Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Wettbewerbsformat

Europa hat sieben Startplätze bei der auf 24 Teams erweiterten Endrunde vom 2. bis 18. November 2012 in Thailand.
Wettbewerbsformat
Szene aus dem Finale 2008 zwischen Spanien und Brasilien ©Getty Images

Der Weg ins Finale

Die europäische Qualifikation zur FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft 2016 beinhaltet zwei Gruppenphasen und eine Play-off-Runde.

Vorrunde
Die am schlechtesten eingestuften Mannschaften werden in Vierergruppen eingeteilt, die vom 22. bis zum 25. Oktober 2015 in Mini-Turnieren ausgespielt werden. Jedes Mini-Turnier wird von einer der teilnehmenden Nationen ausgerichtet, jedes Team spielt einmal gegen jedes andere. Die Gruppensieger und die zwei besten Gruppenzweiten kommen weiter.

Hauptrunde
Zu den Teams, die sich in der Vorrunde durchgesetzt haben, stoßen die restlichen Mannschaften. Es gibt sieben Vierergruppen, die vom 10. bis 13. Dezember 2015 ausgetragen werden. Die beiden besten Teams jeder Gruppe ziehen in die Play-offs ein.

Play-offs
Die sieben Gruppensieger bekommen einen der sieben Gruppenzweiten zugelost, die Begegnungen in Hin- und Rückspielen finden am 22. März und vom 8. bis 12. April 2016 statt. Die Gesamtsieger qualifizieren sich für die Endrunde.

Endrunde
Insgesamt 24 Mannschaften, darunter sieben Teams aus Europa, treffen sich vom 10. September bis 1. Oktober 2016 in Kolumbien.

Weitere Details, unter anderem über die Kriterien, die über die Reihenfolge von punktgleichen Mannschaften entscheiden oder nach Verlängerung in einem Spiel, finden Sie im offiziellen Reglement des Wettbewerbs.

Wichtige Informationen

Wettbewerbsformat

Europa hat sieben Startplätze bei der auf 24 Teams erweiterten Endrunde vom 2. bis 18. November 2012 in Thailand.

Europa hat sieben Startplätze bei der auf 24 Teams erweiterten Endrunde vom 2. bis 18. November 2012 in Thailand.

Die Qualifikation ist in drei Phasen unterteilt:
1. Eine Vorrunde mit 20 Teams vom 19. bis 23. Oktober 2011 (ausgelost am 7. Juli)
2. Die Hauptrunde vom 14. bis 18. Dezember 2011 (ausgelost am 7. Juli)
3. Sieben Play-off-Duelle mit Hin- und Rückspiel vom 25. bis 28. März und vom 8. bis 11. April (ausgelost im Februar 2012).

Die 20 am schlechtesten eingestuften Mannschaften bestreiten die Vorrunde, die aus fünf Vierergruppen besteht. Die Gruppensieger und der beste Gruppenzweite nehmen zusammen mit den restlichen Mannschaften an der Hauptrunde teil, in der es sieben Mini-Turniere mit jeweils vier Teams geben wird. Die beiden besten Mannschaften in jeder Gruppe nehmen an den Play-offs mit Hin- und Rückspiel teil, die über die europäischen Vertreter bei der Endrunde entscheiden.

Weitere Details gibt es im Reglement des europäischen Qualifikationswettbewerbs.

https://de.uefa.com/futsalworldcup/season=2012/competitionformat/index.html#wettbewerbsformat