Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Endspielteilnahme erfreut Skorovich, Kroatien bilanziert

Veröffentlicht: Freitag, 10. Februar 2012, 10.44MEZ
Sergei Skorovich war nach Russlands 4:2 im Halbfinale gegen Kroatien froh "nicht schön gespielt aber gewonnen" zu haben, während der Gastgeber immer noch stolz auf seine Turnierleistung ist.
von Wayne Harrison, Dmitri Slotin & Elvir Islamović
aus Arena Zagreb
Endspielteilnahme erfreut Skorovich, Kroatien bilanziert
Die Russen freuen sich über die Endspielqualifikation ©Action Images
 

Fotos

Veröffentlicht: Freitag, 10. Februar 2012, 10.44MEZ

Endspielteilnahme erfreut Skorovich, Kroatien bilanziert

Sergei Skorovich war nach Russlands 4:2 im Halbfinale gegen Kroatien froh "nicht schön gespielt aber gewonnen" zu haben, während der Gastgeber immer noch stolz auf seine Turnierleistung ist.

Sergei Skorovich, Trainer Russland
Ich bin glücklich, denn wir haben uns gewissenhaft auf dieses Turnier vorbereitet und nun stehen wir im Endspiel. Wir werden jetzt nicht nachlassen und im nächsten Spiel unser Bestes geben. Wir hatten Glück, in der ersten Minute getroffen zu haben - das ist in solch einem Spiel sehr wichtig.

Das Spiel war sehr schwierig. Kroatien hat ein paar Mal in der Schlussphase den Pfosten getroffen und hätte noch ein Tor machen können. Ein Trainer freut sich immer, wenn seine Mannschaft im Finale steht. Es ist besser, nicht schön zu spielen und zu gewinnen. Konstantin Maevski ist nicht mehr so jung, er war etwas müde. Wir wussten, dass wir ihn in einem möglichen Finale brauchen würden, also haben wir entschieden, ihn pausieren zu lassen.

Was Gustavo betrifft: Er hat gegen Italien [beim 2:2 in der Gruppe] gut gespielt. Wir haben zwei starke Torhüter, daher ist es manchmal eine schwierige Entscheidung.

Ildar Nugumanov, Stürmer Russland
Am Anfang wollten wir nicht nur ein schnelles Tor, sondern sie auch komplett an die Wand spielen, um die Fans verstummen zu lassen. Das ist uns gelungen, also ist unser Plan richtig gut aufgegangen.

Mato Stanković, Trainer Kroatien
Die zwei frühen Gegentore waren der Schlüssel für unsere Niederlage. Wir sind stolz, dass so viele Leute uns sehen wollten. Russland ist eine sehr gute Mannschaft und ich muss das sagen, obwohl sie besser sind, haben meine Spieler sehr gut gespielt. Wir hatten in den entscheidenden Momenten auch Pech.

Ich bin stolz auf alle unsere Spiele, nicht nur dieses. Die ersten fünf Minuten waren nicht gut, aber andere Teile des Spiels waren es. Die Fans mögen uns nach dem, was wir erreicht haben - es ist egal, wie das Spiel am Samstag [gegen Italien] ausgehen wird.

Dario Marinović, Doppeltorschütze Kroatien

Am Anfang des Spiels sah es fast ein wenig so aus, als ob wir Angst hätten. Sie sind eine Spitzenmannschaft und wissen, wie man jeden Fehler bestraft. Wir lagen 0:4 hinten und hatten da Angst, was zwischen diesem Punkt und dem Spielende noch passieren würde. Wir kamen dann zurück ins Spiel und waren ein würdiger Gegner. In der Endphase des Spiels sah es nicht so schlecht aus. Am Ende können wir und unsere Fans zufrieden sein. Wir haben in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass wir mit starken Russen mithalten können.

Mein Rücken hat den ganzen Tag wehgetan. Die Physiotherapeuten haben alles getan, um mich für das Spiel fit zu kriegen und ich danke ihnen für ihre Hilfe. Ich habe ein paar Spritzen gekriegt. Nach dem Spiel hat es auch wehgetan, aber ich wollte unbedingt spielen. Ich denke nicht, dass ich die Fans enttäuscht habe.

Ein Trainer freut sich immer, wenn seine Mannschaft im Finale steht. Es ist besser, nicht schön zu spielen und zu gewinnen.
Sergei Skorovich, Trainer Russland
Die Fans mögen uns nach dem, was wir erreicht haben - es ist egal, wie das Spiel am Samstag [gegen Italien] ausgehen wird.
Mato Stanković, Trainer Kroatien
Wir haben in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass wir mit starken Russen mithalten können.
Dario Marinović, Doppeltorschütze Kroatien

Jakov Grcić, Verteidiger Kroatien
Unser schlechter Start war entscheidend. Als wir 0:4 hinten lagen war es nicht einfach - wir dachten, sie würden uns abschießen. In der zweiten Halbzeit haben wir aber etwas rausgeholt und waren in Teilen des Spiels gleichwertig wie Russland. Es war eine fantastische Atmosphäre und ist schon ein ganz besonderes Gefühl, wenn man hört, dass man von 15 000 Fans angefeuert wird.

Wir haben es spät im Spiel noch einmal versucht, wir haben zwei Tore gemacht, aber wir hatten Pech, dass uns das dritte nicht gelang. Wären wir bis auf ein Tor an sie herangekommen, wäre es noch einmal interessant geworden. Trotz dieser Niederlage haben wir große Erfolge gefeiert. Das ist für den Futsal in Kroatien unglaublich.

Letzte Aktualisierung: 10.02.12 11.19MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Trainerprofile
Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/futsaleuro/news/newsid=1750376.html#endspielteilnahme+erfreut+skorovich+kroatien+bilanziert

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA und die Trophäe sowie das Logo der UEFA-Futsal-Europameisterschaft sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.