UEFA Champions League 2016/17 - finanzielle Ausschüttung

An die Teilnehmer der Gruppenphase der UEFA Champions League 2016/17 und die zehn in den Playoffs ausgeschiedenen Vereine hat die UEFA insgesamt über EUR 1,396 Mrd. ausgeschüttet.

©Sportsfile

An die Vereine, die an der Gruppenphase der UEFA Champions League 2016/17 teilgenommen haben, und an die zehn in den Playoffs ausgeschiedenen Vereine hat die UEFA insgesamt EUR 1,396 Mrd. ausgeschüttet.

Gemäß dem 2015/16 eingeführten Verteilungsschlüssel für den kommerziellen Zyklus 2015-18 werden sämtliche Nettoeinnahmen aus den Klubwettbewerben (einschließlich jener aus dem Verkauf von Eintrittskarten und Hospitality-Paketen für die Endspiele der UEFA Champions League und UEFA Europa League sowie für den UEFA-Superpokal) zentralisiert und an die Vereine der Champions League und Europa League verteilt.

Die 20 Vereine, welche die Playoffs bestritten haben, erhielten erneut EUR 50 Mio., wobei je 2 Mio. an die zehn für die Champions-League-Gruppenphase qualifizierten Mannschaften sowie je 3 Mio. an die zehn Mannschaften überwiesen wurden, die in die Europa-League-Gruppenphase überwechselten.

Alle Vereine erhielten für die Teilnahme an der Gruppenphase eine garantierte Startprämie von EUR 12,7 Mio.; hinzu kamen Leistungsprämien von EUR 1,5 Mio. pro Sieg bzw. EUR 500 000 pro Unentschieden. Die Restbeträge (d.h. EUR 500 000 pro Unentschieden) wurden einem zentralen Topf zugewiesen und am Ende entsprechend der Anzahl Siege in der Gruppenphase auf alle teilnehmenden Vereine verteilt. Das Erreichen der verschiedenen K.-o.-Runden wurde mit folgenden Leistungsprämien belohnt: EUR 6 Mio. für das Achtelfinale, EUR 6,5 Mio. für das Viertelfinale, EUR 7,5 Mio. für das Halbfinale, EUR 11 Mio. für den unterlegenen Finalisten und EUR 15,5 Mio. für den Sieger. Das Geld aus dem Marktpool wurde gemäß dem Wert des jeweiligen nationalen TV-Marktes sowie unter Berücksichtigung weiterer Faktoren den einzelnen Vereinen zugeteilt.

Schließlich wurden die Mehreinnahmen von EUR 73 Mio. am Ende der Saison an alle Teilnehmer der Gruppenphase ausgeschüttet, und zwar proportional zu den Beträgen, welche die einzelnen Vereine bereits während der Saison generiert hatten.

In diesen Zahlen sind weder die Solidaritätszahlungen an Vereine, die an den Qualifikationsrunden teilgenommen haben, noch die zusätzlichen Solidaritätszahlungen an nationale Ligen zum Zweck der Nachwuchsförderung in den Vereinen enthalten.