Preis des UEFA-Präsidenten

Francesco Totti erhält die Auszeichnung von UEFA-Präsident Aleksander Čeferin
Francesco Totti erhält die Auszeichnung von UEFA-Präsident Aleksander Čeferin ©Getty Images for UEFA

Jedes Jahr wird eine Persönlichkeit des Fußballs von der UEFA mit dem Preis des UEFA-Präsidenten geehrt.

Der Preis des UEFA-Präsidenten würdigt herausragende Leistungen, sportliche Taten und beispielhafte innere Werte. Die Auszeichnung, die 1998 von der UEFA erstmals vergeben wurde, konzentriert sich vor allem auf die wahren Protagonisten - die Spieler - die zur Entwicklung und zum Erfolg des Spiels beigetragen haben.

In den letzten Jahren hat eine erlesene Gruppe von Fußball-Lichtgestalten - Europas Fußballer des Jahres - den Preis des UEFA-Präsidenten bekommen: Alfredo Di Stéfano (2007), Sir Bobby Charlton (2008), Eusébio (2009), Raymond Kopa (2010), Gianni Rivera (2011), Franz Beckenbauer (2012), Johan Cruyff (2013) und Josef Masopust (2014). Francesco Totti (Italien) wurde 2017 mit dem Preis ausgezeichnet.

Empfänger des UEFA-Präsidenten-Preises:
1998: Jacques Delors (Europäische Kommission, Frankreich)
1999: Keine Auszeichnung
2000: Guy Roux (Frankreich)
2001: Juan Santisteban (Spanien)
2002: Sir Bobby Robson (England)
2003: Paolo Maldini (Italien)
2004: Ernie Walker (Schottland)
2005: Frank Rijkaard (Niederlande)
2006: Wilfried Straub (Deutschland)
2007: Alfredo Di Stéfano (Spanien)
2008: Sir Bobby Charlton (England)
2009: Eusébio (Portugal)
2010: Raymond Kopa (Frankreich)
2011: Gianni Rivera (Italien)
2012: Franz Beckenbauer (Deutschland)
2013: Johan Cruyff (Niederlande)
2014: Josef Masopust (Tschechische Republik)
2015: Keine Auszeichnung
2016: Keine Auszeichnung
2017: Francesco Totti (Italien)

Aktuelle Artikel