Die offizielle Website des europäischen Fußballs

2014: Gabriel Lima

Als es darauf ankam, war Italiens Kapitän Gabriel Lima zur Stelle und bescherte seinem Land den ersten Triumph bei der UEFA Futsal EURO nach elf Jahren.
von Paul Saffer
2014: Gabriel Lima
Gabriel Lima ©Sportsfile

2014: Gabriel Lima

Als es darauf ankam, war Italiens Kapitän Gabriel Lima zur Stelle und bescherte seinem Land den ersten Triumph bei der UEFA Futsal EURO nach elf Jahren.

Die UEFA Futsal EURO 2014 begann für Italien oder seinen Kapitän Gabriel Lima alles andere als gut. Aber er ließ sich von Italiens Fußballern im Jahr 1982 inspirieren, was dazu führte, dass er am Ende den Pokal in die Luft stemmen durfte.

Als das Turnier in Antwerpen begann, wollte Spanien seinen fünften Titel in Folge einfahren, nachdem Italien zuletzt 2003 auf eigenem Boden triumphiert hatte. Nach einer 2:3-Auftaktpleite gegen Außenseiter Slowenien sah es jedoch nicht so aus, als würden die Azzurri erneut gewinnen können, doch elf Tage später krönten sie sich zum Champion.

Dank eines dramatischen 7:6-Erfolgs von Aserbaidschan gegen Slowenien im zweiten Spiel der Gruppe C konnten die Italiener wieder aus eigener Kraft den Gruppensieg einfahren, was sie dann auch taten. Gegen Aserbaidschan gab es einen 7:0-Kantersieg, womit man zudem im Viertelfinale Spanien aus dem Weg ging.

Doch die Kroaten, die gegen Spanien 3:3 gespielt hatten, waren im Viertelfinale kein leichter Gegner, und obwohl er gegen Aserbaidschan zu den Torschützen gezählt hatte, war Lima von seiner Topform noch ein wenig entfernt. Das sollte sich gegen Kroatien dann ändern, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive wusste der Kapitän zu überzeugen und führte sein Team zu einem 2:1-Sieg.

Der 26-Jährige, der das Kapitänsamt 2012 von Marcio Forte übernommen hatte, blühte jetzt richtig auf. Beim 4:3-Erfolg im Halbfinale war Lima gleich zweimal erfolgreich. Im Endspiel ging es dann gegen die Russen, die im zweiten Halbfinale Spanien ausgeschaltet hatten, und auch im Finale gelang Lima der Führungstreffer, zudem legte er beim 3:1-Erfolg den Treffer von Murilo auf.

"Ich habe mich im Laufe des Turniers verbessert", erklärte Lima gegenüber UEFA.com. "Ich hatte verstanden, dass ich meine Teamkollegen besser unterstützen musste, was ich dann auch getan habe."

Was das Team anbetrifft, fügte er hinzu: "Das ist die Geschichte des italienischen Fußballs. Denken Sie nur an die FIFA-Weltmeisterschaft 1982, als Italien mit drei Unentschieden ins Turnier startete und dann am Ende Weltmeister wurde. Wenn wir mit dem richtigen Kampfgeist und Herzen spielen, dann können wir jedes Ziel erreichen."

Letzte Aktualisierung: 23.09.14 15.50MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile

http://de.uefa.com/futsaleuro/history/season=2014/goldenplayer/index.html#2014+gabriel+lima