paciência. Eine Rekordserie von 13 aufeinanderfolgenden Siegen, den dritten Platz in der Liga und das Erreichen des Achtelfinals in der UEFA Europa League konnte er am Ende der Saison verbuchen, ehe er erneut zurücktrat.

• Im Juni 2012 wurde Jardim als neuer Trainer von Olympiacos bestätigt. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag, wurde aber im Januar trotz eines Zehn-Punkte-Vorsprungs an der Tabellenspitze entlassen. Anschließend heuerte er bei Sporting an und führte den Klub 2013/14 zur Vizemeisterschaft.

• Im Anschluss wurde er Nachfolger von Claudio Ranieri bei Monaco und führte den Klub 2014/15 ins Viertelfinale der UEFA Champions League sowie auf Platz drei in der Liga. In der darauffolgenden Saison landeten Jardim und Monaco erneut auf dem dritten Platz und schalteten auf dem Weg in die Gruppenphase Villarreal CF aus.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/news/newsid=1856119.html#leonardo+jardim

2017-07-4T14:20:39:716

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterDaniele Orsato (ITA)
  • Schiedsrichter-AssistentenMauro Tonolini (ITA) , Lorenzo Manganelli (ITA)
  • Zusätzliche AssistentenPaolo Valeri (ITA) , Massimiliano Irrati (ITA)
  • Vierter OffiziellerAlessandro Costanzo (ITA)
  • UEFA-DelegierterDavid Griffiths (WAL)
  • SchiedsrichterbeobachterHorst Brummeier (AUT)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele UEFA Champions LeagueUEFA-Spiele
Daniele Orsato23/11/19751643

Daniele Orsato

Schiedsrichter seit: 1992
Erstligaschiedsrichter seit: 2006
FIFA-Abzeichen seit: 2010

Turniere: FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2015

Endspiele
Keine

UEFA-Champions-League-Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
24/10/2012UCLGPMontpellier Hérault SCOlympiacos FC1-2Montpellier
14/09/2016UCLGPBayer 04 LeverkusenPFC CSKA Moskva2-2Leverkusen

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
24/10/2012UCLGPMontpellier Hérault SCOlympiacos FC1-2Montpellier
10/09/2013WMQRBelarusFrankreich2-4Gomel
14/09/2016UCLGPBayer 04 LeverkusenPFC CSKA Moskva2-2Leverkusen
26/03/2017WMQRAserbaidschanDeutschland1-4Baku

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:20MEZ

Spiele und Ergebnisse Nur dieses Kapitel

Borussia DortmundSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
22/08/2016PokalSV Eintracht Trier 05 (A)S 3-0Kagawa 8, 33, Schürrle 45
27/08/2016Liga1. FSV Mainz 05 (H)S 2-1Aubameyang 17, 89 (E)
10/09/2016LigaRB Leipzig (A)N 0-1
14/09/2016UCLLegia Warszawa (A)S 6-0Götze 7, Papastathopoulos 15, Bartra 17, Raphaël Guerreiro 51, Castro 76, Aubameyang 87
17/09/2016LigaSV Darmstadt 98 (H)S 6-0Castro 7, 78, Ramos 48, Pulišić 54, Rode 84, Emre Mor 88
20/09/2016LigaVfL Wolfsburg (A)S 5-1Raphaël Guerreiro 4, Aubameyang 16, 62, Dembélé 58, Piszczek 73
23/09/2016LigaSC Freiburg (H)S 3-1Aubameyang 45, Piszczek 53, Raphaël Guerreiro 90+1
27/09/2016UCLReal Madrid CF (H)U 2-2Aubameyang 43, Schürrle 87
01/10/2016LigaBayer 04 Leverkusen (A)N 0-2
14/10/2016LigaHertha BSC Berlin (H)U 1-1Aubameyang 80
18/10/2016UCLSporting Clube de Portugal (A)S 2-1Aubameyang 9, Weigl 43
22/10/2016LigaFC Ingolstadt 04 (A)U 3-3Aubameyang 59, Ramos 69, Pulišić 90+1
26/10/2016Pokal1. FC Union Berlin (H)U 1-1 (n.V., 3-0 elf) Parensen 44 (ET)
29/10/2016LigaFC Schalke 04 (H)U 0-0
02/11/2016UCLSporting Clube de Portugal (H)S 1-0Ramos 12
05/11/2016LigaHamburger SV (A)S 5-2Aubameyang 4, 23, 27, 48, Dembélé 76
19/11/2016LigaFC Bayern München (H)S 1-0Aubameyang 11
22/11/2016UCLLegia Warszawa (H)S 8-4Kagawa 17, 18, Nuri Şahin 20, Dembélé 29, Reus 32, 52, Passlack 81, Rzeźniczak 90+2 (ET)
26/11/2016LigaEintracht Frankfurt (A)N 1-2Aubameyang 77
03/12/2016LigaVfL Borussia Mönchengladbach (H)S 4-1Aubameyang 7, 68, Piszczek 15, Dembélé 64
07/12/2016UCLReal Madrid CF (A)U 2-2Aubameyang 60, Reus 88
10/12/2016Liga1. FC Köln (A)U 1-1Reus 90
16/12/2016LigaTSG 1899 Hoffenheim (A)U 2-2Götze 11, Aubameyang 48
20/12/2016LigaFC Augsburg (H)U 1-1Dembélé 47
21/01/2017LigaSV Werder Bremen (A)S 2-1Schürrle 5, Piszczek 71
29/01/2017Liga1. FSV Mainz 05 (A)U 1-1Reus 3
04/02/2017LigaRB Leipzig (H)S 1-0Aubameyang 35
08/02/2017PokalHertha BSC Berlin (H)U 1-1 (n.V., 3-2 elf) Reus 47
11/02/2017LigaSV Darmstadt 98 (A)N 1-2Raphaël Guerreiro 44
14/02/2017UCLSL Benfica (A)N 0-1
18/02/2017LigaVfL Wolfsburg (H)S 3-0Bruma 20 (ET), Piszczek 48, Dembélé 59
25/02/2017LigaSC Freiburg (A)S 3-0Papastathopoulos 13, Aubameyang 55, 70
04/03/2017LigaBayer 04 Leverkusen (H)S 6-2Dembélé 6, Aubameyang 26, 69, Pulišić 77, Schürrle 85 (E), Raphaël Guerreiro 90+2
08/03/2017UCLSL Benfica (H)S 4-0Aubameyang 4, 61, 85, Pulišić 59
11/03/2017LigaHertha BSC Berlin (A)N 1-2Aubameyang 55
14/03/2017PokalVfL Sportfreunde Lotte (A)S 3-0Pulišić 57, Schürrle 66, Schmelzer 83
17/03/2017LigaFC Ingolstadt 04 (H)S 1-0Aubameyang 14
01/04/2017LigaFC Schalke 04 (A)U 1-1Aubameyang 53
04/04/2017LigaHamburger SV (H)S 3-0Castro 13, Kagawa 81, Aubameyang 90+2
08/04/2017LigaFC Bayern München (A)N 1-4Raphaël Guerreiro 20
11/04/2017UCLAS Monaco FC (H)
15/04/2017LigaEintracht Frankfurt (H)
19/04/2017UCLAS Monaco FC (A)
22/04/2017LigaVfL Borussia Mönchengladbach (A)
26/04/2017PokalFC Bayern München (A)
29/04/2017Liga1. FC Köln (H)
06/05/2017LigaTSG 1899 Hoffenheim (H)
13/05/2017LigaFC Augsburg (A)
20/05/2017LigaSV Werder Bremen (H)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1FC Bayern München282152711568
2RB Leipzig281846513058
3TSG 1899 Hoffenheim2813123512851
4Borussia Dortmund281486593250
5Hertha BSC Berlin2813411373443
6SC Freiburg2812511364741
71. FC Köln2810108413440
8VfL Borussia Mönchengladbach2811611343639
9Eintracht Frankfurt2810810283038
10FC Schalke 042810711373237
11SV Werder Bremen2810612444836
12Bayer 04 Leverkusen2810513424435
13Hamburger SV289613285133
14VfL Wolfsburg288614274230
151. FSV Mainz 05288515364729
16FC Augsburg287813264529
17FC Ingolstadt 04288416314728
18SV Darmstadt 98284321195615
AS Monaco FCSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
27/07/2016UCLFenerbahçe SK (A)N 1-2Falcao 42
03/08/2016UCLFenerbahçe SK (H)S 3-1Germain 2, 65, Falcao 18 (E)
12/08/2016LigaEA Guingamp (H)U 2-2Fabinho 71 (E), Bernardo Silva 84
17/08/2016UCLVillarreal CF (A)S 2-1Fabinho 3 (E), Bernardo Silva 72
20/08/2016LigaFC Nantes (A)S 1-0Boschilia 25
23/08/2016UCLVillarreal CF (H)S 1-0Fabinho 90+1 (E)
28/08/2016LigaParis Saint-Germain (H)S 3-1João Moutinho 13, Fabinho 45+2 (E), Aurier 80 (ET)
10/09/2016LigaLOSC Lille (A)S 4-1Sidibé 2, Traoré 17, Fabinho 47, Glik 71
14/09/2016UCLTottenham Hotspur FC (A)S 2-1Bernardo Silva 15, Lemar 31
17/09/2016LigaStade Rennais FC (H)S 3-0Falcao 42, Lemar 90, 90+2
21/09/2016LigaOGC Nice (A)N 0-4
24/09/2016LigaAngers SCO (H)S 2-1Glik 66, Nwakaeme 76 (ET)
27/09/2016UCLBayer 04 Leverkusen (H)U 1-1Glik 90+4
01/10/2016LigaFC Metz (A)S 7-0Lemar 7, Germain 23, Bernardo Silva 39, Fabinho 68 (E), Carrillo 72, 83, Boschilia 89
14/10/2016LigaToulouse FC (A)N 1-3Germain 3
18/10/2016UCLPFC CSKA Moskva (A)U 1-1Bernardo Silva 87
21/10/2016LigaMontpellier Hérault SC (H)S 6-2Falcao 36 (E), Mbappé 49, Jemerson 64, Germain 74, Lemar 76, Traoré 89
29/10/2016LigaAS Saint-Étienne (A)U 1-1Glik 5
02/11/2016UCLPFC CSKA Moskva (H)S 3-0Germain 13, Falcao 29, 41
05/11/2016LigaAS Nancy-Lorraine (H)S 6-0Falcao 25, 30 (E), Mbappé 65, Carrillo 87, 90+2, Fabinho 90 (E)
18/11/2016LigaFC Lorient (A)S 3-0Falcao 64, Lemar 67, Boschilia 90+3
22/11/2016UCLTottenham Hotspur FC (H)S 2-1Sidibé 48, Lemar 53
26/11/2016LigaOlympique de Marseille (H)S 4-0Boschilia 23, Germain 29, 39, Carrillo 90+1
29/11/2016LigaDijon FCO (A)U 1-1Carrillo 17
03/12/2016LigaSC Bastia (H)S 5-0Mbappé 10, Lemar 66, Falcao 68, 73, Carrillo 79
07/12/2016UCLBayer 04 Leverkusen (A)N 0-3
10/12/2016LigaFC Girondins de Bordeaux (A)S 4-0Sidibé 2, Falcao 4, 50, 63 (E)
14/12/2016PokalStade Rennais FC (H)S 7-0Mbappé 11, 21, 62, Boschilia 35, 78, Jean 83, Cavare 85 (ET)
18/12/2016LigaOlympique Lyonnais (H)N 1-3Bakayoko 70
21/12/2016LigaSM Caen (H)S 2-1Falcao 48 (E), Bakayoko 76
06/01/2017PokalAC Ajaccio (H)S 2-1Falcao 19, Germain 67
10/01/2017PokalFC Sochaux-Montbéliard (A)U 1-1 (n.V., 4-3 elf) João Moutinho 83
15/01/2017LigaOlympique de Marseille (A)S 4-1Lemar 15, Falcao 21, Bernardo Silva 45, 56
22/01/2017LigaFC Lorient (H)S 4-0Boschilia 24, 28, Germain 37, 59
25/01/2017PokalAS Nancy-Lorraine (H)S 1-0Falcao 45+2
29/01/2017LigaParis Saint-Germain (A)U 1-1Bernardo Silva 90+2
01/02/2017PokalFC Chambly (A)S 5-4 n.V.Carrillo 17, Lemar 35, Mbappé 48, N'Doram 96 Verl., Glik 103 Verl.
04/02/2017LigaOGC Nice (H)S 3-0Germain 47, Falcao 60, 81
07/02/2017LigaMontpellier Hérault SC (A)S 2-1Glik 16, Mbappé 20
11/02/2017LigaFC Metz (H)S 5-0Mbappé 7, 20, 50, Falcao 10, 55
17/02/2017LigaSC Bastia (A)U 1-1Bernardo Silva 52
21/02/2017UCLManchester City FC (A)N 3-5Falcao 32, 61, Mbappé 40
25/02/2017LigaEA Guingamp (A)S 2-1Glik 24, Fabinho 86 (E)
01/03/2017PokalOlympique de Marseille (A)S 4-3 n.V.Pelé 19 (ET), Mbappé 65, B. Mendy 104 Verl., Lemar 113 Verl.
05/03/2017LigaFC Nantes (H)S 4-0Mbappé 4, 45+1, Germain 43, Fabinho 59 (E)
11/03/2017LigaFC Girondins de Bordeaux (H)S 2-1Mbappé 68, João Moutinho 74
15/03/2017UCLManchester City FC (H)S 3-1Mbappé 8, Fabinho 29, Bakayoko 77
19/03/2017LigaSM Caen (A)S 3-0Mbappé 13, 81, Fabinho 49 (E)
01/04/2017PokalParis Saint-GermainN 1-4Lemar 27
04/04/2017PokalLOSC Lille (H)S 2-1Germain 35, 45
08/04/2017LigaAngers SCO (A)S 1-0Falcao 61
11/04/2017UCLBorussia Dortmund (A)
15/04/2017LigaDijon FCO (H)
19/04/2017UCLBorussia Dortmund (H)
23/04/2017LigaOlympique Lyonnais (A)
25/04/2017PokalParis Saint-Germain (A)
29/04/2017LigaToulouse FC (H)
06/05/2017LigaAS Nancy-Lorraine (A)
14/05/2017LigaLOSC Lille (H)
20/05/2017LigaStade Rennais FC (A)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1AS Monaco FC312353882674
2Paris Saint-Germain312254642171
3OGC Nice3220102522670
4Olympique Lyonnais3217312653954
5FC Girondins de Bordeaux3213109463949
6Olympique de Marseille3213910443848
7AS Saint-Étienne3111128352545
8FC Nantes 3211912314642
9Toulouse FC32101111333341
10EA Guingamp3211813384341
11Stade Rennais FC3291310293740
12Angers SCO3211615324139
13LOSC Lille3210715313937
14Montpellier Hérault SC329914455536
15FC Metz319814295935
16SM Caen329518315432
17AS Nancy-Lorraine328717244131
18FC Lorient329419376231
19Dijon FCO3261115405029
20SC Bastia3261016264628

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:19MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Borussia Dortmund

  • UEFA Champions League - Gruppenphase
    Gruppe F - Gruppentabelle
    VereinSp.SUNETKTPkt.
    Borussia Dortmund642021914
    Real Madrid CF6330161012
    Legia Warszawa61149244
    Sporting Clube de Portugal6105583
    Spieltag 1 (14/09/2016)
    Legia Warszawa 0-6 Borussia Dortmund
    0-1 Götze 7, 0-2 Papastathopoulos 15, 0-3 Bartra 17, 0-4 Raphaël Guerreiro 51, 0-5 Castro 76, 0-6 Aubameyang 87
    Bürki, Bartra, Dembélé (75 Emre Mor), Götze (75 Castro), Raphaël Guerreiro, Aubameyang, Pulišić, Papastathopoulos, Piszczek, Schmelzer, Weigl (79 Ginter)
  • Spieltag 2 (27/09/2016)
    Borussia Dortmund 2-2 Real Madrid CF
    0-1 Ronaldo 17, 1-1 Aubameyang 43, 1-2 Varane 68, 2-2 Schürrle 87
    Bürki, Dembélé (73 Pulišić), Götze (58 Schürrle), Raphaël Guerreiro (77 Emre Mor), Aubameyang, Papastathopoulos, Piszczek, Castro, Ginter, Schmelzer, Weigl
  • Spieltag 3 (18/10/2016)
    Sporting Clube de Portugal 1-2 Borussia Dortmund
    0-1 Aubameyang 9, 0-2 Weigl 43, 1-2 Bruno César 67
    Bürki, Bartra (68 Piszczek), Dembélé, Götze, Aubameyang, Pulišić, Kagawa, Papastathopoulos, Ginter (71 Rode), Passlack (92 Burnic), Weigl
  • Spieltag 4 (02/11/2016)
    Borussia Dortmund 1-0 Sporting Clube de Portugal
    1-0 Ramos 12
    Bürki, Bartra, Dembélé (46 Schürrle), Götze (69 Rode), Raphaël Guerreiro, Ramos, Pulišić, Papastathopoulos, Castro (69 Piszczek), Ginter, Weigl
  • Spieltag 5 (22/11/2016)
    Borussia Dortmund 8-4 Legia Warszawa
    0-1 Prijovic 10, 1-1 Kagawa 17, 2-1 Kagawa 18, 3-1 Nuri Şahin 20, 3-2 Prijovic 24, 4-2 Dembélé 29, 5-2 Reus 32, 6-2 Reus 52, 6-3 Kucharczyk 57, 7-3 Passlack 81, 7-4 Nikolić 83, 8-4 Rzeźniczak 90+2 (ET)
    Weidenfeller, Bartra (62 Durm), Dembélé (72 Schürrle), Nuri Şahin (70 Aubameyang), Reus, Rode, Pulišić, Kagawa, Castro, Ginter, Passlack
  • Spieltag 6 (07/12/2016)
    Real Madrid CF 2-2 Borussia Dortmund
    1-0 Benzema 28, 2-0 Benzema 53, 2-1 Aubameyang 60, 2-2 Reus 88
    Weidenfeller, Bartra, Dembélé, Aubameyang, Schürrle (61 Reus), Pulišić (61 Emre Mor), Papastathopoulos, Piszczek, Castro (80 Rode), Schmelzer, Weigl
  • Achtelfinale
    Spieltag 7 (14/02/2017)
    SL Benfica 1-0 Borussia Dortmund
    1-0 Mitroglou 48
    Bürki, Bartra, Dembélé, Reus (82 Pulišić), Raphaël Guerreiro (82 Castro), Aubameyang (62 Schürrle), Papastathopoulos, Piszczek, Schmelzer, Weigl, Durm
  • Spieltag 8 (08/03/2017)
    Borussia Dortmund 4-0 SL Benfica (ges: 4-1)
    1-0 Aubameyang 4, 2-0 Pulišić 59, 3-0 Aubameyang 61, 4-0 Aubameyang 85
    Bürki, Bartra, Dembélé (81 Kagawa), Aubameyang (86 Schürrle), Pulišić, Papastathopoulos (88 Ginter), Piszczek, Castro, Schmelzer, Weigl, Durm
  • Viertelfinale
    Spieltag 9 (11/04/2017)
    Borussia Dortmund-AS Monaco FC
  • Spieltag 10 (19/04/2017)
    AS Monaco FC-Borussia Dortmund

AS Monaco FC

  • UEFA Champions League - Dritte Qualifikationsrunde
    (27/07/2016)
    Fenerbahçe SK 2-1 AS Monaco FC
    1-0 Emenike 39, 1-1 Falcao 42, 2-1 Emenike 61
    De Sanctis (13 Badiashile), Fabinho, Jemerson, Dirar (76 Bernardo Silva), Falcao, Bakayoko, Germain (86 Ivan Cavaleiro), Sidibé, B. Mendy, Raggi, Lemar
  • (03/08/2016)
    AS Monaco FC 3-1 Fenerbahçe SK (ges: 4-3)
    1-0 Germain 2, 2-0 Falcao 18 (E) , 2-1 Emenike 53, 3-1 Germain 65
    Subašić, Fabinho, Jemerson, Dirar, Falcao (44 Carrillo), Bakayoko, Germain (92 Glik), Sidibé, B. Mendy, Raggi, Lemar (81 Bernardo Silva)
  • Play-offs
    (17/08/2016)
    Villarreal CF 1-2 AS Monaco FC
    0-1 Fabinho 3 (E) , 1-1 Pato 36, 1-2 Bernardo Silva 72
    Subašić, Fabinho, Jemerson, Dirar, Bernardo Silva (81 João Moutinho), Bakayoko, Germain (69 Carrillo), B. Mendy, Raggi, Glik, Lemar
  • (23/08/2016)
    AS Monaco FC 1-0 Villarreal CF (ges: 3-1)
    1-0 Fabinho 90+1 (E)
    Subašić, Fabinho, Jemerson, Dirar, Bernardo Silva, Bakayoko, Germain (81 Carrillo), Sidibé, Raggi, Glik, Lemar (68 João Moutinho)
  • Gruppenphase
    Gruppe E - Gruppentabelle
    VereinSp.SUNETKTPkt.
    AS Monaco FC63219711
    Bayer 04 Leverkusen62408410
    Tottenham Hotspur FC6213667
    PFC CSKA Moskva60335113
    Spieltag 1 (14/09/2016)
    Tottenham Hotspur FC 1-2 AS Monaco FC
    0-1 Bernardo Silva 15, 0-2 Lemar 31, 1-2 Alderweireld 45
    Subašić, Fabinho, Jemerson, Dirar (5 Lemar), João Moutinho, Falcao (81 Germain), Bernardo Silva, Bakayoko, Sidibé, Raggi, Glik
  • Spieltag 2 (27/09/2016)
    AS Monaco FC 1-1 Bayer 04 Leverkusen
    0-1 Hernández 74, 1-1 Glik 90+4
    Subašić, Fabinho, Jemerson, João Moutinho, Bernardo Silva (81 Boschilia), Bakayoko (77 Mbappé), Germain (73 Carrillo), Sidibé, Raggi, Glik, Lemar
  • Spieltag 3 (18/10/2016)
    PFC CSKA Moskva 1-1 AS Monaco FC
    1-0 L. Traoré 34, 1-1 Bernardo Silva 87
    Subašić, Fabinho, Jemerson, João Moutinho (41 Carrillo), Bernardo Silva, Bakayoko (83 Mbappé), Germain, Sidibé, Raggi (69 B. Mendy), Glik, Lemar
  • Spieltag 4 (02/11/2016)
    AS Monaco FC 3-0 PFC CSKA Moskva
    1-0 Germain 13, 2-0 Falcao 29, 3-0 Falcao 41
    Subašić, Fabinho, Jemerson (89 Raggi), Falcao (74 Carrillo), Bernardo Silva, Bakayoko, Germain (85 Mbappé), Sidibé, B. Mendy, Glik, Lemar
  • Spieltag 5 (22/11/2016)
    AS Monaco FC 2-1 Tottenham Hotspur FC
    1-0 Sidibé 48, 1-1 Kane 52 (E) , 2-1 Lemar 53
    Subašić, Fabinho, Jemerson, Falcao (89 Raggi), Bernardo Silva, Bakayoko, Germain (77 Carrillo), Sidibé, B. Mendy, Glik, Lemar (81 João Moutinho)
  • Spieltag 6 (07/12/2016)
    Bayer 04 Leverkusen 3-0 AS Monaco FC
    1-0 Yurchenko 30, 2-0 Brandt 48, 3-0 De Sanctis 82 (ET)
    De Sanctis, Jemerson, Dirar, João Moutinho, Carrillo (79 Lemar), Raggi, Boschilia (67 Traoré), Jean (76 Germain), Diallo, N'Doram, Touré
  • Achtelfinale
    Spieltag 7 (21/02/2017)
    Manchester City FC 5-3 AS Monaco FC
    1-0 Sterling 26, 1-1 Falcao 32, 1-2 Mbappé 40, 2-2 Agüero 58, 2-3 Falcao 61, 3-3 Agüero 71, 4-3 Stones 77, 5-3 Sané 82
    Subašić, Fabinho, Falcao, Bernardo Silva (84 João Moutinho), Bakayoko (88 Dirar), Sidibé, B. Mendy, Raggi, Glik, Lemar, Mbappé (79 Germain)
  • Spieltag 8 (15/03/2017)
    AS Monaco FC 3-1 Manchester City FC (ges: 6-6)
    1-0 Mbappé 8, 2-0 Fabinho 29, 2-1 Sané 71, 3-1 Bakayoko 77
    Subašić, Fabinho, Jemerson, Bernardo Silva, Bakayoko, Germain (91 Dirar), Sidibé, B. Mendy, Raggi (70 Touré), Lemar, Mbappé (81 João Moutinho)
  • Viertelfinale
    Spieltag 9 (11/04/2017)
    Borussia Dortmund-AS Monaco FC
  • Spieltag 10 (19/04/2017)
    AS Monaco FC-Borussia Dortmund

Letzte Aktualisierung 04/07/2017 15:19MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

K.-o.-Phase der UEFA Champions League: Hätten Sie es gewusst?
• 39 Mal hat ein Team eine Hinspielniederlage noch gedreht. Unter anderem gelang dies 2016/17 dem FC Barcelona, Borussia Dortmund, Leicester City FC und AS Monaco FC im Achtelfinale. Nur zwei Mal kam eine Mannschaft nach einer Hinspielniederlage in einem Heimspiel weiter: AFC Ajax 1995/96 gegen Panathinaikos FC im Halbfinale und der FC Internazionale Milano gegen den FC Bayern München 2010/11 im Achtelfinale.

• Der größte Rückstand wurde in der laufenden Saison im Achtelfinale vom FC Barcelona gegen Paris Saint-Germain aufgeholt, als man nach einem 0:4 im Hinspiel zu Hause mit 6:1 gewann. Den bisherigen Rekord hatte RC Deportivo La Coruña gehalten, als die Spanier im Viertelfinale 2003/04 nach einem 1:4 beim AC Milan zu Hause mit 4:0 triumphierten.

• 28 Duelle wurden durch die mehr geschossenen Auswärtstore entschieden. Neun Mal verlor das Team, das sich am Ende durchsetzte, dabei das Hinspiel.

• Insgesamt gab es in 27 Duellen eine Verlängerung. Elf dieser Duelle wurden in der Verlängerung entschieden: Vier Viertelfinals und fünf Achtelfinals. Dazu zählen Bayern - Juventus in der Saison 2015/16, das Halbfinale 2007/08 zwischen Chelsea und Liverpool FC sowie das Finale 2013/14.

• 16 Duelle wurden im Elfmeterschießen entschieden - inklusive sieben Finals (1996, 2001, 2003, 2005, 2008, 2012 und 2016). Im ersten Duell über zwei Spiele, das im Elfmeterschießen entschieden wurde, setzte sich PSV Eindhoven am 13. April 2005 nach einem 2:2 im Gesamtergebnis mit 4:2 gegen Olympique Lyonnais durch - was bis heute das einzige Viertelfinale ist, das durch ein Elfmeterschießen entschieden wurde.

• Das Achtelfinal-Duell zwischen Club Atlético de Marid und PSV war das erste Duell, das nach zwei Spielen torlos endete. 13 Duelle endeten mit einem 1:0 im Gesamtergebnis. Letztmals war dies der Fall, als sich Real Madrid CF im Halbfinale 2015/16 gegen Manchester City FC durchsetzte.

• Real Madrid gewann 2013/14 im Achtelfinale mit 6:1 beim FC Schalke 04 und egalisierte damit den Rekord für die höchste Führung nach einem Hinspiel, der zuvor von Bayern nach einem 5:0-Sieg bei Sporting Clube de Portugal im Achtelfinale der Saison 2008/09 gehalten wurde. Bayern setzte sich nach einem 7:1-Erfolg im Rückspiel im eigenen Stadion mit 12:1 im Gesamtergebnis durch. In diesem Duell gab es mit 13 Toren mehr Treffer als in jedem anderen Duell in der K.-o.-Phase der UEFA Champions League, das über zwei Spiele ging.

• Bayern hält mit einem 7:0-Sieg gegen den FC Basel 1893 (2011/12 im Achtelfinal-Rückspiel) und einem weiteren 7:0-Erfolg über den FC Shakhtar Donetsk (2014/15 im Achtelfinal-Rückspiel) den Rekord für den höchsten Sieg in einem Spiel der K.-o.-Phase.

• Der höchste Sieg in einem Europapokal-Viertelfinale war 1957/58 das 8:0 von Real Madrid CF gegen Sevilla FC im Hinspiel.

• Das 7:1 von Manchester United FC gegen AS Roma in der Saison 2006/07 ist der höchste Sieg in einem Viertelfinalspiel der UEFA Champions League. Bayern bezwang den FC Porto 2014/15 mit 6:1, der FC Barcelona schaffte zweimal ein 5:1, gegen Chelsea FC nach Verlängerung (1999/2000) und den FC Shakhtar Donetsk (2010/11); zudem gab es noch vier 4:0-Siege.

• Im Duell zwischen Chelsea FC und Liverpool FC in der Saison 2008/09 fielen insgesamt zwölf Tore, was Rekord im Viertelfinale ist.

• Clarence Seedorf ist der einzige Spieler, der den Europapokal mit drei verschiedenen Klubs gewinnen konnte (Ajax 1995, Real Madrid 1998 und Milan 2003 sowie 2007). Liverpools Bob Paisley (1977, 1978, 1981) war der erste Trainer, der drei Mal den begehrtesten Vereinspokal im europäischen Fußball gewinnen konnte, ehe Carlo Ancelotti (Milan 2003, 2007, Real Madrid 2014) nachzog.

• 2014 avancierte Ancelotti nach Ottmar Hitzfeld (Borussia Dortmund 1997, Bayern 2001), Ernst Happel (Feyenoord 1970, Hamburger SV 1983), José Mourinho (FC Porto 2004, FC Internazionale Milano 2010) und Jupp Heynckes (Real Madrid 1998, Bayern 2013) zum fünften Trainer, der den den Pokal mit zwei verschiedenen Vereinen gewann.

• Kein Team hat bislang seinen Titel in der UEFA Champions League verteidigen können, nachdem der AC Milan im alten Pokal der europäischen Meistervereine zwei Mal hintereinander triumphieren konnte (1989 und 1990). Milan (1994, 1995), Ajax (1995, 1996), Juventus (1996, 1997) und Manchester United (2008, 2009) haben allesamt als Titelträger das folgende Endspiel verloren.

• Nur zwei Vereine haben es geschafft, ein Endspiel der UEFA Champions League im eigenen Land zu gewinnen. Borussia Dortmund (1997, Endspiel in München) und Juventus (1996, Endspiel in Rom); Manchester United verlor 2011 das Finale in London und zwölf Monate später waren die Bayern im Endspiel in ihrem eigenen Stadion, der Fußball Arena München, unterlegen.

UEFA Champions League: Hätten Sie es gewusst?
• Lionel Messi erzielte als erster Spieler fünf Tore in einem Spiel, beim 7:1 des FC Barcelona gegen Bayer 04 Leverkusen am 7. März 2012. Am 21. Oktober 2014 zog Luiz Adriano vom FC Shakhtar Donetsk mit Messi gleich, als er beim 7:0-Erfolg beim FC BATE Borisov ebenfalls fünf Tore erzielen konnte. Elf weitere Spieler, darunter auch Messi, trafen je vier Mal in einem Spiel, zuletzt Cristiano Ronaldo für Real Madrid am sechsten Spieltag der Saison 2015/16.

• Cristiano Ronaldo stellte in der Saison 2015/16 mit elf Treffern einen neuen Rekord für die meisten Tore eines Spielers in der Gruppenphase auf. Er verbesserte damit seine eigene Bestmarke von neun Toren aus der Spielzeit 2013/14, die Luiz Adriano 2014/15 egalisierte. 2016/17 brachte es Lionel Messi auf zehn Tore. Zlatan Ibrahimović (2013/14), Ruud van Nistelrooy (2004/05), Filippo Inzaghi und Hernán Crespo (beide 2002/03) erzielten acht Treffer.

• Messis Dreierpack am dritten Spieltag der Saison 2016/17 war sein siebter in diesem Wettbewerb - zwei mehr als Ronaldo.

• Torhüter Marco Ballotta von SS Lazio avancierte in der Saison 2007/2008 zum ältesten Spieler, der an der UEFA Champions League teilnahm. Ballotta war beim Spiel bei Real Madrid am sechsten Spieltag 43 Jahre und 252 Tage alt.

• Francesco Totti ist mit 38 Jahren und 59 Tagen der älteste Spieler, der je in diesem Wettbewerb ein Tor erzielte, dies gelang ihm am 25. November 2014 beim 1:1 seines AS Roma bei PFC CSKA Moskva. Ryan Giggs (37 Jahre, 290 Tage) war der vorherige Rekordhalter.

• Celestine Babayaro ist mit 16 Jahren und 87 Tagen der jüngste Akteur, der je eingesetzt wurde - am 23. November 1994 stand er gegen den FC Steaua Bucureşti in der Startelf des RSC Anderlecht. Dabei wurde er in der 37. Minute des Feldes verwiesen.

• Peter Ofori-Quaye ist der jüngste Torschütze in der UEFA Champions League. Im Alter von 17 Jahren und 195 Tagen traf er am 1. Oktober 1997 bei der 1:5-Niederlage von Olympiacos FC bei Rosenborg BK.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=2038586.html#fakten+wettbewerb

2017-07-4T14:19:57:153

Fakten zu den Mannschaften Nur dieses Kapitel

Borussia Dortmund
Gegründet:
1909
Spitzname: BVB

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• UEFA Champions League (1): 1997, (2013)
• UEFA-Pokal: (1993), (2002)
• Pokal der Pokalsieger (1): 1966
• UEFA-Superpokal: (1997)
• Europa-/Südamerika-Pokal (1): 1997

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 8 (2012)
DFB-Pokal: 3 (2012)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2015/16:
UEFA Europa League, Viertelfinale
2014/15:
Achtelfinale
2013/14: Viertelfinale
2012/13:
Finale
2011/12:
Gruppenphase
2010/11: UEFA Europa League, Gruppenphase
2009/10: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2008/09: UEFA-Pokal, erste Runde
2007/08: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2006/07: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe
• Höchster Heimsieg
8:0 gegen Floriana FC
10.10.65, Pokal der Pokalsieger, Vorrunde, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
6:0 bei Legia Warszawa
14.09.16, UEFA Champions League, Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
0:3 gegen Juventus
18.03.15, UEFA Champions League, Achtelfinale, Rückspiel

• Höchste Auswärtsniederlage
0:5 (n.V.) bei Club Brugge KV
09.12.87, UEFA-Pokal, dritte Runde, Rückspiel

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
8:4 gegen Legia Warszawa
22.11.16, Gruppenphase
4:0 gegen SL Benfica
08.03.17, Achtelfinale, Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
6:0 bei Legia Warszawa (siehe oben für Details)

• Höchste Heimniederlage
0:3 gegen Juventus (siehe oben für Details)

• Höchste Auswärtsniederlage
0:3 bei Real Madrid CF
02.04.14, Viertelfinale, Hinspiel
0:3 bei Olympique de Marseille
28.09.11, Gruppenphase

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=2394353.html#fakten+klub+dortmund

2017-07-4T14:20:40:185

AS Monaco FC
Gegründet: 1919
Spitzname: Les Rouge et Blanc (Die Rot-Weißen)

Erfolge in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• UEFA Champions League: (2004)
• Pokal der Pokalsieger: (1992)

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 7 (2000)
Französischer Pokal: 5 (1991)
Französischer Ligapokal: 1 (2003)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2015/16:
UEFA Europa League Gruppenphase (nach Ausscheiden in den Play-offs zur UEFA Champions League)
2014/15: UEFA Champions League Viertelfinale
2013/14:
nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen
2012/13:
nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen
2011/12:
nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen
2010/11: nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen
2009/10: nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen
2008/09: nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen
2007/08: nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen
2006/07: nicht an UEFA-Wettbewerben teilgenommen

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe
• Höchster Heimsieg
8:0: Monaco - Swansea City AFC
01.10.91, Pokal der Pokalsieger erste Runde Rückspiel

• Höchster Auswärtssieg
0:5: RC Deportivo La Coruña - Monaco
08.12.04, UEFA Champions League Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
2:5: Monaco - Dundee United FC
16.09.81, UEFA-Pokal erste Runde Hinspiel
0:3: Monaco - Leeds United AFC
12.09.95, UEFA-Pokal erste Runde Hinspiel

• Höchste Auswärtsniederlage
1:4 drei Mal, zuletzt Tottenham Hotspur - Monaco
10.12.15, UEFA Europa League Gruppenphase
0:3 fünf Mal, zuletzt Bayer 04 Leverkusen - Monaco
07.12.16, UEFA Champions League Gruppenphase

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
8:3: Monaco - RC Deportivo La Coruña
05.11.03, Gruppenphase
5:0: Monaco - SK Sturm Graz
27.09.00, erste Gruppenphase

• Höchster Auswärtssieg
0:5: RC Deportivo La Coruña - Monaco (Details siehe oben)

• Höchste Heimniederlage
0:2: Monaco - Arsenal FC
17.03.15, Achtelfinale Rückspiel
0:2: Monaco - PSV Eindhoven
09.03.05, Achtelfinale Rückspiel

• Höchste Auswärtsniederlagen
1:4: Juventus - Monaco
01.04.98, Halbfinale, Hinspiel
0:3:
drei Mal, zuletzt Bayer 04 Leverkusen - Monaco (Details siehe oben)

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=2394867.html#fakten+klub+monaco

2017-07-4T14:20:40:185

Legende

GESAMT-STATISTIK
Die Gesamt-Statistik der Vereine, die an einem UEFA-Vereinswettbewerb teilnehmen.

UEFA-Vereinswettbewerbe:
Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in den einzelnen UEFA-Wettbewerben - im Pokal der europäischen Meistervereine, in der UEFA Champions League, in der UEFA Europa League, im Europapokal der Pokalsieger, im UEFA-Superpokal, dem UEFA Intertoto Cup und dem Europa/Südamerika-Pokal - gelten. Der Messestädte-Pokal sowie der Superpokal 1972 werden nicht in der Statistik erfasst, da beide kein UEFA-Wettbewerb waren. Die FIFA-Klubweltmeisterschaft ist nicht eingeschlossen.

Unparteiische

UCL: Alle seit der Saison 1992/93 in der UEFA Champions League geleiteten Spiele, von der Gruppenphase bis zum Finale. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

UEFA: Alle in einem UEFA-Vereinswettbewerb geleiteten Spiele, inklusive den Qualifikationsspielen. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

Wettbewerbe

Klubwettbewerbe
  • UCL: UEFA Champions League
  • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
  • UEL: UEFA Europa League
  • UCUP: UEFA-Pokal
  • UCWC: Pokal der Pokalsieger
  • SCUP: UEFA-Superpokal
  • UIC: UEFA Intertoto Cup
  • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
Nationalmannschaftswettbewerbe
  • EURO: UEFA-Europameisterschaft
  • WM: FIFA-Weltpokal
  • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
  • Freunds: Testspiele
  • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
  • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
  • U17: U17-Europameisterschaft
  • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
  • U19: U19-Europameisterschaft
  • U18: U18-Europameisterschaft
  • WWC: FIFA Frauen-WM
  • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

Wettbewerbsphasen

  • Fin.: Finale
  • GP: Gruppenphase
  • GP1: Erste Gruppenphase
  • GP2: Zweite Gruppenphase
  • QR3: Dritte Qualifikationsrunde
  • 1. Rd.: 1. Runde
  • R2: Zweite Runde
  • R3: Dritte Runde
  • R4: Vierte Runde
  • VR: Vorrunde
  • HF: Halbfinale
  • VF: Viertelfinale
  • AF: Achtelfinale
  • QR: Qualifikationsrunde
  • SF: Sechzehntelfinale
  • 1. QR: Erste Qualifikationsrunde
  • 1: Hinspiel
  • 2. QR: Zweite Qualifikationsrunde
  • 2: Rückspiel
  • Endr.: Endrunde
  • PO: Play-offs
  • ER: Eliterunde
  • WS: Wiederholungsspiel
  • Sp. Pl. 3: Spiel um den 3. Platz
  • PO - ER: Play-off-Spiele zur Endrunde
  • GP Endr.: Gruppenphase - Endrunde

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • f: Niederlage am grünen Tisch

Statistiken

  • -: Ausgewechselte Spieler
  • +: Eingewechselte Spieler
  • *: Des Feldes verwiesene Spieler
  • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

Kader

  • D: Disziplinar-Informationen
  • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
  • G: Gesperrt
  • UCLQ: Anzahl Einsätze in der Qualifikation und den Play-offs der aktuellen UEFA-Champions-League-Saison.
  • UCL: Anzahl Einsätze in der aktuellen Saison der UEFA Champions League ab der Gruppenphase bis zu diesem Spieltag
  • UCL: Anzahl Einsätze in der UEFA Champions League ab der Saison 1992/93, ab der Gruppenphase
  • UEFA: Anzahl Einsätze in UEFA-Klubwettbewerbsspielen, einschließlich Qualifikation
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.