Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Russlands große Stunde

Russlands große Stunde
Old UEFA European Futsal Championship trophy ©UEFA.com
 

Russlands große Stunde

Durch einen von Konstantin Eremenko verwandelten Strafstoß holte sich Russland im Endspiel gegen Spanien nach Elfmeterschießen seinen ersten Titel in einem UEFA-Wettbewerb. Zur Halbzeit stand es zwischen den Russen und den Gastgebern im Endspiel der UEFA-Futsal-Europameisterschaft noch 1:1, ehe im zweiten Durchgang innerhalb von nur 88 Sekunden vier Tore zum 3:3-Endstand fielen.

Im Elfmeterschießen parierte Russlands Torhüter Oleg Denissov zwei Versuche der Spanier, während seine Teamkollegen alle vier Strafstöße verwandelten und so den Titel holten.

Das Turnier wurde im andalusischen Granada ausgetragen und die Gastgeber stürmten ungefährdet ins Halbfinale. In der Gruppe A hatten die Niederlande, Kroatien und Jugoslawien nicht viel zu bestellen. Die Niederländer holten sich durch ein 8:3 gegen Kroatien den zweiten Platz und trafen damit im Halbfinale auf die Russen.

Die hatten sich in Gruppe B gegen Italien, Portugal und Belgien durchgesetzt. Im Halbfinale triumphierten dann die Spanier mit 3:1 gegen Italien, Russland setzte sich in einer faszinierenden Partie gegen die Niederlande mit 9:6 durch.

Im Endspiel wurde es dann richtig dramatisch, ehe die Russen zum Entsetzen der heimischen Zuschauer den Pokal in die Höhe stemmen durften.

http://de.uefa.com/futsaleuro/history/season=1999/index.html#russlands+große+stunde