Spiel für Solidarität – Start des Ticketverkaufs

Der Eintrittskartenverkauf für das UEFA/UN-Benefizspiel in Genf hat begonnen.

Luís Figo, Michael Møller, Aleksander Čeferin
Luís Figo, Michael Møller, Aleksander Čeferin ©UEFA.com

006 - Ehemalige Fußballstars treten bei gemeinsamer UEFA/UN-Wohltätigkeitsveranstaltung in Genf an

Die UEFA und das Büro der Vereinten Nationen in Genf haben bekanntgegeben, dass der Vorverkauf der Eintrittskarten für das Spiel für Solidarität heute begonnen hat. Die Zahl der ehemaligen Fußballstars, die bei der gemeinsamen UEFA/UN-Wohltätigkeitsveranstaltung antreten, wird derweil immer größer.

Die Begegnung findet am Samstag, 21. April 2018 um 16.00 Uhr MEZ im Stade de Genève statt. Die Aktivitäten im Vorfeld des Spiels unter Beteiligung lokaler und auswärtiger Kinder beginnen rund eine Stunde vor dem Anpfiff. Die Tickets kosten CHF 10, CHF 17 bzw. CHF 22 und können auf www.ticketcorner.ch erworben werden.

Die beiden Mannschaften werden von Luís Figo bzw. Ronaldinho angeführt und von Carlo Ancelotti und Didier Deschamps gecoacht. Pierluigi Collina leitet als Unparteiischer die Begegnung.

Zu den weiteren Spielern, die ihre Teilnahme zugesagt haben, gehören: Éric Abidal, Cafu, Youri Djorkaeff, Alex Frei, Luis García, Nuno Gomes, Christian Karembeu, Fernando Hierro, Jari Litmanen, Gaizka Mendieta, Robert Pirès und Célia Šašić – weitere werden folgen. Nähere Informationen zu den beiden Mannschaften werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Bei der heutigen Medienkonferenz im Palais des Nations in Genf sagte UEFA-Präsident Aleksander Čeferin anlässlich des Beginns des Ticketverkaufs: „Fußballer können einen großen Einfluss auf das Leben anderer Menschen haben, deshalb ist es schön zu sehen, dass so viele Fußballstars sich für eine so großartige Sache einsetzen. Ich glaube fest daran, dass unser Sport eine Schlüsselrolle im Hinblick auf gesellschaftliche Veränderungen spielen kann, und dieses Benefizspiel ist ein tolles Beispiel dafür, welch positiven Kräfte der Fußball entwickeln kann. Ich unterstütze von ganzem Herzen alle, die sich bei dieser außergewöhnlichen Veranstaltung in Genf einbringen, darunter alle Spieler und Fans, und freue mich bereits auf das Spiel.“

Michael Møller, Generaldirektor des Büros der Vereinten Nationen in Genf, fügte hinzu: „Diese Initiative zeigt einmal mehr, welche einzigartigen Synergien wir hier in Genf kreieren können, um auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung aufmerksam zu machen, welche die Welt bis 2030 erreichen muss. Ich hoffe, dass wir mit dieser ersten Partie eine jährlich wiederkehrende Tradition starten zu können, die an all die Arbeit erinnert, die noch zu tun ist, damit kein Kind, kein Mensch zurückgelassen wird.“

Der ehemalige Starfußballer und aktuelle UEFA-Fußballberater Luís Figo erklärte: „Ich fühle mich sehr geehrt, Teil dieser aus lokaler wie globaler Sicht so bedeutsamen Veranstaltung zu sein. Anlässlich des heutigen Beginns des Eintrittskartenverkaufs lade ich alle Menschen in Genf und darüber hinaus ein, dieses Spiel zu besuchen und so ihren Beitrag zu dieser wichtigen Sache zu leisten. Es ist toll, dass so viele Fußballlegenden sich zusammentun, um Geld für Kinder in Not zu sammeln.“

Ziel der Benefizpartie ist es, für die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen zu werben, wobei insbesondere Ziel Nummer 10 – Ungleichheit verringern – im Mittelpunkt stehen soll.

Die Einnahmen aus dieser Begegnung sowie aus dem Wohltätigkeitsdinner und einer einmaligen digitalen Fußballauktion kommen der UEFA-Stiftung für Kinder zugute. Das Geld wird zur Finanzierung humanitärer und Entwicklungsprojekte verwendet, in deren Rahmen Kinder mit Behinderung auf lokaler und globaler Ebene unterstützt werden. Diese Projekte werden von einer Kommission bestehend aus Vertretern der UEFA, des Büros der Vereinten Nationen in Genf und der Stiftung „Fondation du Stade de Genève“ ausgewählt.

 

Oben