Lucescu neuer türkischer Nationaltrainer

Mircea Lucescu ist neuer türkischer Nationaltrainer und somit Nachfolger von Fatih Terim, der letzte Woche entlassen worden war; der erfahrene Rumäne hat einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschrieben.

Mircea Lucescu ist neuer türkischer Nationaltrainer
Mircea Lucescu ist neuer türkischer Nationaltrainer ©Getty Images

Mircea Lucescu ist neuer türkischer Nationaltrainer und somit Nachfolger von Fatih Terim, der letzte Woche entlassen worden war.

Der erfahrene Rumäne hat einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschrieben, mit der Option auf ein weiteres Jahr. "Wir sind stolz darauf, mit einem Trainer zusammenzuarbeiten, der in seiner Karriere 35 Trophäen gewonnen hat", sagte Yıldırım Demirören, der Präsident des Türkischen Fußballverbandes (TFF). "Ich habe mich am 31. Juli mit Lucescu in Verbindung gesetzt und er hat sofort zugesagt."

Der 72-Jährige ist in der Türkei bestens bekannt, schließlich gewann er sowohl mit Galatasaray als auch Beşiktaş die türkische Meisterschaft, ehe er zwölf Jahre lang Shakhtar Donetsk trainierte und u.a. acht Mal ukrainischer Meister sowie UEFA-Pokal-Sieger 2008/09 wurde. Zuletzt trainierte er in der vergangenen Saison Zenit in Russland.

"Ich habe in einem Zeitraum von vier Jahren gute Zeiten bei Galatasaray und Beşiktaş erlebt", erklärte Lucescu. "Der TFF hat mich in der Vergangenheit zweimal kontaktiert, und jetzt habe ich endlich zugesagt. Vielleicht hätte ich es schon vorher tun sollen."

Am 2. September wird Lucescu in den European Qualifiers zur FIFA-Weltmeisterschaft 2018 in der Ukraine erstmals an der Seitenlinie stehen, ehe seine Mannschaft drei Tage später Kroatien empfängt. Die Türkei ist momentan Dritter in Gruppe I, punktgleich mit der Ukraine, aber zwei Zähler hinter Kroatien und Island.

Oben