Schweden überrumpelt Frankreich, Ungarn verliert in Andorra

Während Frankreich in letzter Minute in Schweden verlor, traf Cristiano Ronaldo zweimal für Europameister Portugal und gewann Andorra sensationell gegen Ungarn.

©Getty Images


Gruppe A
Schweden - Frankreich 2:1
Schweden holte einen Rückstand auf und fügte Frankreich, Tabellenführer in der Gruppe A, die erste Niederlage in der Qualifikation zu. Ola Toivonen versenkte in den letzten Sekunden einen verunglückten Ball von Torhüter Hugo Lloris direkt von der Mittellinie. Acht Minuten vor der Halbzeit hatte Olivier Giroud die Franzosen mit einem Traumtor vom Sechzehnereck in Führung gebracht. Jimmy Durmaz konnte noch vor der Halbzeit ausgleichen und ebnete den Weg für das grandiose Finish – beide Teams stehen jetzt bei 13 Punkten.

Niederlande - Luxemburg 5:0
Die Niederländer rückten auf den dritten Platz vor. Drei Punkte Rückstand sind es noch auf die Spitze. Dick Advocaat startete seine dritte Amtszeit mit einem deutlichen Sieg gegen Luxemburg. Arjen Robben erzielte den ersten Treffer, bevor Wesley Sneijder in seinem 131. Spiel für die Nationalmannschaft (Rekord) seinen Abend krönte. Georgino Wijnaldum, Quincy Promes und Vincent Janssen (Elfmeter) markierten die übrigen Tore.

Belarus - Bulgarien 2:1
Belarus feierte seinen ersten Sieg in der laufenden Qualifikation. Mikhail Sivakov brachte die Hausherren nach 33 Minuten vom Elfmeterpunkt in Front, ehe Pavel Savitski zehn Minuten vor dem Ende erhöhen konnte. Georgi Kostadinov gelang in der Schlussphase in Borisov nur noch der Ehrentreffer.

Gruppe B
Färöer-Inseln - Schweiz 0:2
Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

Lettland - Portugal 0:3
Der Topscorer der Qualifikation, Cristiano Ronaldo, konnte gegen die Letten zwei Tore erzielen. Beim ersten Tor war er Nutznießer eines Pfostenkopfballes von José Fonte, beim zweiten Tor nickte er ebenfalls aus kurzer Distanz ein. André Silva setzte den Schlusspunkt. Portugal hat jetzt seine letzten fünf Spiele gewonnen und liegt weiter drei Punkte hinter der Schweiz.

Andorra - Ungarn 1:0
Andorra sorgte gegen den letztjährigen EURO-Teilnehmer Ungarn für eine faustdicke Überraschung. Marc Rebés erzielte nach 26 Minuten den entscheidenden Treffer und bescherte seinem Team den zweiten Sieg in 101 Qualifikationsspielen.

Gruppe H
Estland - Belgien 0:2
Belgien konnte die Führung in der Gruppe H auf vier Punkte ausbauen. Dries Mertens erzielte nach einem Fehler von Keeper Mihkel Aksalu das 1:0. In der 44. Minute wurde Estlands Artjom Dmitrijev des Feldes verwiesen. Nacer Chadli konnte in der 86. Minute den Endstand herstellen, nachdem Aksalu zuvor einige Chancen vereitelt hatte.

Bosnien und Herzegowina - Griechenland 0:0
Bosnien und Herzegowina und Griechenland sind nach einem torlosen Unentschieden in Zenica weiterhin einen Punkt voneinander getrennt. Beide Seiten kamen zu Chancen. Griechenland, das die letzten drei Qualifikationsspiele unentschieden spielte, hat jetzt 12 Punkte auf dem Konto und ist Zweiter hinter Belgien. Bosnien und Herzegowina konnte zum ersten Mal in dieser Qualifikation nicht zuhause gewinnen.

Gibraltar - Zypern 1:2
Nach Flanke von Jason Demetriou köpfte Pieros Sotiriou den späten Siegtreffer für Zypern und verwehrte Gibraltar einen ersten Qualifikationspunkt im 16. Spiel. Zypern war dank eines Eigentors von Roy Chipolina in Führung gegangen, ehe Anthony Hernandez der Ausgleich gelang.