Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Entwicklungsturniere

Entwicklungsturniere
Szene bei einem Entwicklungsturnier 2017 ©UEFA

News

Junge Fußballer bekommen durch internationale UEFA-Entwicklungsturniere die wunderbare Chance, ihr Talent zu zeigen und können dabei neue Erfahrungen sammeln.

Im Zuge der regelmäßigen Bemühungen der UEFA, den Fußball in Europa auf ein neues Niveau zu heben - und als Reaktion auf das Feedback der einzelnen UEFA-Nationalverbände - hat der europäische Fußballdachverband die Entwicklungsturniere aus der Taufe gehoben, um so jungen Talenten zusätzliche Möglichkeiten zu schaffen, internationale Erfahrungen auf höchstem Niveau zu sammeln. Nach der Pilotphase im Jahr 2012 ist die Turnierserie voll auf Touren gekommen und so werden überall in Europa Turniere für Jungen und Mädchen veranstaltet.

Dafür wurde eigens die U16-Altersklasse ausgewählt, denn die UEFA glaubt, dass dies ein entscheidendes Alter bei der Entwicklung vom jugendlichen Talent zum künftigen Profifußballer ist. Solche Freundschaftsspiele, kombiniert mit einer entsprechenden Vorbereitung, sind Schlüsselereignisse beim Entwicklungsprozess eines jungen Fußballers.

Die U16-Entwicklungsturniere sollen die Spieler auch auf den Sprung in die U17-Altersklasse vorbereiten, in der es erstmals Europameisterschaften gibt. Die Turniere wurden von den Nationalverbänden, Trainern und technischen Experten bereits in höchsten Tönen gelobt.

Die Turniere sind eine echte Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. Sie erlauben es den Nachwuchsspielern, in einer internationalen Wettkampfatmosphäre an ihren Fähigkeiten zu arbeiten – und diese Momente mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern zu teilen.

Die Trainer können ihre Spieler so auf einem ganz neuen Niveau testen und hinsichtlich Positionierung und Taktik einiges ausprobieren. Dabei steht die Entwicklung deutlich vor den Ergebnissen im Vordergrund. Die Schiedsrichter können ebenfalls erste internationale Erfahrungen und - in einer wesentliche stressfreieren Atmosphäre - dabei wichtige Eindrücke für ihren weiteren Weg sammeln.

Das Organisationskomitee lernt, wie bestimmte Probleme in der Praxis zu bewältigen sind. Freundschaften werden geschlossen und jeder, der irgendwie an den Turnieren beteiligt ist, lernt neue Kulturen und Menschen kennen. 

Die Entwicklungsturniere haben stets die Zukunft im Blickt und die Nationalverbände sind eifrig dabei, die von der UEFA gebotene Chance auch zu nutzen.