Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Bayerns Douglas Costa über Futsal

Veröffentlicht: Donnerstag, 21. April 2016, 17.10MEZ
Bayern-Star Douglas Costa ist ein erklärter Futsal-Fan: "Was ich dabei gelernt habe? Immer schnell zu spielen! Das versuche ich, auf dem Feld umzusetzen."
Bayerns Douglas Costa über Futsal
Douglas Costa hat bei Bayern eine grandiose Entwicklung genommen ©AFP/Getty Images

Fotos

  • 2015/16 UEFA Futsal Cup elite round draw
  • 2015/16 UEFA Futsal Cup elite round draw
  • 2015/16 UEFA Futsal Cup elite round draw
  • Kairat celebrate
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 21. April 2016, 17.10MEZ

Bayerns Douglas Costa über Futsal

Bayern-Star Douglas Costa ist ein erklärter Futsal-Fan: "Was ich dabei gelernt habe? Immer schnell zu spielen! Das versuche ich, auf dem Feld umzusetzen."

Douglas Costa hat durch seine herausragenden Leistungen sowohl in der Bundesliga als auch in der UEFA Champion League bereits in seiner ersten Saison beim FC Bayern München sehr viele neue Fans gewonnen.

Ohne seine prägenden Erfahrungen im Futsal wäre der brillante Flügelflitzer aus Brasilien wohl nicht zu dem Spieler geworden, der er heute ist. Ebenso wie ehemalige Stars wie Pelé, Socrates und Zico lobt auch Douglas Costa den positiven Einfluss der "Futebol de Salão" (erste offizielle Futsal-Liga in Brasilien).

"Ich habe mit zehn Jahren mit dem Futsal angefangen und mit 15 wieder aufgehört, aber es hat mir in meiner Entwicklung wirklich sehr geholfen. Vor allem habe ich gelernt, wie man sich unter hohem Zeitdruck auf engstem Raum gegen einen Gegenspieler durchsetzt", so Costa.

Futsal entstand ursprünglich in Uruguay, doch schnell machte sich Brasilien diesen Sport zu eigen.

"Spieler wie Ronaldinho und Neymar haben ihre Laufbahn auch beim Futsal begonnen. Denílson mochte diesen Sport ebenfalls sehr gerne und hat versucht, einiges davon auf dem Fußballplatz zu übernehmen. Was ich vom Futsal gelernt habe? Immer schnell zu spielen! Das versuche ich, auf dem Feld umzusetzen. Wie man sich beim Futsal bewegen muss, beeindruckt mich sehr", so der 25-jährige Costa.

Im Oktober 2008 gab Douglas Costa sein Profidebüt bei Grêmio Porto Alegre, bevor 2010 der Wechsel in die Ukraine zu Shakhtar Donetsk folgte, wo er im direkten Anschluss das Triple holte (Meisterschaft, Pokal und Supercup). Durch seine herausragenden Leistungen fiel Costa auch international auf und Bayern holte den Brasilianer für rund 30 Millionen Euro an die Isar.

Nun spielt Douglas Costa mit den besten der Besten zusammen und zählt Spieler wie Manuel Neuer, Xavi Hernández, Neymar und Robert Lewandowski zu seinen persönlichen Favoriten im modernen Fußball. Wie wertvoll die Ausbildung im Futsal war, schätzt er noch heute.

"Ich glaube, dass alle Kinder Futsal mögen. Man muss richtig zügig Entscheidungen treffen und sich in schwierigen Situationen auf dem Feld schnell bewegen. Ich finde diesen Sport richtig klasse!"

Letzte Aktualisierung: 21.04.16 11.41MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/futsalcup/news/newsid=2354959.html#bayerns+douglas+costa+uber+futsal