Alles Wissenswerte zu den WM-Play-offs

Dänemark hat sich mit einem Kontersieg gegen Irland das letzte europäische Ticket für die FIFA-WM gesichert. Zuvor hatten sich auch Schweden, die Schweiz und Kroatien qualifiziert.

©AFP/Getty Images

Die Play-offs der European Qualifiers zur FIFA-WM 2018 sind abgeschlossen: Alles Wissenswerte gibt es hier auf einen Blick.

Wann finden die Spiele statt?

Schweiz - Nordirland 0:0 (Gesamt 1:0)
Griechenland - Kroatien 0:0 (Gesamt 1:4)
Italien - Schweden (Gesamt 0:1)
Republik Irland - Dänemark (Gesamt 1:5)

Wie haben die Teams die Play-offs erreicht?

Die Zweitplatzierten der acht Gruppen mit der besten Bilanz gegen den jeweiligen Ersten, Dritten, Vierten und Fünften der eigenen Gruppe sind dabei. (Die Slowakei war insgesamt Neunter und verpasste somit die Play-offs).

European Qualifiers: Der Weg nach Russland
European Qualifiers: Der Weg nach Russland

Wo werden die European Qualifiers übertragen?

Hier gibt es eine Liste mit allen Sendern, die die European Qualifiers übertragen. Auf UEFA.com gibt es ab 24:00 Uhr des Folgetags die Highlights von jedem Spiel zu sehen: Im Moment stehen alle Tore von jedem Qualifikationsspiel zur Verfügung.

Wo gibt es mehr Informationen zu den einzelnen Partien?

Hier sind alle Spiele einzeln im Profil zu finden; auch die Play-off-Bilanz von jedem Team ist dabei. Die Republik Irland steht zum achten Mal in den Play-offs - das ist Rekord. Kroatien hingegen ist die einzige Mannschaft, die sich vier Mal durch die zwei Spiele für eine Endrunde qualifizieren konnte. Nordirland war zum ersten Mal in den Play-offs dabei.

Wer ist bereits qualifiziert?

Neben Russland haben sich die neun Gruppensieger der Qualifikation für die WM qualifiziert . Auch die Schweiz stieß dank des Play-off-Sieges gegen Nordirland dazu, zudem konnte Schweden mit einem Erfolg über Italien das WM-Ticket buchen.

Europäische Qualifikanten (UEFA): Belgien, Dänemark*, Deutschland (Titelverteidiger), England, Frankreich, Island, Kroatien*, Polen, Portugal, Russland (Gastgeber), Schweden*, Serbien, Spanien, Schweiz*

*via Play-offs qualifiziert

Highlights: Portugal gewinnt gegen die Schweiz
Highlights: Portugal gewinnt gegen die Schweiz

Nicht europäische Qualifikanten: Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, Ägypten, Iran, Japan, Mexiko, Marokko, Nigeria, Panama, Saudi-Arabien, Südkorea, Uruguay, Marokko, Senegal, Tunesien

Interkontinentale Play-offs: Honduras - Australien (0:0, Rückspiel am Mittwoch), Neuseeland - Peru (0:0, Rückspiel am Donnerstag)

Was passiert nach den Play-offs?

Alle wichtigen Termine auf einen Blick:

Auslosung der Endrunde (Staatlicher Kremlpalast, Moskau): 1. Dezember – die vier Lostöpfe werden durch die FIFA-Weltrangliste im Oktober bestimmt. Russland wird die erste Position in Gruppe A einnehmen, während Titelverteidiger Deutschland, Europameister Portugal, Belgien, Frankreich und Spanien in Lostopf 1 zu finden sein werden. Nicht mehr als zwei Teams aus der UEFA oder mehr als eines aus einer anderen Konföderation können in der gleichen Gruppe sein.

Endrunde (Russland): 14. Juni bis 15. Juli – mehr Informationen sind auf der offiziellen FIFA-Webseite zu finden.