Der tschechische Fußball trauert um Rudolf Baťa

Rudolf Baťa, der frühere Generalsekretär der Fußballverbände der Tschechoslowakei und der Tschechischen Republik, starb im Alter von 89 Jahren.

Rudolf Baťa arbeitete in mehreren Rollen für die UEFA
Rudolf Baťa arbeitete in mehreren Rollen für die UEFA ©Getty Images

Der europäische und tschechische Fußball trauert um Rudolf Baťa, den ehemaligen Generalsekretär der Fußballverbände der Tschechoslowakei und der Tschechischen Republik, der im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

Der in Zlín geborene war im europäischen Fußball weithin respektiert und füllte bei der UEFA einige Rollen. Er war Mitglied der Finanzkommission (1984-86), der Kommission für Kontrolle und Disziplinarwesen (1986-92), der Kommission für Stadien (1992-2000) sowie der Kommission für Stadien und Sicherheit (2000-02).

Von 1979 bis 1996 war er zunächst Generalsekretär des Fußballverbands der Tschechoslowakei und nach der Unabhängigkeit auch der Tschechischen Republik.

Rudolf Baťa erhielt 2004 den UEFA-Verdienstorden in Rubin und wurde 2014 in die Hall of Fame des tschechischen Fußballs aufgenommen. Als ehemaliger Eishockey-Schiedsrichter arbeitete er auch für AC Sparta Praha, wo er später Ehren-Generalsekretär wurde.