Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Inspektoren

Veröffentlicht: Dienstag, 7. Mai 2013, 16.30MEZ

Die Ethik- und Disziplinarinspektoren repräsentieren die UEFA in Verfahren vor der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer und vor dem Berufungsausschuss. Sie können Disziplinarverfahren in die Wege leiten und Einsprüche gegen die Kontroll-, Ethik und Disziplinarkammer einlegen sowie die UEFA für den Fall unterstützen, dass eine Partei vor dem Schiedsgericht des Sports einen Einspruch gegen eine Entscheidung des Berufungsausschusses einlegt.

©UEFA.com

Das UEFA-Exekutivkomitee, der UEFA-Präsident, der UEFA-Generalsekretär oder die Disziplinarkammern können Ethik- und Disziplinarinspektoren beauftragen, Untersuchungen alleine oder in Kooperation mit anderen UEFA- oder Nicht-UEFA-Behörden vorzunehmen.

Das Exekutivkomitee ernennt eine notwendige Anzahl von Ethik- und Disziplinarinspektoren und bestimmt einen von ihnen als Chefinspektor. Alle Ernennungen werden dem UEFA-Kongress zur Ratifizierung vorgelegt.

Chef-Disziplinarinspektor
Chris Georghiades (Zypern)

Ethik- und Disziplinarinspektoren
Anna Bordiugova (Ukraine)
David Casserly (Republik Irland)
Dimitrios Davakis (Griechenland)
Karl Dhont (Belgien)
Edvinas Eimontas (Litauen)
Nils Fisketjønn (Norwegen)
Josef Geisler (Österreich)
Nebojša Ivković (Serbien)  
Miguel Liétard Fernández-Palacios (Spanien)
Jean-Samuel Leuba (Schweiz)
Amir Navon (Israel)
Jürgen Paepke (Deutschland)
Jan Pauly (Tschechische Republik)
Ivan Robba (Gibraltar)
Prune Rocipon (Frankreich)
Peter J. van Zunderd (Niederlande)
Duygu Yaşar (Türkei)

Letzte Aktualisierung: 01.07.17 20.34MEZ