UEFA Europa League 2016/17 - finanzielle Ausschüttung

Zwischen den 56 Vereinen, die an der Gruppenphase und den K.-o.-Spielen der UEFA Europa League 2016/17 teilgenommen haben, wurden über EUR 423,1 Mio. aufgeteilt.

Henrich Mchitarjan (22) nach dem zweiten Treffer für Manchester United im Endspiel der UEFA Europa League 2016/17 gegen Ajax Amsterdam.
Henrich Mchitarjan (22) nach dem zweiten Treffer für Manchester United im Endspiel der UEFA Europa League 2016/17 gegen Ajax Amsterdam. ©Sportsfile

Zwischen den 56 Vereinen, die an der Gruppenphase und den K.-o.-Spielen der UEFA Europa League 2016/17 teilgenommen haben, wurden über EUR 423,1 Mio. aufgeteilt, gegenüber EUR 411,1 Mio. in der Spielzeit 2015/16.

Die Einnahmen aus den Klubwettbewerben, die in einem einzigen Topf zusammengefasst und an die Vereine der Champions League und Europa League ausgeschüttet werden, werden wie folgt an die Europa-League-Teilnehmer ab der Gruppenphase verteilt: 60 % als feste und 40 % als variable Beträge, die basierend auf dem kommerziellen Wert des jeweiligen nationalen Markes berechnet werden.

Im Rahmen der festen Beträge erhielten die Vereine EUR 2,6 Mio. für die Teilnahme an der Gruppenphase, in der sie weitere EUR 360 000 pro Sieg und EUR 120 000 pro Unentschieden verdienen konnten; die Summe der Restbeträge (d.h. EUR 120 000 pro Unentschieden) wurde entsprechend der Anzahl Siege unter allen Vereinen der Gruppenphase aufgeteilt.

Der Gruppensieg wurde mit EUR 600 000 belohnt, der zweite Platz mit EUR 300 000. Alle Sechzehntelfinalisten erhielten EUR 500 000, die Achtelfinalisten je EUR 750 000. An die acht Viertelfinalisten wurde je EUR 1 Mio. ausgeschüttet, an die vier Halbfinalisten je EUR 1,6 Mio. Der Sieger Manchester United erhielt EUR 6,5 Mio., der unterlegene Finalist Ajax Amsterdam EUR 3,5 Mio.

Das Geld aus dem Marktpool wurde gemäß dem Wert des jeweiligen nationalen TV-Marktes sowie unter Berücksichtigung weiterer Faktoren verteilt.

Die Ausschüttungssumme in Höhe von insgesamt EUR 423,1 Mio. beinhaltet auch Mehreinnahmen von EUR 23,5 Mio., die proportional zu den Beträgen, welche die einzelnen Vereine bereits während der Saison erhalten haben, am Ende der Saison an alle Teilnehmer der Gruppenphase aufgeteilt wurden.

In den Zahlen der Tabelle sind weder die Solidaritätszahlungen an Vereine, die an den Qualifikationsrunden teilgenommen haben, noch die zusätzlichen Solidaritätszahlungen an nationale Ligen zum Zweck der Nachwuchsförderung in den Vereinen enthalten.