Deutschland reicht offizielle Bewerbung für die UEFA EURO 2024 ein

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) war zu Gast im Haus des Europäischen Fußballs, um seine Bewerbung für die Ausrichtung der UEFA EURO 2024 einzureichen.

©Getty Images

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seine Bewerbungsunterlagen zur Ausrichtung der UEFA EURO 2024 eingereicht.

Am Dienstag überreichte DFB-Präsident Reinhard Grindel UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis im Haus des Europäischen Fußballs die Bewerbungsunterlagen.

Er wurde begleitet von DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius, dem DFB-Botschafter der EURO-Bewerbung, Philipp Lahm, und der DFB-Botschafterin für Integration, Celia Šašić.

Der DFB hatte im März 2017 sein Interesse an der Ausrichtung der UEFA EURO 2024 erklärt und noch vor Ablauf der Frist am 27. April seine Bewerbungsunterlagen eingereicht.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagte: „Wir legen ein hervorragendes Bewerbungskonzept für ein perfekt organisiertes Turnier vor. Das bietet eine große Chance für die UEFA, den europäischen Fußball weiterzuentwickeln. Die EURO 2024 im Herzen Europas ermöglicht allen Teilnehmern eine optimale Unterstützung durch ihre Fans. Gleichzeitig bauen wir Brücken zwischen den Menschen der unterschiedlichen Nationen und leisten einen wichtigen Beitrag, die Werte des Fußballs und einer modernen Zivilgesellschaft zu leben.“

DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius erklärte: „Ein zentrales Thema der UEFA EURO 2024 in Deutschland soll der Austausch von Fußballwissen mit allen Nationalverbänden in Europa sein. Wir wollen bei der EM mehr sein als ein guter Gastgeber, wir möchten, dass alle Verbände der UEFA von diesem Turnier profitieren. Aus diesem Grund werden wir von Beginn der Planungen an alle Mitgliedsverbände der UEFA in die Organisation und Durchführung des Turniers einbeziehen und dafür moderne Plattformen für den Wissensaustausch bereitstellen.“

Philipp Lahm, DFB-Botschafter der EURO-Bewerbung, fügte hinzu: „Ich war als Spieler bei der WM 2006 mit dabei. Ich bin mir sicher, dass wir wieder eine große Begeisterung und einen neuen Zusammenhalt bei der UEFA EURO 2024 erleben werden. Wir sind ein weltoffener Gastgeber, wir haben moderne Stadien und eine gute Infrastruktur. Bei uns ist der Fußball zu Hause. Ich weiß, dass die EURO 2024 für uns alle in Europa ein schönes Fußballfest wird – wir sind ,United By Football‘!“

UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis sagte: „Im Namen des UEFA-Präsidenten und der gesamten Organisation möchte ich dem DFB für das Einreichen seiner Bewerbung danken. Ich weiß, dass der DFB diese Bewerbung sehr ernst nimmt, und freue mich nun darauf, den Evaluationsbericht zu sehen, der dem UEFA-Exekutivkomitee zur Entscheidung über den Ausrichter der UEFA EURO 2024 vorgelegt wird.“

In den nächsten Wochen wird die UEFA-Administration mit der Evaluation der endgültigen Bewerbungsunterlagen beginnen. Unter Umständen wird die UEFA während der Evaluationsphase von den Bewerbern verlangen, dass sie die in ihren Bewerbungsunterlagen beschriebenen Angaben weiter ausführen und vertiefen. Anschließend wird die UEFA bis September 2018 für jede Bewerbung einen schriftlichen Evaluationsbericht vorbereiten und veröffentlichen.

Am 27. September 2018 findet eine Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees statt, bei der darüber abgestimmt wird, wer die UEFA EURO 2024 ausrichten wird. Das vollständige Wahlverfahren ist im Bewerbungsreglement für die UEFA EURO 2024 (Anhang A) zu finden.

Im weiteren Verlauf dieser Woche wird auch eine Delegation des Türkischen Fußballverbands (TFF) am UEFA-Sitz erwartet, um dessen Bewerbung offiziell einzureichen. 

Oben