WM-Quali am Freitag: Deutschland ungeschlagen, Lewandowski in Form

Die European Qualifiers: Die Tschechische Republik rüstet sich für das Duell mit dem Weltmeister, Polen will Anschluss an die Qualifikationsränge für die FIFA-WM halten.

Die Tschechen empfangen den Weltmeister
Die Tschechen empfangen den Weltmeister ©Getty Images

Gewaltige Aufgabe für die Tschechische Republik
"Selbst unsere beste Leistung könnte zu wenig sein", sagt der tschechische Mittelfeldspieler Bořek Dočkal vor dem Spiel gegen Deutschland. Der Weltmeister hat bisher alle Spiele in der Gruppe C gewonnen und könnte bereits im Laufe der nächsten Woche das Ticket für Russland lösen. Die Tschechen liegen vier Punkte hinter dem Zweitplatzierten Nordirland, gegen die sie am Montag spielen. Sollten sie gegen Deutschland verlieren, zählt nur ein Sieg in Belfast. Trainer Karel Jarolím wird Umstellungen in der Innenverteidigung vornehmen müssen, da Kapitän Tomáš Sivok und Jakub Brabec fehlen.
Tschechische Republik - Deutschland

Weitere Spiele in der Gruppe C
San Marino - Nordirland
Norwegen - Aserbaidschan

Robert Lewandowskis Dreierpack gegen Dänemark
Robert Lewandowskis Dreierpack gegen Dänemark

Lewandowski ist bereit für Dänemark
Mit einem Sieg würde Polen der Qualifikation einen großen Schritt näher kommen, aber auch Dänemark versucht seine Hoffnungen am Leben zu erhalten. Stürmer Nicklas Bendtner kehrt aufgrund einer Verletzung von Yussuf Poulsen ins Aufgebot von Trainer Åge Hareide zurück. Der Defensive Dänemarks steht eine harte Aufgabe bevor, da mit Robert Lewandowski einer der Top-Stürmer der Qualifikation in den Reihen der Polen steht. Er erzielte bei den letzten beiden Aufeinandertreffen der Mannschaften jeweils einen Hattrick.
Dänemark - Polen

Weitere Spiele in der Gruppe E
Kasachstan - Montenegro (18:00)
Rumänien - Armenien

Marek Hamšík mit seinem Geburtstagsgeschenk
Marek Hamšík mit seinem Geburtstagsgeschenk©SITA

Die Slowakei will den Fluch gegen Slowenien beenden
Die Slowakei liegt nur noch zwei Punkte hinter dem Gruppenersten England, liegt aber auch nur einen Zähler vor den Slowenen, gegen die sie die letzten drei Qualifikationsspiele verloren haben und seit fünf Spielen sieglos sind. "Es ist Zeit, das zu ändern - vor allem wenn wir noch eine Chance auf die Qualifikation haben wollen", sagte der slowakische Trainer Ján Kozák vor der ausverkauften Partie am Freitag in Trnava.

Die Slowakei startete mit Niederlagen gegen England und Slowenien, konnte sich aber durch vier Siege in Folge zurückkämpfen. Aber es fehlen die gesperrten Verteidiger Martin Škrtel und Ján Ďurica sowie der verletzte Torhüter Matúš Kozáčik. Marek Hamšík, seit Ende Juli 30 Jahre alt, wurde mit einer 3m x 2.5m Postkartencollage empfangen, die aus Bildern und Glückwünschen der Fans kreiert wurde.
Slowakei - Slowenien

Weitere Spiele in der Gruppe F
Malta - England
Litauen - Schottland

Spielbeginn ist jeweils um 20:45 Uhr MEZ, falls nicht anders erwähnt.