England trauert um ehemaligen Kapitän Ray Wilkins

Der ehemalige Mittelfeldspieler von Chelsea, Manchester United, AC Mailand und der englischen Nationalmannschaft, Ray Wilkins, ist 61-jährig gestorben.

Ray Wilkins bei der WM 1986 mit England.
Ray Wilkins bei der WM 1986 mit England. ©Getty Images

Der ehemalige Mittelfeldspieler von Chelsea, Manchester United, AC Mailand und der englischen Nationalmannschaft, Ray Wilkins, ist 61-jährig an einem Herzinfarkt gestorben.

Nachdem Wilkins bei Chelsea den Durchbruch geschafft hatte, wechselte er ins Old Trafford, wo er 1982/83 den FA Cup gewann. Auch in UEFA-Wettbewerben beeindruckte er mit Manchester United und wurde 1984 für drei Jahre vom AC Mailand verpflichtet, spielte 1987 kurz bei Paris Saint-Germain, bevor er bei den Glasgow Rangers unterschrieb. 1988/89 gewann er mit den Rangers den einzigen nationalen Titel seiner Spielerkarriere – der Teil eines Doubles aus Meisterschaft und Ligapokal war. Seine 84 Länderspieleinsätze, zehn als Kapitän, beinhalteten die Europameisterschaft 1980 und die Weltmeisterschaften 1982 und 1986.

Wilkins spielte bis Anfang 40 in England und Schottland, war von 1994 bis 1996 Spielertrainer bei den Queens Park Rangers und anschließend Trainer bei Fulham. Später kehrte er als Assistent von Gianluca Vialli, Luiz Felipe Scolari und Carlo Ancelotti zu Chelsea zurück und war Teil des Betreuerstabs, als die Blues 2009/10 das Double schafften.

Oben