Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Details zur Auslosung der Futsal-Weltmeisterschaft

Veröffentlicht: Donnerstag, 30. Juni 2011, 8.03MEZ
Der zweimalige FIFA-Futsal-Weltmeister Spanien gehört zu den 41 Teams, die am Donnerstag, den 7. Juli um 14 Uhr gespannt nach Nyon schauen, wo die Auslosung für die europäische Vor- und Hauptrunde stattfindet.
Details zur Auslosung der Futsal-Weltmeisterschaft
Norwegen gibt bei der Qualifikation zur Futsal-WM sein Debüt ©UEFA.com
Veröffentlicht: Donnerstag, 30. Juni 2011, 8.03MEZ

Details zur Auslosung der Futsal-Weltmeisterschaft

Der zweimalige FIFA-Futsal-Weltmeister Spanien gehört zu den 41 Teams, die am Donnerstag, den 7. Juli um 14 Uhr gespannt nach Nyon schauen, wo die Auslosung für die europäische Vor- und Hauptrunde stattfindet.

Der zweimalige FIFA-Futsal-Weltmeister Spanien gehört zu den 41 Teams, die am Donnerstag, den 7. Juli um 14 Uhr MEZ gespannt nach Nyon schauen, wo die Auslosung für die europäische Vor- und Hauptrunde stattfindet. Europa darf insgesamt sieben Teilnehmer zu der auf 24 Teams erweiterten Endrunde nach Thailand (2. - 18. November 2012) schicken.

Die Qualifikation findet in drei Phasen statt:
1. Vorrunde mit 20 Mannschaften (19. bis 23. Oktober 2011)
2. Hauptrunde mit 28 Mannschaften (19. bis 23. Oktober 2011)
3. Play-offs mit Hin- und Rückspiel mit 14 Mannschaften (25. bis 28. März; 8. bis 11. April)

Die 21 topgesetzten Mannschaften müssen in der Vorrunde noch nicht antreten, doch die anderen Teams sind alle bei der ersten der beiden Auslosungen im Topf. Die 20 Mannschaften, darunter die erstmals qualifizierten Nationalmannschaften aus Norwegen, San Marino, der Schweiz und der Türkei, werden in vier Setzkategorien gemäß ihres Koeffizienten aufgeteilt und jede Gruppe erhält ein Team aus jeder Kategorie.

Lettland, Bulgarien, Estland, Georgien und die EJR Mazedonien sind als Gastgeber von Mini-Turnieren bestimmt worden und werden separat gezogen. Anschließend werden sie entsprechend ihrer Setzkategorie in die Gruppen verteilt. Der Gruppensieger und (zwei) beste Gruppenzweite erreichen die Hauptrunde.

Für die Hauptrunde sind die Teilnehmer in vier Setzkategorien aufgeteilt worden. Zu den am höchsten eingestuften Teams gehört auch Europameister Spanien, das nach 2000 und 2004 wieder Weltmeister werden will. Das Prozedere der Auslosung ähnelt dem der Vorrunde. Die beiden erstplatzierten Mannschaften jeder Gruppe erreichen die Play-offs.

Auslosung Vorrunde
Topf 1 – Gastgeber

EJR Mazedonien (Setzposition 1)
Lettland (1)
Georgien (2)
Bulgarien (2)
Estland (3)

Topf 2 – Setzposition 4
Malta
Norwegen
San Marino
Schweiz

Topf 3 – Setzposition 3
Albanien
Montenegro
Armenien
England

Topf 4 – Setzposition 2
Frankreich
Andorra
Zypern
Türkei*

Topf 5 – Setzposition 1
Griechenland
Moldawien
Finnland

Auslosung Hauptrunde
Topf 6 – Gastgeber
Italien* (Setzposition 1)
Portugal* (1)
Tschechische Republik* (1)
Aserbaidschan* (2)
Ungarn (2)
Slowenien* (2)
Bosnien und Herzegowina (3)

Topf 7 – Setzposition 4
Vorrunden-Sieger der Gruppen A-E
Bester Zweitplatzierter der Vorrunde 1
(Bester Zweitplatzierter der Vorrunde 2)

Topf 8 – Setzposition 3
Kroatien
Niederlande
Polen
Kasachstan
Israel
Litauen

Topf 9 – Setzposition 2
Rumänien*
Belarus
Belgien
Slowakei

Topf 10 – Setzposition 1
Spanien*
Russland*
Ukraine*
Serbien*

*Teilnehmer der UEFA Futsal EURO 2012 in Kroatien

Letzte Aktualisierung: 09.06.15 4.22MEZ

https://de.uefa.com/futsalworldcup/news/newsid=1649478.html#details+auslosung+futsal+weltmeisterschaft