Schweiz: Eitel Sonnenschein nach 2:0-Sieg

Nach dem 2:0-Erfolg auf den Färöer-Inseln, dem sechsten Sieg im sechsten Spiel, herrscht bei der Schweiz eitel Sonnenschein. "Die Mannschaft hat den Willen gezeigt, unbedingt gewinnen zu wollen", sagte Trainer Vladimir Petković.

Vladimir Petković, Trainer Schweiz
Es war das Spiel, was ich erwartet hatte, wir haben souverän gespielt. Der Platz war nicht so einfach, es war ein bisschen schwer, steile Pässe zu spielen. Die Mannschaft hat den Willen gezeigt, unbedingt gewinnen zu wollen, und ist hungrig geblieben, das ist das Wichtigste. Ich bin auf die Mannschaft stolz. Wir haben viele kleine Schritte gemacht. Es gibt noch viel zu tun, damit wir es am Ende selbst entscheiden.

Granit Xhaka, Schweizer Torschütze zum 1:0
Es war ein schweres Spiel, die Färöer waren sehr kompakt und sind defensiv gestanden. Wir mussten geduldig sein, haben das Spiel aber dann in die Hand genommen. Wir sind inzwischen erfahrener, spielen geduldiger, leisten uns weniger Fehlpässe und haben eine gute Einstellung in der Mannschaft – das ist sehr wichtig.

Xherdan Shaqiri, Schweizer Torschütze zum 2:0
Ich versuche immer, meine Leistung zu bringen. Das Tor hat der Mannschaft geholfen. Wir sind auf dem besten Weg Richtung Russland. Wir mussten Geduld haben, im Endeffekt haben wir 2:0 gewonnen, alles ist perfekt.

Manuel Akanji, Schweizer Debütant
Es war ein absolutes Highlight für mich. Dass ich von Anfang an gespielt habe, hat mich umso mehr gefreut. So konnte ich zeigen, was ich kann.