Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Die Trophäe

Die besten Mannschaften Europas kämpfen auch in diesem Jahr um den UEFA-Futsal-Pokal, der 7,5 Kilogramm wiegt und aus Metall und Plexiglas besteht.
Die Trophäe
Der UEFA-Futsal-Pokal ©UEFA.com
 

Der Weg ins Finale

Der UEFA-Futsal-Pokal besteht aus drei Gruppenphasen und einer Endrunde mit vier Teams.

Vorrunde
Je nach Anzahl der Teilnehmer müssen die in der Rangliste weiter hinten eingestuften Mannschaften zu Beginn der Saison in Mini-Turnieren zu je drei oder vier Teams antreten. Jedes Mini-Turnier wird von einem der teilnehmenden Klubs ausgerichtet. Alle Teams pro Gruppe müssen gegeneinander antreten, nur der Gruppensieger kommt eine Runde weiter.

Hauptrunde
Die Gewinner der Vorrunde stoßen zu den anderen Teams - mit Ausnahme der vier in der Rangliste bestplatzierten Teams -, die in der ersten Runde noch ein Freilos hatten. Jetzt gibt es sechs Mini-Turniere zu je vier Mannschaften, die beiden besten einer jeden Gruppe kommen eine Runde weiter.

Eliterunde
Die zwölf Mannschaften aus der Hauptrunde stoßen zu den vier topgesetzten Teams. Jetzt gibt es vier Gruppen zu je vier Teams. Die Sieger dieser vier Mini-Turniere, die im späten Herbst ausgetragen werden, erreichen die Endrunde.

Endrunde
Die Endrunde wird Ende April ausgetragen und von einem der vier Teilnehmer ausgerichtet. Das Turnier wird im K.-o.-System mit Halbfinale gespielt, zwei Tage später folgen das Endspiel und das Spiel um den dritten Platz. Sollte es dort nach 40 Minuten unentschieden stehen, gibt es sofort ein Sechsmeterschießen, in allen anderen Spielen gibt es zuvor eine zehnminütige Verlängerung.

Weitere Details, unter anderem über die Kriterien, die über die Reihenfolge der punktgleichen Mannschaften entscheiden, finden Sie in den offiziellen Regularien des Wettbewerbs.

Die Trophäe

Die besten Mannschaften Europas kämpfen auch in diesem Jahr um den UEFA-Futsal-Pokal, der 7,5 Kilogramm wiegt und aus Metall und Plexiglas besteht.

Gewicht: 15 kg
Höhe: 70 cm
Design: Blue Infinity, Genf
Material: Metall und Plexiglas

Der obere Teil des Pokals spiegelt mit dem Ball aus Plexiglas die Dynamik und Harmonie von Futsal wieder, während das Logo des Wettbewerbs in ihm reflektiert wird. Der Metallring drum herum sowie der Grundpfeiler verleihen der Trophäe den letzten Schliff. Der Glanz lässt den Pott edel strahlen.

Der Sieger darf den Pokal ein Jahr lang behalten. Die UEFA ist dafür verantwortlich, dass die Namen der Sieger einzugraviert werden. Der Titelverteidiger muss die Trophäe zwei Monate vor Beginn des nächsten Finals zurückbringen.

Als Erinnerung dürfen die Sieger verkleinerte Duplikate des Pokals behalten. Klubs dürfen auch Kopien der Trophäe machen, solange diese klar als Replikate gekennzeichnet werden. Sollte ein Verein den Pokal dreimal in Folge oder fünfmal insgesamt holen, darf er ihn behalten.

https://de.uefa.com/futsalcup/season=2017/finals/trophy/index.html#die+trophae