Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Spaladium Arena, Split

In der Spaladium Arena in Split finden insgesamt acht Spiele der UEFA Futsal EURO 2012 statt. Neben den beiden Gruppenspielen Kroatiens gibt es auch zwei Viertelfinalspiele.
Spaladium Arena, Split
Die Spaladium Arena in Split während der Handball-Weltmeisterschaft 2009 ©AFP
 

Der Weg ins Finale

Die UEFA Futsal EURO 2018 besteht aus einer Vor- und einer Hauptrunde sowie den Play-offs, gefolgt von einer Endrunde in Slowenien mit zwölf Teams.

Vorrunde
Fünf Gruppen zu je vier Teams sowie zwei Gruppen mit drei Mannschaften bestreiten zwischen dem 23. Januar und dem 1. Februar 2017 Mini-Turniere an jeweils einem Ort. Die sieben Gruppensieger erreichen die Hauptrunde.

Hauptrunde
Zu den sieben Qualifikanten der Vorrundengruppen stoßen die 21 in der Rangliste am besten platzierten Teams, die dann alle zusammen in sieben Gruppen zu je vier Teams in Mini-Turnieren an jeweils einem Ort zwischen dem 3. und 12. April 2017 die Tickets für die nächste Runde ausspielen. Die sieben Gruppensieger erreichen die Endrunde, für die Slowenien als Ausrichter automatisch qualifiziert ist. Die sieben Gruppenzweiten und der beste Gruppendritte ermitteln in den Play-offs die letzten vier Endrundenteilnehmer.

Play-offs
Die acht Teams erhalten jeweils einen Gegner zugelost. In Hin- und Rückspielen, die zwischen dem im September 2017 stattfinden, werden dann noch die letzten vier Endrundenteilnehmer ermittelt.

Endrunde
Die Endrunde findet vom 30. Januar bis zum 10. Februar 2018 mit zwölf Mannschaften statt. In vier Gruppen zu je drei Teams werden die Viertelfinalisten ermittelt. Die jeweils zwei Gruppenbesten ziehen ins Viertelfinale ein, danach gilt das K.-o.-Format.

Weitere Details, darunter auch Informationen, was bei Punktgleichheit in den Gruppen passiert, finden Sie im offiziellen Wettbewerbsreglement.

Spaladium Arena, Split

In der Spaladium Arena in Split finden insgesamt acht Spiele der UEFA Futsal EURO 2012 statt. Neben den beiden Gruppenspielen Kroatiens gibt es auch zwei Viertelfinalspiele.

Kapazität: 10 931
Eröffnung: 2008

• Die Spaladium Arena, die gleichzeitig das Zuhause von HNK Hajduk Split ist, liegt im Stadtteil Lora und trägt den lateinischen Namen für Split. Die Eröffnung fand am 27. Dezember 2008 im Rahmen eines Konzerts mit Oliver Dragojević und Toni Cetinski statt. Einen Monat später wurden hier einige Spiele der Handball-Weltmeisterschaft 2009 ausgetragen. Bei Konzerten bietet die Mehrzweckhalle Platz für bis zu 15 000 Zuschauer.

• Neben dem Viertelfinale im Davis Cup zwischen Kroatien und Serbien fanden in der Halle unter anderem MMA und K-1 Kampfveranstaltungen, Futsal-Turniere sowie die Heimspiele des Basketballvereins KK Split statt.

• Die Gruppe A der UEFA Futsal EURO 2012 um Gastgeber Kroatien trägt seine Spiele in der Spaladium Arena aus. Außerdem finden dort die drei Spiele der Gruppe C sowie zwei Viertelfinalpartien statt.

• Split, ursprünglich eine griechische Siedlung, liegt im Süden Kroatiens an der östlichen Adriaküste, und ist mit knapp 500 000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. Die Stadt hat eine große Sporttradition und richtete 1990 die Leichtathletik-Europameisterschaften aus, zudem wurde hier Tennisspieler Goran Ivanišević geboren.

• Im Futsal ist MNK Split die treibende Kraft des Landes, der Klub sicherte sich in der Saison 2010/11 den siebten Titel seit 1996/97. In der Saison 2001/02 erreichten sie sogar das Halbfinale des UEFA-Futsal-Pokals, der wohl größte Erfolg eines kroatischen Teams in dieser Sportart.

Letzte Aktualisierung: 15.11.11 10.45MEZ

https://de.uefa.com/futsaleuro/season=2012/finals/venueguide/index.html#spaladium+arena+split