Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Süße Rache für Spanien

Nachdem die Russen 1999 die UEFA-Futsal-Europameisterschaft in Spanien gewinnen konnten, drehten die Spanier den Spieß zwei Jahre später in Moskau um.
Süße Rache für Spanien
Spain 2001 ©UEFA.com
 

Süße Rache für Spanien

Nachdem die Russen 1999 die UEFA-Futsal-Europameisterschaft in Spanien gewinnen konnten, drehten die Spanier den Spieß zwei Jahre später in Moskau um.

Nachdem die Russen 1999 die UEFA-Futsal-Europameisterschaft in Spanien gewinnen konnten, drehten die Spanier den Spieß zwei Jahre später in Moskau um. Im Endspiel gab es nach Verlängerung einen 2:1-Erfolg der Spanier gegen die Ukraine, die Tore erzielten Alberto Riquer und Javi Sánchez für die Spanier, nachdem Georgiy Melnikov die Ukraine in Führung gebracht hatte.

Die Gastgeber, die im Halbfinale gegen Spanien den Kürzeren gezogen hatten, trösteten sich im Spiel um Platz drei mit einem 2:1-Sieg gegen Italien.

Zum zweiten Mal in Folge stürmten die Spanier ohne Punktverlust durch die Gruppenphase. Dahinter belegten die Ukraine, Kroatien und Polen die nächsten Plätze. In der Gruppe B schafften Italien und Russland den Sprung in die Vorschlussrunde auf Kosten der Tschechischen Republik und der Niederlande.

Doch die Gruppe A erwies sich im Halbfinale als stärker, die Ukraine setzte sich gegen Italien nach Elfmeterschießen durch, nachdem es nach regulärer Spielzeit 3:3 geheißen hatte. Spanien revanchierte sich mit einem 2:1-Sieg gegen Russland für die Endspielniederlage vor zwei Jahren.

Perfekt war die endgültige Wiedergutmachung dann allerdings erst nach dem Finalsieg gegen die Ukraine.

http://de.uefa.com/futsaleuro/history/season=2001/index.html#suße+rache+spanien